Tote Bauern melken nicht

Kommissar Ratte ermittelt

Benjamin Tomkins

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Als Bauernhofratte Ede ein ADAC-Spielzeugmotorrad findet, befördert er sich kurzerhand selbst zum Pannenfahrer. Der erste Einsatz führt ausgerechnet in den Stall, in dem der tote Bauer liegt. Mord ist zwar keine Panne, doch die ehrgeizige Ratte übernimmt sofort die Beweisaufnahme und stürzt sich in ein actionreiches Abenteuer. Die schicksalhafte Begegnung mit dem haschischrauchenden Punk Theo aus der Pathologie führt die beiden zu krummen Immobiliengeschäften mit mafiösen Möwen und fulminanten Verfolgungsjagden, bevor Kommissar Ratte den verzwickten Fall aufklären kann.

In meiner Kindheit hörte ich zu Hause ständig Sätze, wie "Freundchen, gleich ist Schluss mit lustig!" oder "Das Lachen, Freundchen, wird dir gleich vergehen!" und auch immer wieder "Freundchen, nun werd' mal nicht komisch!". Bis zu meinem 11. Lebensjahr war ich der festen Überzeugung, ich hieße Freundchen.Benjamin Tomkins, Jahrgang 1965, lebte viele Jahre als Weltenbummler in Asien, Afrika,  den USA und Spanien, bevor er sich auf der beschaulichen Ostseeinsel Poel niederließ. Als Comedian und Puppenspieler hat er die renommiertesten Kleinkunstpreise Deutschlands gewonnen, unter anderem den Prix Pantheon. Über 100.000 Zuschauer haben seine Liveshows besucht, seine youtube-Videos werden millionenfach geklickt.Mit Tote Bauern melken nicht hat er sich den Traum erfüllt, eine seiner Bühnenfiguren zum Protagonisten eines Kriminalromans zu machen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 25.10.2019
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Seitenzahl 224
Maße (L/B/H) 18,7/12,1/2,2 cm
Gewicht 210 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-06070-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.3/5.0

7 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

3/5

Wo eine Ratte ist, ist auch ein Weg

Gerhard S. aus Erlangen am 03.01.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ratten sind zäh und furchtlos und von Natur aus Atheisten. Immer bereit. Immer auf dem Sprung. Und können so ziemlich alles. Sogar einen Mord aufklären? Auf jeden Fall ist der Bauer tot. Und die Bäuerin die Hauptverdächtige. Vielleicht entscheidende Frage: Cui bono? Bestatters Einsicht: Der Tod ist nicht ansteckend, aber dafür erblich. Fazit: Die Milch macht's.

3/5

Wo eine Ratte ist, ist auch ein Weg

Gerhard S. aus Erlangen am 03.01.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ratten sind zäh und furchtlos und von Natur aus Atheisten. Immer bereit. Immer auf dem Sprung. Und können so ziemlich alles. Sogar einen Mord aufklären? Auf jeden Fall ist der Bauer tot. Und die Bäuerin die Hauptverdächtige. Vielleicht entscheidende Frage: Cui bono? Bestatters Einsicht: Der Tod ist nicht ansteckend, aber dafür erblich. Fazit: Die Milch macht's.

4/5

Rezension zu "Tote Bauern melken nicht"

