Stadt der Funken

Stadt der Funken

eBook

3,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

**Die Macht verbotener Magie**
Tashas Leben war noch nie einfach. Als magisch Begabte lebt sie im Verborgenen, denn Magie ist in ihrer Stadt verboten. Jede Nacht schlägt sie sich mit Diebstählen und Botengängen durch, immer auf der Flucht vor den Suchern der Stadtwache. Bis sie bei einem ihrer Aufträge in die Arme des gut aussehenden Elliot läuft - der sich auch noch als Sohn des Leutnants entpuppt. Doch anstatt sie festzunehmen, offenbart er ebenfalls magische Fähigkeiten. Tasha schlägt ihm einen Handel vor, und während die beiden sich heimlich zum Trainieren treffen, wächst die Anziehungskraft zwischen ihnen. Gleichzeitig häufen sich die Zwischenfälle bei Tashas Streifzügen durch die Stadt. Jemand arbeitet gegen sie...
Ein düsterer High-Fantasy-Roman voller Magie, Liebe und Verschwörungen.
//Dies ist ein in sich abgeschlossener Einzelband aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

Carolin Emrich wurde in Kassel geboren und verschlingt Bücher, seit sie lesen kann. Schon früh brachte sie eigene kleine Geschichten zu Papier, und als sie mit fünfzehn Jahren auf eine Fanfiction-Plattform geriet, war es bis zum ersten Buch nur noch eine Frage der Zeit. Carolin Emrich lebt mit Kind und zwei Hunden in Hessen.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

25.10.2018

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

25.10.2018

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

237 (Printausgabe)

Dateigröße

3024 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783646301427

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Magisch, spannend, richtig toll!

