Gebrauchsanweisung für das Leben in der Postmoderne (Wissen & Leben)

Gebrauchsanweisung für das Leben in der Postmoderne (Wissen & Leben)

Buch (Taschenbuch)

25,00 € inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

25,00 €

Gebrauchsanweisung für das Leben in der Postmoderne (Wissen & Leben)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 25,00 €
eBook

eBook

ab 24,99 €

Beschreibung


- Originelles Konzept der Gebrauchsanweisung: Gibt weder einfache Antworten noch Tipps

- Expertise: Bestandsaufnahme der Gegenwart aus der Sicht eines Psychiaters und Psychotherapeuten

- Abgründig, charmant, herausfordernd, humorvoll, spannend – und mindestens so gut wie alle innovativen Therapieverfahren

Sie fragen sich, wie die merkwürdige Epoche „Postmoderne“, also die Zeit, in der wir im Hier und Jetzt leben, funktioniert? Wie Sie in ihr funktionieren? Dann ist dieses Buch ein guter Wegweiser, um entweder die Bodenhaftung bei all den Möglichkeiten unserer heutigen Zeit zu bewahren oder so richtig abzuheben und durchzustarten. Oder beides. Wie Sie mögen. Der Autor dieses Buches ist nicht nur Psychiater und Psychotherapeut, sondern auch ein kulturgeschichtlich versierter Klassischer Archäologe. Er arbeitet täglich mit Menschen, die ihren Platz in der Postmoderne suchen. Sein Buch will sich nicht als „Ratgeber“ aufspielen. Denn er weiß aus Erfahrung: Tipps, stringente Vorschläge für Problemlösungen und Strategien, um „ganz Ich selber“ und einfach glücklich sein zu können – das hat gestern schon nicht geholfen. Heute braucht es umso mehr ein Buch, das Klartext spricht, so klar wie eben möglich. Es werden Grundbegriffe geklärt, nach Überresten vergangener Epochen- Maschinen gesucht und das immense Potential an Paradoxien aufgezeigt, das die Postmoderne kennzeichnet. Nehmen Sie Ihre eigene, individuelle Standortbestimmung und Perspektivklärung vor – es geht um Ihre Werte, Ziele und um soziale Milieus. Und letztlich geht es um zwei alternative Positionen: Performen und/oder Treiben lassen. Sie haben die Wahl. Sowieso. Mit dieser Gebrauchsanweisung haben Sie die Möglichkeit, hinter die Kulissen unserer Epoche zu schauen – und wenn Sie wollen auch hinter die eigenen.

Dieses Buch richtet sich an

Psychotherapeuten, Gesellschaftswissenschaftler, gebildete Laien

Prof. Dr. phil. Dr. med. Andreas Hillert, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie. Chefarzt an der medizinisch-psychosomatischen Klinik Roseneck, Schön Kliniken, Prien am Chiemsee. Autor der AGIL Bücher bei Schattauer über Gesundheit im Lehrerberuf.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.07.2019

Verlag

Schattauer

Seitenzahl

301

Maße (L/B/H)

18,5/11,6/3,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.07.2019

Verlag

Schattauer

Seitenzahl

301

Maße (L/B/H)

18,5/11,6/3,3 cm

Gewicht

344 g

Auflage

1. Auflage 2019

Reihe

Wissen & Leben

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-608-40025-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wie lebt man in der heutigen Zeit?

