Immer noch wir

Immer noch wir

11,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Als Kinder waren Carolina und Johannes die besten Freunde. Nach über fünfundzwanzig Jahren Funkstille stehen sie sich auf einer Party wieder gegenüber, seltsam bekannt und dennoch fremd. Erst als sie sich küssend in Linas Wohnung wiederfinden, begreifen sie, wer der andere ist, lassen sich jedoch auf einen One-Night-Stand ein.

Beziehungen sind für Johannes keine Option, doch die beiden fühlen sich einander gleich wieder so vertraut und verbunden, dass sie erneut beste Freunde werden. So werden aus Carolina und Johannes wieder Lina und Joe, die einander in ihrer Gegensätzlichkeit ergänzen – Lina, die das Leben und jedes Gefühl bis ins Letzte auskosten will, und Joe, der schon als Kind Angst vor den meisten Dingen hatte und in dem große Gefühle seit dem Tod seiner Mutter vor allem eines auslösen: Panik.

Als die beiden sich ineinander verlieben, wächst mit dem Gefühl auch Joes Bedürfnis wegzulaufen. Aber so einfach will Lina es ihm nicht machen. Elja Janus lebt mit ihrer kleinen Familie in Aachen, wo sie 1982 das Licht der Welt erblickte und ein Weilchen später Deutsche Philologie, Psychologie und Theologie studierte. Angetrieben von dem Glauben an die Liebe arbeitet sie heute als Paarberaterin und schreibt über eines der größten Gefühle der Welt.

Immer schon liebte sie Bücher und Worte. Ihren ersten Roman verfasste sie in der Dunkelheit neben einem wundervollen kleinen Mädchen, das nicht ohne ihre Mama schlafen wollte. Darauf folgten noch einer und noch einer …

Zu ihrem Debüt-Roman inspirierten sie die Frage „Was wäre, wenn …“ und die Erinnerung an einen tollen kleinen Jungen. Mit ihm saß sie in Kindheitstagen beim Schein eines rot bepinselten Einmachglases zusammen und erfand Geschichten – sie schrieb, er malte. Der Rest ist Fantasie.

„Immer noch Wir“ ist der Gewinner-Titel der mit insgesamt 10.000€ dotierten Literaturausschreibung der Leselupe-Literaturagentur und des FeuerWerke Verlags.

Details

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    18.03.2019

  • Verlag FeuerWerke Verlag
  • Seitenzahl

    270

  • Maße (L/B/H)

    21,6/14,1/2,2 cm

  • Gewicht

    250 g

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-945362-51-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.4/5.0

65 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

3/5

Romantik mit Hang zum Kitsch

Eine Kundin/ein Kunde am 02.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für manche Leser/in ist «Immer noch wir» wohl eine Liebesgeschichte nach ihrem Geschmack. Nicht allzu kitschig, bildlich geschrieben und Protagonisten, in die man sich gut hineinversetzen kann und ihre Geschichte glaubhaft erzählen. Man «fällt» als Leser schnell in die Geschichte. Mir persönlich hat die Geschichte nicht allzu gut gefallen. Zu viele Klischees wie z.Bsp. «schwierige Jugend» (ist mittlerweile schon in der 2. Liebesgeschichte der Aufhänger), Tod der geliebten Mutter (kommt auch nicht selten vor) und seither nicht mehr in Lage, andere Frauen zu lieben und daher ständig auf der Flucht, etc. Und nicht zu vergessen, die besten Freundinnen von Lina, die auf sie einschwatzen, sowie der Ex-Junkie, der – man staune – inzwischen glücklich verheiratet ist und clean… Das ist mir einfach zu viel, hat man schon in unzähligen anderen Liebesgeschichten ähnliches gelesen und vermag mich schlicht nicht mehr zu begeistern. Aber wem’s gefällt, eine unterhaltsame Ferienlektüre. Buchcover passend zum Buch und ansprechend.

3/5

Romantik mit Hang zum Kitsch

Eine Kundin/ein Kunde am 02.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für manche Leser/in ist «Immer noch wir» wohl eine Liebesgeschichte nach ihrem Geschmack. Nicht allzu kitschig, bildlich geschrieben und Protagonisten, in die man sich gut hineinversetzen kann und ihre Geschichte glaubhaft erzählen. Man «fällt» als Leser schnell in die Geschichte. Mir persönlich hat die Geschichte nicht allzu gut gefallen. Zu viele Klischees wie z.Bsp. «schwierige Jugend» (ist mittlerweile schon in der 2. Liebesgeschichte der Aufhänger), Tod der geliebten Mutter (kommt auch nicht selten vor) und seither nicht mehr in Lage, andere Frauen zu lieben und daher ständig auf der Flucht, etc. Und nicht zu vergessen, die besten Freundinnen von Lina, die auf sie einschwatzen, sowie der Ex-Junkie, der – man staune – inzwischen glücklich verheiratet ist und clean… Das ist mir einfach zu viel, hat man schon in unzähligen anderen Liebesgeschichten ähnliches gelesen und vermag mich schlicht nicht mehr zu begeistern. Aber wem’s gefällt, eine unterhaltsame Ferienlektüre. Buchcover passend zum Buch und ansprechend.

