Von A wie allein bis Z für zusammen
Artikelbild von Von A wie allein bis Z für zusammen
Debra Johnson

1. Von A wie allein bis Z für zusammen

Von A wie allein bis Z für zusammen

Hörbuch-Download (MP3)

eBook

eBook

8,99 €
Variante: Hörbuch-Download (2019)

Von A wie allein bis Z für zusammen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,99 €

Beschreibung

Details

Sprecher

Julia Nachtmann + weitere

Spieldauer

12 Stunden und 54 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Spieldauer

12 Stunden und 54 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

27.03.2019

Verlag

Audio Media Verlag

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Birgit Schmitz

Sprache

Deutsch

EAN

9783956394270

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wunderschöne, nachdenklich machende Geschichte!

Tine_1980 am 08.05.2019

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Werbung: Die beiden Schwestern Poppy und Rose waren sich früher so nah wie beste Freundinnen. Doch seit über zehn Jahren haben sie nicht mehr miteinander gesprochen. Als sie durch einen Anruf vom Tod ihrer Mutter erfahren haben, treffen sie auf der Beerdigung das erste Mal wieder aufeinander. Der größte Wunsch war es, ihre Töchter wieder versöhnt zu sehen. Deshalb hat sie ihnen etwas ganz Besonderes hinterlassen: 26 Aufgaben von A-Z, die sie zusammen angehen müssen. Rose und Poppy sind nicht gerade begeistert, wollen aber Andreas letzten Willen erfüllen und machen sich auf eine bewegende Reise auf den Spuren der Vergangenheit. Wird sie zu einem neuen Anfang für die beiden führen? Zu Beginn begleitet man Andrea bei ihrem Vorhaben, nachdem sie von ihrer Erkrankung erfahren hat. Durch ihre Schauspielerfahrung kann sie auch bei den Videos noch länger eine bessere Verfassung vorspielen. Ihr ist es wichtig, dass ihre Töchter nach ihrem Tod jemanden haben, dass sie sich wieder annähern und endlich wieder versöhnen. Sie setzt ihre ganze Kraft ein, um diese Aufgaben fertigzustellen und ihnen ein Vermächtnis zu hinterlassen. Sie hat die Beiden in Unwissenheit gelassen, da sie ihnen das Abschied nehmen abnehmen wollte. Erst an der Beerdigung treffen sie wieder aufeinander. Poppy, die eine nach außen hin taffe, gut aussehende Person ist und ihr Leben immer wieder mit einer Affäre versüßt, ist eine Einzelkämpferin. Rose, hat viel Mist erlebt, geht aber voll in ihrer Mutterrolle auf. So wie ihr Leben läuft, hatte sie es sich nicht vorgestellt, doch hat sie sich jahrelang hintenan gestellt und ihren Kummer in Süßigkeiten ertränkt. Zu Beginn stehen noch alle Schwierigkeiten zwischen den beiden und sie haben mit sich selbst zu kämpfen, um überhaupt miteinander in einem Raum zu sein. Doch mit jeder Aufgabe, jedem Video, jedem Brief oder jeder Aufnahme gab es eine Entwicklung. Teils gab es Rückschläge, aber auch Fortschritte und so ist die Geschichte niemals langweilig. Die Erzählung macht nachdenklich. Streit zwischen Geschwistern gibt es wohl immer wieder, doch gerade wenn so eine enge Bindung zwischen den Kindern vorherrscht, sollte man überlegen, inwieweit eine Versöhnung die bessere Alternative ist. Hier hat Andrea den Kürzeren gezogen, denn sie steht zwischen den Zweien. Sie bekommt Zeit mit jeder Tochter, doch wie viel mehr Zeit hätten sie gehabt, wenn dieser Streit nicht zwischen ihnen gestanden wäre. Es lässt einen aber auch erkennen, dass man niemanden, der einem wichtig ist, hinter sich lassen sollte. Zeit ist kostbar und die Bindung zwischen einer Mutter und ihren Kindern ist eine ganz besondere. Man spürt bei jedem einzelnen Wort, wie viel Liebe Andrea ihren Töchtern entgegenbringt. Jeder Moment, in dem sie etwas Kraft aufbringt, nutzt sie um ihnen ihre Botschaften zu überbringen. Die Liebe einer Mutter ist unendlich und man sollte dies schon zu Lebzeiten erkennen und zu schätzen wissen. Denn man weiß nie, was passiert. Das Hörbuch wurde von sechs Sprechern eingesprochen und diese waren perfekt ausgewählt. Durch die verschiedenen Sprecher wurde das Hörbuch lebendig und jeder von ihnen hat seine Arbeit sehr gut abgeleistet. Es war eine tolle Inszenierung. Ein emotionales Hörbuch, das mit verschiedenen Facetten glänzen konnte. Von traurigen, schmerzvollen über schöne bis hin zu amüsanten Momenten gab es eine sehr gefühlvolle Geschichte, die mich vom Anfang bis zum Ende begeistern konnte. Perfekt durch sechs Sprecher inszeniert. Unbedingte Hörempfehlung!

