• Kühn hat Hunger
  • Kühn hat Hunger
Kühn Band 3

Kühn hat Hunger

Roman

22,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung


Das Leben geht zwar immer weiter, aber es wird nicht unbedingt leichter. Jedenfalls nicht für jeden von uns: Kommissar Kühn zum Beispiel hat das Gefühl, schwerer zu sein, als es ihm gut tut. In der Seele und um die Hüfte rum. Während er sich damit abplagt, Gewicht zu verlieren, um interessanter für seine Frau Susanne zu werden, muss er sich gegen die Intrigen seines vermeintlich besten Freundes und Kollegen Thomas Steierer wehren: Seine Karriere bei der Mordkommission hängt an einem immer dünneren Faden – und er bekommt es mit einem Mörder zu tun, der ihm zeigt, wie tief man als Mensch sinken kann. Mit Empathie und einzigartigem Esprit erzählt Jan Weiler von Martin Kühn, dem sich die schwere Frage nach der Leichtigkeit des Lebens stellt.

»Kurzweilig und mit Vergnügen zu lesen bleibt all das bei Jan Weilers Schreibstil allemal, bis hin zum durchaus blutigen Finale auf einem italienischen Campingplatz.« Jan Weiler, 1967 in Düsseldorf geboren, arbeitete als Texter in der Werbung, absolvierte dann die Deutsche Journalistenschule in München und war viele Jahre Chefredakteur des "Süddeutsche Zeitung Magazins". Heute lebt er als Autor mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in der Nähe von München.

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    01.10.2019

  • Verlag Piper
  • Seitenzahl

    416

  • Maße (L/B/H)

    21,1/13,7/4,1 cm

Beschreibung

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    01.10.2019

  • Verlag Piper
  • Seitenzahl

    416

  • Maße (L/B/H)

    21,1/13,7/4,1 cm

  • Gewicht

    526 g

  • Auflage

    6. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-492-05876-6

Weitere Bände von Kühn

Das meinen unsere Kund*innen

3.6

7 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Sehr gelungene Figurenzeichnung voller Tragik & Humor

Bewertung aus Wien am 20.11.2019

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

4,5 Sterne // Jan Weiler kannte ich bisland nur als Autor humorvoller Romane wie "Maria, ihm schmeckt's nicht" oder auch "Das Pubertier". Doch er kann auch Krimi, und zwar richtig gut! Denn obwohl wir Leser bei der Tat live mit dabei sind, und so nicht aus dem Rätselraten um den Täter unsere Spannung ziehen können, wurde mir das Buch nie langweilig. Und das lag nicht nur an der humorigen Note, die ständig mitschwingt (ohne dass die Geschichte auch nur ansatzweise klamaukig wird wie in anderen bayrischen Provinzkrimis), sondern das lag an der Erzählweise, und vor allem daran, dass ich rasch Beziehungen zu den vorkommenden Figuren aufgebaut habe und an deren weiteren Erlebnissen sehr interessiert war. Weiler hat nämlich die tolle Gabe, Personen hervorragend beschreiben zu können. Innerhalb nur eines (recht langen) Kapitels hat er quasi die gesamte Biografie & Persönlichkeit von Sebastian Pflug geschildert, und ich hatte danach tatsächlich das Gefühl, ich würde diesen jungen Mann gut kennen. Auch andere Personen, wie z.B. die Barbesitzer, Hartmut oder unser Protagonist Martin Kühn sind sehr gut charakterisiert (auch wenn ich mir bei Letzterem denke, ich hätte wohl doch zuerst die beiden vorangegangenen Bücher lesen müssen, um Kühn wirklich gut zu kennen). Ins Herz geschlossen habe ich Kühn dennoch sehr, weil er kein Polizist mit einer Hau-drauf-Mentalität ist (wie zB Kollege Steierer), sondern ein gefühlvoller Menschenkenner auf der Suche nach Gerechtigkeit. Den ganzen Fall in eine Diätphase von Kühn einzubetten war eine originelle Idee. Die eingeschobenen Kapitel vom Diät-Guru sind zwar nicht unwitzig, wirklich gebraucht hätte ich sie allerdings nicht. Dazu bin ich die falsche Zielgruppe. Zum Glück kamen sie nur sehr selten vor.

