Buchkultur im Abendrot

Buchkultur im Abendrot

Basiswissen Schrift und Schreiben

14,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 14,99 €

  • Buchkultur im Abendrot

    Epubli

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    14,99 €

    Epubli
  • Buchkultur im Abendrot

    Epubli

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    14,99 €

    Epubli

eBook (ePUB)

2,99 €

Beschreibung

Wer sich für geschriebene Sprache interessiert, findet im Buch Wissenswertes über unsere Alphabetschrift, die Buchkultur, die Orthographie, Buchdruck und Typographie, die Handschrift und Graphologie, Buchstabenmagie und Schreiben im Zeitalter des Internets. Mit zahlreichen Abbildungen.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    1 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    17.04.2019

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    296

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    1 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    17.04.2019

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    296

  • Maße (L/B/H)

    19/12,5/1,7 cm

  • Gewicht

    349 g

  • Auflage

    3. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7485-3428-0

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schreiben, lesen und Spaß

Bewertung aus Schwäbisch Hall am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Schreiben und Schrift. Fürwahr ein großes Thema. Ich bin jetzt einmal so egoistisch und wende mich meinen eigenen Erfahrungen zu. Das Lernen von Lesen und Schreiben ist mir als Kind sehr schwer gefallen. Geschrieben habe ich nur mit Konsonanten, also völlig ohne Vokale. Lesen konnte ich lange Zeit gar nicht. Nachdem meine Mutter schon völlig verzweifelt war, habe ich endlich den gordischen Knoten geknackt, schreiben und lesen gelernt und völlig begeistert und bis heute begeistert gelesen. Später habe ich tippen gelernt, auf einer mechanischen Schreibmaschine, auf einer elektrischen Schreibmaschine und auf einem Computer. Und die ganze Zeit habe ich Schrift und Schriften begeistert und interessiert verfolgt. Eine meiner schönsten Erinnerungen ist an einen Mitarbeiter in einer Druckerei, der versucht hat, mich als Verlagsmitarbeiterin von einer schreibenden Kritik weg zu mahnen. Als ich ihm ganz freundlich gesagt habe, dass mein Änderungswunsch einfach umgesetzt werden kann, hat er mich lange kritisch, aber durchaus wohlwollend angesehen und danach alle meine Wünsche als Verlagsmitarbeiterin umgesetzt. Und mich zu seiner grandiosen Feier zur Pensionierung eingeladen. Also, noch mal sorry für die lange, persönliche Einführung. Aber ich denke, es macht klar, warum mich dieses Buch so sehr fasziniert hat. So sehr, dass ich es noch ein zweites Mal werde lesen müssen. Es ist wirklich ein weitreichendes Buch. Die Geschichte unterschiedlicher Schriften, Handschrift und gedruckte Schriften, geschichtlich weit reichend. Jedes Kapitel bietet einen frischen und neuen Einstieg ins Thema. Das ist der Vorteil und der Nachteil. Der Vorteil, weil selbst ein Kapitel, das einen gelangweilt hat, von einem ganz anderen, ganz neuen, faszinierenden Kapitel abgewechselt wird. Das ist ein Vorteil und ein Nachteil. Der Vorteil liegt in der durchaus grandiosen Unterhaltung, die immer mit viel, viel Wissen und Information gewürzt ist. Und nun, ja, das ist gleichzeitig auch der Nachteil, denn so sehr das Buch von guten Informationen über Schreiben und Schrift gefüllt ist, so wenig ist es auch in einer historischen Reihenfolge angelegt, also dafür eher weniger geeignet. Und trotz meiner 5 gerne vergebenen Punkte: Hin und wieder ist das E-Book mit falschen Umbrüchen versehen und unnötigen Leerzeichen Dennoch empfehle ich dieses Buch sehr, sehr gerne für einen tiefen, aber unterhaltsamen Einblick in Schrift und Schreiben.

Schreiben, lesen und Spaß

Bewertung aus Schwäbisch Hall am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Schreiben und Schrift. Fürwahr ein großes Thema. Ich bin jetzt einmal so egoistisch und wende mich meinen eigenen Erfahrungen zu. Das Lernen von Lesen und Schreiben ist mir als Kind sehr schwer gefallen. Geschrieben habe ich nur mit Konsonanten, also völlig ohne Vokale. Lesen konnte ich lange Zeit gar nicht. Nachdem meine Mutter schon völlig verzweifelt war, habe ich endlich den gordischen Knoten geknackt, schreiben und lesen gelernt und völlig begeistert und bis heute begeistert gelesen. Später habe ich tippen gelernt, auf einer mechanischen Schreibmaschine, auf einer elektrischen Schreibmaschine und auf einem Computer. Und die ganze Zeit habe ich Schrift und Schriften begeistert und interessiert verfolgt. Eine meiner schönsten Erinnerungen ist an einen Mitarbeiter in einer Druckerei, der versucht hat, mich als Verlagsmitarbeiterin von einer schreibenden Kritik weg zu mahnen. Als ich ihm ganz freundlich gesagt habe, dass mein Änderungswunsch einfach umgesetzt werden kann, hat er mich lange kritisch, aber durchaus wohlwollend angesehen und danach alle meine Wünsche als Verlagsmitarbeiterin umgesetzt. Und mich zu seiner grandiosen Feier zur Pensionierung eingeladen. Also, noch mal sorry für die lange, persönliche Einführung. Aber ich denke, es macht klar, warum mich dieses Buch so sehr fasziniert hat. So sehr, dass ich es noch ein zweites Mal werde lesen müssen. Es ist wirklich ein weitreichendes Buch. Die Geschichte unterschiedlicher Schriften, Handschrift und gedruckte Schriften, geschichtlich weit reichend. Jedes Kapitel bietet einen frischen und neuen Einstieg ins Thema. Das ist der Vorteil und der Nachteil. Der Vorteil, weil selbst ein Kapitel, das einen gelangweilt hat, von einem ganz anderen, ganz neuen, faszinierenden Kapitel abgewechselt wird. Das ist ein Vorteil und ein Nachteil. Der Vorteil liegt in der durchaus grandiosen Unterhaltung, die immer mit viel, viel Wissen und Information gewürzt ist. Und nun, ja, das ist gleichzeitig auch der Nachteil, denn so sehr das Buch von guten Informationen über Schreiben und Schrift gefüllt ist, so wenig ist es auch in einer historischen Reihenfolge angelegt, also dafür eher weniger geeignet. Und trotz meiner 5 gerne vergebenen Punkte: Hin und wieder ist das E-Book mit falschen Umbrüchen versehen und unnötigen Leerzeichen Dennoch empfehle ich dieses Buch sehr, sehr gerne für einen tiefen, aber unterhaltsamen Einblick in Schrift und Schreiben.

Unsere Kund*innen meinen

Buchkultur im Abendrot

von Jules van der Ley

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Buchkultur im Abendrot