Wunderschöne, nachdenklich machende Geschichte!

Tine_1980 am 08.05.2019
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Werbung: Die beiden Schwestern Poppy und Rose waren sich früher so nah wie beste Freundinnen. Doch seit über zehn Jahren haben sie nicht mehr miteinander gesprochen. Als sie durch einen Anruf vom Tod ihrer Mutter erfahren haben, treffen sie auf der Beerdigung das erste Mal wieder aufeinander. Der größte Wunsch war es, ihre Töchter wieder versöhnt zu sehen. Deshalb hat sie ihnen etwas ganz Besonderes hinterlassen: 26 Aufgaben von A-Z, die sie zusammen angehen müssen. Rose und Poppy sind nicht gerade begeistert, wollen aber Andreas letzten Willen erfüllen und machen sich auf eine bewegende Reise auf den Spuren der Vergangenheit. Wird sie zu einem neuen Anfang für die beiden führen? Zu Beginn begleitet man Andrea bei ihrem Vorhaben, nachdem sie von ihrer Erkrankung erfahren hat. Durch ihre Schauspielerfahrung kann sie auch bei den Videos noch länger eine bessere Verfassung vorspielen. Ihr ist es wichtig, dass ihre Töchter nach ihrem Tod jemanden haben, dass sie sich wieder annähern und endlich wieder versöhnen. Sie setzt ihre ganze Kraft ein, um diese Aufgaben fertigzustellen und ihnen ein Vermächtnis zu hinterlassen. Sie hat die Beiden in Unwissenheit gelassen, da sie ihnen das Abschied nehmen abnehmen wollte. Erst an der Beerdigung treffen sie wieder aufeinander. Poppy, die eine nach außen hin taffe, gut aussehende Person ist und ihr Leben immer wieder mit einer Affäre versüßt, ist eine Einzelkämpferin. Rose, hat viel Mist erlebt, geht aber voll in ihrer Mutterrolle auf. So wie ihr Leben läuft, hatte sie es sich nicht vorgestellt, doch hat sie sich jahrelang hintenan gestellt und ihren Kummer in Süßigkeiten ertränkt. Zu Beginn stehen noch alle Schwierigkeiten zwischen den beiden und sie haben mit sich selbst zu kämpfen, um überhaupt miteinander in einem Raum zu sein. Doch mit jeder Aufgabe, jedem Video, jedem Brief oder jeder Aufnahme gab es eine Entwicklung. Teils gab es Rückschläge, aber auch Fortschritte und so ist die Geschichte niemals langweilig. Die Erzählung macht nachdenklich. Streit zwischen Geschwistern gibt es wohl immer wieder, doch gerade wenn so eine enge Bindung zwischen den Kindern vorherrscht, sollte man überlegen, inwieweit eine Versöhnung die bessere Alternative ist. Hier hat Andrea den Kürzeren gezogen, denn sie steht zwischen den Zweien. Sie bekommt Zeit mit jeder Tochter, doch wie viel mehr Zeit hätten sie gehabt, wenn dieser Streit nicht zwischen ihnen gestanden wäre. Es lässt einen aber auch erkennen, dass man niemanden, der einem wichtig ist, hinter sich lassen sollte. Zeit ist kostbar und die Bindung zwischen einer Mutter und ihren Kindern ist eine ganz besondere. Man spürt bei jedem einzelnen Wort, wie viel Liebe Andrea ihren Töchtern entgegenbringt. Jeder Moment, in dem sie etwas Kraft aufbringt, nutzt sie um ihnen ihre Botschaften zu überbringen. Die Liebe einer Mutter ist unendlich und man sollte dies schon zu Lebzeiten erkennen und zu schätzen wissen. Denn man weiß nie, was passiert. Das Hörbuch wurde von sechs Sprechern eingesprochen und diese waren perfekt ausgewählt. Durch die verschiedenen Sprecher wurde das Hörbuch lebendig und jeder von ihnen hat seine Arbeit sehr gut abgeleistet. Es war eine tolle Inszenierung. Ein emotionales Hörbuch, das mit verschiedenen Facetten glänzen konnte. Von traurigen, schmerzvollen über schöne bis hin zu amüsanten Momenten gab es eine sehr gefühlvolle Geschichte, die mich vom Anfang bis zum Ende begeistern konnte. Perfekt durch sechs Sprecher inszeniert. Unbedingte Hörempfehlung!