Sikal am 06.01.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor Prof. Dr. phil. Dr. med. Andreas Hillert ist Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie. Mit dieser Gebrauchsanweisung für das Leben in der Postmoderne versucht er unterschiedliche Perspektiven auf das gegenwärtige Leben aufzuzeigen. Wie funktioniert das Leben im „Hier und Jetzt“? Welche Strategie kann ich für mich übernehmen? Wie kann ich „ganz ich selbst“ sein? Wo stehe ich gerade und welches Ziel verfolge ich? Bin ich selbst der Gestalter meines Lebens oder lasse ich mich treiben? Viele dieser Fragen (und noch einige mehr) werden in dem Buch gestellt und für viele findet man ganz einfach Lösungsvorschläge. Der Autor schafft es durch Fallbeispiele und einfache Erklärungen Licht ins Dunkel zu bringen. Denn die theoretischen Ansätze sind nicht einfach zu lesen und erfordern Konzentration und zum Teil mehrmaliges Lesen eines Absatzes. Das Buch ist in 12 Kapitel strukturiert und gibt einen weitläufigen Überblick über diese gegenwärtige Epoche. Zu Beginn werden Grundbegriffe erläutert, Epochen im Überblick betrachtet, Fragen an die Postmoderne gestellt bevor man mit der Identität in der Postmoderne konfrontiert wird. Anschließend reflektiert man das Postmoderne Individuum und die Gesellschaft, stellt Werte und Ziele in den Fokus. Die Kapitel 9 bis 12 beschäftigen sich mit einer Gebrauchsanweisung für postmoderne Performer, „Kunden, Konsumenten und Anspruchsberechtigte“, häufig gestellte Fragen werden beantwortet und Vorschläge für Problemlösungen und Strategien, um glücklich sein zu können, angeboten. Teilweise war der Text mit Humor gewürzt, was mir sehr gut gefallen hat. Auch die vielen Fallbeispiele finde ich gut eingebunden. Doch häufig war der Text für Laien schwierig zu lesen und hat mich teilweise gefordert. Alles in allem ein interessantes Thema. 4 Sterne

Wie lebt man in der heutigen Zeit?

Sikal am 06.01.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor Prof. Dr. phil. Dr. med. Andreas Hillert ist Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie. Mit dieser Gebrauchsanweisung für das Leben in der Postmoderne versucht er unterschiedliche Perspektiven auf das gegenwärtige Leben aufzuzeigen. Wie funktioniert das Leben im „Hier und Jetzt“? Welche Strategie kann ich für mich übernehmen? Wie kann ich „ganz ich selbst“ sein? Wo stehe ich gerade und welches Ziel verfolge ich? Bin ich selbst der Gestalter meines Lebens oder lasse ich mich treiben? Viele dieser Fragen (und noch einige mehr) werden in dem Buch gestellt und für viele findet man ganz einfach Lösungsvorschläge. Der Autor schafft es durch Fallbeispiele und einfache Erklärungen Licht ins Dunkel zu bringen. Denn die theoretischen Ansätze sind nicht einfach zu lesen und erfordern Konzentration und zum Teil mehrmaliges Lesen eines Absatzes. Das Buch ist in 12 Kapitel strukturiert und gibt einen weitläufigen Überblick über diese gegenwärtige Epoche. Zu Beginn werden Grundbegriffe erläutert, Epochen im Überblick betrachtet, Fragen an die Postmoderne gestellt bevor man mit der Identität in der Postmoderne konfrontiert wird. Anschließend reflektiert man das Postmoderne Individuum und die Gesellschaft, stellt Werte und Ziele in den Fokus. Die Kapitel 9 bis 12 beschäftigen sich mit einer Gebrauchsanweisung für postmoderne Performer, „Kunden, Konsumenten und Anspruchsberechtigte“, häufig gestellte Fragen werden beantwortet und Vorschläge für Problemlösungen und Strategien, um glücklich sein zu können, angeboten. Teilweise war der Text mit Humor gewürzt, was mir sehr gut gefallen hat. Auch die vielen Fallbeispiele finde ich gut eingebunden. Doch häufig war der Text für Laien schwierig zu lesen und hat mich teilweise gefordert. Alles in allem ein interessantes Thema. 4 Sterne

Unsere Kund*innen meinen

Gebrauchsanweisung für das Leben in der Postmoderne (Wissen & Leben)

von Andreas Hillert

4.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Gebrauchsanweisung für das Leben in der Postmoderne (Wissen & Leben)