Weil ich eine Lehrerin hatte

Weil ich eine Lehrerin hatte

Geschenkbuch für die Lieblingslehrerin

Buch (Gebundene Ausgabe)

8,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Details

Verkaufsrang

39185

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

4 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

06.09.2019

Verlag

Adrian & wimmelbuchverlag

Seitenzahl

32

Details

Verkaufsrang

39185

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

4 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

06.09.2019

Verlag

Adrian & wimmelbuchverlag

Seitenzahl

32

Maße (L/B/H)

19,5/15,4/1 cm

Gewicht

183 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-947188-87-1

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wieder ein süßes Buch von Kobi Yamada, welches mich überzeugen konnte.

Bewertung aus Wuppertal am 16.02.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist ein Dankeschön für Lehrerinnen. Es zeigt auf, was man alles durch sie lernt, erfährt und wie sie einem dabei helfen, groß zu werden. Es gibt nicht viel Text auf den Seiten und doch sagen die paar Worte so viel aus…. „Weil ich eine Lehrerin hatte, kann ich nun völlig neue Welten erkunden.“ Ich finde das Buch ist wirklich ein schönes Geschenk, wenn man seiner Lehrerin mit einer Kleinigkeit danken möchte. Es zeigt aber auch den Kindern, wenn sie es lesen, was sie alles aus der Schule mitnehmen können: Mut, den Spaß am lernen, aber auch, dass Fehler völlig okay sind und dazugehören. Die Bilder dazu sind einfach traumhaft süß. Auf den Seiten begleitet man einen kleinen Bären und seine Lehrerin. Die einfachen und doch so aussagekräftigen Bilder machen dieses Buch noch bezaubernder. Auf der ersten Seite hat man zudem auch noch die Möglichkeit, den Namen, sowie ein paar kleine Worte hineinzuschreiben. Fazit: Ein schönes Buch, welches der beschenkten sicher eine große Freude macht. Ps: Dieses Buch gibt es auch für die männlichen Wegbegleiter unter dem Titel: „Weil ich einen Lehrer hatte“.

Wieder ein süßes Buch von Kobi Yamada, welches mich überzeugen konnte.

Bewertung aus Wuppertal am 16.02.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist ein Dankeschön für Lehrerinnen. Es zeigt auf, was man alles durch sie lernt, erfährt und wie sie einem dabei helfen, groß zu werden. Es gibt nicht viel Text auf den Seiten und doch sagen die paar Worte so viel aus…. „Weil ich eine Lehrerin hatte, kann ich nun völlig neue Welten erkunden.“ Ich finde das Buch ist wirklich ein schönes Geschenk, wenn man seiner Lehrerin mit einer Kleinigkeit danken möchte. Es zeigt aber auch den Kindern, wenn sie es lesen, was sie alles aus der Schule mitnehmen können: Mut, den Spaß am lernen, aber auch, dass Fehler völlig okay sind und dazugehören. Die Bilder dazu sind einfach traumhaft süß. Auf den Seiten begleitet man einen kleinen Bären und seine Lehrerin. Die einfachen und doch so aussagekräftigen Bilder machen dieses Buch noch bezaubernder. Auf der ersten Seite hat man zudem auch noch die Möglichkeit, den Namen, sowie ein paar kleine Worte hineinzuschreiben. Fazit: Ein schönes Buch, welches der beschenkten sicher eine große Freude macht. Ps: Dieses Buch gibt es auch für die männlichen Wegbegleiter unter dem Titel: „Weil ich einen Lehrer hatte“.

