Fire - Kriegerin der Asharni
Fire & Strike Band 1

Fire - Kriegerin der Asharni

50% sparen 1,99 € 3,99 € * inkl. gesetzl. MwSt. *befristete Preissenkung des Verlages.

Sofort per Download lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

eBook verschenken
  • Sie können dieses eBook verschenken Mehr erfahren

    Sie können dieses eBook jetzt auch per E-Mail verschenken: Geschenkoption anklicken, Empfänger auswählen, Grußtext formulieren - und ganz einfach bestellen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Downloads/eBooks verschenken.

Beschreibung

Die achtzehnjährige Fire ist endlich an ihrem Ziel angekommen und wird zur Kriegerin des Stammes der Asharni gekürt. Seitdem sie vor Jahren ihren Vater, den ehemaligen Kriegsführer des Asharni-Stammes, verloren hat, hatte sie nur dieses eine Ziel: ihr früheres Leben hinter sich zu lassen. Doch bereits nach der ersten Mission mit ihrem Team muss sie feststellen, wie schwer es ist, den Aufgaben einer Kriegerin gewachsen zu sein. Als dann auch noch Gefühle ins Spiel kommen und die Vergangenheit droht, sie einzuholen, wird Fire vor schwere Herausforderungen gestellt. Wird sie daran zerbrechen oder schafft sie es, sich daraus zu befreien?

Jessica Stephens ist das Pseudonym einer jungen deutschen Autorin, welche in Osthessen lebt. Bereits seit ihrer Kindheit liebt sie Bücher und Gedichte. Als sie dann, während des Deutschunterrichts, spontan ein Gedicht über selbigen verfasste, war klar, dass es nicht nur beim Lesen von Büchern bleiben sollte. So schreibt sie immer weiter und ist sich sicher, dass noch viele weitere, zauberhafte Werke entstehen werden.

Details

  • Format

    ePUB

  • Kopierschutz

    Nein

  • Family Sharing

    Ja

  • Text-to-Speech

    Ja

  • Altersempfehlung

    ab 16 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    02.11.2018

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

  • Altersempfehlung

    ab 16 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    02.11.2018

  • Verlag Via tolino media
  • Seitenzahl

    180 (Printausgabe)

  • Dateigröße

    400 KB

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783739428604

Weitere Bände von Fire & Strike

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

9 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Romantasy wie man es liebt

