Diese verdammte Sehnsucht

Diese verdammte Sehnsucht

Roman

Buch (Taschenbuch)

11,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Diese verdammte Sehnsucht

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,90 €
eBook

eBook

ab 2,99 €

Beschreibung

Eigentlich ist Christina Wegner ganz zufrieden mit ihrem Leben als Lehrerin, Ehefrau und Mutter zweier erwachsener Kinder. Wenn da nur nicht diese immer wiederkehrenden depressiven Phasen wären, die ihr zu schaffen machen ...
Eines Tages lernt sie im Internet einen Mann kennen, der ihr auf Anhieb sympathisch ist. Sie chattet mit ihm, und der Kontakt mit Dominic J. Anderson, so heißt der amerikanische Soldat aus Afghanistan, wird immer intensiver. Christina verliebt sich unsterblich in ihn ....
Aber wer steckt wirklich hinter der Identität des Amerikaners? Und ist er es wert, dass Christina ihre gesamte bürgerliche Existenz aufs Spiel setzt, um der Erfüllung dieser "verdammten Sehnsucht" näher zu kommen?
Der Roman erzählt die spannende und berührende Geschichte einer großen Liebe in den Zeiten des Internets, eine Geschichte von Vertrauen und Betrug, Leidenschaft und Enttäuschung und von der Möglichkeit, unbekannte neue Wege zu gehen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

04.04.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/1,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

04.04.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/1,7 cm

Gewicht

351 g

Auflage

3

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7481-9061-5

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Liebe im digitalen Zeitalter

Bewertung aus Heinsberg am 17.04.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sehnsucht nach Glücklichsein und der wahren Liebe lässt die Protagonistin auf die Freundschaftsanfrage eines Fremden in den Sozialen Medien eingehen. In ihrem täglichen Chat mit dem US Soldat, der im Afghanistan stationiert ist, erfährt der Leser viele Details aus dem Leben der beiden, auch der Alltag mit all seinen Sorgen wird beschrieben. Christina offenbart ihre Sehnsüchte, immer wieder fallen ihr ihre Wünsche und Träume aus der Vergangenheit ein. Ihr Gegenüber im Chat erzählt aus seinem Leben und teilt ihr seine Zukunftswünsche mit. Ist die Entwicklung einer Liebe ohne persönliches Treffen, nur auf digitalem Wege, möglich? Unerwartete Wendungen lassen Spannung aufkommen und machen neugierig darauf, wie es weitergeht. Der passende Titel und das Sehnsucht ausdrückende Cover sind gut gewählt. Gerne hätte ich mir etwas mehr Tiefgang in einigen Bereiche gewünscht, beispielsweise bei den nur angeschnittenen depressiven Phasen der Hauptperson. Ausführlichkeit hätte noch mehr Entwicklungspotential geboten. Nichtsdestotrotz ist dies ein empfehlenswerter Lesestoff.

Liebe im digitalen Zeitalter

Bewertung aus Heinsberg am 17.04.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sehnsucht nach Glücklichsein und der wahren Liebe lässt die Protagonistin auf die Freundschaftsanfrage eines Fremden in den Sozialen Medien eingehen. In ihrem täglichen Chat mit dem US Soldat, der im Afghanistan stationiert ist, erfährt der Leser viele Details aus dem Leben der beiden, auch der Alltag mit all seinen Sorgen wird beschrieben. Christina offenbart ihre Sehnsüchte, immer wieder fallen ihr ihre Wünsche und Träume aus der Vergangenheit ein. Ihr Gegenüber im Chat erzählt aus seinem Leben und teilt ihr seine Zukunftswünsche mit. Ist die Entwicklung einer Liebe ohne persönliches Treffen, nur auf digitalem Wege, möglich? Unerwartete Wendungen lassen Spannung aufkommen und machen neugierig darauf, wie es weitergeht. Der passende Titel und das Sehnsucht ausdrückende Cover sind gut gewählt. Gerne hätte ich mir etwas mehr Tiefgang in einigen Bereiche gewünscht, beispielsweise bei den nur angeschnittenen depressiven Phasen der Hauptperson. Ausführlichkeit hätte noch mehr Entwicklungspotential geboten. Nichtsdestotrotz ist dies ein empfehlenswerter Lesestoff.

