• Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow

Die Toten von Marnow

Ein Fall für Lona Mendt und Frank Elling

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

4,99 €

Die Toten von Marnow

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 4,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €

Beschreibung

Ein höchst ambivalentes Kapitel deutsch-deutscher Geschichte als Start einer neuen Krimireihe.

Der Jahrhundertsommer 2003. Gluthitze liegt über Marnow, dem malerischen Ort an der Mecklenburgischen Seenplatte. Die Kommissare Frank Elling und Lona Mendt ermitteln in einem Mordfall. Das Tatmotiv scheint klar, die Aufklärung nur eine Frage der Zeit. Doch nichts ist so, wie es scheint. So entpuppt sich das Tatmotiv als absichtlich gelegte Fehlspur des Mörders, der vermeintliche Routinefall als Beginn einer Mordserie mit brisantem politisch-historischem Hintergrund. Und mächtige Gegenspieler der Kommissare haben ein Interesse daran, die wahren Zusammenhänge im Dunkeln zu belassen. Je weiter Elling, der treu sorgende Familienvater, der auf recht großem Fuß lebt, und Mendt, die Unnahbare, die in ihrem Wohnmobil geheimnisvolle Besuche empfängt, in ihren Ermittlungen kommen, desto größer werden die Hindernisse, die sie überwinden müssen. Und desto häufiger lassen sie sich selbst zu moralisch höchst fragwürdigen Handlungen hinreißen. So zwingen die Ereignisse die beiden so unterschiedlichen Charaktere nach und nach, einander blind zu vertrauen – nicht zuletzt, um ihre eigene Haut zu retten.

»In ›Die Toten von Marnow‹ wagt Holger Karsten Schmidt etwas Außergewöhnliches: Die säuberliche Trennung zwischen Ermittler und Täter ist aufgehoben, wir Leser wissen nicht immer genau, ob die Guten wirklich gut sind – und erwischen uns dabei, wie wir ihnen trotz ihrer Fehltritte fest die Daumen drücken.« Wolfgang Schorlau

Der erste Fall der neuen Krimireihe von Holger Karsten Schmidt besticht durch einen abgründigen Plot um ein schreckliches Verbrechen, dessen Spur tief in die deutsch-deutsche Geschichte reicht. Und durch die moralischen Abgründe eines sympathischen Ermittlerduos, das am Ende keineswegs mit reiner Weste dasteht.

»Dramatische Szenen wie aus dem Nichts wechseln mit melancholischen aus dem Privatleben, die Ermittler überschreiten moralische Grenzen, Nebenfiguren entwickeln ein Eigenleben. Ein packender Krimi.« ("Badische Zeitung")
»Dem Autor gelingt es, durch genaueste Schilderungen ungewöhnliche Charaktere zu kreieren.« ("Gießener Allgemeine")
»Ein Page-Turner, der süchtig macht.« ("Kölner Stadt-Anzeiger")
»Klasse, ein wahrer Schmöker.« ("WDR")
»Professionell inszeniertes Spannungskino.« ("BuchMarkt")
»Holger Karsten Schmidt ist ein herausragender Politthriller gelungen, der teils brutal, immer aber in sich schlüssig daherkommt.« ("Hamburger Abendblatt")
»Ein packender Pageturner [...], in dem Gut und Böse, Schwarz und Weiß und Recht und Unrecht nicht immer eindeutig zu trennen sind.« ("Murmann Magazin")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.01.2020

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21,6/14,2/4,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.01.2020

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21,6/14,2/4,5 cm

Gewicht

581 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-04794-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

31 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Späte Sühne mit etwas anderem Ermittlerteam

