Viga-Ljot und Vigdis

Viga-Ljot und Vigdis

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Viga-Ljot und Vigdis

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
eBook

eBook

ab 19,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

04.09.2019

Verlag

Hoffmann und Campe

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21/13,4/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

04.09.2019

Verlag

Hoffmann und Campe

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21/13,4/2 cm

Gewicht

296 g

Auflage

1

Übersetzer

Gabriele Haefs

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-455-00612-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 10.04.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Danke an den Verlag, dass dieser starke Roman der Literaturnobelpreisträgerin Undset in einer grandiosen Neuübersetzung veröffentlicht wurde! Dieses Buch wird noch lange in mir nachklingen und eins meiner liebsten sein. Seien Sie neugierig auf Vigdis, die ihrer Zeit voraus war!

Bewertung am 10.04.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Danke an den Verlag, dass dieser starke Roman der Literaturnobelpreisträgerin Undset in einer grandiosen Neuübersetzung veröffentlicht wurde! Dieses Buch wird noch lange in mir nachklingen und eins meiner liebsten sein. Seien Sie neugierig auf Vigdis, die ihrer Zeit voraus war!

emotional aufgeladen und mit sprachlicher Wucht

Bewertung am 10.09.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Frankfurter Buchmesse naht und Norwegen ist Partnerland. Dringend Zeit, etwas von der norwegischen Literaturnobelpreisträgerin Sigrid Undset zu lesen. Viga-Ljot und Vigdis, ein Frühwerk der Autorin und doch sprachlich sehr reif, ist eine gute Wahl. Es ist die verunglückte Liebesgeschichte zwischen dem Isländer Viga-Ljot und der jungen Norwegerin Vigdis zu der Spätzeit der Wikinger. Die Charakterisierung der Figuren ist außerordentlich. Obwohl Ljot barbarisch handelte, hat er eigentlich einen sensiblen Charakter und Vigdis ist eine starke Persönlichkeit, willensstark und entschlossen. Ihr Leben verbringen sie getrennt, aber es gibt einen Sohn, der sie verbindet. Es ist eine tragische, emotional aufgeladene Geschichte, von der man sich beim Lesen kaum losreißen kann. Das Buch hat ein hohes Niveau und eine nur leicht verhaltene Wucht, die mich sehr beeindruckte.

emotional aufgeladen und mit sprachlicher Wucht

Bewertung am 10.09.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Frankfurter Buchmesse naht und Norwegen ist Partnerland. Dringend Zeit, etwas von der norwegischen Literaturnobelpreisträgerin Sigrid Undset zu lesen. Viga-Ljot und Vigdis, ein Frühwerk der Autorin und doch sprachlich sehr reif, ist eine gute Wahl. Es ist die verunglückte Liebesgeschichte zwischen dem Isländer Viga-Ljot und der jungen Norwegerin Vigdis zu der Spätzeit der Wikinger. Die Charakterisierung der Figuren ist außerordentlich. Obwohl Ljot barbarisch handelte, hat er eigentlich einen sensiblen Charakter und Vigdis ist eine starke Persönlichkeit, willensstark und entschlossen. Ihr Leben verbringen sie getrennt, aber es gibt einen Sohn, der sie verbindet. Es ist eine tragische, emotional aufgeladene Geschichte, von der man sich beim Lesen kaum losreißen kann. Das Buch hat ein hohes Niveau und eine nur leicht verhaltene Wucht, die mich sehr beeindruckte.

Unsere Kund*innen meinen

Viga-Ljot und Vigdis

von Sigrid Undset

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Matthias Kesper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Kesper

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

"Dann wirst du sehen, Viga-Ljot", erwiderte Vigdis, "dass mein Wille ebenso hart ist wie deiner!"

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

1909 erschien dieser frühe Roman von Sigrid Undset, die Autorin war gerade einmal 27 Jahre alt, stand noch am Anfang ihrer schriftstellerischen Karriere. Knapp zwei Jahrzehnte später erhielt sie den Nobelpreis für Literatur, als dritte Frau überhaupt. Ihr wohl wichtigstes Werk, "Kristin Lavranstochter", hatte sie in den Jahren zuvor veröffentlicht. Aber schon in "Viga-Ljot & Vigdis" offenbarte sie ihre ganze Kraft als Autorin! Die Erzählung von der Liebe der beiden Protagonisten, die durch Gesellschaft, Umgebung, Traditionen und der typisch männlichen Gewalt Viga-Ljots zerstört wird, kommt ganz im Stil der klassischen nordischen Sagas daher: Kein Wort zuviel, knapp, oftmals kühl und doch von elementarer Wucht. Vigdis, die ihren Sohn, das lebende Beispiel für das, was ihr angetan wurde, trotz allem in tiefer Zuneigung annimmt, löst zuerst fast Unverständnis für ihr Verhalten aus. Aber relativ schnell wird klar, es ist nicht nur Mutterliebe, die sie so handeln lässt, sondern auch Rachegedanken: Eines Tages soll ihr Sohn Ulvar seinen Vater im Zweikampf erschlagen... Wie gesagt, klassischer Saga-Stoff in authentischer Form, von Gabriele Haefs formvollendet ins Deutsche übertragen. Ich bin sicher, man könnte diesen Text problemlos in der "EDDA" unterbringen, er würde sich nahtlos einfügen... Ganz große Literatur!
5/5

"Dann wirst du sehen, Viga-Ljot", erwiderte Vigdis, "dass mein Wille ebenso hart ist wie deiner!"

