Das Labyrinth des Fauns

Cornelia Funke, Guillermo del Toro

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der neue Roman von Cornelia Funke - poetisch, sprachgewaltig, monumental

Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen.

Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die lang gesuchte Prinzessin des Reiches. Immer tiefer wird Ofelia in eine phantastische Welt hineingezogen, die wundervoll ist und grausam zugleich. Kann Unschuld über das Böse siegen?

Inspiriert von Guillermo del Toros grandiosem oscarprämierten Meisterwerk »Pans Labyrinth« schafft Bestsellerautorin Cornelia Funke eine Welt, wie nur Literatur es kann.

[...] ein Glücksfall für die Fantasyliteratur, denn Funke beweist in diesem in Bann schlagenden Roman, wie poetisch und gleichzeitig politisch Fantasy sein kann.

Produktdetails

Verkaufsrang 18600
Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.07.2019
Illustrator Allen Williams
Verlag FISCHER Sauerländer
Seitenzahl 320
Maße 22,2/15,1/3,3 cm
Gewicht 531 g
Auflage 2. Auflage
Originaltitel The Labyrinth of the Faun
Übersetzer Tobias Schnettler
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-5666-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.2/5.0

94 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Magisch

Denise Schneider am 30.10.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Cornelia Funke hat es wieder geschafft, den Alltag vergessen zulassen. Wieder schafft sie es, sich in eine andere Welt zu lesen und ein Teil einer Geschichte zu sein, wie bei der Tintenwelt und auch bei Reckless. Lange hat man nichts von ihr lesen können, doch sie ist zurück. In diesem Buch trifft sich Fiktion und Realität. Man fühlt, fiebert mit und bleibt gespannt bis zu den letzten Zeilen. Ein wahres Muss für alle Fans von Cornelia Funke !

5/5

Magisch

Denise Schneider am 30.10.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Cornelia Funke hat es wieder geschafft, den Alltag vergessen zulassen. Wieder schafft sie es, sich in eine andere Welt zu lesen und ein Teil einer Geschichte zu sein, wie bei der Tintenwelt und auch bei Reckless. Lange hat man nichts von ihr lesen können, doch sie ist zurück. In diesem Buch trifft sich Fiktion und Realität. Man fühlt, fiebert mit und bleibt gespannt bis zu den letzten Zeilen. Ein wahres Muss für alle Fans von Cornelia Funke !

5/5

Kraftvoll und melancholisch

Eine Kundin/ein Kunde am 28.10.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Es ist keine leichte oder unbeschwerte sondern eine sehr melancholische Geschichte. Sie ist wunderschön erzählt und illustriert und sticht aus der üblichen seichteren Fantasy deutlich heraus! Für Fans von Cornelia Funke ein echtes Muss!

5/5

Kraftvoll und melancholisch

Eine Kundin/ein Kunde am 28.10.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Es ist keine leichte oder unbeschwerte sondern eine sehr melancholische Geschichte. Sie ist wunderschön erzählt und illustriert und sticht aus der üblichen seichteren Fantasy deutlich heraus! Für Fans von Cornelia Funke ein echtes Muss!

Unsere Kund*innen meinen

Das Labyrinth des Fauns

von Cornelia Funke, Guillermo del Toro

4.2/5.0

94 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Milena König

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Milena König

Thalia Kassel

Zum Portrait

4/5

Cornelia Funke kann nicht nur Kinderbücher

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wer den Film von Guillermo del Toro bereits kennt, für den gibt es hier kaum etwas neues zu der Geschichte zu erfahren. Dennoch fand ich die Erzählung erneut außerordentlich fesselnd und von Cornelia Funke treffend in Worte gefasst. Die stark düstere und ernste Stimmung in Kombination mit den Fantasyelementen, erschaffen eine Welt, die einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Viele Fragen stellen sich dem Leser, welche zum Ende hin nicht eindeutig geklärt werden, was zum Nachdenken anregt und einen eigene Theorien entwickeln lässt. Sowohl Fans des Films, als auch Leser, die die Geschichte nicht kennen, kommen hier auf ihre Kosten!
4/5

Cornelia Funke kann nicht nur Kinderbücher

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wer den Film von Guillermo del Toro bereits kennt, für den gibt es hier kaum etwas neues zu der Geschichte zu erfahren. Dennoch fand ich die Erzählung erneut außerordentlich fesselnd und von Cornelia Funke treffend in Worte gefasst. Die stark düstere und ernste Stimmung in Kombination mit den Fantasyelementen, erschaffen eine Welt, die einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Viele Fragen stellen sich dem Leser, welche zum Ende hin nicht eindeutig geklärt werden, was zum Nachdenken anregt und einen eigene Theorien entwickeln lässt. Sowohl Fans des Films, als auch Leser, die die Geschichte nicht kennen, kommen hier auf ihre Kosten!

