Wer will schon eine Null
Nullen-Reihe Band 1

Wer will schon eine Null

Agata

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Wer will schon eine Null

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 2,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 9,95 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.05.2019

Verlag

Nova MD

Seitenzahl

324

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.05.2019

Verlag

Nova MD

Seitenzahl

324

Maße (L/B/H)

20,3/12,9/2,2 cm

Gewicht

355 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96443-879-9

Weitere Bände von Nullen-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein toller und überzeugender Sommerroman, der leicht zu lesen ist

CharleensTraumbibliothek am 22.08.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Das Cover passt sehr gut zu dem des zweiten Bandes. Man sieht, dass sie schon irgendwie zusammen gehören. Auf mich wirkt es sehr sommerlich, die bunten Farben gefallen mir unheimlich gut. Der Schreibstil von Christine Corbeau ist flüssig, einfach und gut zu lesen. Schnell hatte ich meinen gewohnten Lesefluss und bin regelrecht durch die Seiten geflogen. Als Hauptcharakter haben wir hier Agata, eine junge Autorin, die ich als strebsam und selbstbewusst empfunden habe. Sie hat doch eine starke Persönlichkeit und eine quirlige Art, die mir sehr gut gefallen hat. Für mich versprüht Agata pure Lebensfreude, so dass man sie nur gern haben kann. Die Handlung ist schön sommerlich leicht, wie man es sich von einem sommerlichen Liebesroman wünscht. Christine Corbeau hat sich hier einiger Klischees bedient, was mich persönlich aber überhaupt nicht gestört hat. Die Liebesgeschichte ist nicht zu schnulzig, wobei es mir am Ende dann doch alles ein wenig schnell ging (besonders das Outing). Dennoch habe ich mich richtig gut unterhalten gefühlt und möchte dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Fazit: An der romantischen Komödie "Wer will schon eine Null" von Christine Corbeau hat mir ganz besonders das die sommerliche Atmosphäre und die Leichtigkeit gefallen. Der Schreibstil und die Charaktere sind sehr gelungen und ich möchte eine klare Leseempfehlung aussprechen, wenn man nicht gegen das Bedienen von Klischees ist.

Ein toller und überzeugender Sommerroman, der leicht zu lesen ist

CharleensTraumbibliothek am 22.08.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Das Cover passt sehr gut zu dem des zweiten Bandes. Man sieht, dass sie schon irgendwie zusammen gehören. Auf mich wirkt es sehr sommerlich, die bunten Farben gefallen mir unheimlich gut. Der Schreibstil von Christine Corbeau ist flüssig, einfach und gut zu lesen. Schnell hatte ich meinen gewohnten Lesefluss und bin regelrecht durch die Seiten geflogen. Als Hauptcharakter haben wir hier Agata, eine junge Autorin, die ich als strebsam und selbstbewusst empfunden habe. Sie hat doch eine starke Persönlichkeit und eine quirlige Art, die mir sehr gut gefallen hat. Für mich versprüht Agata pure Lebensfreude, so dass man sie nur gern haben kann. Die Handlung ist schön sommerlich leicht, wie man es sich von einem sommerlichen Liebesroman wünscht. Christine Corbeau hat sich hier einiger Klischees bedient, was mich persönlich aber überhaupt nicht gestört hat. Die Liebesgeschichte ist nicht zu schnulzig, wobei es mir am Ende dann doch alles ein wenig schnell ging (besonders das Outing). Dennoch habe ich mich richtig gut unterhalten gefühlt und möchte dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Fazit: An der romantischen Komödie "Wer will schon eine Null" von Christine Corbeau hat mir ganz besonders das die sommerliche Atmosphäre und die Leichtigkeit gefallen. Der Schreibstil und die Charaktere sind sehr gelungen und ich möchte eine klare Leseempfehlung aussprechen, wenn man nicht gegen das Bedienen von Klischees ist.