Tiffig_book.whispers aus Gera am 24.02.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Fire – Kriegerin der Asharni von Jessica Stephens KLAPPENTEXT - Die achtzehnjährige Fire ist endlich an ihrem Ziel angekommen und wird zur Kriegerin des Stammes der Asharni gekürt. Seitdem sie vor Jahren ihren Vater, den ehemaligen Kriegsführer des Asharni-Stammes, verloren hat, hatte sie nur dieses eine Ziel: ihr früheres Leben hinter sich zu lassen. Doch bereits nach der ersten Mission mit ihrem Team muss sie feststellen, wie schwer es ist, den Aufgaben einer Kriegerin gewachsen zu sein. Als dann auch noch Gefühle ins Spiel kommen und die Vergangenheit droht, sie einzuholen, wird Fire vor schwere Herausforderungen gestellt. Wird sie daran zerbrechen oder schafft sie es, sich daraus zu befreien? AUTOR – Jessica Stephens ist das Pseudonym einer jungen deutschen Autorin, welche in Osthessen lebt. Bereits seit ihrer Kindheit liebt sie Bücher und Gedichte. Als sie dann, während des Deutsch-unterrichts, spontan ein Gedicht über selbigen verfasste, war klar, dass es nicht nur beim Lesen von Büchern bleiben sollte. Begonnen hat alles mit ihrer ersten Trilogie, der Wächter-Saga, die innerhalb kurzer Zeit viele Fans fand. So schreibt sie immer weiter und ist sich sicher, dass noch viele weitere zauberhafte Werke entstehen werden. COVER – Das Cover ist dunkel gehalten und zeigt im Hintergrund einen Wald, der von Ästen umspielt wird. Im Vordergrund thront eine Kriegerin, welche golden erstrahlt und mit dem Schriftzug Fire verläuft, der geradlinig und dennoch leicht verspielt wirkt. Der Untertitel wurde etwas unscheinbarer gestaltet, passt sich aber dem Komplettbild perfekt an. Für mich ist dies ein wirklich wunderschön gestaltetes Romantasy Cover, in das man sich einfach nur verlieben muss. SCHREIBSTIL – Der Schreibstil von Jessica Stephens ist anders, vielleicht gerade zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, aber wunderschön. Die Protagonistin erzählt ihre eigene Geschichte so detailgetreu, was den Fortgang der Geschichte angenehm lesen lässt. ZUM BUCHINHALT - Im Prolog erfährt man etwas mehr über die Kindheit der Protagonistin. Sie wohnt zusammen mit ihrer Mutter am Hofe des Königs, welcher nicht ihr Vater ist, denn dieser ist bereits verstorben. Fire wünscht es sich irgendwann in die Fußstapfen ihres Vaters treten zu können. Er war ein angesehener Kriegsführer und auch sie möchte eine Kriegerin werden. Mit dem ersten Kapitel sind Jahre vergangen und ihr Wunsch soll in Erfüllung gehen. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin und Strike, macht sie sich auf den Weg zu ihrer ersten Mission. Recht schnell spürt man, dass sie Interesse für den geheimnissvollen Fremden pflegt und auch ihrer Freundin ist deutlich anzusehen, dass es in ihr ähnlich ausschaut, so dass der Leser sofort darauf schließt, wie es letztendlich auch passiert, ein indirekter Konkurrenzkampf beginnt. Wie die Reise allerdings weiter geht, möchte ich hier nicht vorweg nehmen. Ich kann nur so viel sagen: lest dieses Buch! Die Charaktere Fire hat in ihren jungen Jahren schon einiges verkraften müssen: der Tod ihres Vaters nagt noch immer an ihr. Man möchte sie am Liebsten in die Arme schließen. Ich mag ihren taffen Charakter und dass sie kämpft, für sich und ihren Dad. Strike ist nicht gerade der Typ, welcher ein Mädchen durch seinen Charme beeindruckt. Mit den Seiten wirkt sein Charakter mehr und mehr interessanter und wie auch Fire, wächst er mit dem Fortgang dieser Geschichte. Melissa war die perfekte Basis und mit ihrer frischen Brise von ihrem Wesen her, hat sie der Geschichte ein klein wenig Ernsthaftigkeit genommen und Humor auf die Seiten gebracht. Im Großen und Ganzen find ich den Auftakt dieser Fire Reihe absolut gelungen. Ich hätte mir aber hier und da etwas mehr Erklärungen gewünscht. Mit ein paar mehr Seiten wären Wendungen nicht so abgehakt erschienen, was jetzt aber wirklich jammern auf hohem Niveau ist. Da das Buch ohnehin nicht sehr viele Seiten hat, wäre es nicht verkehrt gewesen. Wie bei einer Buchreihe zu erwarten war, endet das Buch mit einem fiesen Cliffhanger. Jedoch wartet Band zwei schon auf meinem Reader darauf, gelesen zu werden. FAZIT - Romantasy wie man es liebt. Alles im Allem ist Fire – Kriegerin der Asharni ein gelungenes Werk. Mit ein paar Seiten mehr wäre es für mich eine rundum perfekte Geschichte geworden. Von mir bekommt das Buch vier von fünf Flüstersterne und eine klare Leseempfehlung.

