• Ins Dunkel
  • Ins Dunkel
Australien-Thriller Band 2

Ins Dunkel

Thriller

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Ins Dunkel

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Der neue Thriller von der «Queen of Crime» (Sunday Times). Jane Harpers Bücher sind Meisterwerke des Nervenkitzels und zeigen: Grausamer als die Natur ist nur Mensch. Fünf Frauen unternehmen eine Wanderung durch den australischen Busch. Tage später kommen nur vier von ihnen zurück. Aaron Falk, Ermittler der australischen Polizei, muss die vermisste Alice Russell unbedingt finden. Sie ist seine Informantin bei einem Unternehmen, das unter dem Verdacht der Geldwäsche steht. Alice kennt nicht nur die Machenschaften der Firma, sondern auch die dunklen Geheimnisse der Kolleginnen, mit denen sie unterwegs war. Die Wildnis ist unerbittlich, lange wird Alice hier nicht überleben. Doch die wahre Gefahr droht von ganz anderer Seite.

Nach ihrem Bestseller-Debüt setzt die australische Autorin Jane Harper mit einer packenden Geschichte über den elementaren Kampf ums Überleben nach...Harper beweist einmal mehr, dass sie eine machtvolle Erzählerin ist, mit der zu rechnen ist. ("Publishers Weekly")
Eindringlich, faszinierend und absolut empfehlenswert. Harper ist begnadet darin, Angst und Unbehagen zu erzeugen, und sie zeichnet ein fesselndes Bild einer furchterregenden australischen Landschaft. ("The Times")
Jane Harper, die neue Krimikönigin...Dieser Roman ist sogar noch beeindruckender als Hitze...Aus Harpers Feder wirkt es so leicht, obwohl sie zwei Erzählstränge miteinander koordinieren muss, ohne zu viel zu verraten. Dabei hält die Autorin eine beinahe unerträgliche Spannung...In beiden Thrillern Harpers ist die Natur eine feindliche, unvorhersehbare Macht. Das Brillante daran ist, wie sie die schrecklich fehlbaren Menschen auf die Probe stellt. ("The Sunday Times")
Sehr zu empfehlen! ("Buchprofile / Medienprofile")
Spannung von Anfang bis Ende. ("leser-welt.de")
Ins Dunkel ist der zweite Thriller von Bestsellerautorin Jane Harper, und er ist in keiner Weise schlechter als der erste. Wenn überhaupt, ist er noch besser als sein Vorgänger. ("The Irish Times")
Die Handlung schlägt auf eleganteste Weise Haken in ihrem Wettlauf gegen die Zeit. Nicht verpassen. ("Daily Mail")
Alle Figuren in diesem Thriller sind außerordentlich komplex gezeichnet, am meisten von allen Aaron Falk. Er ist weit mehr als ein durchschnittlicher Ermittler. Der reflektierte und mitfühlende Falk ist der moralische Kompass des Buches. ("The New York Times Book Review")
Wie Harpers erstes Buch Hitze ist auch Ins Dunkel hoch atmosphärisch, mit schlechtem Wetter, einer unwirtlichen Landschaft und Gefahren, die die Figuren auf die Probe stellen. ("Financial Times Deutschland")
Eine große Stimme der modernen Spannung. Wie Tana Frenchs Dubliner Morddezernat-Serie und Kate Atkinsons Jackson-Brodie-Krimis sind ihre geschickt konstruierten Krimis gleichzeitig einfühlsame Schilderungen der Natur, des Verhaltens und der Psychologie des Menschen. Wie Hitze ist auch Ins Dunkel voller glänzender Einfälle; der Thriller knistert vor Spannung und verströmt Atmosphäre. Ein erstaunliches Buch einer erstaunlichen Autorin. ("A.J. Finn, Autor von The Woman in the Window")

