• Das Böse in ihr
  • Das Böse in ihr
  • Das Böse in ihr
  • Das Böse in ihr
  • Das Böse in ihr
  • Das Böse in ihr

Das Böse in ihr

Psychothriller | Ein beklemmend guter Thriller, spannend bis zum Schluss

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Böse in ihr

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €

Beschreibung


Keine Gnade, kein Entkommen: Dieser Psychothriller verursacht Gänsehaut!   

Vergessen Sie alles, was Sie über Psychopathen wissen. »Das Böse in ihr« stellt das Rachemotiv in ein neues, dunkles Licht. 

Claras Freund Luke verschwindet spurlos. Die Polizei findet schnell heraus, dass er eine Affäre hatte und Zielscheibe einer Stalkerin war. Doch es kommt noch viel schlimmer. Bei ihren eigenen Nachforschungen stolpert Clara über das Mädchen Hannah. Und die ist ein wahres Teufelskind. Was hat sie mit Luke zu tun, und gibt es noch eine Chance auf Erlösung? 

»Kein Buch für schwache Nerven. Es ist sehr spannend, sehr packend.« – Niederbayern TV »Bücherecke«  

Der Durst nach Rache lauert auf jeder Seite, bis er in einem zwingenden, unbarmherzigen Finale eskaliert: Wer Psychothriller verschlingt, findet in »Das Böse in ihr« einen Garanten für Gänsehaut, in dem nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint.   

Ein ultimativer Thriller für alle Fans von Sophie McKenzie und Harlan Coben  

»Perfekt packende Lektüre, bei der man die eigene Haltestelle vergisst, um 2 Uhr morgens noch wach ist und nicht bemerkt, dass das Badewasser längst kalt ist. Dieser Psychothriller reißt selbst die abgebrühtesten Leser mit.« – THE STYLIST  

Auch in ihrem neuen Thriller »Sie beobachtet dich« gelingt es der Autorin wieder eine düstere, unheilvolle Atmosphäre zu erschaffen.

»Kein Buch für schwache Nerven. Es ist sehr spannend, sehr packend.« ("Niederbayern TV „Bücherecke“")
Die Auflösung hat mich schockiert und ich konnte den Thriller kaum aus der Hand legen. ("nadine_dietz")
Der Roman liest sich extrem flott und gleichzeitig durchweg spannend. ("niklas_leseblog")

Details

Verkaufsrang

13814

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.09.2019

Verlag

Piper

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

18,8/12,1/2,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

13814

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.09.2019

Verlag

Piper

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

18,8/12,1/2,7 cm

Gewicht

261 g

Auflage

9. Auflage

Originaltitel

The Lies We Told

Übersetzer

  • Pociao
  • Roberto de Hollanda

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-23547-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

20 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Würde ich nicht nochmal lesen.

Talli am 17.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es lässt sich gut und schnell lesen. Der direkte Einstieg hat mir auch sehr gut gefallen, man wurde somit direkt gefesselt, wollte immer weiter lesen und konnte gar nicht mehr aufhören. Das Ende hätte ein größeres Finale vertragen können. Ich hatte es mir aufregender und packender vorgestellt. Die letzten Szenen wirkten, als seien sie mal eben schnell noch drangehangen worden. Grade ein kleiner Plottwist zum Ende, welcher gar nicht mehr zum tragen kam, hätte früher in die Geschichte verbaut werden können. Zusammengefasst: ein gutes Buch aber die ein oder ander Veränderung hätte es perfekt gemacht!

Würde ich nicht nochmal lesen.

Talli am 17.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es lässt sich gut und schnell lesen. Der direkte Einstieg hat mir auch sehr gut gefallen, man wurde somit direkt gefesselt, wollte immer weiter lesen und konnte gar nicht mehr aufhören. Das Ende hätte ein größeres Finale vertragen können. Ich hatte es mir aufregender und packender vorgestellt. Die letzten Szenen wirkten, als seien sie mal eben schnell noch drangehangen worden. Grade ein kleiner Plottwist zum Ende, welcher gar nicht mehr zum tragen kam, hätte früher in die Geschichte verbaut werden können. Zusammengefasst: ein gutes Buch aber die ein oder ander Veränderung hätte es perfekt gemacht!

