• Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas

Driving Home for Christmas

Rezepte & Geschichten für die schönste Zeit im Jahr

Buch (Gebundene Ausgabe)

30,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Ganz langsam spüren wir sie, wenn die Schneeflocken tanzen und die ersten Weihnachtslieder erklingen: Vorfreude. Wir sehnen uns nach einem Ort, an dem wir den Alltag eine Weile vergessen können und der uns in Kindheitserinnerungen schwelgen lässt.

Die Koffer werden gepackt, die letzten Geschenke besorgt und dann geht es los. Über verschneite Straßen machen wir uns auf den Weg nach Hause, wo Plätzchenduft und Lieblingsspeisen auf uns warten. Süße Leckereien zum Adventskaffee, Köstlichkeiten vom Weihnachtsmarkt, festliche Menüideen und viele weitere Rezepte feiern das Nachhausekommen im Herzen – ganz egal, wo man Weihnachten verbringt.

Ein Buch für die schönste Zeit im Jahr!

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

24.09.2019

Verlag

Hölker Verlag

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

27,3/21/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

24.09.2019

Verlag

Hölker Verlag

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

27,3/21/2,7 cm

Gewicht

1116 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-88117-210-3

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 06.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In dem hochwertig gestalteten Kochbuch finden sich Rezepte von der Adventsbäckerei bis zum Silvester-Mitternachtscocktail. Ob Rinderbraten, Lachsfilet oder Zucchini-Omelett, die Rezepte sind einfach nachzukochen, die Zutaten gängig und überschaubar. Während die Geschichten von Hermann Löns, Selma Lagerlöf, Paula Dehmel und Joachim Ringelnatz bisweilen das Bedürfnis nach Kitsch in dieser Jahreszeit bedienen, ist die optische Aufmachung eher schlicht und kommt prima ohne Glitzer aus. Ebenso die beigefügten Postkarten, welche direkt Lust auf Weihnachtspost machen. Ein Buch für die ganze Familie.

Bewertung am 06.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In dem hochwertig gestalteten Kochbuch finden sich Rezepte von der Adventsbäckerei bis zum Silvester-Mitternachtscocktail. Ob Rinderbraten, Lachsfilet oder Zucchini-Omelett, die Rezepte sind einfach nachzukochen, die Zutaten gängig und überschaubar. Während die Geschichten von Hermann Löns, Selma Lagerlöf, Paula Dehmel und Joachim Ringelnatz bisweilen das Bedürfnis nach Kitsch in dieser Jahreszeit bedienen, ist die optische Aufmachung eher schlicht und kommt prima ohne Glitzer aus. Ebenso die beigefügten Postkarten, welche direkt Lust auf Weihnachtspost machen. Ein Buch für die ganze Familie.

Einstimmend, inspirierend & köstlich ...

