Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe
Band 2
Strange the Dreamer Band 2

Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe

Buch 2

Buch (Gebundene Ausgabe)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

15,00 €

Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 15,00 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

39664

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.11.2019

Verlag

ONE

Seitenzahl

384

Beschreibung

Rezension

"Spannend, traumhaft fantastisch bildet Band 2 eine atemberaubende Fortsetzung der Geschichte." Karin Steinfeld-Bartelt, medienprofile, 02/2020

Details

Verkaufsrang

39664

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.11.2019

Verlag

ONE

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

22,1/15,2/3 cm

Gewicht

560 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzer

Ulrike Raimer-Nolte

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8466-0086-3

Weitere Bände von Strange the Dreamer

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

36 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Interessante Geschichte

Bücher - Seiten zu anderen Welten am 24.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach einer Pause, da ich nicht so richtig in die Geschichte reingekommen bin, hab ich es erneut versucht - und diesmal sogar relativ flink durchgelesen. Auch wenn ich mir immer noch nicht so ganz einig bin, ob ich den Stil nun genial oder befremdlich finden soll. Die Handlung hat mich gefesselt und einige spannende Wendungen parat gehabt. Vor allem das Ende macht sehr neugierig auf das, was noch kommen wird.

Interessante Geschichte

Bücher - Seiten zu anderen Welten am 24.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach einer Pause, da ich nicht so richtig in die Geschichte reingekommen bin, hab ich es erneut versucht - und diesmal sogar relativ flink durchgelesen. Auch wenn ich mir immer noch nicht so ganz einig bin, ob ich den Stil nun genial oder befremdlich finden soll. Die Handlung hat mich gefesselt und einige spannende Wendungen parat gehabt. Vor allem das Ende macht sehr neugierig auf das, was noch kommen wird.

Von Traumata und Träumen

Libertine Literatur am 16.08.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Leben, das Sarai und die anderen vier überlebenden Kinder der toten Götter in der Zitadelle führen, befindet sich in ›Strange the Dreamer 2‹ in Auflösung. Während sich Lazlo Strange noch im ersten Band von ›Strange the Dreamer‹ nichts sehnlicher wünscht, als endlich nach Weep zu gelangen und die Mysterien der Stadt zu ergründen, werden diese bald zu seiner Welt. Denn während Lazlo nach Weep gelangen möchte, müssen die fünf überlebenden Götterkinder, die in der Zitadelle über der Stadt leben, befürchten, entdeckt und umgebracht zu werden. In Lazlos Träumen kommen die Muse der Albträume, Sarai, und der Träumer sich bald näher. Doch während sie bei Lazlo auf Offenheit, Verständnis und Wohlwollen trifft, zeigen sich nicht alle Menschen so freundlich. Auch die Empathie und das Verständnis, die Sarai den Menschen entgegenbringen kann, wird nicht von allen Kindern der Götter geteilt. Und so finden sich Sarai und Lazlo in ›Strange the Dreamer 2‹ bald in einem Strudel aus Ereignissen wieder, in dem es um mehr geht, als Abenteuergeschichten und Wunderglauben. Die Menschen von Weep, die die Götterherrschaft überlebten, sind ebenso tief traumatisiert wie die Kinder der Götter, die das Massaker überlebten, das ihre Eltern tötete. »Noch immer hörte sie die Schreie, die auf entsetzliche, blutige Art nacheinander verstummten. Sie würde immer dort sein, und ihre Arme würden für die Kinder nie ausreichen, genau wie an jenem Tag.« Dabei schafft es Laini Taylor ein Spannungsfeld zu erschaffen, das sie zwischen die beiden Gräueln spannt, jenen der Götter und jenen der Menschen. Gräuel, mit deren Nachwirkungen noch immer eine ganze Stadt zu kämpfen hat, in der die Erinnerung, der Hass und der Schmerz tief sitzen. Die Menschen und Götterkinder in ›Strange the Dreamer 2‹ sind Überlebende, sie waren bis auf wenige Ausnahmen, nicht an den Taten gegen die jeweils anderen beteiligt. Die Menschen litten lange unter der Götterherrschaft und waren tagtäglich ihrer Gewalt ausgesetzt. Die fünf überlebenden Götterkinder litten entweder direkt unter dem Massaker, das die Götterherrschaft beendete, oder unter seinen Nachwirkungen, da sie allein und mit vielen Entbehrungen aufwachsen mussten. »Doch es gab kein Entkommen vor den Taten der Vergangenheit. Weder vor den Gräueln der Götter, noch denen der Menschen.« Die Wunden auf beiden Seiten sitzen tief und sind alt. Und inmitten dieser Traumata, Ängste und Nöte versuchen der unbedarfte Bibliothekar Lazlo und die Muse der Albträume Sarai eine Antwort auf das Geschehen zu finden, die nicht noch mehr Hass, Tod und neue Traumata bringt. Damit greift Laini Taylor im Gewand eines Jugendbuches und der Fantastik existentielle Themen des Menschseins auf, balanciert fein zwischen absoluten Gut- oder Böse-Kategorisierungen und erschafft vor den Schrecken der Vergangenheit mit Lazlo und Sarai einen Helden und eine Heldin, die ans Herz gehen. Langeweile kommt beim Lesen von ›Strange the Dreamer 2‹ nicht auf: Offene Fragen, unterschiedlichste Charaktere und eine besondere Erzähltiefe erfüllen den Roman. So gelingt es ›Strange the Dreamer 2‹ nicht nur, an die Qualität des Vorgängerbandes ›Strange the Dreamer‹ 1 anzuknüpfen, sondern, sie sogar noch zu übertreffen. Die beiden Folgebände ›Muse of Nightmares‹ Band 1 und Band 2 werden also auf jeden Fall auf meinem Lesestapel landen.