Sehr gelungene Figurenzeichnung voller Tragik & Humor

Bewertung aus Wien am 20.11.2019
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

4,5 Sterne // Jan Weiler kannte ich bisland nur als Autor humorvoller Romane wie "Maria, ihm schmeckt's nicht" oder auch "Das Pubertier". Doch er kann auch Krimi, und zwar richtig gut! Denn obwohl wir Leser bei der Tat live mit dabei sind, und so nicht aus dem Rätselraten um den Täter unsere Spannung ziehen können, wurde mir das Buch nie langweilig. Und das lag nicht nur an der humorigen Note, die ständig mitschwingt (ohne dass die Geschichte auch nur ansatzweise klamaukig wird wie in anderen bayrischen Provinzkrimis), sondern das lag an der Erzählweise, und vor allem daran, dass ich rasch Beziehungen zu den vorkommenden Figuren aufgebaut habe und an deren weiteren Erlebnissen sehr interessiert war. Weiler hat nämlich die tolle Gabe, Personen hervorragend beschreiben zu können. Innerhalb nur eines (recht langen) Kapitels hat er quasi die gesamte Biografie & Persönlichkeit von Sebastian Pflug geschildert, und ich hatte danach tatsächlich das Gefühl, ich würde diesen jungen Mann gut kennen. Auch andere Personen, wie z.B. die Barbesitzer, Hartmut oder unser Protagonist Martin Kühn sind sehr gut charakterisiert (auch wenn ich mir bei Letzterem denke, ich hätte wohl doch zuerst die beiden vorangegangenen Bücher lesen müssen, um Kühn wirklich gut zu kennen). Ins Herz geschlossen habe ich Kühn dennoch sehr, weil er kein Polizist mit einer Hau-drauf-Mentalität ist (wie zB Kollege Steierer), sondern ein gefühlvoller Menschenkenner auf der Suche nach Gerechtigkeit. Den ganzen Fall in eine Diätphase von Kühn einzubetten war eine originelle Idee. Die eingeschobenen Kapitel vom Diät-Guru sind zwar nicht unwitzig, wirklich gebraucht hätte ich sie allerdings nicht. Dazu bin ich die falsche Zielgruppe. Zum Glück kamen sie nur sehr selten vor.

Enttäuschung

Bewertung aus Dortmund am 11.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich finde diesen Roma ist eine ziemliche Enttäuschung. Habe die Kühnreihe gerne gelesen, das war aber sicher das letzte mal der Fall. Eine langatmige vorhersehbare Story, seitenlang muss man sich durch dümmste Klischees eines angeblichen Beraterbestsellerautors kämpfen, ohne Sinn und Verstand, sicher als Satire gedacht, aber es langweilt ohne Ende. Sorry kann ich echt nicht empfehlen.

Enttäuschung

Bewertung aus Dortmund am 11.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich finde diesen Roma ist eine ziemliche Enttäuschung. Habe die Kühnreihe gerne gelesen, das war aber sicher das letzte mal der Fall. Eine langatmige vorhersehbare Story, seitenlang muss man sich durch dümmste Klischees eines angeblichen Beraterbestsellerautors kämpfen, ohne Sinn und Verstand, sicher als Satire gedacht, aber es langweilt ohne Ende. Sorry kann ich echt nicht empfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Kühn hat Hunger

von Jan Weiler

3.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Andrea Kowalleck

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andrea Kowalleck

Thalia Saalfeld

Zum Portrait

5/5

5 Sterne für Kühn !!!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Auch das dritte Buch von Jan Weiler mit dem sympathischen Kommissar Martin Kühn habe ich wieder mit Freude und Begeisterung gelesen. Schleppende Ermittlungserfolge im Fall einer getöteten jungen Frau, große Sorgen wegen einigen Kilos zuviel auf der Wage und schwerwiegende Turbulenzen im Familienleben sowie im Arbeitsalltag, dies alles geschildert mit einer feinen Prise Humor und einem wunderbaren Schreibstil. Eine unterhaltsame, spannende, interessante und aus dem Leben gegriffene Lektüre für schöne Lesestunden.
5/5

5 Sterne für Kühn !!!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Auch das dritte Buch von Jan Weiler mit dem sympathischen Kommissar Martin Kühn habe ich wieder mit Freude und Begeisterung gelesen. Schleppende Ermittlungserfolge im Fall einer getöteten jungen Frau, große Sorgen wegen einigen Kilos zuviel auf der Wage und schwerwiegende Turbulenzen im Familienleben sowie im Arbeitsalltag, dies alles geschildert mit einer feinen Prise Humor und einem wunderbaren Schreibstil. Eine unterhaltsame, spannende, interessante und aus dem Leben gegriffene Lektüre für schöne Lesestunden.

Andrea Kowalleck
  • Andrea Kowalleck
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Birgit Schwab

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Birgit Schwab

Wittwer-Thalia Sindelfingen - Breuningerland

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Kühn ist einfach klasse. Desillusioniert, müde, völlig durchschnittlich - ich liebe die Jan Weiler Krimis.
5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Kühn ist einfach klasse. Desillusioniert, müde, völlig durchschnittlich - ich liebe die Jan Weiler Krimis.

Birgit Schwab
  • Birgit Schwab
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Kühn hat Hunger

von Jan Weiler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kühn hat Hunger
  • Kühn hat Hunger