Eine bewegende Geschichte

leseratte1310 am 02.05.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Andrea Barnard ist verzweifelt darüber, dass ihre Töchter Poppy und Rose schon lange Zeit nicht mehr miteinander reden. Dabei waren sie früher einmal ein Herz und eine Seele. Nun hat Andrea eine schlimme Diagnose erhalten. Sie will die wenigen Wochen nutzen, die sie noch zu leben hat, um ihre Töchter wieder zusammen zu bringen. Ihr Vermächtnis sind 26 Aufgaben, die Poppy und Rose gemeinsam zu bearbeiten haben. Die beiden erfahren erst nach dem Tod der Mutter von ihrer Krankheit und dem Vermächtnis. Es ist nicht verwunderlich, dass sie keine Lust darauf haben, sich gemeinsam mit etwas zu beschäftigen. Dennoch machen sie sich daran, die Liste abzuarbeiten und nähern sich einander wieder an. Andreas Plan scheint aufzugehen. Dieser Roman ist sowohl humorvoll und unterhaltsam, als auch emotional. Der Schreibstil ist sehr schön zu lesen. Die Charaktere sind lebendig und authentisch gestaltet. So konnte ich mich gut in sie hineinversetzen. Andrea wollte es nie begreifen, wie sich ihre Töchter so zerstreiten konnten. Es hat ihr fast das Herz zerbrochen. Die Gefühle von Poppy und Rose geraten ziemlich durcheinander, als sie vom Tod der Mutter erfahren und noch mehr, als ihnen bewusst wird, was nun auf sie zukommt. Andrea war sich bei jeder Aufgabe im Klaren darüber, was sie tat und so konnte ihr Plan auch aufgehen. Es ist schön mitzuerleben, wie sich die Schwester nähern und jeder vor sich auch eine Weiterentwicklung durchmacht. Alte Erinnerungen kommen wieder hoch und durch das Zusammensein lässt sich auch mit dem Verlust und der Trauer besser fertigwerden. Ein unterhaltsamer und bewegender Roman, der auch einen ernsten Hintergrund hat und nachdenklich stimmt. Lesenswert!

Eine bewegende Geschichte

leseratte1310 am 02.05.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Andrea Barnard ist verzweifelt darüber, dass ihre Töchter Poppy und Rose schon lange Zeit nicht mehr miteinander reden. Dabei waren sie früher einmal ein Herz und eine Seele. Nun hat Andrea eine schlimme Diagnose erhalten. Sie will die wenigen Wochen nutzen, die sie noch zu leben hat, um ihre Töchter wieder zusammen zu bringen. Ihr Vermächtnis sind 26 Aufgaben, die Poppy und Rose gemeinsam zu bearbeiten haben. Die beiden erfahren erst nach dem Tod der Mutter von ihrer Krankheit und dem Vermächtnis. Es ist nicht verwunderlich, dass sie keine Lust darauf haben, sich gemeinsam mit etwas zu beschäftigen. Dennoch machen sie sich daran, die Liste abzuarbeiten und nähern sich einander wieder an. Andreas Plan scheint aufzugehen. Dieser Roman ist sowohl humorvoll und unterhaltsam, als auch emotional. Der Schreibstil ist sehr schön zu lesen. Die Charaktere sind lebendig und authentisch gestaltet. So konnte ich mich gut in sie hineinversetzen. Andrea wollte es nie begreifen, wie sich ihre Töchter so zerstreiten konnten. Es hat ihr fast das Herz zerbrochen. Die Gefühle von Poppy und Rose geraten ziemlich durcheinander, als sie vom Tod der Mutter erfahren und noch mehr, als ihnen bewusst wird, was nun auf sie zukommt. Andrea war sich bei jeder Aufgabe im Klaren darüber, was sie tat und so konnte ihr Plan auch aufgehen. Es ist schön mitzuerleben, wie sich die Schwester nähern und jeder vor sich auch eine Weiterentwicklung durchmacht. Alte Erinnerungen kommen wieder hoch und durch das Zusammensein lässt sich auch mit dem Verlust und der Trauer besser fertigwerden. Ein unterhaltsamer und bewegender Roman, der auch einen ernsten Hintergrund hat und nachdenklich stimmt. Lesenswert!

Unsere Kund*innen meinen

Von A wie allein bis Z für zusammen

von Debra Johnson

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Theresa Frenker

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Theresa Frenker

Thalia Höxter

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wunderbar berührende Geschichte mit Momenten zum Lachen und zum Weinen. Für Fans von Lori Nelson Spielman und Jojo Moyes.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wunderbar berührende Geschichte mit Momenten zum Lachen und zum Weinen. Für Fans von Lori Nelson Spielman und Jojo Moyes.

Theresa Frenker
  • Theresa Frenker
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von R. Braun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

R. Braun

Thalia Mannheim - Am Paradeplatz

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wunderbar geschriebene und berührende Story, die einen wirklich zum Lachen und zum Weinen bringt, wie der Klappentext es verspricht.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wunderbar geschriebene und berührende Story, die einen wirklich zum Lachen und zum Weinen bringt, wie der Klappentext es verspricht.

R. Braun
  • R. Braun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Von A wie allein bis Z für zusammen

von Debra Johnson

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Von A wie allein bis Z für zusammen