Die Geschichte des verlorenen Kindes
Band 4
Artikelbild von Die Geschichte des verlorenen Kindes
Elena Ferrante

1. Die Geschichte des verlorenen Kindes

Artikelbild von Die Geschichte des verlorenen Kindes
Elena Ferrante

1. Die Geschichte des verlorenen Kindes

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Band 4 der Neapolitanischen Saga

Hörbuch-Download (MP3)

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 25,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Eva Mattes

Spieldauer

17 Stunden und 5 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

12.02.2018

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Eva Mattes

Spieldauer

17 Stunden und 5 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

12.02.2018

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

326

Verlag

Der Hörverlag

Übersetzt von

Karin Krieger

Sprache

Deutsch

EAN

9783844525205

Weitere Bände von Die Neapolitanische Saga

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

50 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Beziehungskreislauf

Hortensia13 am 03.08.2021

Bewertungsnummer: 1544370

Bewertet: Hörbuch-Download

Elena trifft in den achtziger Jahren eine schwerwiegende Entscheidung. Sie verlässt ihren Ehemann für ihre neue Liebe. Zurück in Neapel versucht sie nicht nur ihr Glück festzuhalten, sondern sich von Lila, ihrer besten Freundin aus Kindertage, nicht einzunehmen. Doch Lila und die Stadt haben andere Pläne mit ihr. Endlich habe ich den Abschluss und vierten Band der Neapolitanischen Saga gelesen. Es war etwas mühsam, da sich Elena als Ich-Erzählerin oft, wie bei den Bänden davor, im Kreise drehte. Besonders die toxischen Beziehungs- und Verhaltensmuster der Charaktere waren für mich haarsträubend. Andererseits zeigten sie perfekt auf, wie man in einem Kreislauf der eigenen Persönlichkeit immer wieder in die gleichen Lebensfallen tappt. Das politische Setting, das in Band 3 so einnehmen gewesen war, stand erfreulicherweise nicht mehr so stark im Vordergrund. Mein Fazit: Wenn die Überlänge mit stetigen Wiederholungen nicht gewesen wäre, hätte mir der Abschluss der Reihe besser gefallen. 3 Sterne.
Melden

Beziehungskreislauf

Hortensia13 am 03.08.2021
Bewertungsnummer: 1544370
Bewertet: Hörbuch-Download

Elena trifft in den achtziger Jahren eine schwerwiegende Entscheidung. Sie verlässt ihren Ehemann für ihre neue Liebe. Zurück in Neapel versucht sie nicht nur ihr Glück festzuhalten, sondern sich von Lila, ihrer besten Freundin aus Kindertage, nicht einzunehmen. Doch Lila und die Stadt haben andere Pläne mit ihr. Endlich habe ich den Abschluss und vierten Band der Neapolitanischen Saga gelesen. Es war etwas mühsam, da sich Elena als Ich-Erzählerin oft, wie bei den Bänden davor, im Kreise drehte. Besonders die toxischen Beziehungs- und Verhaltensmuster der Charaktere waren für mich haarsträubend. Andererseits zeigten sie perfekt auf, wie man in einem Kreislauf der eigenen Persönlichkeit immer wieder in die gleichen Lebensfallen tappt. Das politische Setting, das in Band 3 so einnehmen gewesen war, stand erfreulicherweise nicht mehr so stark im Vordergrund. Mein Fazit: Wenn die Überlänge mit stetigen Wiederholungen nicht gewesen wäre, hätte mir der Abschluss der Reihe besser gefallen. 3 Sterne.

Melden

Vielschichtiger Abschluss einer Tetralogie

mrs rabes bookaccount am 12.01.2021

Bewertungsnummer: 1085921

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elena, die es mit viel Fleiß und Ehrgeiz aus dem Rione geschafft hat, wirtschaftlich gut situiert verheiratet, kehrt ihrem errungenen Leben den Rücken und der Liebe wegen wieder zurück nach Neapel. Ihre gesicherte Existenz gibt sie für Nino Sarratore auf, doch als sich nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Imma noch immer nicht zu ihrer Beziehung bekennt, verlässt sie ihn ebenso. Mit einem geschickten Schachzug erhält sie wieder einen Buchvertrag und kann so mit ihren drei Töchtern ein selbstbestimmtes Leben führen. Lila hingegen, die zeitgleich mit Elena ein Kind erwartete, erlebt einen schweren Verlust. Der Abschluss der vierteiligen Neapolitanischen Saga zeigt erneut, wie vielschichtig und facettenreich menschliche Beziehungen sein können. Die lebenslange Freundschaft zwischen Elena und Lila erfährt immer wieder Höhen und Tiefen, sie abwechselnd gezeichnet durch Liebe, Hass, Neid, Fürsorge. So unterschiedlich sich ihrer beider Leben entwickelte, es führt sie nach jedem Auseinandergehen immer wieder zusammen. Sie können wohl beide nicht mit, aber auch nicht ohne einander. Elena Ferrante beschreibt ihre beiden Protagonistinnen so vielfältig, ihre Stärken und Schwächen, ihre Träume und Hoffnungen, geradlinig, sensibel aber niemals süßlich. Elena und Lena stehen stellvertretend für eine Fülle von Frauen, aus engen, konservativen und ärmlichen Verhältnissen stammend, für die Bildung und Ausbildung nicht selbstverständlich ist, genauso wenig wie ein selbstbestimmtes Leben. Auf den letzten Seiten dieses Bandes schließt sich wunderbar der Bogen zum Beginn aus Meine geniale Freundin. Verlorenes erscheint wieder und bleibt als hoffnungsvolles Zeichen stehen.
Melden