 Jane Harper ist Journalistin bei der Herald Sun. Sie lebt in Melbourne. Mit ihrem Erstling «Hitze» gewann sie neben zahlreichen anderen Preisen auch den wichtigsten britischen Krimipreis, den «Gold Dagger». «Hitze» schaffte es auf Platz 1 der Bestsellerliste der Times. Zuletzt wurde sie mit dem Prix Polar für den besten internationalen Thriller ausgezeichnet..
Ulrike Wasel und Klaus Timmermann arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich als Übersetzerteam. Zu den von ihnen übersetzten AutorInnen zählen Michael Crichton, Zadie Smith, Scott Turow, Dave Eggers und Tana French. 2012 wurden sie mit dem Albatros-Literaturpreis ausgezeichnet. Sie leben in Düsseldorf..
Ulrike Wasel und Klaus Timmermann arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich als Übersetzerteam. Zu den von ihnen übersetzten AutorInnen zählen Michael Crichton, Zadie Smith, Scott Turow, Dave Eggers und Tana French. 2012 wurden sie mit dem Albatros-Literaturpreis ausgezeichnet. Sie leben in Düsseldorf.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.07.2019

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

19/12,3/3,2 cm

Gewicht

356 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.07.2019

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

19/12,3/3,2 cm

Gewicht

356 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Force of Nature

Übersetzer

  • Ulrike Wasel
  • Klaus Timmermann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-27474-9

Weitere Bände von Australien-Thriller

  • Hitze
    Hitze Jane Harper
    Band 1

    Hitze

    von Jane Harper

    Buch

    10,00 €

    (10)

  • Ins Dunkel
    Ins Dunkel Jane Harper
    Band 2

    Ins Dunkel

    von Jane Harper

    Buch

    10,00 €

    (90)

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

90 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Überragend

Bewertung am 15.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe Teil 1 nicht gelesen aber die Autorin schafft es trotzdem bei der Geschichte zu bleiben und nur kleine Rückblicke auf Band 1 zu geben, die nicht weiter stören. Man bekommt sogar Lust sich "Hitze" zu besorgen. Dabei habe ich selten ein so spannendes Buch gelesen, was tatsächlich Gänsehaut bereitet ohne dabei blutrünstig, brutal oder sadistisch zu sein. Auch die kleinen Sidestories um die Hauptcharaktere sind fesselnd und sehr gelungen. In meinen Augen so ziemlich das Beste was ich seit Jahren gelesen habe.

Überragend

Bewertung am 15.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe Teil 1 nicht gelesen aber die Autorin schafft es trotzdem bei der Geschichte zu bleiben und nur kleine Rückblicke auf Band 1 zu geben, die nicht weiter stören. Man bekommt sogar Lust sich "Hitze" zu besorgen. Dabei habe ich selten ein so spannendes Buch gelesen, was tatsächlich Gänsehaut bereitet ohne dabei blutrünstig, brutal oder sadistisch zu sein. Auch die kleinen Sidestories um die Hauptcharaktere sind fesselnd und sehr gelungen. In meinen Augen so ziemlich das Beste was ich seit Jahren gelesen habe.