Habe bei diesem Buch sehr gemischte Gefühle

Ani am 09.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Mutter mit einer düsteren Vergangenheit, beobachtet den Wandel ihrer Tochter in etwas Bösem, vor dem auch sie sich zu fürchten beginnt. Ist das die Schuld einer psychischen Krankheit oder ist es die Strafe dafür, was sie und ihr Mann aus Verzweiflung damals im Jahre 1981 getan haben. ----------------------------------------------- Irgendwie wusste ich schon damals, dass mit meiner Tochter etwas nicht stimmte. Es war ein Instinkt, rein und wahr, so, wie Tiere eine bevorstehende Gefahr wittern. (Seite 21 Zeile 21 - Zeile 24) ----------------------------------------------- Eine junge Redakteurin, deren Freund spurlos verschwunden ist und dessen düstere Vergangenheit von ihr Stück für Stück aufgedeckt wird, während auch sie sich dabei in Gefahr begibt. ----------------------------------------------- Sie konnte sich nicht bewegen. Ihre Augen und Lunge füllten sich mit Rauch, sie wollte schreien, brachte jedoch keinen Ton heraus. Dann sah sie eine Gestalt in der Tür und ihr blieb das Herz stehen vor Schreck. (Seite 218 Zeile 20 - 23) ----------------------------------------------- Was verbindet diese Frauen? Ist Luke in Gefahr? Und können sie ihn noch rechtzeitig finden? ----------------------------------------------- Bei diesem Buch sind meine Emotionen sehr gespalten, denn zum einen hat es sehr interessante und auch gut geschriebene Szenen, ABER ... mich irritiert es, dass bei den ersten 100 Seiten der Wechsel der Perspektiven auch einen Genrewechsel verursacht, denn Beth's Sichtweise ist von vornherein im Thriller Stil geschrieben und ihre Perspektive hat mir auch am meisten gefallen, jedoch liest sich Clara's Perspektive wie eine Romanze, denn es geht zu Beginn darum, dass Clara sich Sorgen um Luke macht und dann erfährt sie auch noch, dass er ihr auch nicht ganz so treu war wie sie dachte und im großen und ganzen beschreibt es ihr Liebesdrama. Daher finde ich, dass die Kapitel sich im ersten Drittel "beißen", da der Wechsel nicht wirklich passend ist. Nachdem man diesen Teil des Buches überwunden hat, ist die Handlung auch gut und man beginnt auch selbst mitzugrübeln. Auch Clara entwickelt sich dann zum Besseren und wird im Verlauf der Geschichte taffer und beteiligt sich mehr an den Ermittlungen und wird auch mehr involviert, dennoch stört es mich, dass es so lange dauert bis die Geschichte endlich mal richtig losgeht.