Romantasy wie man es liebt

Tiffig_book.whispers aus Gera am 24.02.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Fire – Kriegerin der Asharni von Jessica Stephens KLAPPENTEXT - Die achtzehnjährige Fire ist endlich an ihrem Ziel angekommen und wird zur Kriegerin des Stammes der Asharni gekürt. Seitdem sie vor Jahren ihren Vater, den ehemaligen Kriegsführer des Asharni-Stammes, verloren hat, hatte sie nur dieses eine Ziel: ihr früheres Leben hinter sich zu lassen. Doch bereits nach der ersten Mission mit ihrem Team muss sie feststellen, wie schwer es ist, den Aufgaben einer Kriegerin gewachsen zu sein. Als dann auch noch Gefühle ins Spiel kommen und die Vergangenheit droht, sie einzuholen, wird Fire vor schwere Herausforderungen gestellt. Wird sie daran zerbrechen oder schafft sie es, sich daraus zu befreien? AUTOR – Jessica Stephens ist das Pseudonym einer jungen deutschen Autorin, welche in Osthessen lebt. Bereits seit ihrer Kindheit liebt sie Bücher und Gedichte. Als sie dann, während des Deutsch-unterrichts, spontan ein Gedicht über selbigen verfasste, war klar, dass es nicht nur beim Lesen von Büchern bleiben sollte. Begonnen hat alles mit ihrer ersten Trilogie, der Wächter-Saga, die innerhalb kurzer Zeit viele Fans fand. So schreibt sie immer weiter und ist sich sicher, dass noch viele weitere zauberhafte Werke entstehen werden. COVER – Das Cover ist dunkel gehalten und zeigt im Hintergrund einen Wald, der von Ästen umspielt wird. Im Vordergrund thront eine Kriegerin, welche golden erstrahlt und mit dem Schriftzug Fire verläuft, der geradlinig und dennoch leicht verspielt wirkt. Der Untertitel wurde etwas unscheinbarer gestaltet, passt sich aber dem Komplettbild perfekt an. Für mich ist dies ein wirklich wunderschön gestaltetes Romantasy Cover, in das man sich einfach nur verlieben muss. SCHREIBSTIL – Der Schreibstil von Jessica Stephens ist anders, vielleicht gerade zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, aber wunderschön. Die Protagonistin erzählt ihre eigene Geschichte so detailgetreu, was den Fortgang der Geschichte angenehm lesen lässt. ZUM BUCHINHALT - Im Prolog erfährt man etwas mehr über die Kindheit der Protagonistin. Sie wohnt zusammen mit ihrer Mutter am Hofe des Königs, welcher nicht ihr Vater ist, denn dieser ist bereits verstorben. Fire wünscht es sich irgendwann in die Fußstapfen ihres Vaters treten zu können. Er war ein angesehener Kriegsführer und auch sie möchte eine Kriegerin werden. Mit dem ersten Kapitel sind Jahre vergangen und ihr Wunsch soll in Erfüllung gehen. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin und Strike, macht sie sich auf den Weg zu ihrer ersten Mission. Recht schnell spürt man, dass sie Interesse für den geheimnissvollen Fremden pflegt und auch ihrer Freundin ist deutlich anzusehen, dass es in ihr ähnlich ausschaut, so dass der Leser sofort darauf schließt, wie es letztendlich auch passiert, ein indirekter Konkurrenzkampf beginnt. Wie die Reise allerdings weiter geht, möchte ich hier nicht vorweg nehmen. Ich kann nur so viel sagen: lest dieses Buch! Die Charaktere Fire hat in ihren jungen Jahren schon einiges verkraften müssen: der Tod ihres Vaters nagt noch immer an ihr. Man möchte sie am Liebsten in die Arme schließen. Ich mag ihren taffen Charakter und dass sie kämpft, für sich und ihren Dad. Strike ist nicht gerade der Typ, welcher ein Mädchen durch seinen Charme beeindruckt. Mit den Seiten wirkt sein Charakter mehr und mehr interessanter und wie auch Fire, wächst er mit dem Fortgang dieser Geschichte. Melissa war die perfekte Basis und mit ihrer frischen Brise von ihrem Wesen her, hat sie der Geschichte ein klein wenig Ernsthaftigkeit genommen und Humor auf die Seiten gebracht. Im Großen und Ganzen find ich den Auftakt dieser Fire Reihe absolut gelungen. Ich hätte mir aber hier und da etwas mehr Erklärungen gewünscht. Mit ein paar mehr Seiten wären Wendungen nicht so abgehakt erschienen, was jetzt aber wirklich jammern auf hohem Niveau ist. Da das Buch ohnehin nicht sehr viele Seiten hat, wäre es nicht verkehrt gewesen. Wie bei einer Buchreihe zu erwarten war, endet das Buch mit einem fiesen Cliffhanger. Jedoch wartet Band zwei schon auf meinem Reader darauf, gelesen zu werden. FAZIT - Romantasy wie man es liebt. Alles im Allem ist Fire – Kriegerin der Asharni ein gelungenes Werk. Mit ein paar Seiten mehr wäre es für mich eine rundum perfekte Geschichte geworden. Von mir bekommt das Buch vier von fünf Flüstersterne und eine klare Leseempfehlung.