Kat B. aus Thun am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt Die magiebegabte Tasha führt ein gefährliches Leben. In ihrer Stadt ist Magie verboten, und so ist sie immer mal wieder auf der Flucht vor den Suchern der Wache, während sie nebenbei Diebstähle und andere Aufträge ausführen muss, um ihre Schulden abzuarbeiten. Als ein solcher Auftrag gehörig daneben geht, läuft sie geradewegs Elliot in die Arme, dem Sohn des Leutnants. Gut, dass sie ihn gerade noch beobachten kann, wie er selber die verbotene Magie wirkt. Tasha nutzt die Gunst der Stunde und sie bietet Elliot einen Deal an: Sie hilft ihm, zu lernen, seine Magie in Schach zu halten, und im Gegenzug sorgt er dafür, dass sie nicht auffliegt. Aber immer wieder tauchen Wachen in ihrer Nähe auf - jemand scheint gegen sie zu arbeiten. Bloss wer? Meine Meinung Und wieder haben die Cover-Zauberer von Dark Diamonds zugeschlagen. Ich muss zugeben, mir gefällt dieses Düstere, das das Coverbild ausstrahlt sehr. Für mich war es das erste Buch der Autorin - aber es wird definitiv nicht das letzte sein! Recht schnell war ich mitten in der Geschichte drin, habe mitgefiebert, gelacht und war total fasziniert. Der Schreibstil entspricht genau meinem Beuteschema: Lässt sich flüssig lesen, hat eine ordentliche Portion Humor und vor allem Sarkasmus zu bieten und ist spannend gehalten. Tasha lebt ein Leben im Schatten: Sie beherrscht verbotenerweise Magie. Um sich über Wasser zu halten und ihre Schulden abzubezahlen, lebt sie von Diebstählen und Botengängen. Bei einem Einbruch taucht unerwartet die Stadtwache auf und Tasha muss fliehen. In den Schatten versteckt beobachtet sie ausgerechnet den Sohn des Leutnants, Elliot, wie er einen magischen Ausbruch hat. Und Tasha wäre nicht Tasha, wenn sie eine solche Chance nicht nutzen würde! Sie schlägt Elliot einen Handel vor; Unterricht in der Magie gegen Schutz vor der Wache. Bei ihren geheimen Treffen funkt es gewaltig - aber auch in der Stadt brodelt es und ausgerechnet jetzt scheint es jemand auf sie abgesehen zu haben... Hach, ich habe mich recht schnell verliebt. In die Geschichte, in den Schreibstil, in Tasha (sie ist echt Kick-Ass!) aber auch in Elliot und vor allem in den verbalen Schlagabtausch, den sich die beiden immer wieder bieten. Aus Tasha's Sicht wird der Leser in eine tolle Welt voller Magie - und dem Verbot derer - entführt. Mir hat es unglaublich Spass gemacht, ihr in dieses Abenteuer zu folgen. Immer ist etwas los, passiert etwas, die Spannung wird gehalten, gesteigert, gehalten, genau so, wie ich das mag. Die Gefahr, die über allem schwebt, der Humor der Protagonistin, die Frage, wem man vertrauen kann; all das hat wunderbar zusammen harmoniert und einen genialen Spannungsbogen hingelegt. Einen klitzekleinen Kritikpunkt habe ich dennoch anzubringen. Na gut, es sind derer zwei. Erstens: Mancherort ist die Geschichte vorhersehbar und ich hatte das Gefühl, dass Tasha diesbezüglich etwas zu naiv war. Und zweitens (und das ist der wichtigere Punkt!): Das Buch ist viiieeel zu kurz! Und dann noch ein Einzelband? Hallo? Nach diesem Ende? Ich will mehr! Setting In einer Stadt... ja tatsächlich, ich glaube, dass nicht ein einziges Mal erwähnt wird, wie die Stadt denn heisst! Sowas hatte ich auch noch nie! Anyway: Die Stadt in der die Geschichte spielt, mutet leicht mittelalterlich an. Stadtmauern, verschiedene Viertel, davon ärmere und reichere, Wachen mit Schwertern, Fackeln als Beleuchtungsmittel, nirgends Hinweise auf Elektronik, Technik oder dergleichen. Gleichzeitig lassen vor allem die Sprache und gewisse Wortspiele darauf schliessen, dass es doch eher in der Moderne spielt. Lange Rede, kurzer Sinn: Weder einen Namen, noch eine Zeit, noch sonstwas bietet Stadt der Funken. "Was?", mögt ihr jetzt entsetzt aufschreien. Aber ich kann euch garantieren: Es funktioniert. Und zwar richtig gut! Die Stadt ist ein interessanter Ort, das Setting empfand ich als gut gelungen, und ja, ich möchte gerne in einem weiteren Roman dorthin zurückkehren. Was mir richtig richtig richtig (!) gut gefallen hat, war das Magiesystem. So beherrschen nicht alle Magie und natürlich auch nicht alle gleich gut. Tasha zum Beispiel kann ihre Magie in andere Dinge leiten und schafft sogar Gestaltwandel, während ihre beste Freundin Nadia zu den Suchern gehört, die Magie orten können und so Dinge aufspüren. Und wie alle hinterhältigen und unterdrückenden Herrscher hat auch derjenige der Stadt solche Sucher im Team der Wache, damit ja alle Magier gefunden und hingerichtet werden können. Die Angst sitzt einem also immer im Nacken... Charaktere Tasha, Magiebegabte, Diebin, Botin und eine richtige Power-Frau. Tasha weiss, was sie will, und vor allem weiss sie, was sie nicht will. Leider ist sie in einer Position, in der sie sich das nicht immer aussuchen kann und so hat sie gelernt, Opfer zu bringen. Mir war sie unglaublich sympathisch! Elliot ist der Sohn des Leutnants und seines Zeichens Magier. Was er ganz und gar nicht toll findet, schliesslich hat er sein Leben lang gelernt, dass Magie etwas Schlechtes und Verbotenes ist. Der innere Zwiespalt hat ihn zum Zyniker gemacht - vielleicht habe ich ihn gerade deshalb so schnell in mein Herz geschlossen. Neben den beiden Hauptprotas gibt es noch andere Charaktere, die eine mehr oder weniger wichtige Rolle spielen. So Nadia, Tasha's beste Freundin, Don, der unangenehme Auftraggeber und dergleichen. Hauptaugenmerk liegt aber auf Tasha und Elliot. Und auch das funktioniert einfach wunderbar! Fazit Magisch, spannend, gefährlich und humorvoll. Ja, so mag ich (meine) Bücher! Und Stadt der Funken hat mir all das bieten können - und noch mehr! Leider war die Geschichte zu schnell vorbei, und jetzt muss ich Ersatz suchen... 4.5 Sterne

Magisch, spannend, richtig toll!

