Düsternbrook

6 CDs

Axel Milberg

Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
12,89
12,89
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Düsternbrook

    Piper

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Piper

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Düsternbrook

    Piper

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Düsternbrook

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    16,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch (CD)

12,89 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Das Romandebüt des beliebten Tatort-Kommissars Axel Milberg – gelesen vom Autor selbst

Das Kieler Villenviertel Düsternbrook ist die ganze Welt. Hier wächst Axel behütet auf und fühlt sich doch oft fremd. Wie er versucht, sich zurechtzufinden und die in ihn gesetzten Erwartungen zu erfüllen, erzählt Axel Milberg mit Empathie, Humor und einem verträumten Ton. Als die populäre Theorie vom Wirken Außerirdischer die Stadt erreicht, scheint sie für Axel viele Merkwürdigkeiten zu erklären. Mit dem rätselhaften Verschwinden einiger Jungen wird die Heimat vollends unheimlich und der Wunsch auszubrechen übermächtig.

Ein spannender Familien-, Adoleszenz- und Heimatroman, der die bürgerliche Welt als schützend und bedroht, liebevoll und düster darstellt.

Axel Milberg, geboren 1956 als Sohn eines Rechtsanwalts und einer Ärztin in Kiel, wuchs im Villenviertel Düsternbrook auf und machte sein Abitur an der Kieler Gelehrtenschule. In München begann er ein geisteswissenschaftliches Studium, bevor er den Mut fand, sich an der Otto-Falckenberg-Schule zu bewerben. Dort absolvierte er von 1979 bis 1981 seine Schauspielausbildung. Vom Intendanten Dieter Dorn wurde er ins Ensemble der Kammerspiele übernommen und feierte dort u. a. mit dem Regisseur Luc Bondy Erfolge in Serie. Ende der Achtzigerjahre orientierte er sich mehr in Richtung Film und Fernsehen und verließ das Ensemble Anfang der Neunzigerjahre. Mit Hauptrollen in den Kinofilmen Nach fünf im Urwald, Es geschah am hellichten Tag und Rossini sowie den Fernsehmehrteilern Jahrestage und Der Schattenmann wurde er einem Millionenpublikum bekannt. Dank mittlerweile mehr als zwei Dutzend Borowski-Folgen avancierte er zu einem der beliebtesten Tatort-Kommissare. 2020 wurde er für seine herausragenden Interpretationen von Lesungen und Hörspielen mit dem Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises ausgezeichnet..
Axel Milberg, geboren 1956 als Sohn eines Rechtsanwalts und einer Ärztin in Kiel, wuchs im Villenviertel Düsternbrook auf und machte sein Abitur an der Kieler Gelehrtenschule. In München begann er ein geisteswissenschaftliches Studium, bevor er den Mut fand, sich an der Otto-Falckenberg-Schule zu bewerben. Dort absolvierte er von 1979 bis 1981 seine Schauspielausbildung. Vom Intendanten Dieter Dorn wurde er ins Ensemble der Kammerspiele übernommen und feierte dort u. a. mit dem Regisseur Luc Bondy Erfolge in Serie. Ende der Achtzigerjahre orientierte er sich mehr in Richtung Film und Fernsehen und verließ das Ensemble Anfang der Neunzigerjahre. Mit Hauptrollen in den Kinofilmen Nach fünf im Urwald, Es geschah am hellichten Tag und Rossini sowie den Fernsehmehrteilern Jahrestage und Der Schattenmann wurde er einem Millionenpublikum bekannt. Dank mittlerweile mehr als zwei Dutzend Borowski-Folgen avancierte er zu einem der beliebtesten Tatort-Kommissare. 2020 wurde er für seine herausragenden Interpretationen von Lesungen und Hörspielen mit dem Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises ausgezeichnet.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Axel Milberg
Spieldauer 461 Minuten
Erscheinungsdatum 02.05.2019
Verlag Osterwoldaudio
Anzahl 6
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783869524221

Das meinen unsere Kund*innen

3.1/5.0

17 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

3/5

Kann man lesen...muss man aber nicht

Eine Kundin/ein Kunde am 18.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Axel Milberg ist einer meiner liebsten Tatort-Kommissare, deshalb war ich sehr gespannt auf sein Buch. Lose aneinandergereiht kann man den kleinen Axel beim Erwachsenwerden begleiten. Eine behütete Kindheit, allerdings mit distanzierten Eltern (zumindest so der Leseeindruck) mit Erinnerungsflashbacks an Ananas-Sahnetorten und andere damals gängige Dinge. Die Zeitreise endet mit der Aufnahme Milbergs auf der Schauspielschule. Der großer rote Faden fehlte mir etwas, es sind vielmehr viele kleine Episoden, die auch nicht immer fortgeführt werden. Auch weiß man nicht genau, was davon nun tatsächlich erlebt wurde und was Fiktion ist. Gut gefallen haben mir die kurzen Kapitellängen, man konnte wunderbar immer zwischenrein ein klein wenig lesen. Auch die Anpassung der Sprache an den kindlichen Axel bis zum jungen Erwachsenen fand ich gut. Insgesamt hat mich das Buch streckenweise gut unterhalten, dann wiederum fand ich es doch sehr alltäglich, ich habe mir mitunter einen etwas größeren Spannungsbogen gewünscht.