Eine schöne Geschichte mit einigen Schwächen

Pauline Krause aus Bonn am 22.02.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung Wir befinden uns in einer mittelalterlichen Welt ohne Strom oder Technik. Zwischen den verschiedenen Clans herrscht stets Konkurrenz und in der Wildnis leben gefährliche Kreaturen. Trotz der neuen Welt war der Einstieg sehr einfach. Ich hatte keine Probleme mich zurechtzufinden. Insgesamt bekommt man aber eher etwas von dem Clan-Leben mit, als von der Wildnis, da Fires Kriegerinnenleben schneller vorbei ist, als gedacht. Fire muss sehr viel durchmachen und an einigen Stellen ist das Buch fast ein wenig brutal. Gleichzeitig werden einige wichtige Werte vermittelt, wie zum Beispiel, dass das Tragen eines schönen Kleides keineswegs eine Einladung ist. Sie hat mir als Protagonistin insgesamt auch gut gefallen, sie ist eine starke Persönlichkeit, die nicht aufgibt, auch wenn es schwer wird. Was mir hier schwer fiel, war die Beziehung zu Strike. Die beiden haben eine besondere Verbindung, die dem Leser sehr früh klar ist, aber erst später aufgeklärt wird. Einerseits ist sie nachvollziehbar, andererseits kamen die romantischen Gefühle bei mir nicht an. Es ging mir zu schnell, die beiden hätten mehr Raum gebraucht. Die Anziehung war zu spüren, aber der Sprung zu Liebe kam ohne Zwischenstopps. Der andere Punkt ist, dass mir ein zu starkes Schwar-Weiß Denken vorgelegt wurde. Die Bösen waren böse und die Guten eben gut. Für mich ist das zu einfach, es gab keine richtigen Motive für die bösen Handlungen mancher Figuren, sie waren einfach so, was für mich nicht logisch war. Bei den betreffenden Charakteren fehlte es da an Vielschichtigkeit. Insgesamt war die Handlung aber stets interessant und es ließ sich schnell und leicht lesen, was dem lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin zu verdanken ist. Gegen Ende war es auch noch einmal wirklich spannend, wenn ich auch schon einige Vermutungen bezüglich Band 2 habe. Mit diesem ist die Dilogie dann auch abgeschlossen, soweit ich informiert bin. Kurze Übersicht + lockerer, angenehmer Schreibstil + eine starke, selbstständige Protagonistin – zu starkes Schwarz-Weiß Denken in Bezug auf Gut und Böse- die Romanze kam zu plötzlich – die Romanze kam zu plötzlich und ging zu schnell Fazit Von mir bekommt das Buch 3 Sterne. Es hat seine Schwächen, ließ sich aber gut lesen und hat mich unterhalten können.

Eine schöne Geschichte mit einigen Schwächen

Pauline Krause aus Bonn am 22.02.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung Wir befinden uns in einer mittelalterlichen Welt ohne Strom oder Technik. Zwischen den verschiedenen Clans herrscht stets Konkurrenz und in der Wildnis leben gefährliche Kreaturen. Trotz der neuen Welt war der Einstieg sehr einfach. Ich hatte keine Probleme mich zurechtzufinden. Insgesamt bekommt man aber eher etwas von dem Clan-Leben mit, als von der Wildnis, da Fires Kriegerinnenleben schneller vorbei ist, als gedacht. Fire muss sehr viel durchmachen und an einigen Stellen ist das Buch fast ein wenig brutal. Gleichzeitig werden einige wichtige Werte vermittelt, wie zum Beispiel, dass das Tragen eines schönen Kleides keineswegs eine Einladung ist. Sie hat mir als Protagonistin insgesamt auch gut gefallen, sie ist eine starke Persönlichkeit, die nicht aufgibt, auch wenn es schwer wird. Was mir hier schwer fiel, war die Beziehung zu Strike. Die beiden haben eine besondere Verbindung, die dem Leser sehr früh klar ist, aber erst später aufgeklärt wird. Einerseits ist sie nachvollziehbar, andererseits kamen die romantischen Gefühle bei mir nicht an. Es ging mir zu schnell, die beiden hätten mehr Raum gebraucht. Die Anziehung war zu spüren, aber der Sprung zu Liebe kam ohne Zwischenstopps. Der andere Punkt ist, dass mir ein zu starkes Schwar-Weiß Denken vorgelegt wurde. Die Bösen waren böse und die Guten eben gut. Für mich ist das zu einfach, es gab keine richtigen Motive für die bösen Handlungen mancher Figuren, sie waren einfach so, was für mich nicht logisch war. Bei den betreffenden Charakteren fehlte es da an Vielschichtigkeit. Insgesamt war die Handlung aber stets interessant und es ließ sich schnell und leicht lesen, was dem lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin zu verdanken ist. Gegen Ende war es auch noch einmal wirklich spannend, wenn ich auch schon einige Vermutungen bezüglich Band 2 habe. Mit diesem ist die Dilogie dann auch abgeschlossen, soweit ich informiert bin. Kurze Übersicht + lockerer, angenehmer Schreibstil + eine starke, selbstständige Protagonistin – zu starkes Schwarz-Weiß Denken in Bezug auf Gut und Böse- die Romanze kam zu plötzlich – die Romanze kam zu plötzlich und ging zu schnell Fazit Von mir bekommt das Buch 3 Sterne. Es hat seine Schwächen, ließ sich aber gut lesen und hat mich unterhalten können.

Unsere Kund*innen meinen

Fire - Kriegerin der Asharni

von Jessica Stephens

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fire - Kriegerin der Asharni