Kat B. aus Thun am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt Die magiebegabte Tasha führt ein gefährliches Leben. In ihrer Stadt ist Magie verboten, und so ist sie immer mal wieder auf der Flucht vor den Suchern der Wache, während sie nebenbei Diebstähle und andere Aufträge ausführen muss, um ihre Schulden abzuarbeiten. Als ein solcher Auftrag gehörig daneben geht, läuft sie geradewegs Elliot in die Arme, dem Sohn des Leutnants. Gut, dass sie ihn gerade noch beobachten kann, wie er selber die verbotene Magie wirkt. Tasha nutzt die Gunst der Stunde und sie bietet Elliot einen Deal an: Sie hilft ihm, zu lernen, seine Magie in Schach zu halten, und im Gegenzug sorgt er dafür, dass sie nicht auffliegt. Aber immer wieder tauchen Wachen in ihrer Nähe auf - jemand scheint gegen sie zu arbeiten. Bloss wer? Meine Meinung Und wieder haben die Cover-Zauberer von Dark Diamonds zugeschlagen. Ich muss zugeben, mir gefällt dieses Düstere, das das Coverbild ausstrahlt sehr. Für mich war es das erste Buch der Autorin - aber es wird definitiv nicht das letzte sein! Recht schnell war ich mitten in der Geschichte drin, habe mitgefiebert, gelacht und war total fasziniert. Der Schreibstil entspricht genau meinem Beuteschema: Lässt sich flüssig lesen, hat eine ordentliche Portion Humor und vor allem Sarkasmus zu bieten und ist spannend gehalten. Tasha lebt ein Leben im Schatten: Sie beherrscht verbotenerweise Magie. Um sich über Wasser zu halten und ihre Schulden abzubezahlen, lebt sie von Diebstählen und Botengängen. Bei einem Einbruch taucht unerwartet die Stadtwache auf und Tasha muss fliehen. In den Schatten versteckt beobachtet sie ausgerechnet den Sohn des Leutnants, Elliot, wie er einen magischen Ausbruch hat. Und Tasha wäre nicht Tasha, wenn sie eine solche Chance nicht nutzen würde! Sie schlägt Elliot einen Handel vor; Unterricht in der Magie gegen Schutz vor der Wache. Bei ihren geheimen Treffen funkt es gewaltig - aber auch in der Stadt brodelt es und ausgerechnet jetzt scheint es jemand auf sie abgesehen zu haben... Hach, ich habe mich recht schnell verliebt. In die Geschichte, in den Schreibstil, in Tasha (sie ist echt Kick-Ass!) aber auch in Elliot und vor allem in den verbalen Schlagabtausch, den sich die beiden immer wieder bieten. Aus Tasha's Sicht wird der Leser in eine tolle Welt voller Magie - und dem Verbot derer - entführt. Mir hat es unglaublich Spass gemacht, ihr in dieses Abenteuer zu folgen. Immer ist etwas los, passiert etwas, die Spannung wird gehalten, gesteigert, gehalten, genau so, wie ich das mag. Die Gefahr, die über allem schwebt, der Humor der Protagonistin, die Frage, wem man vertrauen kann; all das hat wunderbar zusammen harmoniert und einen genialen Spannungsbogen hingelegt. Einen klitzekleinen Kritikpunkt habe ich dennoch anzubringen. Na gut, es sind derer zwei. Erstens: Mancherort ist die Geschichte vorhersehbar und ich hatte das Gefühl, dass Tasha diesbezüglich etwas zu naiv war. Und zweitens (und das ist der wichtigere Punkt!): Das Buch ist viiieeel zu kurz! Und dann noch ein Einzelband? Hallo? Nach diesem Ende? Ich will mehr! Setting In einer Stadt... ja tatsächlich, ich glaube, dass nicht ein einziges Mal erwähnt wird, wie die Stadt denn heisst! Sowas hatte ich auch noch nie! Anyway: Die Stadt in der die Geschichte spielt, mutet leicht mittelalterlich an. Stadtmauern, verschiedene Viertel, davon ärmere und reichere, Wachen mit Schwertern, Fackeln als Beleuchtungsmittel, nirgends Hinweise auf Elektronik, Technik oder dergleichen. Gleichzeitig lassen vor allem die Sprache und gewisse Wortspiele darauf schliessen, dass es doch eher in der Moderne spielt. Lange Rede, kurzer Sinn: Weder einen Namen, noch eine Zeit, noch sonstwas bietet Stadt der Funken. "Was?", mögt ihr jetzt entsetzt aufschreien. Aber ich kann euch garantieren: Es funktioniert. Und zwar richtig gut! Die Stadt ist ein interessanter Ort, das Setting empfand ich als gut gelungen, und ja, ich möchte gerne in einem weiteren Roman dorthin zurückkehren. Was mir richtig richtig richtig (!) gut gefallen hat, war das Magiesystem. So beherrschen nicht alle Magie und natürlich auch nicht alle gleich gut. Tasha zum Beispiel kann ihre Magie in andere Dinge leiten und schafft sogar Gestaltwandel, während ihre beste Freundin Nadia zu den Suchern gehört, die Magie orten können und so Dinge aufspüren. Und wie alle hinterhältigen und unterdrückenden Herrscher hat auch derjenige der Stadt solche Sucher im Team der Wache, damit ja alle Magier gefunden und hingerichtet werden können. Die Angst sitzt einem also immer im Nacken... Charaktere Tasha, Magiebegabte, Diebin, Botin und eine richtige Power-Frau. Tasha weiss, was sie will, und vor allem weiss sie, was sie nicht will. Leider ist sie in einer Position, in der sie sich das nicht immer aussuchen kann und so hat sie gelernt, Opfer zu bringen. Mir war sie unglaublich sympathisch! Elliot ist der Sohn des Leutnants und seines Zeichens Magier. Was er ganz und gar nicht toll findet, schliesslich hat er sein Leben lang gelernt, dass Magie etwas Schlechtes und Verbotenes ist. Der innere Zwiespalt hat ihn zum Zyniker gemacht - vielleicht habe ich ihn gerade deshalb so schnell in mein Herz geschlossen. Neben den beiden Hauptprotas gibt es noch andere Charaktere, die eine mehr oder weniger wichtige Rolle spielen. So Nadia, Tasha's beste Freundin, Don, der unangenehme Auftraggeber und dergleichen. Hauptaugenmerk liegt aber auf Tasha und Elliot. Und auch das funktioniert einfach wunderbar! Fazit Magisch, spannend, gefährlich und humorvoll. Ja, so mag ich (meine) Bücher! Und Stadt der Funken hat mir all das bieten können - und noch mehr! Leider war die Geschichte zu schnell vorbei, und jetzt muss ich Ersatz suchen... 4.5 Sterne

