• Die Weihnachtsgeschwister
  • Die Weihnachtsgeschwister

Die Weihnachtsgeschwister

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Weihnachtsgeschwister

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 18,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.12.2019

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

19,3/12,6/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.12.2019

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

19,3/12,6/2,2 cm

Gewicht

241 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8321-9775-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

78 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Weihnachten - aber nicht wirklich weihnachtlich!

Bewertung aus Hamburg am 02.03.2020

Bewertungsnummer: 1299437

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover hatte mich sehr angesprochen. Ich hatte eine Erwartung und Hoffnung auf einen tollen weihnachtlichen Roman. Die Geschwister Tamara, Ingmar und Elisabeth samt ihrem Familienanhang fahren - wie jedes Jahr - zum Weihnachtsfest zu ihren Eltern. Die Autorin stellt die Familienmitglieder vor. Die Personen und deren Charaktere wurden von der Autorin anschaulich beschrieben. Die Schreibweise ist gut und flüssig zu lesen. Unter den Geschwistern gibt es Neid, Missgunst und Eifersucht - ekelhaft. Man merkt, es ist viel Potential für Streit vorhanden. Als am Heiligabend die drei Geschwister dann vor dem Elternhaus stehen, tritt eine Wende ein. Die Eltern sind verschwunden - was einige Aufregung für die drei Geschwister mit sich bringt. Das Buch hat mich nicht erreicht. Ich fand es nett, aber es fehlte an Handlung und Spannung. Ich hatte mir mehr davon versprochen. Leider hat das Buch nicht wirklich viel Weihnachtliches. Schade!
Melden

Weihnachten - aber nicht wirklich weihnachtlich!

Bewertung aus Hamburg am 02.03.2020
Bewertungsnummer: 1299437
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover hatte mich sehr angesprochen. Ich hatte eine Erwartung und Hoffnung auf einen tollen weihnachtlichen Roman. Die Geschwister Tamara, Ingmar und Elisabeth samt ihrem Familienanhang fahren - wie jedes Jahr - zum Weihnachtsfest zu ihren Eltern. Die Autorin stellt die Familienmitglieder vor. Die Personen und deren Charaktere wurden von der Autorin anschaulich beschrieben. Die Schreibweise ist gut und flüssig zu lesen. Unter den Geschwistern gibt es Neid, Missgunst und Eifersucht - ekelhaft. Man merkt, es ist viel Potential für Streit vorhanden. Als am Heiligabend die drei Geschwister dann vor dem Elternhaus stehen, tritt eine Wende ein. Die Eltern sind verschwunden - was einige Aufregung für die drei Geschwister mit sich bringt. Das Buch hat mich nicht erreicht. Ich fand es nett, aber es fehlte an Handlung und Spannung. Ich hatte mir mehr davon versprochen. Leider hat das Buch nicht wirklich viel Weihnachtliches. Schade!

Melden

Eine Weihnachtsgeschichte mit wichtiger Botschaft

Astrid aus Rohrbach am 21.01.2020

Bewertungsnummer: 1285730

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist Weihnachten und die mittlerweile erwachsenen Geschwister Tamara, Elisabeth und Ingmar kehren heim um Weihnachten gemeinsam mit ihren Eltern und ihren Familien zu feiern. Doch es dauert nicht lange und der Haussegen hängt schief. Obwohl sich jeder von ihnen wünscht, von den anderen verstanden zu werden, bekommen sie es nicht hin, dies entsprechend zu vermitteln und zu zeigen. Aus diesem Grund greifen die Eltern zu einem Trick, der die drei Geschwister wieder so nahe zusammenbringen soll, wie sie sich im Kindesalter waren. Eine unterhaltsame und flüssig zu lesende Lektüre für die (Vor-)Weihnachtszeit mit einer wichtigen Botschaft. Ich finde es toll, dass die Geschichte kurz und prägnant erzählt wurde und nicht unnötig ausgeschmückt wurde. Gerade in der (Vor-)Weihnachtszeit haben manche LeserInnen zwar Lust zum Lesen, jedoch wenig Zeit, für die ist das Buch perfekt.
Melden