Zsadista am 18.11.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ede ist eine Ratte und lebt auf dem Bauernhof. Weil er etwas Besonderes sein will, kramt er ein ADAC-Spielzeugmotorrad aus dem Müll und ist ab sofort Pannenhelfer. Doch lange bleibt er das nicht, als eines Morgens der Bauer tot an einem Balken im Stall hängt. Ede ist gleich bewusst, dass es sich hier nur um Mord handeln kann. Mehr ausversehen, als mit Absicht fährt er im Sarg der Bestatter mit in die Pathologie. Immerhin hat sich der eine der Bestatter sein geliebtes ADAC-Motorrad geschnappt und mit in den Sarg gepackt. Als der Sarg in der Pathologie geöffnet wird, fängt die erste Flucht an. Doch weit kommt Ede nicht. „Tote Bauern melken nicht“ ist ein tierischer Krimi aus der Feder des Autors Benjamin Tomkins. Das Cover hat mir direkt gefallen. Die Ratte ist einfach süß, obwohl die Farbe für eine Bauernhofratte wohl falsch gewählt sein dürfte. Aber egal, sie ist süß. Die Inhaltsangabe hörte sich auch sehr humorvoll an, also genau mein Ding. Dass Krimis aus der Sicht von Tieren nicht normal sind, ist klar. Immerhin können Tiere ja nicht richtig ermitteln. Ede selbst ist auch sehr gut beschrieben. Punk Theo ist auch nicht von schlechten Eltern, obwohl er ja nicht richtig in die Pathologie passt. Der Schreibstil des Autors ist flott, humorvoll und lässt sich super lesen. Was mir nicht so gefallen hat ist, dass das Buch eher ein Roadmovie ist, anstatt ein Krimi. Ede ist kaum am Ermitteln, sondern meistens auf der Flucht. Wenn man also das Buch kauft und einen tierischen Krimi erwartet, wird wohl etwas enttäuscht sein. Da habe ich schon bessere tierische Krimis gelesen. Wenn man das Buch von der humorvollen Rattenseite sieht, dann ist es wirklich gelungen. Vielleicht sollte der Autor einfach auf witzige Ratte / Punk Bücher umstellen, anstatt zu versuchen, einen Krimi mit einzubauen. Ich vergebe hier trotzdem 4 Sterne, weil mir das Gesamtpaket mit Ratte und Punk einfach super gefallen hat. Ede war einfach zum knuddeln, auch wenn er vielleicht etwas zu hyperaktiv gewesen war.

4/5

Rezension zu "Tote Bauern melken nicht"

Zsadista am 18.11.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ede ist eine Ratte und lebt auf dem Bauernhof. Weil er etwas Besonderes sein will, kramt er ein ADAC-Spielzeugmotorrad aus dem Müll und ist ab sofort Pannenhelfer. Doch lange bleibt er das nicht, als eines Morgens der Bauer tot an einem Balken im Stall hängt. Ede ist gleich bewusst, dass es sich hier nur um Mord handeln kann. Mehr ausversehen, als mit Absicht fährt er im Sarg der Bestatter mit in die Pathologie. Immerhin hat sich der eine der Bestatter sein geliebtes ADAC-Motorrad geschnappt und mit in den Sarg gepackt. Als der Sarg in der Pathologie geöffnet wird, fängt die erste Flucht an. Doch weit kommt Ede nicht. „Tote Bauern melken nicht“ ist ein tierischer Krimi aus der Feder des Autors Benjamin Tomkins. Das Cover hat mir direkt gefallen. Die Ratte ist einfach süß, obwohl die Farbe für eine Bauernhofratte wohl falsch gewählt sein dürfte. Aber egal, sie ist süß. Die Inhaltsangabe hörte sich auch sehr humorvoll an, also genau mein Ding. Dass Krimis aus der Sicht von Tieren nicht normal sind, ist klar. Immerhin können Tiere ja nicht richtig ermitteln. Ede selbst ist auch sehr gut beschrieben. Punk Theo ist auch nicht von schlechten Eltern, obwohl er ja nicht richtig in die Pathologie passt. Der Schreibstil des Autors ist flott, humorvoll und lässt sich super lesen. Was mir nicht so gefallen hat ist, dass das Buch eher ein Roadmovie ist, anstatt ein Krimi. Ede ist kaum am Ermitteln, sondern meistens auf der Flucht. Wenn man also das Buch kauft und einen tierischen Krimi erwartet, wird wohl etwas enttäuscht sein. Da habe ich schon bessere tierische Krimis gelesen. Wenn man das Buch von der humorvollen Rattenseite sieht, dann ist es wirklich gelungen. Vielleicht sollte der Autor einfach auf witzige Ratte / Punk Bücher umstellen, anstatt zu versuchen, einen Krimi mit einzubauen. Ich vergebe hier trotzdem 4 Sterne, weil mir das Gesamtpaket mit Ratte und Punk einfach super gefallen hat. Ede war einfach zum knuddeln, auch wenn er vielleicht etwas zu hyperaktiv gewesen war.

Unsere Kund*innen meinen

Tote Bauern melken nicht

von Benjamin Tomkins

4.3/5.0

7 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Tote Bauern melken nicht
  • Tote Bauern melken nicht
  • Tote Bauern melken nicht