Wahnsinn

Jenny Berger aus Hückeswagen am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

**Die Macht verbotener Magie** Tashas Leben war noch nie einfach. Als magisch Begabte lebt sie im Verborgenen, denn Magie ist in ihrer Stadt verboten. Jede Nacht schlägt sie sich mit Diebstählen und Botengängen durch, immer auf der Flucht vor den Suchern der Stadtwache. Bis sie bei einem ihrer Aufträge in die Arme des gut aussehenden Elliot läuft – der sich auch noch als Sohn des Leutnants entpuppt. Doch anstatt sie festzunehmen, offenbart er ebenfalls magische Fähigkeiten. Tasha schlägt ihm einen Handel vor, und während die beiden sich heimlich zum Trainieren treffen, wächst die Anziehungskraft zwischen ihnen. Gleichzeitig häufen sich die Zwischenfälle bei Tashas Streifzügen durch die Stadt. Jemand arbeitet gegen sie… Meinung Jeder weiß, wenn man ein Buch aus dem Dark Diamonds Verlag liest, dass es dort etwas wilder her geht. Seien es unberechenbare Schlachten oder hemmungslose Liebesspielchen.. Und dann kommt Carolin Emrich um die Ecke und sagt "hallööchen ich hätte hier ein gutes Buch zum Lesen". Und dann passiert es in einer sternenklaren, ruhigen Nacht, man beginnt das Buch zu lesen und rennt dann, sich die Haare raufend, durch die Wohnung und fliegt nur so durch die Kapitel. Denn es beginnt nicht nur mit einem WTF Moment, sondern endet auch damit. Zwischendurch gab es natürlich auch ruhige Momente. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet, allerdings muss ich sagen, wusste ich schon früh wer der oder die "Böse" ist, bzw hatte jemanden in Vermutung. Tasha, fand ich echt taff, Nadia ging mir schon vom ersten Moment an auf die Nerven und bei Elliot war ich mir nicht sicher wie ich ihn finden soll. Einerseits haach andererseits grr. Welche Seite davon gesiegt hat? Findet es selber heraus. Die Handlung war so richtig, richtig spannend. Man flog quasi von einem Auftrag zum nächsten und traf sich heimlich mit Elliot, dass man plötzlich mitten im Geschehen war und nur noch WTF brüllen wollte. Ich habe jetzt noch Herzrasen von der ganzen Action im Buch. Und dann kommen die letzten drei Kapitel und man fängt wieder an - sich Haare raufend - in der Wohnung auf und ab zu laufen, weil man einfach nichts tun kann, außer zu lesen. Das Ende ist dann richtig, richtig fies. Es ist nämlich offen, man weiß nicht, hat/haben sie es geschafft? Wurde/n sie getroffen und gehängt? Konnte/n sie fliehen und leben jetzt in Frieden mit ihren 10 Kindern? Man weiß es einfach nicht.. Ist das fies? Ja. Will man wissen, was ich gerade in den Raum geworfen habe? Ja. Werden diese Fragen beantwortet? Nein. kurzes Fazit Carolin Emrich hat mit diesem Roman eine neuen Bogen an Spannung und Action gebracht. Die Handlung ist fesselnd und einfach nur der HAMMER. Es kommt zu Momenten, wo man einfach nur Schimpfwörter in den Raum wirft um kurz Luft zu holen. Wahnsinn.