Ins Dunkel

Bewertung aus Chemnitz am 15.05.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich mache ich das ja gar nicht – ein Buch lesen, wo es bereits einen ersten Teil gibt, den ich nicht kenne. Aber es gibt eben immer wieder die berühmten Ausnahmen – irgendwann macht man doch alles zum ersten mal! Also machte ich mich das Erste mal in den australischen Busch auf, um einer Gruppe Frauen zu folgen, die sich via Teambuilding – Maßnahme in einen Survival Trip stürzen. Natürlich haben alle keine Lust darauf. Und natürlich sind es grundverschiedene Charaktere, aus verschiedenen Positionen der Firma BaileyTennants. Drei Tage abgeschnitten von allen, nur mit Karte und Kompass unterwegs. Drei Tage nur unter Frauen, wo Spannungen bereits vorm loslaufen zu spüren sind. Das sollte unterhaltsam werden. Und vor allem spannend! Denn am Ende kamen am Sonntag, viel zu verspätet, nur vier Frauen zurück, teilweise verletzt, aber alle völlig fertig. Da stellt sich die Frage: Was ist da draussen passiert und wo ist Alice? Auf jeden Fall eine Menge Material um ein super spannendes Buch zu erwarten. Und so startet ich auch mit hohen Erwartungen. Es ging auch gleich richtig los in die Geschichte, denn die Frauen kamen an, extrem verspätet, verletzt, völlig fertig. Und keiner weiß, wohin Alice, die fünfte im Bunde verschwunden ist. Alle werden erst einmal versorgt und in die Zivilisation zurück gebracht und es beginnt eine Suchaktion. Verstärkt wird diese durch den Ermittler Aaron Falk und seine Kollegin Carmen Cooper aus der Steuerfahndung. Denn Alice wollte Informationen über Unregelmäßigkeiten der Firma an die beiden weiter geben. Und die beiden benötigen gewisse Verträge der Firma unbedingt um ihnen etwas nachweisen zu können. Dazu muss ich sagen, dass im ganzen Buch kaum etwas darüber entdeckt wird, es wird immer wieder darauf hingewiesen, aber der Leser hat keine Ahnung, was jetzt die Machenschaften der Firma konkret sind. Aber das ist auch nicht schlimm, denn hier geht es um die Vermisste Alice – und ihre Kolleginnen. Denn Aaron und Carmen machen sich selbst mit auf die Suche, befragen alle, ziehen ihre eigenen Schlüsse. Das ist auch alles sehr spannend und nach und nach lernen wir die verblieben vier Frauen kennen. Und keine von denen war mir auf irgendeine Art sympathisch – das machte mir beim lesen zu schaffen, war aber sicherlich so gewollt, sollte doch der Leser selbst überlegen, was da draussen im Busch geschehen sein könnte. Und so langsam konnte man sich ein Bild machen, denn nach und nach wurden Kapitel erzählt, wie die fünf Frauen zusammen auf Tour gingen, was geschieht, die Konflikte miteinander – die von Tag zu Tag heftiger wurden. Man lernte auch Alice kennen und ich dachte mir so: Was? Wie ist die denn drauf? Gehofft hatte ich ja, dass sie sympathisch ist, aber nein, sie war ein noch größeres Biest, als alle anderen! Am Ende machte das alles Sinn, aber während des lesens war ich genervt von den Frauen. Mir hat das setting super gut gefallen, es hatte ein gewisses Tempo und war recht spannend. Lange habe ich im Dunkeln getappt, was denn nun eigentlich passiert ist. Es ist eine packende Geschichte in einer mythischen Landschaft. Das ausgerechnet vor Jahren in dieser Gegend ein Serienmörder aktiv war, hilft den Spannungsbogen noch weiter zu führen. Und wie war es denn nun für mich, einen Band zu lesen, ohne den Vorgänger zu kennen? Erstaunlich gut! Auf den ersten Seiten hatte ich das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Aber sobald die Geschichte Fahrt aufnahm und ich mitten drin war, hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, das mir irgendetwas fehlt. Und trotzdem werde ich mir den zweiten Band noch besorgen und lesen – die Geschichte hat mich neugierig gemacht und der Schreibstil der Autorin war wirklich klasse.

Ins Dunkel

Bewertung aus Chemnitz am 15.05.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich mache ich das ja gar nicht – ein Buch lesen, wo es bereits einen ersten Teil gibt, den ich nicht kenne. Aber es gibt eben immer wieder die berühmten Ausnahmen – irgendwann macht man doch alles zum ersten mal! Also machte ich mich das Erste mal in den australischen Busch auf, um einer Gruppe Frauen zu folgen, die sich via Teambuilding – Maßnahme in einen Survival Trip stürzen. Natürlich haben alle keine Lust darauf. Und natürlich sind es grundverschiedene Charaktere, aus verschiedenen Positionen der Firma BaileyTennants. Drei Tage abgeschnitten von allen, nur mit Karte und Kompass unterwegs. Drei Tage nur unter Frauen, wo Spannungen bereits vorm loslaufen zu spüren sind. Das sollte unterhaltsam werden. Und vor allem spannend! Denn am Ende kamen am Sonntag, viel zu verspätet, nur vier Frauen zurück, teilweise verletzt, aber alle völlig fertig. Da stellt sich die Frage: Was ist da draussen passiert und wo ist Alice? Auf jeden Fall eine Menge Material um ein super spannendes Buch zu erwarten. Und so startet ich auch mit hohen Erwartungen. Es ging auch gleich richtig los in die Geschichte, denn die Frauen kamen an, extrem verspätet, verletzt, völlig fertig. Und keiner weiß, wohin Alice, die fünfte im Bunde verschwunden ist. Alle werden erst einmal versorgt und in die Zivilisation zurück gebracht und es beginnt eine Suchaktion. Verstärkt wird diese durch den Ermittler Aaron Falk und seine Kollegin Carmen Cooper aus der Steuerfahndung. Denn Alice wollte Informationen über Unregelmäßigkeiten der Firma an die beiden weiter geben. Und die beiden benötigen gewisse Verträge der Firma unbedingt um ihnen etwas nachweisen zu können. Dazu muss ich sagen, dass im ganzen Buch kaum etwas darüber entdeckt wird, es wird immer wieder darauf hingewiesen, aber der Leser hat keine Ahnung, was jetzt die Machenschaften der Firma konkret sind. Aber das ist auch nicht schlimm, denn hier geht es um die Vermisste Alice – und ihre Kolleginnen. Denn Aaron und Carmen machen sich selbst mit auf die Suche, befragen alle, ziehen ihre eigenen Schlüsse. Das ist auch alles sehr spannend und nach und nach lernen wir die verblieben vier Frauen kennen. Und keine von denen war mir auf irgendeine Art sympathisch – das machte mir beim lesen zu schaffen, war aber sicherlich so gewollt, sollte doch der Leser selbst überlegen, was da draussen im Busch geschehen sein könnte. Und so langsam konnte man sich ein Bild machen, denn nach und nach wurden Kapitel erzählt, wie die fünf Frauen zusammen auf Tour gingen, was geschieht, die Konflikte miteinander – die von Tag zu Tag heftiger wurden. Man lernte auch Alice kennen und ich dachte mir so: Was? Wie ist die denn drauf? Gehofft hatte ich ja, dass sie sympathisch ist, aber nein, sie war ein noch größeres Biest, als alle anderen! Am Ende machte das alles Sinn, aber während des lesens war ich genervt von den Frauen. Mir hat das setting super gut gefallen, es hatte ein gewisses Tempo und war recht spannend. Lange habe ich im Dunkeln getappt, was denn nun eigentlich passiert ist. Es ist eine packende Geschichte in einer mythischen Landschaft. Das ausgerechnet vor Jahren in dieser Gegend ein Serienmörder aktiv war, hilft den Spannungsbogen noch weiter zu führen. Und wie war es denn nun für mich, einen Band zu lesen, ohne den Vorgänger zu kennen? Erstaunlich gut! Auf den ersten Seiten hatte ich das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Aber sobald die Geschichte Fahrt aufnahm und ich mitten drin war, hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, das mir irgendetwas fehlt. Und trotzdem werde ich mir den zweiten Band noch besorgen und lesen – die Geschichte hat mich neugierig gemacht und der Schreibstil der Autorin war wirklich klasse.

Unsere Kund*innen meinen

Ins Dunkel

von Jane Harper

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Annett Ziegler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annett Ziegler

Poertgen-Herder - Haus der Bücher

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Überlebenstraining im australischen Busch. 5 Frauen brechen zu einer Wanderung auf,nur 4 kehren zurück. Psychologische Spannung auf höchstem Niveau ! Jane Harper,die australische Krimiautorin,schon mehrfach ausgezeichnet !
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Überlebenstraining im australischen Busch. 5 Frauen brechen zu einer Wanderung auf,nur 4 kehren zurück. Psychologische Spannung auf höchstem Niveau ! Jane Harper,die australische Krimiautorin,schon mehrfach ausgezeichnet !

Annett Ziegler
  • Annett Ziegler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Diotima Johanns

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Diotima Johanns

Thalia Saarbrücken

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jane Harper ist eine Meisterin ihres Fachs. Sie versteht es absolut packende und hoch atmosphärische Kriminalromane zu schreiben. Mehr davon!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jane Harper ist eine Meisterin ihres Fachs. Sie versteht es absolut packende und hoch atmosphärische Kriminalromane zu schreiben. Mehr davon!

Diotima Johanns
  • Diotima Johanns
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ins Dunkel

von Jane Harper

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ins Dunkel
  • Ins Dunkel