The Curse 2: UNENDLICH dein

Trackliste

  1. The Curse 2: UNENDLICH dein
Band 2 SALE
Artikelbild von The Curse 2: UNENDLICH dein
Emily Bold

1. The Curse 2: UNENDLICH dein

The Curse Band 2

The Curse 2: UNENDLICH dein

2 CDs

Hörbuch (MP3-CD)

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,00 €
Variante: 2 MP3-CD (2019)

The Curse 2: UNENDLICH dein

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 8,95 €

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Pascal Houdus + weitere

Spieldauer

9 Stunden und 21 Minuten

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.05.2019

Verlag

Silberfisch

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Spieldauer

9 Stunden und 21 Minuten

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.05.2019

Verlag

Silberfisch

Anzahl

2

Fassung

gekürzt

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783745600681

Weitere Bände von The Curse

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein gelungener Band zwei

Magnolia - Time 4 Books and more am 04.08.2019

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Nach „Unsterblich mein“ war ich sehr gespannt wie es mit „Unendlich dein“ weiter geht. Die Geschichte konnte mich schnell erreichen und überzeugen. Der Schreibstil ist angenehm und erscheint flüssig. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie ist gut ausgearbeitet und ich mag die Entwicklungen in der Vergangenheit und wie sie sich in der Gegenwart, ähm, Vergangenheit, in der Geschichte von Payton und Sam zeigen. Auch der Weg hin zu der Lösung ist sehr gelungen und ich mag die Einblicke wie es alles seinen Lauf genommen hat. Ebenso wie ich die Einblicke in die Gegenwart sehr interessant finde. Auch nach dem Ende von „Unendlich dein“ bin ich gespannt wie es im dritten Teil „Unvergänglich wir“ weiter geht denn die Geschichte ist noch nicht am Ende. Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Ich finde Sam sehr mutig und sie meistert ihre Sache sehr gut. Sie ist locker und doch ernst genug dabei. Auch ihre Erkenntnisse sind sehr gelungen, ebenso wie sie damit umgeht. Payton zeigt sich hier von einer anderen Seite und hier finde ich die Entwicklung ebenso gelungen. Der Titel „Unendlich dein“ passt sehr gut zu dem wie die beiden aufeinander reagieren. Die Sprecherleistung finde ich ebenso wie in „Unsterblich mein“ grundsätzlich sehr gelungen. Besonders Cornelia Dörr, die einen Großteil der Zeit aktiv ist, konnte mich hier sehr überzeugen. Ich mag ihre Interpretationen der Geschehnisse und finde das sie die Charaktere sehr gut eingefangen hat. Etwas anders verhält es sich hier mit Pascal Houdus, der den Charakteren auch eine Stimme leiht und ihnen Leben einhaucht aber hier gefallen mir nicht alle Interpretationen. Zum Teil wirken sie Hölzern und unrund. Die meisten Interpretationen sind aber sehr passend. Das Cover und der Klappentext sind sehr ansprechend und gefallen mir gut. Sie passen sehr gut in die Reihe und die Abbildung lässt ebenso Raum für eigene Vorstellungen. Fazit: Mir hat „Unendlich dein“ sehr gut gefallen. Die Geschichte ist gelungen ausgearbeitet und ich finde die Reise in die Vergangenheit und wie sich der Kreis schließt sehr gut. Die Protagonisten konnten mich überzeugen, ebenso wie der Großteil der Sprecherleistung in der Hörbuch-Ausgabe. Nun bin ich aber gespannt wie es in Band drei weiter geht. Wenn Du bereits „Unsterblich mein“ mochtest dann kommst Du an „Unendlich dein“ kaum vorbei.