Bewertung aus Oranienburg am 05.07.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Rostocker Kripo wird zu einem Tatort gerufen, der so einige Rätsel aufgibt. Alexander Beck wird mit durchtrennter Kehle kopfüber über der Badewanne hängend aufgefunden. Doch der Tatort ist eigentlich das Wohnzimmer. Erst drei Stunden später wird er, das ergaben Spuren und Auswertungen der Rechtsmedizin, im Bad wie ein Tier zum Ausbluten aufgehangen. Dies soll nicht die einzige Ungereimtheit sein mit der sich Lona Mendt und Frank Elling auseinandersetzen müssen…. Ich muss sagen: dieses Buch mit den zwei Ermittlern, die sich oft nur durch Blicke verständigen, die nicht immer legale Mittel anwenden, sich gegenseitig decken und doch jeder für sich sein „Päckchen“ zu tragen hat, gefällt mir super. Sie wirken so lebendig. Elling versucht durch Luxus, den er sich gar nicht leisten kann, seine Frau halten und seine Ehe zu retten. Wen wundert‘s, dass er da dem Bestechungsversuch nachgibt. Ehrlich gesagt, war ich im ersten Moment geschockt, konnte das gar nicht fassen. Trotzdem verbeißt Elling sich in den Mordfall, dem noch weitere folgen. Immer mehr ist Elling körperlich gezeichnet – zur Platzwunde am Kopf gesellt sich eine Kratzspur vom Streifschuss am Hals. Das bricht aber keineswegs seine Energien, seinen Willen die Zusammenhänge zwischen den Morden aufzudecken und diesen so verzwickten Fall aufzuklären. Lona mag Elling, auch wenn sie es nicht so zeigen kann. Sie erkennt Ellings Potential, was er oft hinter seiner Fassade zu verstecken weiß. Langsam öffnet sie sich ihm gegenüber, legt ihr Trauma, dass sie hoffte mit Hannover hinter sich gelassen zu haben, das sie aber noch immer in ihren Träumen heimsucht, offen. Wen wundert da der Ausgang des Krimis – der natürlich nicht verraten wird. Von mir gibt’s 5 Lese-Sterne und eine 100%ige Lese-Empfehlung.

Späte Sühne mit etwas anderem Ermittlerteam

Bewertung aus Oranienburg am 05.07.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Rostocker Kripo wird zu einem Tatort gerufen, der so einige Rätsel aufgibt. Alexander Beck wird mit durchtrennter Kehle kopfüber über der Badewanne hängend aufgefunden. Doch der Tatort ist eigentlich das Wohnzimmer. Erst drei Stunden später wird er, das ergaben Spuren und Auswertungen der Rechtsmedizin, im Bad wie ein Tier zum Ausbluten aufgehangen. Dies soll nicht die einzige Ungereimtheit sein mit der sich Lona Mendt und Frank Elling auseinandersetzen müssen…. Ich muss sagen: dieses Buch mit den zwei Ermittlern, die sich oft nur durch Blicke verständigen, die nicht immer legale Mittel anwenden, sich gegenseitig decken und doch jeder für sich sein „Päckchen“ zu tragen hat, gefällt mir super. Sie wirken so lebendig. Elling versucht durch Luxus, den er sich gar nicht leisten kann, seine Frau halten und seine Ehe zu retten. Wen wundert‘s, dass er da dem Bestechungsversuch nachgibt. Ehrlich gesagt, war ich im ersten Moment geschockt, konnte das gar nicht fassen. Trotzdem verbeißt Elling sich in den Mordfall, dem noch weitere folgen. Immer mehr ist Elling körperlich gezeichnet – zur Platzwunde am Kopf gesellt sich eine Kratzspur vom Streifschuss am Hals. Das bricht aber keineswegs seine Energien, seinen Willen die Zusammenhänge zwischen den Morden aufzudecken und diesen so verzwickten Fall aufzuklären. Lona mag Elling, auch wenn sie es nicht so zeigen kann. Sie erkennt Ellings Potential, was er oft hinter seiner Fassade zu verstecken weiß. Langsam öffnet sie sich ihm gegenüber, legt ihr Trauma, dass sie hoffte mit Hannover hinter sich gelassen zu haben, das sie aber noch immer in ihren Träumen heimsucht, offen. Wen wundert da der Ausgang des Krimis – der natürlich nicht verraten wird. Von mir gibt’s 5 Lese-Sterne und eine 100%ige Lese-Empfehlung.

Mehr davon...

Bewertung am 01.04.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Versetzen wir uns in den Sommer 2003 zurück. Ein Jahrhundertsommer mit tropischer Hitze über viele Wochen. In Rostock ist ein Mord aufzuklären. Das Ermittlerduo, das von Holger Karsten Schmidt an den Start geschickt wird, könnte unterschiedlicher nicht sein. Lona Mendt und Frank Elling stehen vor vielen Rätseln. Die junge , undurchsichtige Frau aus dem Westen und der altgediente Ermittler, der auf zu großem Fuße lebt. Der Fall, der immer komplexer wird, zeigt ein düsteres Kapitel deutsch-deutscher Geschichte auf, das man nicht für möglich hält. Diesmal schreibt der Autor unter seinem Klarnamen, nicht als Gil Ribeiro, verantwortlich für hervorragende Portugal-Krimis. Und man merkt das Können des hochdekorierten Drehbuchautors, der komplexe Zusammenhänge nachvollziehbar macht. Er hält den Spannungsboden und geht tief in die Psyche aller Beteiligten. Alles hängt mit allem zusammen- wie im richtigen Leben. Ich freue mich schon auf den nächste Folge dieser Serie.