Wahnsinn

Jenny Berger aus Hückeswagen am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

**Die Macht verbotener Magie** Tashas Leben war noch nie einfach. Als magisch Begabte lebt sie im Verborgenen, denn Magie ist in ihrer Stadt verboten. Jede Nacht schlägt sie sich mit Diebstählen und Botengängen durch, immer auf der Flucht vor den Suchern der Stadtwache. Bis sie bei einem ihrer Aufträge in die Arme des gut aussehenden Elliot läuft – der sich auch noch als Sohn des Leutnants entpuppt. Doch anstatt sie festzunehmen, offenbart er ebenfalls magische Fähigkeiten. Tasha schlägt ihm einen Handel vor, und während die beiden sich heimlich zum Trainieren treffen, wächst die Anziehungskraft zwischen ihnen. Gleichzeitig häufen sich die Zwischenfälle bei Tashas Streifzügen durch die Stadt. Jemand arbeitet gegen sie… Meinung Jeder weiß, wenn man ein Buch aus dem Dark Diamonds Verlag liest, dass es dort etwas wilder her geht. Seien es unberechenbare Schlachten oder hemmungslose Liebesspielchen.. Und dann kommt Carolin Emrich um die Ecke und sagt "hallööchen ich hätte hier ein gutes Buch zum Lesen". Und dann passiert es in einer sternenklaren, ruhigen Nacht, man beginnt das Buch zu lesen und rennt dann, sich die Haare raufend, durch die Wohnung und fliegt nur so durch die Kapitel. Denn es beginnt nicht nur mit einem WTF Moment, sondern endet auch damit. Zwischendurch gab es natürlich auch ruhige Momente. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet, allerdings muss ich sagen, wusste ich schon früh wer der oder die "Böse" ist, bzw hatte jemanden in Vermutung. Tasha, fand ich echt taff, Nadia ging mir schon vom ersten Moment an auf die Nerven und bei Elliot war ich mir nicht sicher wie ich ihn finden soll. Einerseits haach andererseits grr. Welche Seite davon gesiegt hat? Findet es selber heraus. Die Handlung war so richtig, richtig spannend. Man flog quasi von einem Auftrag zum nächsten und traf sich heimlich mit Elliot, dass man plötzlich mitten im Geschehen war und nur noch WTF brüllen wollte. Ich habe jetzt noch Herzrasen von der ganzen Action im Buch. Und dann kommen die letzten drei Kapitel und man fängt wieder an - sich Haare raufend - in der Wohnung auf und ab zu laufen, weil man einfach nichts tun kann, außer zu lesen. Das Ende ist dann richtig, richtig fies. Es ist nämlich offen, man weiß nicht, hat/haben sie es geschafft? Wurde/n sie getroffen und gehängt? Konnte/n sie fliehen und leben jetzt in Frieden mit ihren 10 Kindern? Man weiß es einfach nicht.. Ist das fies? Ja. Will man wissen, was ich gerade in den Raum geworfen habe? Ja. Werden diese Fragen beantwortet? Nein. kurzes Fazit Carolin Emrich hat mit diesem Roman eine neuen Bogen an Spannung und Action gebracht. Die Handlung ist fesselnd und einfach nur der HAMMER. Es kommt zu Momenten, wo man einfach nur Schimpfwörter in den Raum wirft um kurz Luft zu holen. Wahnsinn.

Unsere Kund*innen meinen

Stadt der Funken

von Carolin Emrich

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Giuliana Pierotti

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Giuliana Pierotti

Thalia Versandfiliale West

Zum Portrait

4/5

Bewertet: eBook (ePUB)

Verrat, Intrigen und Geheimnisse. Sind es wirklich nur Zufälle oder steckt doch mehr dahinter? Ein Bündnis mit dem Feind, doch was wenn der Feind der einzige Freund ist den man hat? Spannend und abwechslungsreich.
4/5

Bewertet: eBook (ePUB)

Verrat, Intrigen und Geheimnisse. Sind es wirklich nur Zufälle oder steckt doch mehr dahinter? Ein Bündnis mit dem Feind, doch was wenn der Feind der einzige Freund ist den man hat? Spannend und abwechslungsreich.

Giuliana Pierotti
  • Giuliana Pierotti
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Stadt der Funken

von Carolin Emrich

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Stadt der Funken