3/5

Kann man lesen...muss man aber nicht

Eine Kundin/ein Kunde am 18.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Axel Milberg ist einer meiner liebsten Tatort-Kommissare, deshalb war ich sehr gespannt auf sein Buch. Lose aneinandergereiht kann man den kleinen Axel beim Erwachsenwerden begleiten. Eine behütete Kindheit, allerdings mit distanzierten Eltern (zumindest so der Leseeindruck) mit Erinnerungsflashbacks an Ananas-Sahnetorten und andere damals gängige Dinge. Die Zeitreise endet mit der Aufnahme Milbergs auf der Schauspielschule. Der großer rote Faden fehlte mir etwas, es sind vielmehr viele kleine Episoden, die auch nicht immer fortgeführt werden. Auch weiß man nicht genau, was davon nun tatsächlich erlebt wurde und was Fiktion ist. Gut gefallen haben mir die kurzen Kapitellängen, man konnte wunderbar immer zwischenrein ein klein wenig lesen. Auch die Anpassung der Sprache an den kindlichen Axel bis zum jungen Erwachsenen fand ich gut. Insgesamt hat mich das Buch streckenweise gut unterhalten, dann wiederum fand ich es doch sehr alltäglich, ich habe mir mitunter einen etwas größeren Spannungsbogen gewünscht.

5/5

Eine Kundin/ein Kunde am 23.10.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Locker und äußerst unterhaltsam erzählt Milberg aus seiner Kindheit. Einfach zum Schmunzeln und Miterleben. Für Fans ein wahres Plus, für alle anderen eine schöne Reise nach Kiel, die zu unterhalten weiß.

5/5

Eine Kundin/ein Kunde am 23.10.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Locker und äußerst unterhaltsam erzählt Milberg aus seiner Kindheit. Einfach zum Schmunzeln und Miterleben. Für Fans ein wahres Plus, für alle anderen eine schöne Reise nach Kiel, die zu unterhalten weiß.

Unsere Kund*innen meinen

Düsternbrook

von Axel Milberg

3.1/5.0

17 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

5/5

„Borowski, ich höre!“ - Milberg, ich schreibe!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Schauspieler inzwischen Romane schreiben, ist voll im Trend. So beweist nun Axel Milberg (bekannt als Tatort-Kommissar Klaus Borowski), dass auch er ein humorvoller, pointierter Erzähler mit einem guten Blick für Details und Typen ist. Augenzwinkernd reiht er in 50 Kapiteln Erinnerungen sowie aufregende und humorvolle Anekdoten aus seiner Kindheit im elitären Kieler-Stadtteil 'Düsternbrook' aneinander. Ein schönes Lesevergnügen – kein Zweifel Milberg kann schauspielern und schreiben. Da freue ich mich auf eine Fortsetzung.
5/5

„Borowski, ich höre!“ - Milberg, ich schreibe!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Schauspieler inzwischen Romane schreiben, ist voll im Trend. So beweist nun Axel Milberg (bekannt als Tatort-Kommissar Klaus Borowski), dass auch er ein humorvoller, pointierter Erzähler mit einem guten Blick für Details und Typen ist. Augenzwinkernd reiht er in 50 Kapiteln Erinnerungen sowie aufregende und humorvolle Anekdoten aus seiner Kindheit im elitären Kieler-Stadtteil 'Düsternbrook' aneinander. Ein schönes Lesevergnügen – kein Zweifel Milberg kann schauspielern und schreiben. Da freue ich mich auf eine Fortsetzung.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Annegrit Fehringer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annegrit Fehringer

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

Bitte mehr davon!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der wunderbare Schauspieler Axel Milberg erzählt seine Kindheit und Jugend mit unvergleichlicher Leichtigkeit! Düstern war sie jedenfalls nicht! Bitte mehr davon!
5/5

Bitte mehr davon!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der wunderbare Schauspieler Axel Milberg erzählt seine Kindheit und Jugend mit unvergleichlicher Leichtigkeit! Düstern war sie jedenfalls nicht! Bitte mehr davon!

Annegrit Fehringer
  • Annegrit Fehringer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Düsternbrook

von Axel Milberg

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • Düsternbrook
  • Düsternbrook

    1. Düsternbrook