Ein gelungener Band zwei

Magnolia - Time 4 Books and more am 04.08.2019
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Nach „Unsterblich mein“ war ich sehr gespannt wie es mit „Unendlich dein“ weiter geht. Die Geschichte konnte mich schnell erreichen und überzeugen. Der Schreibstil ist angenehm und erscheint flüssig. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie ist gut ausgearbeitet und ich mag die Entwicklungen in der Vergangenheit und wie sie sich in der Gegenwart, ähm, Vergangenheit, in der Geschichte von Payton und Sam zeigen. Auch der Weg hin zu der Lösung ist sehr gelungen und ich mag die Einblicke wie es alles seinen Lauf genommen hat. Ebenso wie ich die Einblicke in die Gegenwart sehr interessant finde. Auch nach dem Ende von „Unendlich dein“ bin ich gespannt wie es im dritten Teil „Unvergänglich wir“ weiter geht denn die Geschichte ist noch nicht am Ende. Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Ich finde Sam sehr mutig und sie meistert ihre Sache sehr gut. Sie ist locker und doch ernst genug dabei. Auch ihre Erkenntnisse sind sehr gelungen, ebenso wie sie damit umgeht. Payton zeigt sich hier von einer anderen Seite und hier finde ich die Entwicklung ebenso gelungen. Der Titel „Unendlich dein“ passt sehr gut zu dem wie die beiden aufeinander reagieren. Die Sprecherleistung finde ich ebenso wie in „Unsterblich mein“ grundsätzlich sehr gelungen. Besonders Cornelia Dörr, die einen Großteil der Zeit aktiv ist, konnte mich hier sehr überzeugen. Ich mag ihre Interpretationen der Geschehnisse und finde das sie die Charaktere sehr gut eingefangen hat. Etwas anders verhält es sich hier mit Pascal Houdus, der den Charakteren auch eine Stimme leiht und ihnen Leben einhaucht aber hier gefallen mir nicht alle Interpretationen. Zum Teil wirken sie Hölzern und unrund. Die meisten Interpretationen sind aber sehr passend. Das Cover und der Klappentext sind sehr ansprechend und gefallen mir gut. Sie passen sehr gut in die Reihe und die Abbildung lässt ebenso Raum für eigene Vorstellungen. Fazit: Mir hat „Unendlich dein“ sehr gut gefallen. Die Geschichte ist gelungen ausgearbeitet und ich finde die Reise in die Vergangenheit und wie sich der Kreis schließt sehr gut. Die Protagonisten konnten mich überzeugen, ebenso wie der Großteil der Sprecherleistung in der Hörbuch-Ausgabe. Nun bin ich aber gespannt wie es in Band drei weiter geht. Wenn Du bereits „Unsterblich mein“ mochtest dann kommst Du an „Unendlich dein“ kaum vorbei.

schottische Atmosphäre und eine Reise in die Vergangenheit

KittyCatina am 18.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem ich den ersten Band dieser Trilogie schon großartig fand, habe ich gleich den zweiten Band hinterher geschoben und auch dieser konnte mich wieder super gut unterhalten. Sowohl das schottische Flair, als auch der Ausflug in die Vergangenheit haben mich wirklich begeistert. Hier wird nun auch klar, warum Paytons Kapitel nicht aus der Ich-Perspektive erzählt sind, so wie die von Samantha. Warum genau, das müsst ihr allerdings selbst herausfinden. Ansonsten ist der Schreibstil weiterhin gut verständlich, leicht und doch bildlich und atmosphärisch, was in diesem Band noch mehr auffällt. Denn dieses Mal spielt die Geschichte die meiste Zeit in Schottland und wie schon erwähnt, geht es in die Vergangenheit. Besonders lustig fand ich dabei die kleine Anspielung an meine Lieblingsserie „Outlander“, die einfach super eingewoben wurde, als ob beide Bücher im selben Universum spielen würden. Aber keine Angst, so ist es nicht, auch wenn es hier und da ein paar kleinere Parallelen gibt, was allerdings im Kontext eine ganz andere Geschichte ergibt, die ich sehr mochte. Insgesamt blieb die ganze Handlung durchweg spannend und ich konnte mir zu keiner Zeit vorstellen, wie es mit Samantha und Payton weiter geht. Auch die Liebesgeschichte fand ich wieder super schön und romantisch, das ganze Setting war großartig und die Atmosphäre wirklich auf dem Punkt. Das Ende mochte ich dann auch und obwohl die Geschichte im Großen und Ganzen abgeschlossen sein könnte, freue ich mich auf den dritten und letzten Band der Reihe. Wie schon den Schreibstil und die Handlung, mochte ich ebenso die Charaktere wieder sehr. Samantha tritt hier immer mehr in den Vordergrund, bekommt mehr und mehr Verantwortung und geht super damit um, obwohl sie teilweise noch immer recht unsicher ist. Aber wer ist das nie? Zumal sie noch ein Teenager ist und sich immer weiterentwickelt, störte mich diese Unsicherheit zu keiner Zeit. Und auch Payton mochte ich wieder sehr. Er bleibt in diesem Band zu einem großen Teil eher passiv und dennoch mochte ich seine Lebendigkeit und seinen tollen, liebevollen Charakter. Ebenso mochte ich die sehr unterschiedlichen und gut geschriebenen Nebencharaktere, die alle ihren Platz in dieser Geschichte verdienen. Insgesamt mochte ich diesen zweiten Band genauso gern, wie Band eins, wenn nicht sogar ein klein wenig mehr. Und auch, wenn mir noch immer ein bisschen zu den fünf Sternen fehlt, so war es doch wieder wahnsinnig spannend und unterhaltend.