Mehr davon...

Bewertung am 01.04.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Versetzen wir uns in den Sommer 2003 zurück. Ein Jahrhundertsommer mit tropischer Hitze über viele Wochen. In Rostock ist ein Mord aufzuklären. Das Ermittlerduo, das von Holger Karsten Schmidt an den Start geschickt wird, könnte unterschiedlicher nicht sein. Lona Mendt und Frank Elling stehen vor vielen Rätseln. Die junge , undurchsichtige Frau aus dem Westen und der altgediente Ermittler, der auf zu großem Fuße lebt. Der Fall, der immer komplexer wird, zeigt ein düsteres Kapitel deutsch-deutscher Geschichte auf, das man nicht für möglich hält. Diesmal schreibt der Autor unter seinem Klarnamen, nicht als Gil Ribeiro, verantwortlich für hervorragende Portugal-Krimis. Und man merkt das Können des hochdekorierten Drehbuchautors, der komplexe Zusammenhänge nachvollziehbar macht. Er hält den Spannungsboden und geht tief in die Psyche aller Beteiligten. Alles hängt mit allem zusammen- wie im richtigen Leben. Ich freue mich schon auf den nächste Folge dieser Serie.

Unsere Kund*innen meinen

Die Toten von Marnow

von Holger Karsten Schmidt

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ninja Jardin

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ninja Jardin

Buchhaus Wittwer-Thalia - Am Schlossplatz

Zum Portrait

5/5

Deutsch-deutsche Vergangenheit

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gluthitze liegt über dem verschlafenen Marnow, als dort ein brutaler Mord geschieht. Auf den ersten Blick ein Routinefall für das ungewöhnliche Ermittlerduo Mendt und Elling. Doch dann passieren weitere Morde, und die Lösung des Ganzen scheint tief in der deutsch-deutschen Geschichte zu liegen. Start einer neuen Krimireihe, bei der die Grenzen zwischen Gut und Böse fließend sind.
5/5

Deutsch-deutsche Vergangenheit

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gluthitze liegt über dem verschlafenen Marnow, als dort ein brutaler Mord geschieht. Auf den ersten Blick ein Routinefall für das ungewöhnliche Ermittlerduo Mendt und Elling. Doch dann passieren weitere Morde, und die Lösung des Ganzen scheint tief in der deutsch-deutschen Geschichte zu liegen. Start einer neuen Krimireihe, bei der die Grenzen zwischen Gut und Böse fließend sind.

Ninja Jardin
  • Ninja Jardin
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sonja Weitkamp

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sonja Weitkamp

Thalia Koblenz - Löhr-Center

Zum Portrait

4/5

Packender Krimi mit Realitätsbezug

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der erste Fall des ungleichen Ermittlerduos Mendt und Elling führt ins nur scheinbar idyllische Marnow an der mecklenburgischen Seenplatte. Der "Routinefall" entwickelt sich zur mysteriösen Mordserie, deren Auflösung sabotiert wird. Der mehrfach ausgezeichnete Drehbuch- und Krimiautor Karsten Schmidt recherchierte in der deutsch-deutschen Vergangenheit und begeistert mit einem packenden Krimi über reale Machenschaften westdeutscher Pharmakonzerne in der DDR und die darin verstrickten Behörden und Geheimdienste.
4/5

Packender Krimi mit Realitätsbezug

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der erste Fall des ungleichen Ermittlerduos Mendt und Elling führt ins nur scheinbar idyllische Marnow an der mecklenburgischen Seenplatte. Der "Routinefall" entwickelt sich zur mysteriösen Mordserie, deren Auflösung sabotiert wird. Der mehrfach ausgezeichnete Drehbuch- und Krimiautor Karsten Schmidt recherchierte in der deutsch-deutschen Vergangenheit und begeistert mit einem packenden Krimi über reale Machenschaften westdeutscher Pharmakonzerne in der DDR und die darin verstrickten Behörden und Geheimdienste.

Sonja Weitkamp
  • Sonja Weitkamp
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Toten von Marnow

von Holger Karsten Schmidt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow
  • Die Toten von Marnow