Das perfekte Geschenk für eine Lehrerin

Ricarda Heeskens am 25.12.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt Jeder von uns hat in seinem Leben mehrere Lehrer*innen, bei manchen davon wünschen wir uns im Nachhinein, dass wir ihnen nie wieder begegnen werden. Doch zum Glück gibt es auch die andere „Sorte“ Lehrer*innen: die, die unser Potenzial sehen und uns helfen, es zu entdecken und zu entfalten. Die, die uns zeigen, dass wir zu allem fähig sind, was wir uns vorstellen können Meine Meinung Wir alle haben ein großes, besonderes Potenzial in uns und manchmal braucht es einen anderen Menschen, damit wir dieses Potenzial entdecken und entfalten können. Diesen Menschen ist das Buch Weil ich eine Lehrerin hatte gewidmet. Kobi Yamada ist ein Meister darin, mit wenigen, bewusst gesetzten Worten mitten ins Herz zu treffen und das zeigt sich auch in Weil ich eine Lehrerin hatte. Denn auch hier kommt er mit wenigen Sätzen aus, um das zu sagen, was er zu sagen hat: dass Lehrer*innen unglaublich viel Positives bewirken können. Auch für dieses Buch hat er sich eine wundervolle Künstlerin gesucht, die seine Worte mit ihren Illustrationen unterstützt: Natalie Russell hat die Rollen von Lehrer*in und Schüler*in ganz liebevoller und (auf eine positive Art und Weise) naiver Art und Weise als Bären dargestellt. Der Zeichenstil erinnert mich an Kinderzeichnungen, was ich für dieses Buch ganz ganz wunderbar finde. Ich habe mich beim Lesen an zwei Lehrinnen aus meinem Leben erinnert: einmal an meine Grundschullehrerin und dann noch an meine Didaktik-und-Methodik Lehrerin aus der Erzieherausbildung. Vielleicht schenke ich beiden Frauen dieses Buch, denn sie haben dazu beigetragen, dass ich zu dem Menschen wurde, der ich heute bin. Was ich besonders schön finde, ist, dass dieses Buch in zwei Ausgaben erhältlich ist: einmal in der hier vorgestellten Ausgabe und dann gibt es noch die Ausgabe Weil ich einen Lehrer hatte. Die Texte und Illustrationen sind dieselben, doch statt Lehrerin wird dort Lehrer verwendet. Fazit Gestaltung: 5 Sterne Text: 5 Sterne Botschaft: 5 Sterne Gesamtwertung: 5 Sterne

Das perfekte Geschenk für eine Lehrerin

Ricarda Heeskens am 25.12.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt Jeder von uns hat in seinem Leben mehrere Lehrer*innen, bei manchen davon wünschen wir uns im Nachhinein, dass wir ihnen nie wieder begegnen werden. Doch zum Glück gibt es auch die andere „Sorte“ Lehrer*innen: die, die unser Potenzial sehen und uns helfen, es zu entdecken und zu entfalten. Die, die uns zeigen, dass wir zu allem fähig sind, was wir uns vorstellen können Meine Meinung Wir alle haben ein großes, besonderes Potenzial in uns und manchmal braucht es einen anderen Menschen, damit wir dieses Potenzial entdecken und entfalten können. Diesen Menschen ist das Buch Weil ich eine Lehrerin hatte gewidmet. Kobi Yamada ist ein Meister darin, mit wenigen, bewusst gesetzten Worten mitten ins Herz zu treffen und das zeigt sich auch in Weil ich eine Lehrerin hatte. Denn auch hier kommt er mit wenigen Sätzen aus, um das zu sagen, was er zu sagen hat: dass Lehrer*innen unglaublich viel Positives bewirken können. Auch für dieses Buch hat er sich eine wundervolle Künstlerin gesucht, die seine Worte mit ihren Illustrationen unterstützt: Natalie Russell hat die Rollen von Lehrer*in und Schüler*in ganz liebevoller und (auf eine positive Art und Weise) naiver Art und Weise als Bären dargestellt. Der Zeichenstil erinnert mich an Kinderzeichnungen, was ich für dieses Buch ganz ganz wunderbar finde. Ich habe mich beim Lesen an zwei Lehrinnen aus meinem Leben erinnert: einmal an meine Grundschullehrerin und dann noch an meine Didaktik-und-Methodik Lehrerin aus der Erzieherausbildung. Vielleicht schenke ich beiden Frauen dieses Buch, denn sie haben dazu beigetragen, dass ich zu dem Menschen wurde, der ich heute bin. Was ich besonders schön finde, ist, dass dieses Buch in zwei Ausgaben erhältlich ist: einmal in der hier vorgestellten Ausgabe und dann gibt es noch die Ausgabe Weil ich einen Lehrer hatte. Die Texte und Illustrationen sind dieselben, doch statt Lehrerin wird dort Lehrer verwendet. Fazit Gestaltung: 5 Sterne Text: 5 Sterne Botschaft: 5 Sterne Gesamtwertung: 5 Sterne

Unsere Kund*innen meinen

Weil ich eine Lehrerin hatte

von Kobi Yamada

5.0

0 Bewertungen filtern

  • Weil ich eine Lehrerin hatte