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

1909 erschien dieser frühe Roman von Sigrid Undset, die Autorin war gerade einmal 27 Jahre alt, stand noch am Anfang ihrer schriftstellerischen Karriere. Knapp zwei Jahrzehnte später erhielt sie den Nobelpreis für Literatur, als dritte Frau überhaupt. Ihr wohl wichtigstes Werk, "Kristin Lavranstochter", hatte sie in den Jahren zuvor veröffentlicht. Aber schon in "Viga-Ljot & Vigdis" offenbarte sie ihre ganze Kraft als Autorin! Die Erzählung von der Liebe der beiden Protagonisten, die durch Gesellschaft, Umgebung, Traditionen und der typisch männlichen Gewalt Viga-Ljots zerstört wird, kommt ganz im Stil der klassischen nordischen Sagas daher: Kein Wort zuviel, knapp, oftmals kühl und doch von elementarer Wucht. Vigdis, die ihren Sohn, das lebende Beispiel für das, was ihr angetan wurde, trotz allem in tiefer Zuneigung annimmt, löst zuerst fast Unverständnis für ihr Verhalten aus. Aber relativ schnell wird klar, es ist nicht nur Mutterliebe, die sie so handeln lässt, sondern auch Rachegedanken: Eines Tages soll ihr Sohn Ulvar seinen Vater im Zweikampf erschlagen... Wie gesagt, klassischer Saga-Stoff in authentischer Form, von Gabriele Haefs formvollendet ins Deutsche übertragen. Ich bin sicher, man könnte diesen Text problemlos in der "EDDA" unterbringen, er würde sich nahtlos einfügen... Ganz große Literatur!

Matthias Kesper
  • Matthias Kesper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Eine Buchhändlerin/Ein Buchhändler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Eine Buchhändlerin/Ein Buchhändler

Thalia Mannheim - Planken

Zum Portrait

5/5

Rache eiskalt serviert

Bewertet: eBook (ePUB)

Mit nur wenigen Worten katapultiert die Nobelpreisträgerin Sigrid Undset uns in eine lange vergangene Zeit - eine oftmals unbarmherzige, beklemmende Zeit, in der Meinungsverschiedenheiten noch regelmäßig durch Mord geklärt wurden. Eine Zeit, in der insbesondere Frauen es alles andere als leicht hatten. "Viga-Ljot und Vigdis" kommt sprachlich knapp daher, ist kühl und gleichzeitig hochemotional, ist ein historischer Roman, eine nordische Sage und dabei fast schon Poesie. Es ist die Geschichte einer starken Frau und die Geschichte eines fehlgeleiteten Mannes, eine tragische Liebesgeschichte, eine Familiengeschichte und vor allem – unglaublich packend. Wie gerne hätte ich Ljot für das, was er Vigdis angetan hat, gehasst. Aber so einfach macht es die Autorin ihren Lesern nicht ... Ein erschütternder, großer und unbedingt lesenswerter Roman!
5/5

Rache eiskalt serviert

Bewertet: eBook (ePUB)

Mit nur wenigen Worten katapultiert die Nobelpreisträgerin Sigrid Undset uns in eine lange vergangene Zeit - eine oftmals unbarmherzige, beklemmende Zeit, in der Meinungsverschiedenheiten noch regelmäßig durch Mord geklärt wurden. Eine Zeit, in der insbesondere Frauen es alles andere als leicht hatten. "Viga-Ljot und Vigdis" kommt sprachlich knapp daher, ist kühl und gleichzeitig hochemotional, ist ein historischer Roman, eine nordische Sage und dabei fast schon Poesie. Es ist die Geschichte einer starken Frau und die Geschichte eines fehlgeleiteten Mannes, eine tragische Liebesgeschichte, eine Familiengeschichte und vor allem – unglaublich packend. Wie gerne hätte ich Ljot für das, was er Vigdis angetan hat, gehasst. Aber so einfach macht es die Autorin ihren Lesern nicht ... Ein erschütternder, großer und unbedingt lesenswerter Roman!

Eine Buchhändlerin/Ein Buchhändler
  • Eine Buchhändlerin/Ein Buchhändler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Viga-Ljot und Vigdis

von Sigrid Undset

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Viga-Ljot und Vigdis