Alea Aquarius. Ein Lied für die Gilfen

Ein Lied für die Gilfen

Alea Aquarius Band 2

Tanya Stewner, Simone Hennig

Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
8,49
bisher 9,99
Sie sparen : 15  %
8,49
bisher 9,99

Sie sparen:  15 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

8,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

8,49 €

Accordion öffnen
  • Alea Aquarius. Ein Lied für die Gilfen

    1 CD (2019)

    Sofort lieferbar

    8,49 €

    9,99 €

    1 CD (2019)

Beschreibung

IMMER MEE(H)R ALEA.
Die Alpha Cru schreibt ein Lied für die Wasserwelt! Alea möchte damit den Gilfen eine Freude machen, denn ohne Musik ist das magische Meervolk furchtbar traurig. Doch wie soll die Cru das Lied zur Gilfen-Stadt unter dem Meeresgrund bringen? Ob die Lauscher-Schnecke La-Uschi eine Idee hat?
Mit Band 2 der Alea-Abenteuer „Ein Lied für die Gilfen“ für Kinder ab 5 Jahren erleben auch schon die kleinen Fans den Unterwasserzauber mit der Alpha Cru als ungekürzte Lesung mit Musik besonders atmosphärisch.

Produktdetails

Verkaufsrang 3362
Medium CD
Sprecher Laura Maire
Spieldauer 38 Minuten
Altersempfehlung 5 - 7 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 15.04.2019
Verlag Oetinger Media GmbH
Anzahl 1
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783837310962

Weitere Bände von Alea Aquarius

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein weiteres gutes Erstlesebuch der Meermädchen-Saga um Alea Aquarius

Areti aus Melle am 16.04.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Inhalt: Ein neues Meermädchen-Abenteuer für Leseanfänger. Die Alpha Cru schreibt ein Lied für die Wasserwelt! Alea möchte damit den Gilfen eine Freude machen, denn ohne Musik ist das magische Meervolk furchtbar traurig. Doch wie soll die Cru das Lied zur Gilfen-Stadt unter dem Meeresgrund bringen? Ob die Lauscher-Schnecke La-Uschi eine Idee hat? „Alea Aquarius“ vermittelt Mut, steht für Freundschaft und setzt sich für die Umwelt und ihre Mitmenschen ein: Beste Voraussetzungen für ausgiebige Schmökerstunden mit ihr und der Alpha Cru. Mit Leserätseln und Lesespielen. Meine Meinung: "Alea Aquarius. Ein Lied für die Gilfen" von Tanya Stewner & Simone Hennig ist ein weiteres gutes Erstlesebuch der Meermädchen-Saga um Alea Aquarius. Das Buch ist sehr schön und aufwendig gestaltet. Ein bisschen schade ist allerdings, dass es sich etwas von der Aufmachung des ersten Bandes unterscheidet (zumindest von der ersten Auflage dort). Somit ist dieses Cover in Hochglanz gehalten und hat keinen spürbaren Glitzer auf dem Cover wie Band 1. Aber wie schon beim ersten Band befinden sich auch hier wieder fantasievolle schöne Illustrationen auf jeder Doppelseite. Zudem ist es in einer großen Schrift geschrieben, sodass es auch gerade für Erstleser sehr ansprechend ist. Besonders schön ist, dass hier zu Beginn des Buches wieder die Welt von Alea Aquarius vorgestellt wird - dies umfasst die Alpha Cru im Ganzen, das Segelschiff die Crucis sowie die einzelnen Charaktere Alea, Lennox, Benjamin, Samuel und Tess jeweils mit Bild. Das Schöne ist, dass hier bei den Charakteren jeweils andere Illustrationen gewählt wurden als beim ersten Band, auf denen sie nun schon etwas älter erscheinen. Desweiteren werden auch verschiedene Wesen aus dem Meer wie die Meermenschen, die magischen Meervölker, die Gilfen, die Finde-Finjas sowie auch die Wassermusik zunächst vorgestellt. Man bekommt also eine komplette Einführung in die Unterwasserwelt und muss nicht die Alea Aquarius Reihe für die "größeren Kinder" zuvor gelesen haben. Auch wenn dies der zweite Band der Erstlesebücher ist, kann man ihn wegen dieser erneuten Vorstellung eigentlich unabhängig vom ersten Band lesen. Die acht Kapitel sind immer zwischen 5 und 7 Seiten lang, mal mit Bildern, die nur eine halbe Seite einnehmen, mal Illustrationen, die sich über eine ganz Seite erstrecken. Dies ist besonders für die jüngeren Leser sehr ansprechend und anschaulich. Die einzelnen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und in gewisser Weise so unterschiedlich, dass sicher jeder Leser hier einen Protagonisten finden kann, mit dem er besonders sympathisiert. Man kann sich die einzelnen Figuren sowohl bildlich (und das nicht nur durch die Illustrationen) als auch charakterlich sehr gut vorstellen. Wer schon den ersten Band der Alea-Erstlesereihe gelesen hat, lernt die Protagonisten hier noch besser kennen und fühlt sich noch mehr mit ihnen verbunden. Der Schreibstil ist wie auch schon im ersten Band wieder flüssig, leicht und angenehm zu lesen und die Geschichte ist voll von Spannung und reich an Abenteuern. Wir lernen hier magische Wesen und die Welt des Ozeans immer besser kennen. Man kann wirklich in diese fantasievolle Welt des Meeres abtauchen und träumen. Am Ende des Buches befindet sich noch auf einer Doppelseite das "Musik-Schnecken-Spiel", bei dem die Kinder spielerisch lernen können, wie gefährlich Plastik und Müll für das Meer sein können. In der Geschichte selbst tritt dieses Thema diesmal eher in den Hintergrund. Umso schöner ist es, dass es durch das Spiel am Ende noch einmal aufgegriffen wird. Fazit: "Alea Aquarius. Ein Lied für die Gilfen" ist ein sehr schön illustriertes Erstlesebuch, das den Lesern die Welt der Ozeane näher bringt und am Ende spielerisch zeigt, wie wichtig es ist, Plastikmüll zu vermeiden. Durch die große Schrift und die zahlreichen Illustrationen ist es besonders ansprechend und angenehm für Kinderaugen, die gerade das Lesen lernen. Ich kann das Buch auf alle Fälle weiterempfehlen und bin gespannt auf die nächsten Erstlesebücher der Alea-Saga.

