Nachdenken über Deutschland

Nachdenken über Deutschland

Das kritische Jahrbuch 2019/2020

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Nachdenken über Deutschland

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Alle Jahre wieder spiegelt das Jahrbuch der NachDenkSeiten was Deutschland und die Welt bewegt. Die brillanten wie treffsicheren Analysen von Albrecht Müller und Jens Berger haben dabei nicht nur die wichtigsten politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen des Jahres im Blick, sondern auch die Themenfelder, die vom medialen Mainstream gerne ignoriert werden. Nach Themenfeldern chronologisch zusammengestellt, ist das Jahrbuch der NachDenkSeiten damit die beste Empfehlung für kritische Köpfe und für alle, die sich von politischer Meinungsmache und Medienmanipulation nicht bevormunden lassen wollen.

Jens Berger ist Journalist und politischer Blogger der ersten Stunde und Redakteur der NachDenkSeiten. Er befasst sich mit und kommentiert sozial-, wirtschafts- und finanzpolitische Themen. Berger ist Autor mehrerer Sachbücher, etwa "Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen?" (2020) und des Spiegel-Bestsellers "Wem gehört Deutschland?" (2014).

Albrecht Müller, 1938 in Heidelberg geboren, ist Diplom-Volkswirt, Bestsellerautor und Publizist. Er ist Herausgeber der NachDenkSeiten. Müller leitete Willy Brandts Wahlkampf 1972 und die Planungsabteilung unter Brandt und Schmidt. Von 1987 bis 1994 war er für die SPD Mitglied des Deutschen Bundestages. Zu seinen veröffentlichten Büchern zählen "Mut zur Wende!", "Die Reformlüge" sowie "Machtwahn". Im Westend Verlag erschienen zuletzt die "Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst" (2019) und "Die Revolution ist fällig" (2020).

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2019

Verlag

Westend

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

20,5/12,6/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2019

Verlag

Westend

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

20,5/12,6/2,5 cm

Gewicht

364 g

Auflage

1. Auflage - Neuausgabe

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86489-271-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das kritische Jahrbuch 2021 / 2022 (Buchuntertitel).

kvel am 09.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt, gemäß Buchrückseite: Die besten kritischen Analysen zum politischen Geschehen. Dieses Buch will aufregen und anregen. Aufregen, weil es die Dinge klar und deutlich benennt, die im Medienmainstream sonst nicht zu hören oder zu sehen sind. Und anregen zum Nachdenken, damit immer weniger Bürgerinnen und Bürger sich von skrupelloser Manipulation und willfähriger Meinungsmache bevormunden lassen. Wer vordenken will, muss zuerst nachdenken – mit diesem Jahrbuch wird kritisches Denken und Hinterfragen wieder heimisch in unserem Land. Verlagsinfo: Der Jahresrückblick mit den besten kritischen Analysen zum politischen Geschehen. Für kritische Geister sind die NachDenkSeiten schon lange kein Geheimnis mehr. Bekannt sind sie für ihre kritische Auseinandersetzungen mit wirtschaftlichen und tagespolitischen Geschehnissen, die meist aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und hinterfragt werden. Das von Albrecht Müller und Jens Berger herausgegebene Jahrbuch der NachDenkSeiten ist chronologisch nach Themenfeldern zusammengestellt und bietet brillante wie treffsichere Analysen zu wichtigen politischen und wirschaftlichen Entwicklungen des Jahres. Meine Meinung: Viele interessante Themen und Aspekte. Besonders gelungen fand ich die Texte „Die Einen leider unter der Corona-Krise, die Anderen unter der Rolex-Knappheit“ (S. 173 – 181) und „Schweine im Weltall“ (S. 181 – 184). Sehr schade fand ich jedoch, dass die Abbildungen auf den Seiten 243 bis 253 nur schwarz-weiß und nicht in Farbe sind.

Das kritische Jahrbuch 2021 / 2022 (Buchuntertitel).

kvel am 09.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt, gemäß Buchrückseite: Die besten kritischen Analysen zum politischen Geschehen. Dieses Buch will aufregen und anregen. Aufregen, weil es die Dinge klar und deutlich benennt, die im Medienmainstream sonst nicht zu hören oder zu sehen sind. Und anregen zum Nachdenken, damit immer weniger Bürgerinnen und Bürger sich von skrupelloser Manipulation und willfähriger Meinungsmache bevormunden lassen. Wer vordenken will, muss zuerst nachdenken – mit diesem Jahrbuch wird kritisches Denken und Hinterfragen wieder heimisch in unserem Land. Verlagsinfo: Der Jahresrückblick mit den besten kritischen Analysen zum politischen Geschehen. Für kritische Geister sind die NachDenkSeiten schon lange kein Geheimnis mehr. Bekannt sind sie für ihre kritische Auseinandersetzungen mit wirtschaftlichen und tagespolitischen Geschehnissen, die meist aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und hinterfragt werden. Das von Albrecht Müller und Jens Berger herausgegebene Jahrbuch der NachDenkSeiten ist chronologisch nach Themenfeldern zusammengestellt und bietet brillante wie treffsichere Analysen zu wichtigen politischen und wirschaftlichen Entwicklungen des Jahres. Meine Meinung: Viele interessante Themen und Aspekte. Besonders gelungen fand ich die Texte „Die Einen leider unter der Corona-Krise, die Anderen unter der Rolex-Knappheit“ (S. 173 – 181) und „Schweine im Weltall“ (S. 181 – 184). Sehr schade fand ich jedoch, dass die Abbildungen auf den Seiten 243 bis 253 nur schwarz-weiß und nicht in Farbe sind.

Das kritische Jahrbuch 2020 / 2021 (Buchuntertitel).

kvel am 11.11.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Themenblöcke: Die Politik der Meinungsmache: „Öffnungsdiskussionsorgien“, vermeintliche Experten und Kampagnenjourlanismus Deutsche Parteipolitik und Medienkritik: FDP-Tabubruch, Wahl des SPD-Vorsitz und die CDU im Vormez Wirtschafts- und Finanzpolitik: Privatisierungswahn, Aktien-Meinungsmache und Eliten im Paralleluniversum Covid-19: Der Lockdown und die Folgen Meine Meinung: Viele Informationen - zu vielen Themen. Fazit: Lesenswert.

Das kritische Jahrbuch 2020 / 2021 (Buchuntertitel).

kvel am 11.11.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Themenblöcke: Die Politik der Meinungsmache: „Öffnungsdiskussionsorgien“, vermeintliche Experten und Kampagnenjourlanismus Deutsche Parteipolitik und Medienkritik: FDP-Tabubruch, Wahl des SPD-Vorsitz und die CDU im Vormez Wirtschafts- und Finanzpolitik: Privatisierungswahn, Aktien-Meinungsmache und Eliten im Paralleluniversum Covid-19: Der Lockdown und die Folgen Meine Meinung: Viele Informationen - zu vielen Themen. Fazit: Lesenswert.

Unsere Kund*innen meinen

Nachdenken über Deutschland

von Albrecht Müller, Jens Berger

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nachdenken über Deutschland