Wie man einen Maulwurf fängt

Wie man einen Maulwurf fängt

Ein poetisches Plädoyer für das Leben im Einklang mit der Natur

Buch (Gebundene Ausgabe)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Wie man einen Maulwurf fängt

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Marc Hamer hat einen seltsamen Beruf: Er ist Maulwurfsfänger. Er liebt die Einsamkeit, die Tiere und Pflanzen. Als Jugendlicher hatte er mehrere Monate kein Zuhause und schlief unter freiem Himmel. Seitdem ist sein Leben untrennbar verbunden mit dem Werden und Sterben der wilden Natur. Später, als er sich ein Heim geschaffen hatte, fing er Maulwürfe - nur mit der Geduld und Langsamkeit, die ihn das Leben mit der Natur gelehrt hatte, konnte er die klugen Tiere überlisten. Doch je älter er wurde, desto weniger wollte Marc Hamer sie töten. Von einem Tag auf den anderen beschloss er, damit aufzuhören.
Poetisch und klug erzählt der Autor von seiner letzten Saison als Maulwurfsfänger. Behutsam zeichnet er ein Bild von einem Leben im Einklang mit der Umwelt, vom Entstehen und von der Vergänglichkeit, vom Töten und vom Glück.

»Das ganze Buch ergreift durch die Schlichtheit seiner poetischen Sprache - grandios!«
ekz Bibliotheksservice

Der Gärtner und ehemalige Maulwurffänger Marc Hamer wurde im Norden Englands geboren und lebte an verschiedenen Orten, bevor er vor dreißig Jahren nach Wales zog. Er war einige Zeit obdachlos und arbeitete dann bei der Bahn, bevor er Kunst in Manchester und Stoke-on-Trent studierte. Er hat in Gallerien, im Marketing, als Graphikdesigner und Herausgeber einer Zeitschrift gearbeitet sowie Kreatives Schreiben in einem Gefängnis unterrichtet, bevor er Gärtner wurde.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.04.2019

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21,1/13,4/2 cm

Gewicht

301 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.04.2019

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21,1/13,4/2 cm

Gewicht

301 g

Auflage

1

Originaltitel

How to Catch a Mole

Übersetzer

Jenny Merling

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95967-314-3

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Meditation aus Wales

Bewertung am 01.04.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich behaupte mal einfach, dass wohl die wenigsten Leute dieses Buch lesen werden, weil sie lernen wollen, wie man einen Maulwurf fängt. Es ist hingegen interessant den Gedankengängen des Autors zu folgen, die sich wie verzweigte Maulwurfsgänge durch Natur, Vergangenheit und Gegenwart winden. Seine Vergangenheit, etwa als er als junger Mann Landstreicher war, spielt eine Rolle. Immer wider wird in diese Zeit geblendet. Das ist schon sehr gut gemacht. Seine Einstellung zum Leben, zum Gärtnern und natürlich zum Maulwurffang sind von einer positiven, aber nicht weltfremden Grundstimmung geprägt. Tatsächlich gibt es viele Fakten über Maulwürfe, die Arten und ihre Fähigkeiten. Dann sind aber auch viele lyrische Stellen enthalten. “Ich habe dieses Jahr bis auf die Knochen abgenagt sein Fett für den Winter gelagert Die Gänse sind fortgezogen Wenn sie wiederkommen und abermals fortfliegen, bin ich noch immer hier Mein Gesicht faltiger und mein Rücken gebeugter.“ Marc Hamer arbeitet auch heraus, dass Maulwürfe immer wieder in der Literatur vorkommen. Sei es Der Wind in den Weiden oder Die Chroniken von Narnia. Das Buch bietet mehr als man erwarten sollte. Ich kann nur jedem empfehlen, es einfach zu genießen.

Meditation aus Wales

Bewertung am 01.04.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich behaupte mal einfach, dass wohl die wenigsten Leute dieses Buch lesen werden, weil sie lernen wollen, wie man einen Maulwurf fängt. Es ist hingegen interessant den Gedankengängen des Autors zu folgen, die sich wie verzweigte Maulwurfsgänge durch Natur, Vergangenheit und Gegenwart winden. Seine Vergangenheit, etwa als er als junger Mann Landstreicher war, spielt eine Rolle. Immer wider wird in diese Zeit geblendet. Das ist schon sehr gut gemacht. Seine Einstellung zum Leben, zum Gärtnern und natürlich zum Maulwurffang sind von einer positiven, aber nicht weltfremden Grundstimmung geprägt. Tatsächlich gibt es viele Fakten über Maulwürfe, die Arten und ihre Fähigkeiten. Dann sind aber auch viele lyrische Stellen enthalten. “Ich habe dieses Jahr bis auf die Knochen abgenagt sein Fett für den Winter gelagert Die Gänse sind fortgezogen Wenn sie wiederkommen und abermals fortfliegen, bin ich noch immer hier Mein Gesicht faltiger und mein Rücken gebeugter.“ Marc Hamer arbeitet auch heraus, dass Maulwürfe immer wieder in der Literatur vorkommen. Sei es Der Wind in den Weiden oder Die Chroniken von Narnia. Das Buch bietet mehr als man erwarten sollte. Ich kann nur jedem empfehlen, es einfach zu genießen.

Unsere Kund*innen meinen

Wie man einen Maulwurf fängt

von Marc Hamer

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

5/5

Annäherung an einen besonderen Gesellen...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich mag Maulwürfe schon seit meinen Kinder(buch)tagen (s."Der Wind in den Weiden"), muss allerdings einräumen, dass sie so freundlich sind und unseren Garten weitestgehend in Ruhe lassen... :-) Marc Hamer ist Gärtner und hat mit diesen quasi geerdeten Betrachtungen über sein langes Leben, das er beileibe nicht nur dem Maulwursfang gewidmet hatte, ein wunderbares, eingängig zu lesendes Bekenntnis zur Natur und ihren Lebewesen geschaffen. Mit Rückblicken in seine Jugend, Erlebnissen mit Maulwürfen, Gartenbesitzern und seinen poetisch-philosophischen Betrachtungen über das Leben im Alter und im Allgemeinen gibt er Denkanstöße und lässt den Leser sozusagen "runterkommen". Ich wünsche diesem Buch viele Leser !
5/5

Annäherung an einen besonderen Gesellen...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich mag Maulwürfe schon seit meinen Kinder(buch)tagen (s."Der Wind in den Weiden"), muss allerdings einräumen, dass sie so freundlich sind und unseren Garten weitestgehend in Ruhe lassen... :-) Marc Hamer ist Gärtner und hat mit diesen quasi geerdeten Betrachtungen über sein langes Leben, das er beileibe nicht nur dem Maulwursfang gewidmet hatte, ein wunderbares, eingängig zu lesendes Bekenntnis zur Natur und ihren Lebewesen geschaffen. Mit Rückblicken in seine Jugend, Erlebnissen mit Maulwürfen, Gartenbesitzern und seinen poetisch-philosophischen Betrachtungen über das Leben im Alter und im Allgemeinen gibt er Denkanstöße und lässt den Leser sozusagen "runterkommen". Ich wünsche diesem Buch viele Leser !

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Wie man einen Maulwurf fängt

von Marc Hamer

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wie man einen Maulwurf fängt