Von Traumata und Träumen

Libertine Literatur am 16.08.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Leben, das Sarai und die anderen vier überlebenden Kinder der toten Götter in der Zitadelle führen, befindet sich in ›Strange the Dreamer 2‹ in Auflösung. Während sich Lazlo Strange noch im ersten Band von ›Strange the Dreamer‹ nichts sehnlicher wünscht, als endlich nach Weep zu gelangen und die Mysterien der Stadt zu ergründen, werden diese bald zu seiner Welt. Denn während Lazlo nach Weep gelangen möchte, müssen die fünf überlebenden Götterkinder, die in der Zitadelle über der Stadt leben, befürchten, entdeckt und umgebracht zu werden. In Lazlos Träumen kommen die Muse der Albträume, Sarai, und der Träumer sich bald näher. Doch während sie bei Lazlo auf Offenheit, Verständnis und Wohlwollen trifft, zeigen sich nicht alle Menschen so freundlich. Auch die Empathie und das Verständnis, die Sarai den Menschen entgegenbringen kann, wird nicht von allen Kindern der Götter geteilt. Und so finden sich Sarai und Lazlo in ›Strange the Dreamer 2‹ bald in einem Strudel aus Ereignissen wieder, in dem es um mehr geht, als Abenteuergeschichten und Wunderglauben. Die Menschen von Weep, die die Götterherrschaft überlebten, sind ebenso tief traumatisiert wie die Kinder der Götter, die das Massaker überlebten, das ihre Eltern tötete. »Noch immer hörte sie die Schreie, die auf entsetzliche, blutige Art nacheinander verstummten. Sie würde immer dort sein, und ihre Arme würden für die Kinder nie ausreichen, genau wie an jenem Tag.« Dabei schafft es Laini Taylor ein Spannungsfeld zu erschaffen, das sie zwischen die beiden Gräueln spannt, jenen der Götter und jenen der Menschen. Gräuel, mit deren Nachwirkungen noch immer eine ganze Stadt zu kämpfen hat, in der die Erinnerung, der Hass und der Schmerz tief sitzen. Die Menschen und Götterkinder in ›Strange the Dreamer 2‹ sind Überlebende, sie waren bis auf wenige Ausnahmen, nicht an den Taten gegen die jeweils anderen beteiligt. Die Menschen litten lange unter der Götterherrschaft und waren tagtäglich ihrer Gewalt ausgesetzt. Die fünf überlebenden Götterkinder litten entweder direkt unter dem Massaker, das die Götterherrschaft beendete, oder unter seinen Nachwirkungen, da sie allein und mit vielen Entbehrungen aufwachsen mussten. »Doch es gab kein Entkommen vor den Taten der Vergangenheit. Weder vor den Gräueln der Götter, noch denen der Menschen.« Die Wunden auf beiden Seiten sitzen tief und sind alt. Und inmitten dieser Traumata, Ängste und Nöte versuchen der unbedarfte Bibliothekar Lazlo und die Muse der Albträume Sarai eine Antwort auf das Geschehen zu finden, die nicht noch mehr Hass, Tod und neue Traumata bringt. Damit greift Laini Taylor im Gewand eines Jugendbuches und der Fantastik existentielle Themen des Menschseins auf, balanciert fein zwischen absoluten Gut- oder Böse-Kategorisierungen und erschafft vor den Schrecken der Vergangenheit mit Lazlo und Sarai einen Helden und eine Heldin, die ans Herz gehen. Langeweile kommt beim Lesen von ›Strange the Dreamer 2‹ nicht auf: Offene Fragen, unterschiedlichste Charaktere und eine besondere Erzähltiefe erfüllen den Roman. So gelingt es ›Strange the Dreamer 2‹ nicht nur, an die Qualität des Vorgängerbandes ›Strange the Dreamer‹ 1 anzuknüpfen, sondern, sie sogar noch zu übertreffen. Die beiden Folgebände ›Muse of Nightmares‹ Band 1 und Band 2 werden also auf jeden Fall auf meinem Lesestapel landen.