Sharon Baker aus Mönchengladbach am 05.01.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Was wäre die Weihnachtszeit ohne Vorfreude, Musik und ja genau, gutem Essen. Wie gern stimmen wir uns darauf ein und wie so oft, spielen da auch Kindheitserinnerungen und Tradition eine Rolle. So wollen wir doch Neues entdecken und ausprobieren, aber auch die Nostalgie hochheben lassen. Da diese Zeit zwar mit einer der Schönsten ist, ist sie aber auch eine der stressigsten und wie gut das wir uns dann etwas fürs Herze tun. Wie einen Keks essen, sich Inspirationen holen, oder das Weihnachtsessen planen. Meistens bekommen wir doch erst so richtig Lust auf Weihnachten, wenn wir in einem Weihnachtskochbuch blättern und uns der Plätzchenduft in die Nase steigt, oder das Wasser im Munde zusammenläuft, wenn wir ans Weihnachtsessen denken. Wie gut ist es dann, ein Hölker Verlagsbuch in den Händen zu halten, denn wie sagt man so schön. Alle Jahre wieder ... Muss es ein Buch von Lars Wentrup und Lisa Nieschlag sein. Neue Geschichten und neue Rezepte fürs Fest daheim. Wie ihr schon in der Einleitung gelesen habt, ist es ja schon fast ein Muss jedes Jahr das neuste Weihnachtskochbuch aus dem Hölker Verlag zu kaufen, denn es sind nicht nur Kunstwerke, sondern auch perfekt zur Einstimmung in die Weihnachtszeit. Diesmal ist der Titel nicht nur einfach Christmas in New York, sondern beinhaltet einen Songtitel und allein das ist ein guter Clou, weil man somit allein beim Aussprechen, in Weihnachtsstimmung kommt, da der Song direkt auf Endlosschleife im Kopf mitläuft. Ob sich auch der Rest lohnt, erzähle ich euch nun. Ich persönlich liebe die Aufmachung der Bücher, dieses Grundkonzept, aus wunderschönen Bildern, Geschichten und Rezepten. Eine absolut harmonische Mischung und dadurch so herzig wie die Weihnachtszeit selbst. Diesmal steht keine große Stadt oder Schnee im Vordergrund, sondern, das Gefühl nach Hause zu kommen. Jeder hat ja so seine eigene Familiengeschichte, ob gut oder ob schlecht, aber dieses Gefühl irgendwo hinzu fahren, wo man freudig erwartet wird, lässt schon nostalgische Erinnerungen wach werden. Somit wecken die Bilder diesmal kein Fernweh, sondern absolutes Dekorationswahnsinn hervor. Überall soll es gemütlich und heimelig sein und das Gefühl von Wärme und Liebe wird geweckt. Natürlich geht es auch ums Essen, wie sollte es wohl anders sein und hier gibt es fünf Kategorien. Nämlich Adventskaffe, Weihnachtsmarkt, Festtage, zwischen den Jahren und schwungvolles Silvester. Wir durchlaufen sozusagen den kompletten Dezember und fangen mit Plätzchen an und enden mit köstlichem Gesöff. Somit ist wieder für jeden was dabei, was das Herz begeistert und die Seele wärmt. Was mir besonders gut gefallen hat, waren neu Interpretationen von Klassikern, oder währt ihr auf die Idee gekommen, Vanillekipfel mit Pinienkernen zu machen, oder Spitzbuben mit Mohn darin. Genau das hat mich besonders gereizt und so habe ich direkt meine Küchenmaschine angeschmissen. Die Rezepte waren wie immer super nachzumachen und mit keinen ungewöhnlichen Zutaten, die man erst beim Nordpol bestellen muss, bestückt. So kommt man vom Supermarkt bequem nach Hause, wirft alle Zutaten in die Küchenmaschine und dann ab in den Kühlschrank. Später dann erfüllte das ganze Haus der Duft von frischen Orangen und Plätzchenduft, wenn das kein schönes Gefühl auslöst, dann weiß ich auch nicht. Aber nicht nur Plätzchen haben wir direkt ausprobiert, sondern auch ein Brot gebacken und auch dieses konnte uns voll überzeugen. Also machen wir es nun kurz, wer sich einstimmen und das Weihnachtsflair wachrütteln möchte, ist mit diesem Kochbuch bestens beraten. Es löst einfach ein nostalgisches Gefühl aus und mach Lust auf Weihnachten. Dazu schmecken die Rezepte und das Geniale, jedes Jahr aufs Neue kann man darin blättern und sich inspirieren lassen. Ich bin immer noch sehr begeistert und möchte das eine oder andere unbedingt noch ausprobieren. Driving Home for Christmas ist wieder absolut gelungen!

Einstimmend, inspirierend & köstlich ...