Ein weiteres gutes Erstlesebuch der Meermädchen-Saga um Alea Aquarius

Areti aus Melle am 16.04.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Inhalt: Ein neues Meermädchen-Abenteuer für Leseanfänger. Die Alpha Cru schreibt ein Lied für die Wasserwelt! Alea möchte damit den Gilfen eine Freude machen, denn ohne Musik ist das magische Meervolk furchtbar traurig. Doch wie soll die Cru das Lied zur Gilfen-Stadt unter dem Meeresgrund bringen? Ob die Lauscher-Schnecke La-Uschi eine Idee hat? „Alea Aquarius“ vermittelt Mut, steht für Freundschaft und setzt sich für die Umwelt und ihre Mitmenschen ein: Beste Voraussetzungen für ausgiebige Schmökerstunden mit ihr und der Alpha Cru. Mit Leserätseln und Lesespielen. Meine Meinung: "Alea Aquarius. Ein Lied für die Gilfen" von Tanya Stewner & Simone Hennig ist ein weiteres gutes Erstlesebuch der Meermädchen-Saga um Alea Aquarius. Das Buch ist sehr schön und aufwendig gestaltet. Ein bisschen schade ist allerdings, dass es sich etwas von der Aufmachung des ersten Bandes unterscheidet (zumindest von der ersten Auflage dort). Somit ist dieses Cover in Hochglanz gehalten und hat keinen spürbaren Glitzer auf dem Cover wie Band 1. Aber wie schon beim ersten Band befinden sich auch hier wieder fantasievolle schöne Illustrationen auf jeder Doppelseite. Zudem ist es in einer großen Schrift geschrieben, sodass es auch gerade für Erstleser sehr ansprechend ist. Besonders schön ist, dass hier zu Beginn des Buches wieder die Welt von Alea Aquarius vorgestellt wird - dies umfasst die Alpha Cru im Ganzen, das Segelschiff die Crucis sowie die einzelnen Charaktere Alea, Lennox, Benjamin, Samuel und Tess jeweils mit Bild. Das Schöne ist, dass hier bei den Charakteren jeweils andere Illustrationen gewählt wurden als beim ersten Band, auf denen sie nun schon etwas älter erscheinen. Desweiteren werden auch verschiedene Wesen aus dem Meer wie die Meermenschen, die magischen Meervölker, die Gilfen, die Finde-Finjas sowie auch die Wassermusik zunächst vorgestellt. Man bekommt also eine komplette Einführung in die Unterwasserwelt und muss nicht die Alea Aquarius Reihe für die "größeren Kinder" zuvor gelesen haben. Auch wenn dies der zweite Band der Erstlesebücher ist, kann man ihn wegen dieser erneuten Vorstellung eigentlich unabhängig vom ersten Band lesen. Die acht Kapitel sind immer zwischen 5 und 7 Seiten lang, mal mit Bildern, die nur eine halbe Seite einnehmen, mal Illustrationen, die sich über eine ganz Seite erstrecken. Dies ist besonders für die jüngeren Leser sehr ansprechend und anschaulich. Die einzelnen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und in gewisser Weise so unterschiedlich, dass sicher jeder Leser hier einen Protagonisten finden kann, mit dem er besonders sympathisiert. Man kann sich die einzelnen Figuren sowohl bildlich (und das nicht nur durch die Illustrationen) als auch charakterlich