Eine Weihnachtsgeschichte mit wichtiger Botschaft

Astrid aus Rohrbach am 21.01.2020
Bewertungsnummer: 1285730
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist Weihnachten und die mittlerweile erwachsenen Geschwister Tamara, Elisabeth und Ingmar kehren heim um Weihnachten gemeinsam mit ihren Eltern und ihren Familien zu feiern. Doch es dauert nicht lange und der Haussegen hängt schief. Obwohl sich jeder von ihnen wünscht, von den anderen verstanden zu werden, bekommen sie es nicht hin, dies entsprechend zu vermitteln und zu zeigen. Aus diesem Grund greifen die Eltern zu einem Trick, der die drei Geschwister wieder so nahe zusammenbringen soll, wie sie sich im Kindesalter waren. Eine unterhaltsame und flüssig zu lesende Lektüre für die (Vor-)Weihnachtszeit mit einer wichtigen Botschaft. Ich finde es toll, dass die Geschichte kurz und prägnant erzählt wurde und nicht unnötig ausgeschmückt wurde. Gerade in der (Vor-)Weihnachtszeit haben manche LeserInnen zwar Lust zum Lesen, jedoch wenig Zeit, für die ist das Buch perfekt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Weihnachtsgeschwister

von Alexa Hennig Lange

4.1

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Rebecca Hanneken

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Rebecca Hanneken

Thalia Bremerhaven

Zum Portrait

5/5

Botschaft zum Fest der Liebe

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Driving home for Christmas....Die Geschwister Elisabeth, Ingmar und Tamara fahren jedes Jahr, mit ihren Familien, zu ihren Eltern. Immer gibt es Streit! Dieses mal gestaltet sich der Heiligabend anders. Erinnerungen an die Kindheit werden wach gerüttelt. Ein intelligenter Roman, der zum Nachdenken anregt!
5/5

Botschaft zum Fest der Liebe

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Driving home for Christmas....Die Geschwister Elisabeth, Ingmar und Tamara fahren jedes Jahr, mit ihren Familien, zu ihren Eltern. Immer gibt es Streit! Dieses mal gestaltet sich der Heiligabend anders. Erinnerungen an die Kindheit werden wach gerüttelt. Ein intelligenter Roman, der zum Nachdenken anregt!

Rebecca Hanneken
  • Rebecca Hanneken
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

wieder Kind sein...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Viele, die mit Geschwistern groß wurden, kennen das : irgendwann hat man sich auseinander gelebt, ist nicht mehr so vertraut und zusammenhaltend unterwegs wie zu Kinderzeiten. Da werden dann gemeinsame (weihnachtliche) Feiertage auf einmal zu Minenfeldern und Neid und Frust brechen sich Bahn. Auch Tamara, Elisabeth und Ingmar haben die letzten Male den Heiligabend bei den Eltern mehr mit Streiten als echtem Feiern verbracht und es zeichnet sich ab, das es diesmal wieder ähnlich ablaufen wird. Dabei haben alle drei glückliche Erinnerungen an ihre Kindheit und genau diese brauchen sie jetzt auch, als ihre betagten Eltern beschließen, ihnen eine kleine Lehre zu erteilen... Eine glaubhafte, feine Weihnachtsgeschichte mit Botschaft, in der jeder von uns sich wiedererkennen kann, wenn er möchte - kitschfrei und ein wenig nachdenklich machend.Hat was :-)
4/5

wieder Kind sein...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Viele, die mit Geschwistern groß wurden, kennen das : irgendwann hat man sich auseinander gelebt, ist nicht mehr so vertraut und zusammenhaltend unterwegs wie zu Kinderzeiten. Da werden dann gemeinsame (weihnachtliche) Feiertage auf einmal zu Minenfeldern und Neid und Frust brechen sich Bahn. Auch Tamara, Elisabeth und Ingmar haben die letzten Male den Heiligabend bei den Eltern mehr mit Streiten als echtem Feiern verbracht und es zeichnet sich ab, das es diesmal wieder ähnlich ablaufen wird. Dabei haben alle drei glückliche Erinnerungen an ihre Kindheit und genau diese brauchen sie jetzt auch, als ihre betagten Eltern beschließen, ihnen eine kleine Lehre zu erteilen... Eine glaubhafte, feine Weihnachtsgeschichte mit Botschaft, in der jeder von uns sich wiedererkennen kann, wenn er möchte - kitschfrei und ein wenig nachdenklich machend.Hat was :-)

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Weihnachtsgeschwister

von Alexa Hennig Lange

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Weihnachtsgeschwister
  • Die Weihnachtsgeschwister