Sharon Baker aus Mönchengladbach am 05.01.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Was wäre die Weihnachtszeit ohne Vorfreude, Musik und ja genau, gutem Essen. Wie gern stimmen wir uns darauf ein und wie so oft, spielen da auch Kindheitserinnerungen und Tradition eine Rolle. So wollen wir doch Neues entdecken und ausprobieren, aber auch die Nostalgie hochheben lassen. Da diese Zeit zwar mit einer der Schönsten ist, ist sie aber auch eine der stressigsten und wie gut das wir uns dann etwas fürs Herze tun. Wie einen Keks essen, sich Inspirationen holen, oder das Weihnachtsessen planen. Meistens bekommen wir doch erst so richtig Lust auf Weihnachten, wenn wir in einem Weihnachtskochbuch blättern und uns der Plätzchenduft in die Nase steigt, oder das Wasser im Munde zusammenläuft, wenn wir ans Weihnachtsessen denken. Wie gut ist es dann, ein Hölker Verlagsbuch in den Händen zu halten, denn wie sagt man so schön. Alle Jahre wieder ... Muss es ein Buch von Lars Wentrup und Lisa Nieschlag sein. Neue Geschichten und neue Rezepte fürs Fest daheim. Wie ihr schon in der Einleitung gelesen habt, ist es ja schon fast ein Muss jedes Jahr das neuste Weihnachtskochbuch aus dem Hölker Verlag zu kaufen, denn es sind nicht nur Kunstwerke, sondern auch perfekt zur Einstimmung in die Weihnachtszeit. Diesmal ist der Titel nicht nur einfach Christmas in New York, sondern beinhaltet einen Songtitel und allein das ist ein guter Clou, weil man somit allein beim Aussprechen, in Weihnachtsstimmung kommt, da der Song direkt auf Endlosschleife im Kopf mitläuft. Ob sich auch der Rest lohnt, erzähle ich euch nun. Ich persönlich liebe die Aufmachung der Bücher, dieses Grundkonzept, aus wunderschönen Bildern, Geschichten und Rezepten. Eine absolut harmonische Mischung und dadurch so herzig wie die Weihnachtszeit selbst. Diesmal steht keine große Stadt oder Schnee im Vordergrund, sondern, das Gefühl nach Hause zu kommen. Jeder hat ja so seine eigene Familiengeschichte, ob gut oder ob schlecht, aber dieses Gefühl irgendwo hinzu fahren, wo man freudig erwartet wird, lässt schon nostalgische Erinnerungen wach werden. Somit wecken die Bilder diesmal kein Fernweh, sondern absolutes Dekorationswahnsinn hervor. Überall soll es gemütlich und heimelig sein und das Gefühl von Wärme und Liebe wird geweckt. Natürlich geht es auch ums Essen, wie sollte es wohl anders sein und hier gibt es fünf Kategorien. Nämlich Adventskaffe, Weihnachtsmarkt, Festtage, zwischen den Jahren und schwungvolles Silvester. Wir durchlaufen sozusagen den kompletten Dezember und fangen mit Plätzchen an und enden mit köstlichem Gesöff. Somit ist wieder für jeden was dabei, was das Herz begeistert und die Seele wärmt. Was mir besonders gut gefallen hat, waren neu Interpretationen von Klassikern, oder währt ihr auf die Idee gekommen, Vanillekipfel mit Pinienkernen zu machen, oder Spitzbuben mit Mohn darin. Genau das hat mich besonders gereizt und so habe ich direkt meine Küchenmaschine angeschmissen. Die Rezepte waren wie immer super nachzumachen und mit keinen ungewöhnlichen Zutaten, die man erst beim Nordpol bestellen muss, bestückt. So kommt man vom Supermarkt bequem nach Hause, wirft alle Zutaten in die Küchenmaschine und dann ab in den Kühlschrank. Später dann erfüllte das ganze Haus der Duft von frischen Orangen und Plätzchenduft, wenn das kein schönes Gefühl auslöst, dann weiß ich auch nicht. Aber nicht nur Plätzchen haben wir direkt ausprobiert, sondern auch ein Brot gebacken und auch dieses konnte uns voll überzeugen. Also machen wir es nun kurz, wer sich einstimmen und das Weihnachtsflair wachrütteln möchte, ist mit diesem Kochbuch bestens beraten. Es löst einfach ein nostalgisches Gefühl aus und mach Lust auf Weihnachten. Dazu schmecken die Rezepte und das Geniale, jedes Jahr aufs Neue kann man darin blättern und sich inspirieren lassen. Ich bin immer noch sehr begeistert und möchte das eine oder andere unbedingt noch ausprobieren. Driving Home for Christmas ist wieder absolut gelungen!