Milena König
  • Milena König
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Julia Will

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Will

Thalia Rostock - Kröpeliner Tor Center

Zum Portrait

5/5

Gefangen zwischen Diktatur und Märchenwelt

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Als die junge Ofelia mit ihrer schwangeren Mutter in die Berge zu ihrem Stiefvater Vidal zieht, verwandelt sich das Leben des jungen Mädchens in einen wahren Albtraum. Denn in der Welt von Vidal steht Krieg an der Tagesordnung und Ofelias Alltag wird nun von Einsamkeit und der Grausamkeit ihres Stiefvaters geprägt. Hoffnung findet sie allerdings in den angrenzenden Wäldern, als sie einem mystischen Faun begegnet, der ihr offenbart, dass sie die lang verschwundene Prinzessin seines Königreichs sei. Allerdings muss Ofelia drei Aufgaben bestehen, bevor sie als die rechtmäßige Prinzessin zurückkehren kann. Als großer Fan des Films und von Cornelia Funke, musste ich natürlich auch sofort das Buch lesen, als ich davon gehört habe. Das Buch bot mir zwar keine großen neuen Überraschungen auf dem Weg, allerdings ist es doch nochmal ein großer Unterschied für mich gewesen. Funke und Del Toro haben es zusammen fantastisch geschafft, die bedrohliche und düstere Stimmung des Films aufzugreifen und neu zu verpacken. Man brauch allerdings nicht den Film gesehen zu haben, um das Buch lieben zu lernen. "Das Labyrinth des Fauns" macht dem Genre "Dark-Fantasy" alle Ehre und ist deswegen nicht unbedingt für LeserInnen zu empfehlen, die schwache Nerven haben. Denn wie auch im Film thematisiert das Buch Themen wie Folter, Krieg, häusliche Gewalt, Mord, Tod und Verstümmelung und ist deswegen auch nicht jedermans Sache. Und damit auch nicht unbedingt ein passendes Jugendbuch, sondern schon eher etwas für die begeisterten erwachsenen LeserInnen.
5/5

Gefangen zwischen Diktatur und Märchenwelt

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Als die junge Ofelia mit ihrer schwangeren Mutter in die Berge zu ihrem Stiefvater Vidal zieht, verwandelt sich das Leben des jungen Mädchens in einen wahren Albtraum. Denn in der Welt von Vidal steht Krieg an der Tagesordnung und Ofelias Alltag wird nun von Einsamkeit und der Grausamkeit ihres Stiefvaters geprägt. Hoffnung findet sie allerdings in den angrenzenden Wäldern, als sie einem mystischen Faun begegnet, der ihr offenbart, dass sie die lang verschwundene Prinzessin seines Königreichs sei. Allerdings muss Ofelia drei Aufgaben bestehen, bevor sie als die rechtmäßige Prinzessin zurückkehren kann. Als großer Fan des Films und von Cornelia Funke, musste ich natürlich auch sofort das Buch lesen, als ich davon gehört habe. Das Buch bot mir zwar keine großen neuen Überraschungen auf dem Weg, allerdings ist es doch nochmal ein großer Unterschied für mich gewesen. Funke und Del Toro haben es zusammen fantastisch geschafft, die bedrohliche und düstere Stimmung des Films aufzugreifen und neu zu verpacken. Man brauch allerdings nicht den Film gesehen zu haben, um das Buch lieben zu lernen. "Das Labyrinth des Fauns" macht dem Genre "Dark-Fantasy" alle Ehre und ist deswegen nicht unbedingt für LeserInnen zu empfehlen, die schwache Nerven haben. Denn wie auch im Film thematisiert das Buch Themen wie Folter, Krieg, häusliche Gewalt, Mord, Tod und Verstümmelung und ist deswegen auch nicht jedermans Sache. Und damit auch nicht unbedingt ein passendes Jugendbuch, sondern schon eher etwas für die begeisterten erwachsenen LeserInnen.

Julia Will
  • Julia Will
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Labyrinth des Fauns

von Cornelia Funke, Guillermo del Toro

0 Rezensionen filtern


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6
  • artikelbild-7
  • artikelbild-8