schottische Atmosphäre und eine Reise in die Vergangenheit

KittyCatina am 18.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem ich den ersten Band dieser Trilogie schon großartig fand, habe ich gleich den zweiten Band hinterher geschoben und auch dieser konnte mich wieder super gut unterhalten. Sowohl das schottische Flair, als auch der Ausflug in die Vergangenheit haben mich wirklich begeistert. Hier wird nun auch klar, warum Paytons Kapitel nicht aus der Ich-Perspektive erzählt sind, so wie die von Samantha. Warum genau, das müsst ihr allerdings selbst herausfinden. Ansonsten ist der Schreibstil weiterhin gut verständlich, leicht und doch bildlich und atmosphärisch, was in diesem Band noch mehr auffällt. Denn dieses Mal spielt die Geschichte die meiste Zeit in Schottland und wie schon erwähnt, geht es in die Vergangenheit. Besonders lustig fand ich dabei die kleine Anspielung an meine Lieblingsserie „Outlander“, die einfach super eingewoben wurde, als ob beide Bücher im selben Universum spielen würden. Aber keine Angst, so ist es nicht, auch wenn es hier und da ein paar kleinere Parallelen gibt, was allerdings im Kontext eine ganz andere Geschichte ergibt, die ich sehr mochte. Insgesamt blieb die ganze Handlung durchweg spannend und ich konnte mir zu keiner Zeit vorstellen, wie es mit Samantha und Payton weiter geht. Auch die Liebesgeschichte fand ich wieder super schön und romantisch, das ganze Setting war großartig und die Atmosphäre wirklich auf dem Punkt. Das Ende mochte ich dann auch und obwohl die Geschichte im Großen und Ganzen abgeschlossen sein könnte, freue ich mich auf den dritten und letzten Band der Reihe. Wie schon den Schreibstil und die Handlung, mochte ich ebenso die Charaktere wieder sehr. Samantha tritt hier immer mehr in den Vordergrund, bekommt mehr und mehr Verantwortung und geht super damit um, obwohl sie teilweise noch immer recht unsicher ist. Aber wer ist das nie? Zumal sie noch ein Teenager ist und sich immer weiterentwickelt, störte mich diese Unsicherheit zu keiner Zeit. Und auch Payton mochte ich wieder sehr. Er bleibt in diesem Band zu einem großen Teil eher passiv und dennoch mochte ich seine Lebendigkeit und seinen tollen, liebevollen Charakter. Ebenso mochte ich die sehr unterschiedlichen und gut geschriebenen Nebencharaktere, die alle ihren Platz in dieser Geschichte verdienen. Insgesamt mochte ich diesen zweiten Band genauso gern, wie Band eins, wenn nicht sogar ein klein wenig mehr. Und auch, wenn mir noch immer ein bisschen zu den fünf Sternen fehlt, so war es doch wieder wahnsinnig spannend und unterhaltend.

Unsere Kund*innen meinen

The Curse 2: UNENDLICH dein

von Emily Bold

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sonja Altmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sonja Altmann

Thalia Stendal

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Fluch ist gebrochen, Sam und Payton sollten jetzt eigentlich glücklich sein. Doch ein neuer Fluch zwingt sie wieder auseinander und das sogar für Jahrhunderte! Werden sie auch dieses Leid überstehen? Wunderschöne Fortsetzung, die einen sofort wieder in ihren Bann zieht!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Fluch ist gebrochen, Sam und Payton sollten jetzt eigentlich glücklich sein. Doch ein neuer Fluch zwingt sie wieder auseinander und das sogar für Jahrhunderte! Werden sie auch dieses Leid überstehen? Wunderschöne Fortsetzung, die einen sofort wieder in ihren Bann zieht!

Sonja Altmann
  • Sonja Altmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Denise Leopold

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Denise Leopold

Thalia Magdeburg - Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vanoras Fluch ist gebrochen und doch ist Sam und Payton das Glück nicht vergönnt. Beim letzten Atemzug Nathairas wurde Payton erneut verflucht... Wird Sam es schaffen, Payton zu retten, oder stirb ihre Liebe? Existiert ihre Liebe auch über die Zeiten hinweg... ? Einfach magisch.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vanoras Fluch ist gebrochen und doch ist Sam und Payton das Glück nicht vergönnt. Beim letzten Atemzug Nathairas wurde Payton erneut verflucht... Wird Sam es schaffen, Payton zu retten, oder stirb ihre Liebe? Existiert ihre Liebe auch über die Zeiten hinweg... ? Einfach magisch.

Denise Leopold
  • Denise Leopold
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

The Curse 2: UNENDLICH dein

von Emily Bold

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • The Curse 2: UNENDLICH dein
  • The Curse 2: UNENDLICH dein

    1. The Curse 2: UNENDLICH dein