Unsere Kund*innen meinen

Driving Home for Christmas

von Lars Wentrup, Lisa Nieschlag, Christin Geweke

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Tanja Wambach

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Tanja Wambach

Wittwer-Thalia Ludwigsburg - Breuningerland

Zum Portrait

5/5

Driving home for Christmas hat mein Kochbuchherz im Sturm erobert...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schon mit "New York Christmas" und "White Christmas" war es um mein Kochbuchherz geschehen... Driving home for Christmas steht seinen Vorgängern in nichts nach. Verlockende Rezepte mit größtenteils saisonalen und regionalen Zutaten, tolle Bilder und rührige Geschichten versprechen eine gemütlich genüssliche Weihnachtszeit. Und als Sahnehäubchen verstecken sich in einem Umschlag auf dem Buchdeckel sehr hübsche Weihnachtskarten... Mal wieder ein Kochbuchhighlight zum Jahresende... Danke an Lisa Nieschlag und Lars Wentrup!
5/5

Driving home for Christmas hat mein Kochbuchherz im Sturm erobert...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schon mit "New York Christmas" und "White Christmas" war es um mein Kochbuchherz geschehen... Driving home for Christmas steht seinen Vorgängern in nichts nach. Verlockende Rezepte mit größtenteils saisonalen und regionalen Zutaten, tolle Bilder und rührige Geschichten versprechen eine gemütlich genüssliche Weihnachtszeit. Und als Sahnehäubchen verstecken sich in einem Umschlag auf dem Buchdeckel sehr hübsche Weihnachtskarten... Mal wieder ein Kochbuchhighlight zum Jahresende... Danke an Lisa Nieschlag und Lars Wentrup!

Tanja Wambach
  • Tanja Wambach
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ulrike Dappert-Pohl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ulrike Dappert-Pohl

Wittwer-Thalia Ludwigsburg - Breuningerland

Zum Portrait

5/5

Weihnachten zu Hause

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

...und nicht in New York! Wentrup und Nieschlag waren mit ihren Weihnachten/New York-Büchern schon überaus erfolgreich, und dieses Buch knüpft in Stil und Aufmachung daran an, ist aber thematisch nicht amerikanisch, sondern zeigt eine frische und eher deutsche Küche, mit traditionellen Anklängen, aber mit Pfiff. Stimmungsvolle Geschichten und schöne Aufnahmen runden das Buch ab und machen es nicht nur zu einem schönen Geschenk, sondern man möchte es auch selbst besitzen, alle Rezepte (beinahe alle) nachkochen und -backen und bei Weihnachtssehnsucht hervorholen.
5/5

Weihnachten zu Hause

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

...und nicht in New York! Wentrup und Nieschlag waren mit ihren Weihnachten/New York-Büchern schon überaus erfolgreich, und dieses Buch knüpft in Stil und Aufmachung daran an, ist aber thematisch nicht amerikanisch, sondern zeigt eine frische und eher deutsche Küche, mit traditionellen Anklängen, aber mit Pfiff. Stimmungsvolle Geschichten und schöne Aufnahmen runden das Buch ab und machen es nicht nur zu einem schönen Geschenk, sondern man möchte es auch selbst besitzen, alle Rezepte (beinahe alle) nachkochen und -backen und bei Weihnachtssehnsucht hervorholen.

Ulrike Dappert-Pohl
  • Ulrike Dappert-Pohl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Driving Home for Christmas

von Lars Wentrup, Lisa Nieschlag, Christin Geweke

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas
  • Driving Home for Christmas