Habe bei diesem Buch sehr gemischte Gefühle

Ani am 09.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Mutter mit einer düsteren Vergangenheit, beobachtet den Wandel ihrer Tochter in etwas Bösem, vor dem auch sie sich zu fürchten beginnt. Ist das die Schuld einer psychischen Krankheit oder ist es die Strafe dafür, was sie und ihr Mann aus Verzweiflung damals im Jahre 1981 getan haben. ----------------------------------------------- Irgendwie wusste ich schon damals, dass mit meiner Tochter etwas nicht stimmte. Es war ein Instinkt, rein und wahr, so, wie Tiere eine bevorstehende Gefahr wittern. (Seite 21 Zeile 21 - Zeile 24) ----------------------------------------------- Eine junge Redakteurin, deren Freund spurlos verschwunden ist und dessen düstere Vergangenheit von ihr Stück für Stück aufgedeckt wird, während auch sie sich dabei in Gefahr begibt. ----------------------------------------------- Sie konnte sich nicht bewegen. Ihre Augen und Lunge füllten sich mit Rauch, sie wollte schreien, brachte jedoch keinen Ton heraus. Dann sah sie eine Gestalt in der Tür und ihr blieb das Herz stehen vor Schreck. (Seite 218 Zeile 20 - 23) ----------------------------------------------- Was verbindet diese Frauen? Ist Luke in Gefahr? Und können sie ihn noch rechtzeitig finden? ----------------------------------------------- Bei diesem Buch sind meine Emotionen sehr gespalten, denn zum einen hat es sehr interessante und auch gut geschriebene Szenen, ABER ... mich irritiert es, dass bei den ersten 100 Seiten der Wechsel der Perspektiven auch einen Genrewechsel verursacht, denn Beth's Sichtweise ist von vornherein im Thriller Stil geschrieben und ihre Perspektive hat mir auch am meisten gefallen, jedoch liest sich Clara's Perspektive wie eine Romanze, denn es geht zu Beginn darum, dass Clara sich Sorgen um Luke macht und dann erfährt sie auch noch, dass er ihr auch nicht ganz so treu war wie sie dachte und im großen und ganzen beschreibt es ihr Liebesdrama. Daher finde ich, dass die Kapitel sich im ersten Drittel "beißen", da der Wechsel nicht wirklich passend ist. Nachdem man diesen Teil des Buches überwunden hat, ist die Handlung auch gut und man beginnt auch selbst mitzugrübeln. Auch Clara entwickelt sich dann zum Besseren und wird im Verlauf der Geschichte taffer und beteiligt sich mehr an den Ermittlungen und wird auch mehr involviert, dennoch stört es mich, dass es so lange dauert bis die Geschichte endlich mal richtig losgeht.

Unsere Kund*innen meinen

Das Böse in ihr

von Camilla Way

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jenny Pretzsch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jenny Pretzsch

Thalia Dresden - KaufPark

Zum Portrait

5/5

Spannungsalarm!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Genial geschriebener Psychothriller mit zwei Erzählsträngen, wo sich erst am Ende die schreckliche Wahrheit offenbart. Hat mich sehr gefesselt und wurde innerhalb von ein paar Stunden förmlich inhaliert.
5/5

Spannungsalarm!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Genial geschriebener Psychothriller mit zwei Erzählsträngen, wo sich erst am Ende die schreckliche Wahrheit offenbart. Hat mich sehr gefesselt und wurde innerhalb von ein paar Stunden förmlich inhaliert.

Jenny Pretzsch
  • Jenny Pretzsch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anna-Lena Pechtold

Anna-Lena Pechtold

Thalia Coburg

Zum Portrait

4/5

Hannah ist kein normales Kind...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein spannender Psychothriller, der in Rückblenden und in der Gegenwart erzählt wird. Der Aufbau und die Storyline haben mir sehr gut gefallen. Der heftige Zwiespalt einer Mutter, deren Tochter eine Leidenschaft fürs Grausame hegt und Clara, die sich auf die dramatische Suche nach ihrem verschwundenen Freund begibt. Doch der Schein ist trügerisch. Denn so unterschiedlich diese jeweiligen Schicksale auch wirken… der Zusammenhang ist mehr als schockierend und absolut unvorhersehbar.
4/5

Hannah ist kein normales Kind...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein spannender Psychothriller, der in Rückblenden und in der Gegenwart erzählt wird. Der Aufbau und die Storyline haben mir sehr gut gefallen. Der heftige Zwiespalt einer Mutter, deren Tochter eine Leidenschaft fürs Grausame hegt und Clara, die sich auf die dramatische Suche nach ihrem verschwundenen Freund begibt. Doch der Schein ist trügerisch. Denn so unterschiedlich diese jeweiligen Schicksale auch wirken… der Zusammenhang ist mehr als schockierend und absolut unvorhersehbar.

Anna-Lena Pechtold
  • Anna-Lena Pechtold
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Böse in ihr

von Camilla Way

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Böse in ihr
  • Das Böse in ihr
  • Das Böse in ihr
  • Das Böse in ihr
  • Das Böse in ihr
  • Das Böse in ihr