• Schwarzer Nachtschatten
  • Schwarzer Nachtschatten
  • Schwarzer Nachtschatten
  • Schwarzer Nachtschatten
  • Schwarzer Nachtschatten
Band 1
Die Apothekerin ermittelt Band 1

Schwarzer Nachtschatten

Die Apothekerin ermittelt

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Schwarzer Nachtschatten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,95 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2019

Verlag

Piper

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/2,7 cm

Beschreibung

Rezension

»Man liest ihn gern, den Autoren mit Journalistenausbildung, er hat ein Schreibhändchen für verknappende und beschleunigende Lakonie.« Waiblinger Kreiszeitung 20191213

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2019

Verlag

Piper

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/2,7 cm

Gewicht

262 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-31378-0

Weitere Bände von Die Apothekerin ermittelt

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine verdächtige Pothekerin ermittelt

Ralf B aus Rems-Murr-Kreis am 04.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erscheinungsbild: sehr ansprechendes Cover; passend dazu rot eingefärbte Seitenränder. Ein echter Hingucker. Sehr gut gelungen. Zum Inhalt: Die Apothekerin Maja Ursinus wird beschuldigt ihren Ex-Freund und ihre Nachbarin vergiftet zu haben. Sie hat zwar ein Alibi wird aber von Kommissar Schnell weiterhin verdächtigt. Daher ermittelt Maja selbst um ihre Unschuld zu beweisen. Meinung: Die Grundidee der ermittelnden Apothekerin ist gut. Maja war mir von Anfang an sympathisch. Das Buch ist auch sehr spannend geschrieben. Dennoch hat mich die Geschichte nicht vollständig überzeugt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kommissar so stark mit einer Verdächtigen kooperiert. Das Ende war für mich etwas verwirrend, das Motiv sehr konstruiert. Ausblick: Ich hatte vor diesem Roman bereits die Folgen 2 und 3 gelesen. Diese haben mir deutlich besser gefallen. Daher dran bleiben und auch die Fortsetzungen lesen. Es lohnt sich.

Eine verdächtige Pothekerin ermittelt

Ralf B aus Rems-Murr-Kreis am 04.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erscheinungsbild: sehr ansprechendes Cover; passend dazu rot eingefärbte Seitenränder. Ein echter Hingucker. Sehr gut gelungen. Zum Inhalt: Die Apothekerin Maja Ursinus wird beschuldigt ihren Ex-Freund und ihre Nachbarin vergiftet zu haben. Sie hat zwar ein Alibi wird aber von Kommissar Schnell weiterhin verdächtigt. Daher ermittelt Maja selbst um ihre Unschuld zu beweisen. Meinung: Die Grundidee der ermittelnden Apothekerin ist gut. Maja war mir von Anfang an sympathisch. Das Buch ist auch sehr spannend geschrieben. Dennoch hat mich die Geschichte nicht vollständig überzeugt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kommissar so stark mit einer Verdächtigen kooperiert. Das Ende war für mich etwas verwirrend, das Motiv sehr konstruiert. Ausblick: Ich hatte vor diesem Roman bereits die Folgen 2 und 3 gelesen. Diese haben mir deutlich besser gefallen. Daher dran bleiben und auch die Fortsetzungen lesen. Es lohnt sich.

Die richtige Dosis macht das Gift !

Bewertung am 09.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die unvergleichliche Apothekerin Maja Ursinus ermittelt wieder. Und auch dieses Mal ist Jürgen Seibold ein hervorragender Kriminalfall gelungen, der an Spannung nichts vermissen lässt. Alles beginnt damit, dass Maja, nach dem Auffinden der grausam ermordeten Frau Mögel, einer Nachbarin Majas, in Verdacht gerät. Natürlich ist Maja prädestiniert als Verdächtige, da sie sich als Apothekerin mit Pflanzengiften auskennt und da ihr ehemaliger Freund auch erst vor einigen Wochen vergiftet wurde. Doch Maja ist auch eine hervorragende Ermittlerin und so macht sie sich daran mögliche Hintergründe zu untersuchen und darin verwickelte Personen unter die Lupe zu nehmen. Doch auch der Täter hat Maja im Blick und so beginnt sich dessen Netz langsam aber sicher um Maja herum zu zuziehen. Was sollte sie den ermittelnden Kommissaren Schnell und Brodtbeck anvertrauen? Das war mein zweiter Maja Ursinus Kriminalfall und ich bin wiederum vollends begeistert. Jürgen Seibold gelingt es auch dieses Mal wieder so viele falsche Spuren zu legen, die die Protagonisten und damit auch die Lesenden verfolgen, dass es quasi bis zu den letzten Seiten schier unmöglich ist den Mörder und dessen Beweggründe zu erahnen. Immer wenn man sich sicher ist, dass man einen Verdächtigen und das Motiv entdeckt hat, dann kommt es völlig anders als man vermutet hat. Und immerzu hat man Angst, dass Maja etwas passieren könnte, wenn sie ihre Nase unerschrocken in alles hineinstecken muss. Sprachlich flüssig, spannungsgeladen und mit überzeugenden Charakteren bietet die Geschichte alles was der/die Krimi-Liebhaber/in zu schätzen weiß. Dieses Buch kann man sich selbst gönnen oder auch mit gutem Gewissen an Krimi-Fans verschenken. Allerdings ist das Lesevergnügen, wie immer, zu kurz, so dass ich mich schon auf den nächsten Maja-Ursinus-Fall freue.