sehr gut vorstellen. Wer schon den ersten Band der Alea-Erstlesereihe gelesen hat, lernt die Protagonisten hier noch besser kennen und fühlt sich noch mehr mit ihnen verbunden. Der Schreibstil ist wie auch schon im ersten Band wieder flüssig, leicht und angenehm zu lesen und die Geschichte ist voll von Spannung und reich an Abenteuern. Wir lernen hier magische Wesen und die Welt des Ozeans immer besser kennen. Man kann wirklich in diese fantasievolle Welt des Meeres abtauchen und träumen. Am Ende des Buches befindet sich noch auf einer Doppelseite das "Musik-Schnecken-Spiel", bei dem die Kinder spielerisch lernen können, wie gefährlich Plastik und Müll für das Meer sein können. In der Geschichte selbst tritt dieses Thema diesmal eher in den Hintergrund. Umso schöner ist es, dass es durch das Spiel am Ende noch einmal aufgegriffen wird. Fazit: "Alea Aquarius. Ein Lied für die Gilfen" ist ein sehr schön illustriertes Erstlesebuch, das den Lesern die Welt der Ozeane näher bringt und am Ende spielerisch zeigt, wie wichtig es ist, Plastikmüll zu vermeiden. Durch die große Schrift und die zahlreichen Illustrationen ist es besonders ansprechend und angenehm für Kinderaugen, die gerade das Lesen lernen. Ich kann das Buch auf alle Fälle weiterempfehlen und bin gespannt auf die nächsten Erstlesebücher der Alea-Saga.

Unsere Kund*innen meinen

Alea Aquarius. Ein Lied für die Gilfen

von Tanya Stewner, Simone Hennig

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Iris Rosenthal

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Iris Rosenthal

Thalia Braunschweig - Schloß-Arkaden

Zum Portrait

5/5

Abenteuer im Meer

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Seitdem Alea Aquarius das Reich der Meerwesen verlassen musste, fehlt den Gilfen die Musik. Doch Alea und ihre Freunde haben eine Idee, wie die Lieder in einer Meermuschel aufgenommen werden können und sie so dem Wasser die Welt der Klänge zurückgeben. Eine spannende Geschichte für Leseanfänger der 3. Lesestufe. So können schon jüngere Alea Aquarius Fans Geschichten der beliebten Meerjungfrau selbst lesen.
5/5

Abenteuer im Meer

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Seitdem Alea Aquarius das Reich der Meerwesen verlassen musste, fehlt den Gilfen die Musik. Doch Alea und ihre Freunde haben eine Idee, wie die Lieder in einer Meermuschel aufgenommen werden können und sie so dem Wasser die Welt der Klänge zurückgeben. Eine spannende Geschichte für Leseanfänger der 3. Lesestufe. So können schon jüngere Alea Aquarius Fans Geschichten der beliebten Meerjungfrau selbst lesen.

Iris Rosenthal
  • Iris Rosenthal
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Alea Aquarius. Ein Lied für die Gilfen

von Tanya Stewner, Simone Hennig

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Alea Aquarius. Ein Lied für die Gilfen
  • Alea Aquarius. Ein Lied für die Gilfen