Ein neues Leben

Bewertung aus wien am 16.04.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Christina Wegner, hat im Grunde alles, was man sich nur wünschen kann. Mit ihrem Mann Stefan ist sie glücklich verheiratet, sie hat zwei Kinder großgezogen, die sie über alles liebt, einen guten Job als Lehrerin und ein gemütliches Zuhause. Eigentlich könnte sie also glücklich sein. Doch immer wieder kehrende depressive Phasen machen ihr das Leben schwer. Als sie eines Tages im Internet einen sympathischen Amerikaner namens Dominic J. Anderson kennenlernt, der als Soldat in Afghanistan stationiert ist, ändert sich Christinas Leben schlagartig. Ihre bisherige unstillbare Sehnsucht nach Aufmerksamkeit, Liebe und seelischer Verbundenheit zu einem anderen Menschen, scheint durch diesen unbekannten Chattpartner plötzlich gestillt zu werden. Was sie nie für möglich gehalten hat scheint nun in Erfüllung zu gehen und sie merkt, dass sich auch Dominic immer mehr für sie interessiert und beide beginnen, eine gefährliche Grenze zu überschreiten. Aus Liebe zu ihm setzt Christina ihre gesamte wohl situierte Existenz aufs Spiel ohne zu ahnen, worauf sie sich dabei einlässt. ,,Diese verdammte Sehnsucht´´ von Margarete Bertschik ist ein berührender und einfühlsam geschriebener Roman über zwei Menschen, die sich im Internet kennen und lieben lernen. Die Autorin hat dabei ein Thema aufgegriffen, das in unserer digitalisierten Zeit bereits bei vielen Personen eine beliebte Möglichkeit geworden ist um jemanden kennen zu lernen. Gut hat hierbei die Autorin den Gedankenaustausch zwischen Christina und Dominic beschrieben. Es sind einfühlsame, aber auch intime Unterhaltungen, die die beiden führen und dem Leser daran teilhaben lassen, wie einsam Menschen doch sein können und wie gefährlich und auch unvorsichtig es ist, blind einer unbekannte Person zu trauen, auch wenn man sich seelenverwandt fühlt und glaubt den Partner fürs Leben gefunden zu haben.Schöne und gutdurchdachte Worte können einem einsamen Menschen das Gefühl geben, geliebt und verstanden zu werden. Auch wenn man das Ende nicht gerade als wirkliches Happy End bezeichnen kann, ist es wahrscheinlich das beste für die Geschichte. Der angenehme und ruhige Schreibstil passt wunderbar zu dieser schönen romantischen Geschichte und das schöne Cover lässt ,, Diese verdammte Sehnsucht´´ , die Christina immer wieder verspürt, auch den Leser spüren.

Ein neues Leben

Bewertung aus wien am 16.04.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Christina Wegner, hat im Grunde alles, was man sich nur wünschen kann. Mit ihrem Mann Stefan ist sie glücklich verheiratet, sie hat zwei Kinder großgezogen, die sie über alles liebt, einen guten Job als Lehrerin und ein gemütliches Zuhause. Eigentlich könnte sie also glücklich sein. Doch immer wieder kehrende depressive Phasen machen ihr das Leben schwer. Als sie eines Tages im Internet einen sympathischen Amerikaner namens Dominic J. Anderson kennenlernt, der als Soldat in Afghanistan stationiert ist, ändert sich Christinas Leben schlagartig. Ihre bisherige unstillbare Sehnsucht nach Aufmerksamkeit, Liebe und seelischer Verbundenheit zu einem anderen Menschen, scheint durch diesen unbekannten Chattpartner plötzlich gestillt zu werden. Was sie nie für möglich gehalten hat scheint nun in Erfüllung zu gehen und sie merkt, dass sich auch Dominic immer mehr für sie interessiert und beide beginnen, eine gefährliche Grenze zu überschreiten. Aus Liebe zu ihm setzt Christina ihre gesamte wohl situierte Existenz aufs Spiel ohne zu ahnen, worauf sie sich dabei einlässt. ,,Diese verdammte Sehnsucht´´ von Margarete Bertschik ist ein berührender und einfühlsam geschriebener Roman über zwei Menschen, die sich im Internet kennen und lieben lernen. Die Autorin hat dabei ein Thema aufgegriffen, das in unserer digitalisierten Zeit bereits bei vielen Personen eine beliebte Möglichkeit geworden ist um jemanden kennen zu lernen. Gut hat hierbei die Autorin den Gedankenaustausch zwischen Christina und Dominic beschrieben. Es sind einfühlsame, aber auch intime Unterhaltungen, die die beiden führen und dem Leser daran teilhaben lassen, wie einsam Menschen doch sein können und wie gefährlich und auch unvorsichtig es ist, blind einer unbekannte Person zu trauen, auch wenn man sich seelenverwandt fühlt und glaubt den Partner fürs Leben gefunden zu haben.Schöne und gutdurchdachte Worte können einem einsamen Menschen das Gefühl geben, geliebt und verstanden zu werden. Auch wenn man das Ende nicht gerade als wirkliches Happy End bezeichnen kann, ist es wahrscheinlich das beste für die Geschichte. Der angenehme und ruhige Schreibstil passt wunderbar zu dieser schönen romantischen Geschichte und das schöne Cover lässt ,, Diese verdammte Sehnsucht´´ , die Christina immer wieder verspürt, auch den Leser spüren.

Unsere Kund*innen meinen

Diese verdammte Sehnsucht

von Margarete Bertschik

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Diese verdammte Sehnsucht