Die richtige Dosis macht das Gift !

Bewertung am 09.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die unvergleichliche Apothekerin Maja Ursinus ermittelt wieder. Und auch dieses Mal ist Jürgen Seibold ein hervorragender Kriminalfall gelungen, der an Spannung nichts vermissen lässt. Alles beginnt damit, dass Maja, nach dem Auffinden der grausam ermordeten Frau Mögel, einer Nachbarin Majas, in Verdacht gerät. Natürlich ist Maja prädestiniert als Verdächtige, da sie sich als Apothekerin mit Pflanzengiften auskennt und da ihr ehemaliger Freund auch erst vor einigen Wochen vergiftet wurde. Doch Maja ist auch eine hervorragende Ermittlerin und so macht sie sich daran mögliche Hintergründe zu untersuchen und darin verwickelte Personen unter die Lupe zu nehmen. Doch auch der Täter hat Maja im Blick und so beginnt sich dessen Netz langsam aber sicher um Maja herum zu zuziehen. Was sollte sie den ermittelnden Kommissaren Schnell und Brodtbeck anvertrauen? Das war mein zweiter Maja Ursinus Kriminalfall und ich bin wiederum vollends begeistert. Jürgen Seibold gelingt es auch dieses Mal wieder so viele falsche Spuren zu legen, die die Protagonisten und damit auch die Lesenden verfolgen, dass es quasi bis zu den letzten Seiten schier unmöglich ist den Mörder und dessen Beweggründe zu erahnen. Immer wenn man sich sicher ist, dass man einen Verdächtigen und das Motiv entdeckt hat, dann kommt es völlig anders als man vermutet hat. Und immerzu hat man Angst, dass Maja etwas passieren könnte, wenn sie ihre Nase unerschrocken in alles hineinstecken muss. Sprachlich flüssig, spannungsgeladen und mit überzeugenden Charakteren bietet die Geschichte alles was der/die Krimi-Liebhaber/in zu schätzen weiß. Dieses Buch kann man sich selbst gönnen oder auch mit gutem Gewissen an Krimi-Fans verschenken. Allerdings ist das Lesevergnügen, wie immer, zu kurz, so dass ich mich schon auf den nächsten Maja-Ursinus-Fall freue.

Unsere Kund*innen meinen

Schwarzer Nachtschatten

von Jürgen Seibold

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Franziska Lauszus

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Franziska Lauszus

Thalia Göttingen - Kauf Park

Zum Portrait

2/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tolle Grundidee mit mangelnder Umsetzung. Der Autor hat zwei ausbaufähige Protagonisten geschaffen, aber bringt für Krimivielleser leider nicht genug Spannung & Extravaganz mit.Stellenweise wirkte alles sehr konstruiert & durchschaubar. Hoffen wir auf einen besseren zweiten Teil.
2/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tolle Grundidee mit mangelnder Umsetzung. Der Autor hat zwei ausbaufähige Protagonisten geschaffen, aber bringt für Krimivielleser leider nicht genug Spannung & Extravaganz mit.Stellenweise wirkte alles sehr konstruiert & durchschaubar. Hoffen wir auf einen besseren zweiten Teil.

Franziska Lauszus
  • Franziska Lauszus
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Melanie Winkler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Winkler

Thalia Norderstedt - Herold-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Super Krimi - Schauplatz München. Hoffentlich wird da eine Reihe draus! Die Apothekerin Maja gerät unter zweifachen Mordverdacht ... und ermittelt kurzerhand auf eigene Faust. Kniffelige, verwickelte Krimikost, die richtig Spaß macht.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Super Krimi - Schauplatz München. Hoffentlich wird da eine Reihe draus! Die Apothekerin Maja gerät unter zweifachen Mordverdacht ... und ermittelt kurzerhand auf eigene Faust. Kniffelige, verwickelte Krimikost, die richtig Spaß macht.

Melanie Winkler
  • Melanie Winkler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Schwarzer Nachtschatten

von Jürgen Seibold

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schwarzer Nachtschatten
  • Schwarzer Nachtschatten
  • Schwarzer Nachtschatten
  • Schwarzer Nachtschatten
  • Schwarzer Nachtschatten