Vielschichtiger Abschluss einer Tetralogie

mrs rabes bookaccount am 12.01.2021
Bewertungsnummer: 1085921
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elena, die es mit viel Fleiß und Ehrgeiz aus dem Rione geschafft hat, wirtschaftlich gut situiert verheiratet, kehrt ihrem errungenen Leben den Rücken und der Liebe wegen wieder zurück nach Neapel. Ihre gesicherte Existenz gibt sie für Nino Sarratore auf, doch als sich nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Imma noch immer nicht zu ihrer Beziehung bekennt, verlässt sie ihn ebenso. Mit einem geschickten Schachzug erhält sie wieder einen Buchvertrag und kann so mit ihren drei Töchtern ein selbstbestimmtes Leben führen. Lila hingegen, die zeitgleich mit Elena ein Kind erwartete, erlebt einen schweren Verlust. Der Abschluss der vierteiligen Neapolitanischen Saga zeigt erneut, wie vielschichtig und facettenreich menschliche Beziehungen sein können. Die lebenslange Freundschaft zwischen Elena und Lila erfährt immer wieder Höhen und Tiefen, sie abwechselnd gezeichnet durch Liebe, Hass, Neid, Fürsorge. So unterschiedlich sich ihrer beider Leben entwickelte, es führt sie nach jedem Auseinandergehen immer wieder zusammen. Sie können wohl beide nicht mit, aber auch nicht ohne einander. Elena Ferrante beschreibt ihre beiden Protagonistinnen so vielfältig, ihre Stärken und Schwächen, ihre Träume und Hoffnungen, geradlinig, sensibel aber niemals süßlich. Elena und Lena stehen stellvertretend für eine Fülle von Frauen, aus engen, konservativen und ärmlichen Verhältnissen stammend, für die Bildung und Ausbildung nicht selbstverständlich ist, genauso wenig wie ein selbstbestimmtes Leben. Auf den letzten Seiten dieses Bandes schließt sich wunderbar der Bogen zum Beginn aus Meine geniale Freundin. Verlorenes erscheint wieder und bleibt als hoffnungsvolles Zeichen stehen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Geschichte des verlorenen Kindes

von Elena Ferrante

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Haike Zimmer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Haike Zimmer

Thalia Dresden - Elbe Park

Zum Portrait

5/5

Wirklich großartig !!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit jedem Band wird Ferrantes Tetralogie besser. Interessant, Lebenswege vom Anfang bis ins Alter zu verfolgen. Ich bin eingetaucht in diese Bücher.Die Geschichte und der literarische Stil sind wunderbar. Auch ein Dank an die Übersetzerin Karin Krüger. Nun sind die vier Bücher zu Ende gelesen und ich bin traurig, aber gespannt auf die Verfilmung.
5/5

Wirklich großartig !!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit jedem Band wird Ferrantes Tetralogie besser. Interessant, Lebenswege vom Anfang bis ins Alter zu verfolgen. Ich bin eingetaucht in diese Bücher.Die Geschichte und der literarische Stil sind wunderbar. Auch ein Dank an die Übersetzerin Karin Krüger. Nun sind die vier Bücher zu Ende gelesen und ich bin traurig, aber gespannt auf die Verfilmung.

Haike Zimmer
  • Haike Zimmer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Verena Flor

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Verena Flor

Thalia Lünen

Zum Portrait

5/5

Das Ende einer aufregenden Lebensgeschichte

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Erleben Sie wie Elenas und Linas Geschichte ausgeht. Auch der vierte Teil verspricht atemberaubende Spannung, eine Hommage an das Leben, die Freundschaft und vor allem die Liebe zu Menschen, selbst wenn das Leben mal nicht einfach ist. Ich war gerührt, habe gelacht und mit den Protagonistinnen gelitten. Absolut lesenswert!!
5/5

Das Ende einer aufregenden Lebensgeschichte

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Erleben Sie wie Elenas und Linas Geschichte ausgeht. Auch der vierte Teil verspricht atemberaubende Spannung, eine Hommage an das Leben, die Freundschaft und vor allem die Liebe zu Menschen, selbst wenn das Leben mal nicht einfach ist. Ich war gerührt, habe gelacht und mit den Protagonistinnen gelitten. Absolut lesenswert!!

Verena Flor
  • Verena Flor
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Geschichte des verlorenen Kindes / Neapolitanische Saga Bd.4

von Elena Ferrante

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Geschichte des verlorenen Kindes