• Die Tote im Wannsee (Wolf Heller ermittelt 1)
  • Die Tote im Wannsee (Wolf Heller ermittelt 1)
  • Die Tote im Wannsee (Wolf Heller ermittelt 1)
Wolf Heller ermittelt Band 1

Die Tote im Wannsee (Wolf Heller ermittelt 1)

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Tote im Wannsee (Wolf Heller ermittelt 1)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung


1968 – Wolf Heller ermittelt 

Eine junge Frau wird tot am Ufer des Wannsees gefunden. Nur ihre roten Schlangenlederschuhe geben einen brauchbaren Hinweis auf ihre Identität. Als Kommissar Heller ein Bild der Schuhe in einer Berliner Zeitung veröffentlichen lässt, meldet sich eine Kollegin der Toten: Heidi Gent arbeitete in Horst Mahlers Anwaltskanzlei. Heller soll den Fall schnell abschließen, alles Politische ist zu meiden. Auf der Polizei liegt noch der Schatten der Ermordung von Benno Ohnesorg, der Druck aus dem Schöneberger Rathaus ist enorm. Doch als Heller zufällig mitbekommt, dass sein Chef lautstark mit einem Unbekannten über die Tote streitet, lässt er nicht mehr locker. 

Rudi Dutschke, Uschi Obermaier, Willy Brandt, Axel Springer - die Sechzigerjahre sind ihre Bühne, West-Berlin ist ihre Bühne. Es stand viel auf dem Spiel in der irrlichternden Stadt. Und Wolf Heller muss sich als junger Kommissar in diesen Zeiten beweisen.

"Lutz Wilhelm Kellerhof haben sie krimigerecht gebändigt und um die Tote eine spannend-plausible Spionageschichte geschrieben, detailverliebt
recherchiert und mit Gefühl für den Beat der Zeit aufgeschrieben. Als wären sie dabei gewesen." ("Der Tagesspiegel")
"Das Autorentrio Lutz Wilhelm Kellerhoff kann recherchieren und schreiben!" ("Die BuchKönig bloggt")
"... viel Geschichte, starke Figuren, unterhaltsam erzählt – sollte man lesen." ("Krimi-Tipp Bremen Zwei")
"Die drei Autoren [...] haben in "Die Tote im Wannsee" ein packendes Porträt einer spannenden Zeit geschaffen" ("dpa")
"Kombiniert mit einer packenden Krimihandlung und glaubhaften Figuren bietet der Roman ebenso spannende wie unterhaltsame Lektüre." ("dpa")
"... das erste große Highlight der Herbstsaison." ("WDR2 Krimitipp")
"Dei drei Autoren haben akribisch recherchiert und einen spannenden Kriminalfalll mit einem packenden Zeitporträt gekreuzt. Punktgenau geliefert zum 50. Jahr nach der 68er-Revolution. Gutes Timing, klasse Lektüre." ("Münchner Merkur")

Details

Verkaufsrang

49389

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.06.2020

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

384

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

49389

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.06.2020

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

18,8/12,2/2,7 cm

Gewicht

270 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-548-06113-9

Weitere Bände von Wolf Heller ermittelt

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein gelungener Kriminalroman

Bewertung aus Berlin am 24.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Tote im Wannsee ist ein sehr interessanter Kriminalroman mit viel Tiefgang. Am Ufer des Wannsees in Berlin wird eine Leiche gefunden. Es handelt sich um die zweifache Mutter Heidi Gent. Der Tod der jungen Frau gibt Rätsel auf und dieses soll der Kommissar Wolf Heller lösen. Leider ahnt Heller zu Beginn der Ermittlungen noch nicht, in was er sich dort begeben hat und als sein Vorgesetzter ihn bittet die Ermittlungen einzustellen, kann der ehrgeizige Kommissar dieser Bitte nicht folgen. Das Cover des Buches hat mir gleich gefallen. Ich finde es passt gewissermaßen in die Zeit der 68er. Dadurch, dass es komplett in blau und schwarz gehalten ist, hat es für mich auch etwas geheimnisvolles. Fast so, als wäre die Welt erst einmal nicht greifbar. Die ganze Farbe daraus entwichen. Den Schreibstil des Autorentrios fand ich zu Beginn des Romans noch etwas gewöhnungsbedürftig. Mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt und die Seiten sind dahingeflossen. Es hat mir viel Freude gemacht das Buch zu lesen. Mit dem Protagonisten Wolf Heller habe ich mich von Anfang an angefreundet. Er war zu Beginn zwar etwas emotionslos und meiner Meinung nach selbstgefällig, aber mit der Zeit hat sich herauskristallisiert, dass er ein anständiger Mann ist, der seinen Platz im Leben noch nicht ganz gefunden hat. Ich fand ihn sehr sympathisch und bin froh, dass er sich nicht hat unterkriegen lassen, auch wenn sich zwischenzeitlich alle und alles gegen ihn verschworen hatte. Da der Roman in einer Zeit spielt, die politisch sehr interessant war, die ich jedoch nicht persönlich erlebt habe, fand ich das Buch sehr aufschlussreich. Die Handlung an sich hat mir sehr gut gefallen und auch die Verdeutlichung, wie das damalige Zusammenspiel zwischen den Bürgern, der Polizei, der Stasi und der Staatssicherheit war, fand ich sehr gut beschrieben. Es sind viele Details in dem Buch beschrieben, die augenscheinlich nicht für den Ausgang der Geschichte dienlich sind, die aber dabei helfen, die Hintergründe zu verstehen. Meiner Meinung nach ist es ein sehr gelungener und empfehlenswerter Kriminalroman.

Ein gelungener Kriminalroman

Bewertung aus Berlin am 24.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Tote im Wannsee ist ein sehr interessanter Kriminalroman mit viel Tiefgang. Am Ufer des Wannsees in Berlin wird eine Leiche gefunden. Es handelt sich um die zweifache Mutter Heidi Gent. Der Tod der jungen Frau gibt Rätsel auf und dieses soll der Kommissar Wolf Heller lösen. Leider ahnt Heller zu Beginn der Ermittlungen noch nicht, in was er sich dort begeben hat und als sein Vorgesetzter ihn bittet die Ermittlungen einzustellen, kann der ehrgeizige Kommissar dieser Bitte nicht folgen. Das Cover des Buches hat mir gleich gefallen. Ich finde es passt gewissermaßen in die Zeit der 68er. Dadurch, dass es komplett in blau und schwarz gehalten ist, hat es für mich auch etwas geheimnisvolles. Fast so, als wäre die Welt erst einmal nicht greifbar. Die ganze Farbe daraus entwichen. Den Schreibstil des Autorentrios fand ich zu Beginn des Romans noch etwas gewöhnungsbedürftig. Mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt und die Seiten sind dahingeflossen. Es hat mir viel Freude gemacht das Buch zu lesen. Mit dem Protagonisten Wolf Heller habe ich mich von Anfang an angefreundet. Er war zu Beginn zwar etwas emotionslos und meiner Meinung nach selbstgefällig, aber mit der Zeit hat sich herauskristallisiert, dass er ein anständiger Mann ist, der seinen Platz im Leben noch nicht ganz gefunden hat. Ich fand ihn sehr sympathisch und bin froh, dass er sich nicht hat unterkriegen lassen, auch wenn sich zwischenzeitlich alle und alles gegen ihn verschworen hatte. Da der Roman in einer Zeit spielt, die politisch sehr interessant war, die ich jedoch nicht persönlich erlebt habe, fand ich das Buch sehr aufschlussreich. Die Handlung an sich hat mir sehr gut gefallen und auch die Verdeutlichung, wie das damalige Zusammenspiel zwischen den Bürgern, der Polizei, der Stasi und der Staatssicherheit war, fand ich sehr gut beschrieben. Es sind viele Details in dem Buch beschrieben, die augenscheinlich nicht für den Ausgang der Geschichte dienlich sind, die aber dabei helfen, die Hintergründe zu verstehen. Meiner Meinung nach ist es ein sehr gelungener und empfehlenswerter Kriminalroman.

klasse Politkrimi

Marion L. aus Tornesch am 24.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Spannender Politkrimi zu DDR-Zeiten. Hier werden politische Absichten und erste Zeichen zur Emanzipation klasse dargestellt, in dem ein Mordfall prompt hineinstolpert. Kommissar Heller hat alle Hände damit voll zu tun und muss höllisch aufpassen, ebenfalls nicht ins Hintertreffen zu gelangen. Wie sich herausstellt gibt es unter den Kollegen ein Maulwurf. Jeder beobachtet jeden und warte auf einen passenden Moment, um die Falle zuschnappen zu lassen. Die Liebe spielt eine Rolle, auch wenn sie "nur" ein schmückendes Beiwerk ist. Bringt sie den einen oder anderen Protagonisten ziemlich durch einander. Ein gut geschriebener Krimi, der keine Langeweile beim Lesen auf kommen lässt. Bis zum Ende spannende Ermittlungsarbeit.

klasse Politkrimi

Marion L. aus Tornesch am 24.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Spannender Politkrimi zu DDR-Zeiten. Hier werden politische Absichten und erste Zeichen zur Emanzipation klasse dargestellt, in dem ein Mordfall prompt hineinstolpert. Kommissar Heller hat alle Hände damit voll zu tun und muss höllisch aufpassen, ebenfalls nicht ins Hintertreffen zu gelangen. Wie sich herausstellt gibt es unter den Kollegen ein Maulwurf. Jeder beobachtet jeden und warte auf einen passenden Moment, um die Falle zuschnappen zu lassen. Die Liebe spielt eine Rolle, auch wenn sie "nur" ein schmückendes Beiwerk ist. Bringt sie den einen oder anderen Protagonisten ziemlich durch einander. Ein gut geschriebener Krimi, der keine Langeweile beim Lesen auf kommen lässt. Bis zum Ende spannende Ermittlungsarbeit.

Unsere Kund*innen meinen

Die Tote im Wannsee

von Lutz Wilhelm Kellerhoff

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Petra Kurbach

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Petra Kurbach

Thalia Osnabrück

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Berlin 1968 als Schauplatz für einen spannenden Krimi, der ordentlich Zeitgeschichte im Gepäck hat.So dicht erzählt, dass ich beim Lesen förmlich das Gefühl hatte "dabei zu sein".
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Berlin 1968 als Schauplatz für einen spannenden Krimi, der ordentlich Zeitgeschichte im Gepäck hat.So dicht erzählt, dass ich beim Lesen förmlich das Gefühl hatte "dabei zu sein".

Petra Kurbach
  • Petra Kurbach
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Tatjana Hefter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Tatjana Hefter

Thalia Aschaffenburg - City-Galerie

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Berlin 68. Alt-Nazis, Neu-Stasispione, Studenten-Revolte. Bei den Ermittlungen um den Tod einer jungen Mutter gerät Kommissar Heller zwischen alle Fronten. Sehr atmosphärisch!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Berlin 68. Alt-Nazis, Neu-Stasispione, Studenten-Revolte. Bei den Ermittlungen um den Tod einer jungen Mutter gerät Kommissar Heller zwischen alle Fronten. Sehr atmosphärisch!

Tatjana Hefter
  • Tatjana Hefter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Tote im Wannsee (Wolf Heller ermittelt 1)

von Lutz Wilhelm Kellerhoff

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Tote im Wannsee (Wolf Heller ermittelt 1)
  • Die Tote im Wannsee (Wolf Heller ermittelt 1)
  • Die Tote im Wannsee (Wolf Heller ermittelt 1)