Ich nehm die 0

Tina S. aus Mülheim am 10.07.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Wer will schon eine Null: Agata" von Christine Corbeau Kaum hab ich angefangen das Buch zu lesen, war ich auch schon in der Geschichte gefangen. Christine Corbeau hat einen temporeichen, flüssigen und oftmals bildhaften Schreibstil. Und wenn ich dachte, daß sich die Ereignisse "nur" zu Anfang der Story fast überschlagen, so hält die Autorin das schnelle Tempo fast durchgehend bei! Ich hab mich wirklich gut unterhalten gefühlt und auch das ein oder andere Mal herzlich gelacht! Eine tolle Lektüre bei der man nicht merkt wie schnell die Zeit beim lesen verfliegt! Ich hab Agata sehr schnell in mein Herz geschlossen, gehört sie doch zu der Sorte "Mensch" die erst reden und dann nachdenken, aber ihr Herz auf dem rechten Fleck tragen! Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen, wenn sie zum Teil einfach nur die eindeutigen Klischees bedienen. Denkt man.... Auch da erwartet den Leser die ein oder andere unerwartete Überraschung! Das Cover gefällt mir sehr, passt es doch zum Titel und der Story. Außerdem verbreitet es ein bisschen Urlaubsgefühl! Zum Inhalt: Über eine Idee, die einem um 22 Uhr nach dem dritten Glas Wein kommt, sollte man besser noch einmal eine Nacht schlafen. Dumm nur, dass die Romance-Autorin Agata Finocchio-Schröder genau das nicht getan hat, denn nun steht sie als Nestbeschmutzerin da und wird von ihrem Verleger kurzerhand in Zwangsurlaub geschickt, um sie aus dem zu erwartenden Shitstorm herauszuhalten. So fährt die quirlige Hauptstädterin plötzlich in einem Auto, mit dem sie nicht klarkommt, durch ein Land, das sie nicht kennt, zu einem Hotel, in das sie nicht will. Während sie noch versucht, sich der entschleunigenden Wirkung Süditaliens zu entziehen, trifft sie auf zwei Männer, die verschiedener kaum sein könnten. Oder sind diese Männer in Wirklichkeit auf sie getroffen? Eine heitere Urlaubsgeschichte über eine verpeilte Autorin, Dolcefarniente und Typen mit Geheimnissen.

Ich nehm die 0

Tina S. aus Mülheim am 10.07.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Wer will schon eine Null: Agata" von Christine Corbeau Kaum hab ich angefangen das Buch zu lesen, war ich auch schon in der Geschichte gefangen. Christine Corbeau hat einen temporeichen, flüssigen und oftmals bildhaften Schreibstil. Und wenn ich dachte, daß sich die Ereignisse "nur" zu Anfang der Story fast überschlagen, so hält die Autorin das schnelle Tempo fast durchgehend bei! Ich hab mich wirklich gut unterhalten gefühlt und auch das ein oder andere Mal herzlich gelacht! Eine tolle Lektüre bei der man nicht merkt wie schnell die Zeit beim lesen verfliegt! Ich hab Agata sehr schnell in mein Herz geschlossen, gehört sie doch zu der Sorte "Mensch" die erst reden und dann nachdenken, aber ihr Herz auf dem rechten Fleck tragen! Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen, wenn sie zum Teil einfach nur die eindeutigen Klischees bedienen. Denkt man.... Auch da erwartet den Leser die ein oder andere unerwartete Überraschung! Das Cover gefällt mir sehr, passt es doch zum Titel und der Story. Außerdem verbreitet es ein bisschen Urlaubsgefühl! Zum Inhalt: Über eine Idee, die einem um 22 Uhr nach dem dritten Glas Wein kommt, sollte man besser noch einmal eine Nacht schlafen. Dumm nur, dass die Romance-Autorin Agata Finocchio-Schröder genau das nicht getan hat, denn nun steht sie als Nestbeschmutzerin da und wird von ihrem Verleger kurzerhand in Zwangsurlaub geschickt, um sie aus dem zu erwartenden Shitstorm herauszuhalten. So fährt die quirlige Hauptstädterin plötzlich in einem Auto, mit dem sie nicht klarkommt, durch ein Land, das sie nicht kennt, zu einem Hotel, in das sie nicht will. Während sie noch versucht, sich der entschleunigenden Wirkung Süditaliens zu entziehen, trifft sie auf zwei Männer, die verschiedener kaum sein könnten. Oder sind diese Männer in Wirklichkeit auf sie getroffen? Eine heitere Urlaubsgeschichte über eine verpeilte Autorin, Dolcefarniente und Typen mit Geheimnissen.

Unsere Kund*innen meinen

Wer will schon eine Null

von Christine Corbeau

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wer will schon eine Null