• Vortreffliche Frauen
  • Vortreffliche Frauen

Vortreffliche Frauen

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

London in den späten Vierzigerjahren: Hier gilt eine ledige Frau über dreißig schon als alte Jungfer. Mildred Lathbury, eine solche etwas farblose Dame ohne feste Bindungen, ist als Pfarrerstochter aufgewachsen, arbeitet für eine Hilfsorganisation und engagiert sich in der Kirchengemeinde. Alles verläuft in ruhigen Bahnen, bis neue Nachbarn einziehen: eine attraktive Anthropologin und ein charmanter Marineoffizier. Dieses Paar stellt Mildreds Leben auf den Kopf. Nicht nur ist man dem Alkohol zugeneigt, es werden Dinge beim Namen genannt, die eine Lady lieber verschweigt; vor allem aber wird Mildred wiederholt in Ehezwiste hineingezogen. Als sich schließlich noch der Pfarrer in ein neues Gemeindemitglied verliebt und Mildred um Hilfe bittet, wird es ihr zu viel. Mit einem Mal entdeckt die stets selbstlose Mildred ihre eigenen Bedürfnisse und hat am Ende tatsächlich die Wahl zwischen zwei Männern. Legt sie als treusorgende Gattin des Wissenschaftlers fortan Sachverzeichnisse an, entscheidet sie sich für den Pfarrer oder verzichtet sie gar auf beide?

Barbara Pym (1913 bis 1980) studierte Literatur in Oxford und arbeitete als Assistant Editor im African Institute in London. Mit sechzehn Jahren schrieb sie den ersten von insgesamt dreizehn Romanen. Ihr Werk ›Quartett im Herbst‹ wurde 1977 für den Booker-Preis nominiert. Bei DuMont erschienen die Romane ›Vortreffliche Frauen‹ (2019) und ›In feiner Gesellschaft‹ (2020).

Sabine Roth ist seit 1991 als Übersetzerin tätig. Zu den von ihr übersetzten Autoren gehören Jane Austen, Henry James, Agatha Christie, John Le Carré, V.S. Naipaul, Elizabeth Strout und Lily King.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.06.2019

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

350

Maße (L/B/H)

20,5/13,2/3,2 cm

Gewicht

445 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.06.2019

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

350

Maße (L/B/H)

20,5/13,2/3,2 cm

Gewicht

445 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

›Excellent Women‹

Übersetzer

Sabine Roth

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8321-8382-0

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

hätten Sie noch eine Tasse Tee.... ?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Diverse Neuauflagen früherer Erfolgsromane gibt seit einigen Jahren wieder zu entdecken und manche lesen sich immer noch genau so frisch wie am Erscheinungsdatum. Barbara Pyms "Vortreffliche Damen" allerdings hat mich in einen Zwiespalt versetzt: einerseits finde ich diese Geschichte einer älteren"Jungfer"(=vortreffliche Frau) in der Nachkriegszeit in London relativ ruhig bzw.ereignislos und hätte mir bei ihrer Protagonistin etwas mehr Esprit gewünscht (dito in der Handlung), andererseits aber war das Leben damals wahrscheinlich genau so ... Und ich hatte ja die mit manchmal süffisanter Beobachtungsgabe verfasste Geschichte fix durchgelesen..hm. Perfekt hat Pym jedenfalls die tristgraue Vorstadtatmosphäre getroffen mit Höhepunkten wie dem Kirchenbasar/Kirchgang :-), speziellen Treffen der anthropologischen Gesellschaft, der moralischen Unterstützung einsamer ebenso wie verheirateter Frauen oder gar die Herrenriege, die, charmant oder sich dumm stellend, ihren Tee immer von den Damen serviert bekommt, statt selber Hand an zu legen. Mildred jedenfalls wird zum Ende ein bißchen müpfig, das tat ihr und mir gut - was sie aus ihrem Leben noch machen wird, müssen wir allerdings unserer Fantasie überlassen...
4/5

hätten Sie noch eine Tasse Tee.... ?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Diverse Neuauflagen früherer Erfolgsromane gibt seit einigen Jahren wieder zu entdecken und manche lesen sich immer noch genau so frisch wie am Erscheinungsdatum. Barbara Pyms "Vortreffliche Damen" allerdings hat mich in einen Zwiespalt versetzt: einerseits finde ich diese Geschichte einer älteren"Jungfer"(=vortreffliche Frau) in der Nachkriegszeit in London relativ ruhig bzw.ereignislos und hätte mir bei ihrer Protagonistin etwas mehr Esprit gewünscht (dito in der Handlung), andererseits aber war das Leben damals wahrscheinlich genau so ... Und ich hatte ja die mit manchmal süffisanter Beobachtungsgabe verfasste Geschichte fix durchgelesen..hm. Perfekt hat Pym jedenfalls die tristgraue Vorstadtatmosphäre getroffen mit Höhepunkten wie dem Kirchenbasar/Kirchgang :-), speziellen Treffen der anthropologischen Gesellschaft, der moralischen Unterstützung einsamer ebenso wie verheirateter Frauen oder gar die Herrenriege, die, charmant oder sich dumm stellend, ihren Tee immer von den Damen serviert bekommt, statt selber Hand an zu legen. Mildred jedenfalls wird zum Ende ein bißchen müpfig, das tat ihr und mir gut - was sie aus ihrem Leben noch machen wird, müssen wir allerdings unserer Fantasie überlassen...

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Frank Wehrmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Frank Wehrmann

Thalia Peine

Zum Portrait

5/5

Auch London in den Nachkriegsjahren ist typisch britisch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vortreffliche Frauen überzeugt mit seinem Blick auf die Londoner Gesellschaft der 1940er Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg. Typisch spitzer britischer Humor, gespickt mit feinem pointiertem Blick auf ihre Charaktere hat die Autorin ein Buch für alle Fans von Jane Austens Erzählstil geschaffen. Dank des Dumont Verlages können es die deutschen Leser wiederentdecken - mit vorzüglicher Übersetzung. Für Freunde von Jane Gardem und J.L. Carr.
5/5

Auch London in den Nachkriegsjahren ist typisch britisch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vortreffliche Frauen überzeugt mit seinem Blick auf die Londoner Gesellschaft der 1940er Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg. Typisch spitzer britischer Humor, gespickt mit feinem pointiertem Blick auf ihre Charaktere hat die Autorin ein Buch für alle Fans von Jane Austens Erzählstil geschaffen. Dank des Dumont Verlages können es die deutschen Leser wiederentdecken - mit vorzüglicher Übersetzung. Für Freunde von Jane Gardem und J.L. Carr.

Frank Wehrmann
  • Frank Wehrmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Vortreffliche Frauen

von Barbara Pym

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Vortreffliche Frauen
  • Vortreffliche Frauen