5/5

Bezaubernd und sehr emotional

Luna / Books - The Essence of Life am 20.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Noch nie habe ich ein Buch gelesen, in dem eine Autorin Angststörungen so hart und gleichzeitig so poetisch liebevoll verpacken konnte. Carolina und Johannes. Für andere Caro und Hannes. Für die Zwei? Lina und Joe, der Weisheit zweier 9 Jähriger entsprungen, weil der andere Teil des Namens sich sonst vernachlässigt fühlen könnte. Mein Herz begann schon da zu schmelzen. Ich wünschte mir die ganze Zeit, auch für Lina und Joe wäre es so einfach, wie für andere Menschen. Man verliebt sich. Die Liebe wird erwidert. Man ist glücklich zusammen bis an sein Lebensende. Aber was tust du, wenn ein “glücklich bis an sein Ende” zu groß für dich ist? Der mögliche Verlust schmerzt bevor er eintritt und diese Möglichkeit deiner Angst den Zündstoff gibt? Sabotage, und zwar an seinem eigenen Glück. Es ist schlimmer, als jemanden zu verlassen, weil es eben nicht funktioniert. Lina ist der Sonnenschein an einem warmen Tag im erwachenden Frühling. Sie ist so voller Leben, voller Farbe, dass sogar ich den Wunsch verspüre mich in ihren Strahlen räkeln. Ich liebe ihre Aufmerksamkeit, ihr Feingefühl und dieses intuitive Reagieren auf ihr Umfeld. Lina muss man einfach lieben und ihre kleinen Unsicherheiten machen sie nur umso authentischer. Ich liebe auch Joe auf seine ganz eigene Art. Er hat zwar lange Scheuklappen auf, benötigt seine Zeit sich zu erkennen und vor allem zu sortieren, aber er tut das nicht böswillig. Seine Gefühle sind so offensichtlich für alle außer ihm selbst, das es als Leser richtig weh tut, den 34 Jährigen dabei zu beobachten. Es ist ein verdammter Kampf und Joe muss ganz schön wachsen. Auch die Nebencharaktere sind mir ans Herz gewachsen. Es sind nur vier wichtige Personen, aber diese geben uns bedeutungsvolle Schlüsselmomente mit und bereichern die Handlung sehr. Trotzdem liegt das Augenmerk auf dem Paar, was mich in “Immer noch wir” absolut zufrieden gestellt hat. Mehr als das sogar. Man merkt hier und da schon, dass es sich um das Debüt von Elja Janus handelt, aber nur weil ich die älteren Bücher vorher gelesen habe. Ihr Stil war zu der Zeit schon außergewöhnlich eloquent und vor allem emotional. Die Worte der Autorin reißen einen auf, um nach und nach heilen zu lassen, um alles in neuer Reihenfolge zu platzieren und ein neues, besseres großes Ganzes daraus zu schaffen. Ich habe Tränen vergossen und gelitten ohne Ende, und am Ende hab ich Rotz und Wasser geheult, während ich lächeln musste. Verdammt, ist diese Schriftstellerin gut! Alle ihre Bücher sind Must-Reads und ich möchte sie nicht missen!

5/5

Bezaubernd und sehr emotional

Luna / Books - The Essence of Life am 20.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Noch nie habe ich ein Buch gelesen, in dem eine Autorin Angststörungen so hart und gleichzeitig so poetisch liebevoll verpacken konnte. Carolina und Johannes. Für andere Caro und Hannes. Für die Zwei? Lina und Joe, der Weisheit zweier 9 Jähriger entsprungen, weil der andere Teil des Namens sich sonst vernachlässigt fühlen könnte. Mein Herz begann schon da zu schmelzen. Ich wünschte mir die ganze Zeit, auch für Lina und Joe wäre es so einfach, wie für andere Menschen. Man verliebt sich. Die Liebe wird erwidert. Man ist glücklich zusammen bis an sein Lebensende. Aber was tust du, wenn ein “glücklich bis an sein Ende” zu groß für dich ist? Der mögliche Verlust schmerzt bevor er eintritt und diese Möglichkeit deiner Angst den Zündstoff gibt? Sabotage, und zwar an seinem eigenen Glück. Es ist schlimmer, als jemanden zu verlassen, weil es eben nicht funktioniert. Lina ist der Sonnenschein an einem warmen Tag im erwachenden Frühling. Sie ist so voller Leben, voller Farbe, dass sogar ich den Wunsch verspüre mich in ihren Strahlen räkeln. Ich liebe ihre Aufmerksamkeit, ihr Feingefühl und dieses intuitive Reagieren auf ihr Umfeld. Lina muss man einfach lieben und ihre kleinen Unsicherheiten machen sie nur umso authentischer. Ich liebe auch Joe auf seine ganz eigene Art. Er hat zwar lange Scheuklappen auf, benötigt seine Zeit sich zu erkennen und vor allem zu sortieren, aber er tut das nicht böswillig. Seine Gefühle sind so offensichtlich für alle außer ihm selbst, das es als Leser richtig weh tut, den 34 Jährigen dabei zu beobachten. Es ist ein verdammter Kampf und Joe muss ganz schön wachsen. Auch die Nebencharaktere sind mir ans Herz gewachsen. Es sind nur vier wichtige Personen, aber diese geben uns bedeutungsvolle Schlüsselmomente mit und bereichern die Handlung sehr. Trotzdem liegt das Augenmerk auf dem Paar, was mich in “Immer noch wir” absolut zufrieden gestellt hat. Mehr als das sogar. Man merkt hier und da schon, dass es sich um das Debüt von Elja Janus handelt, aber nur weil ich die älteren Bücher vorher gelesen habe. Ihr Stil war zu der Zeit schon außergewöhnlich eloquent und vor allem emotional. Die Worte der Autorin reißen einen auf, um nach und nach heilen zu lassen, um alles in neuer Reihenfolge zu platzieren und ein neues, besseres großes Ganzes daraus zu schaffen. Ich habe Tränen vergossen und gelitten ohne Ende, und am Ende hab ich Rotz und Wasser geheult, während ich lächeln musste. Verdammt, ist diese Schriftstellerin gut! Alle ihre Bücher sind Must-Reads und ich möchte sie nicht missen!

Unsere Kund*innen meinen

Immer noch wir

von Elja Janus

4.4/5.0

65 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0