Unsere Kund*innen meinen

Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe

von Laini Taylor

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sarah-Marie Knackmuß

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sarah-Marie Knackmuß

Thalia Magdeburg - Allee-Center

Zum Portrait

4/5

Ein Traum von Liebe

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Glaub mir, gute Menschen tun genau das Gleiche wie böse Menschen. Der Unterschied ist nur, dass sie ihre Taten gerecht nennen.“ Die Fortsetzung zu „Strange the Dreamer“ setzt unmittelbar an den ersten Band der Reihe an und ist genauso wunderschön, besonders und magisch in Handlung und Worten wie sein Vorgänger! Jede Seite dieses Buches hat dafür gesorgt, dass ich tiefer in die Geschichte hineingezogen wurde und ich mich gefühlt habe wie in einem intensivem Traum. Die Wendungen in der Geschichte und besonders das Ende haben mich sprachlos und mit einem großen Gefühlschaos zurückgelassen, sodass ich es nicht erwarten kann die weiteren Bände dieser tollen Reihe zu lesen.
4/5

Ein Traum von Liebe

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Glaub mir, gute Menschen tun genau das Gleiche wie böse Menschen. Der Unterschied ist nur, dass sie ihre Taten gerecht nennen.“ Die Fortsetzung zu „Strange the Dreamer“ setzt unmittelbar an den ersten Band der Reihe an und ist genauso wunderschön, besonders und magisch in Handlung und Worten wie sein Vorgänger! Jede Seite dieses Buches hat dafür gesorgt, dass ich tiefer in die Geschichte hineingezogen wurde und ich mich gefühlt habe wie in einem intensivem Traum. Die Wendungen in der Geschichte und besonders das Ende haben mich sprachlos und mit einem großen Gefühlschaos zurückgelassen, sodass ich es nicht erwarten kann die weiteren Bände dieser tollen Reihe zu lesen.

Sarah-Marie Knackmuß
  • Sarah-Marie Knackmuß
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von A. Rühm

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

A. Rühm

Thalia Leer

Zum Portrait

5/5

Genauso wundervoll, phantasiereich und spannend wie Band 1!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Diesmal lässt einen die Autorin noch tiefer in die Gefühlswelten ihrer facettenreichen Figuren eintauchen, wodurch deren jeweiliger Wunsch nach Vergeltung oder Vergebung nachvollziehbar wird. Außerdem nehmen die Geschehnisse eine sehr unerwartete Wendung, die zu einem spannenden und herzzerreißenden Ende führt. Band 3 wird gespannt erwartet!
5/5

Genauso wundervoll, phantasiereich und spannend wie Band 1!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Diesmal lässt einen die Autorin noch tiefer in die Gefühlswelten ihrer facettenreichen Figuren eintauchen, wodurch deren jeweiliger Wunsch nach Vergeltung oder Vergebung nachvollziehbar wird. Außerdem nehmen die Geschehnisse eine sehr unerwartete Wendung, die zu einem spannenden und herzzerreißenden Ende führt. Band 3 wird gespannt erwartet!

A. Rühm
  • A. Rühm
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe

von Laini Taylor

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe