Die vergiftete Königin
Von Göttern und Hexen Band 3

Die vergiftete Königin

Von Göttern und Hexen

Buch (Taschenbuch)

14,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Die vergiftete Königin

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Wenn die alten Götter erwachen, werden Tod und Zerstörung folgen.
Morgans Leben ruht auf einem Fundament aus fremd gesponnenen Lügen. Wer ist sie wirklich? Auf der Suche nach der Wahrheit begibt sie sich in große Gefahr und erfährt einmal mehr die Grenzen ihrer eigenen Fähigkeiten. Die Lockung der Knochenhexe wird fast übermächtig …
Im Schatten der trügerischen Stadt erhebt sich ein alter Feind stärker als je zuvor, um das Schicksal des Reiches neu zu bestimmen. Aithan ist bereit, Gefallen einzufordern, um endlich seinen rechtmäßigen Thron besteigen zu können, während Cáel einen perfiden Plan verfolgt, der ganz Ayathen erschüttern könnte. Für diesen braucht er Morgan an seiner Seite, denn die Verbindung zwischen ihnen wird immer stärker und irgendwann werden sie ihr nicht mehr entkommen können.
Gelingt es Morgan und ihren Verbündeten, die Fäden zusammenzuhalten und die Pläne ihrer Kontrahenten zu durchkreuzen? Können sie das Reich beschützen?

Laura Labas hat 1991 in der Kaiserstadt Aachen an einem Karfreitag das Licht der Welt erblickt. Schon früh verlor sie sich im geschriebenen Wort und entwickelte eigene, fantastische Geschichten, die sie mit ihren Freunden teilte. Es dauerte aber noch ein paar Jahre, ehe sie mit vierzehn ihren ersten Roman beendete. Spätestens da wusste sie genau, was sie für den Rest ihres Lebens machen wollte: neue Welten kreieren.

Heute schreibt sie immer noch mit der größten Begeisterung und Liebe neben ihrem Masterstudium und vergräbt sich in Fantasy, Drama und Romance.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.09.2019

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

474

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.09.2019

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

474

Maße (L/B/H)

20,8/14,6/4,3 cm

Gewicht

540 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95991-338-6

Weitere Bände von Von Göttern und Hexen

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

süchtig

Bewertung aus Bamberg am 04.03.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Morgans Leben besteht nur aus Lügen. Wer ist sie wirklich? Auf der Suche nach der Wahrheit, merkt Morgan das die Knochenhexe immer mächtiger wird. Auch Aithan macht sich bereit seinen Thron zu besteigen. Cáel verfolgt seinen Plan und Morgan versucht ihren Weg zu finden.  Spannend geht es weiter. Man erfährt noch mehr von Morgans Vergangenheit. Das wird ganz schon gefährlich. Denn wem kann sie noch trauen. Die Charaktere verändern sich. Man merkt das einige sich mehr zum guten Wenden. Andere bekommen grausame Züge. Andere scheinen gleich zu bleiben. Dadurch nimmt die Geschichte einen ganz anderen Verlauf. Auch wieder in diesem Buch, man glaubt zu wissen, was vor sich geht und dann kommt ein Ereignis und alles wird wieder auf den Kopf gestellt und ich frage mich ob ich überhaupt etwas weiß. Darum bin ich froh schon alle Bänder hier zu haben somit kann ich jetzt gleich weiterlesen. Außerdem gab es einen kleinen gemeinen Cliffhanger. 

süchtig

Bewertung aus Bamberg am 04.03.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Morgans Leben besteht nur aus Lügen. Wer ist sie wirklich? Auf der Suche nach der Wahrheit, merkt Morgan das die Knochenhexe immer mächtiger wird. Auch Aithan macht sich bereit seinen Thron zu besteigen. Cáel verfolgt seinen Plan und Morgan versucht ihren Weg zu finden.  Spannend geht es weiter. Man erfährt noch mehr von Morgans Vergangenheit. Das wird ganz schon gefährlich. Denn wem kann sie noch trauen. Die Charaktere verändern sich. Man merkt das einige sich mehr zum guten Wenden. Andere bekommen grausame Züge. Andere scheinen gleich zu bleiben. Dadurch nimmt die Geschichte einen ganz anderen Verlauf. Auch wieder in diesem Buch, man glaubt zu wissen, was vor sich geht und dann kommt ein Ereignis und alles wird wieder auf den Kopf gestellt und ich frage mich ob ich überhaupt etwas weiß. Darum bin ich froh schon alle Bänder hier zu haben somit kann ich jetzt gleich weiterlesen. Außerdem gab es einen kleinen gemeinen Cliffhanger. 

Ein erbitterter Kampf zwischen Göttern und Hexen

Bewertung am 17.12.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die vergiftete Königin von Laura Labas ist der 3. Teil einer High-Fantasy Reihe aus dem Drachenmondverlag. Nachdem ich die Möglichkeit bekommen hatte an der Leserunde teilzunehmen, hatte ich Band 1 und 2 vorher noch gar nicht gelesen, war aber schon sehr lange an der Reihe interessiert. Deshalb hatte ich mir gleich die Vorgängerbände besorgt und in einem Rutsch gelesen, was sehr für diese Reihe spricht. Selbstverständlich war ich deswegen besonders gespannt auf den dritten Teil der Reihe, welcher den finalen Band einleiten sollte und ich muss sagen, dass ich auch hier nicht enttäuscht wurde. Da ich nicht zu viel spoilern möchte, lasse ich eine kurze Inhaltsangabe weg und gehe gleich zu meiner Bewertung über: Der dritte Teil knüpft direkt an den Vorgänger an und man ist sofort wieder in der Geschichte drin. Morgan wird immer mehr mit ihrer Vergangenheit konfontiert und das Geheimnis um ihre Herkunft wird nun endlich gelüftet. Unsere Protagonistin ist mir im Laufe der Reihe sehr ans Herz gewachsen, sie ist stark, aber doch auch sehr emotional. Man merkt, dass sie dieses Leben gar nicht will und sie sich eigentlich nur nach Liebe und Zuneigung sehnt. Trotzdem muss sie in "Die vergiftete Königin" unglaublich viel einstecken, sodass man als Leser/in richtig mit ihr leidet. Derweil versucht Rhea ihre Magie zu verbessern und erlangt in diesem Teil deutlich mehr Macht. Sie hat mir in diesem Teil gut gefallen, ist tougher geworden und nicht mehr das verängstigte Mädchen, welches sie am Anfang der Reihe war. Ebenfalls gefallen haben mir Jeriah und Olivia. Letztere lernt man in diesem Band etwas besser kennen, sie ist zwar eine Prinzessin, aber nicht auf den Mund gefallen und kann sich durchaus selber verteidigen. Ich mochte sie sehr gerne, deswegen fand ich es auch so schade, wie sich ihre Beziehung zu Aithan verändert hat, da er sie eindeutig nicht verdient. Jeriah ist wie auch in den Folgebänden einfach nur toll. Er verurteilt Rhea nicht, trotz der Sachen, die ihr wiederfahren sind und setzt sich für Frauen ein, wie kann man ihn da nicht lieben? Kommen wir nun zu der Beziehung zwischen Morgan und Erik: Mir hat ihre Beziehung deutlich besser gefallen, als die zwischen Aithan und ihr. Aithan stand ich von Anfang an etwas kritisch gegenüber und es ging mir alles viel zu schnell zwischen den beiden. Das zwischen Erik und ihr fand ich dann besser, aber ich habe das Gefühl, dass in diesem Teil die Luft zwischen den beiden etwas raus war. Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass zwischen ihr und dem verwunschenen Gott etwas wird, auch wenn er sie in diesem Band hintergangen hat. Ich habe mich jedes Mal gefreut, wenn es Kapitel gab, in welchen die beiden vorkamen, da ich die Wortgefechte der beiden doch sehr mochte und auch das Gefühl habe, dass ihre Beziehung um einiges spannender wäre. Da bin ich dann mal gespannt, wie es im letzten Band ausgeht, da ich das Hin und Her zwischen Morgan und den beiden manchmal dann doch etwas anstrengend fand, sie sollte sich irgendwann entscheiden. Ansonsten lässt sich noch über das Buch sagen, dass es erneut wieder sehr spannend und bildlich geschrieben wurde, aber da hatte ich auch gar nichts anderes erwartet. Außerdem verknüpft Laura die einzelnen Erzählstränge so clever, sodass am Ende plötzlich alle Charaktere etwas miteinander zu tun haben und man als Leser oder Leserin nur dasitzt und begeistert über die Wendung der Geschichte ist. Negatives habe ich gar nicht wirklich anzumerken, außer dass sich Morgan langsam entscheiden sollte, wen sie denn nun liebt, da ich das teilweise, wie oben bereits erwähnt, etwas anstrengend fand. Letztendlich muss ich auch sagen, dass ich Teil 2 ein klitzekleines Bisschen besser fand, aber das ist Meckern auf hohem Niveau, da alle 3 Teile fünf Stene Bücher für mich sind. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass auch dieser Teil wieder grandios geworden ist und man unbedingt zu dieser Reihe greifen sollte. Ich werde in Zukunft auch definitiv noch andere Bücher von Laura lesen, da ich so begeistert von dieser Reihe bin. Nun bin ich sehr gespannt, wie es denn mit Morgan und Co. endet.

Ein erbitterter Kampf zwischen Göttern und Hexen

Bewertung am 17.12.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die vergiftete Königin von Laura Labas ist der 3. Teil einer High-Fantasy Reihe aus dem Drachenmondverlag. Nachdem ich die Möglichkeit bekommen hatte an der Leserunde teilzunehmen, hatte ich Band 1 und 2 vorher noch gar nicht gelesen, war aber schon sehr lange an der Reihe interessiert. Deshalb hatte ich mir gleich die Vorgängerbände besorgt und in einem Rutsch gelesen, was sehr für diese Reihe spricht. Selbstverständlich war ich deswegen besonders gespannt auf den dritten Teil der Reihe, welcher den finalen Band einleiten sollte und ich muss sagen, dass ich auch hier nicht enttäuscht wurde. Da ich nicht zu viel spoilern möchte, lasse ich eine kurze Inhaltsangabe weg und gehe gleich zu meiner Bewertung über: Der dritte Teil knüpft direkt an den Vorgänger an und man ist sofort wieder in der Geschichte drin. Morgan wird immer mehr mit ihrer Vergangenheit konfontiert und das Geheimnis um ihre Herkunft wird nun endlich gelüftet. Unsere Protagonistin ist mir im Laufe der Reihe sehr ans Herz gewachsen, sie ist stark, aber doch auch sehr emotional. Man merkt, dass sie dieses Leben gar nicht will und sie sich eigentlich nur nach Liebe und Zuneigung sehnt. Trotzdem muss sie in "Die vergiftete Königin" unglaublich viel einstecken, sodass man als Leser/in richtig mit ihr leidet. Derweil versucht Rhea ihre Magie zu verbessern und erlangt in diesem Teil deutlich mehr Macht. Sie hat mir in diesem Teil gut gefallen, ist tougher geworden und nicht mehr das verängstigte Mädchen, welches sie am Anfang der Reihe war. Ebenfalls gefallen haben mir Jeriah und Olivia. Letztere lernt man in diesem Band etwas besser kennen, sie ist zwar eine Prinzessin, aber nicht auf den Mund gefallen und kann sich durchaus selber verteidigen. Ich mochte sie sehr gerne, deswegen fand ich es auch so schade, wie sich ihre Beziehung zu Aithan verändert hat, da er sie eindeutig nicht verdient. Jeriah ist wie auch in den Folgebänden einfach nur toll. Er verurteilt Rhea nicht, trotz der Sachen, die ihr wiederfahren sind und setzt sich für Frauen ein, wie kann man ihn da nicht lieben? Kommen wir nun zu der Beziehung zwischen Morgan und Erik: Mir hat ihre Beziehung deutlich besser gefallen, als die zwischen Aithan und ihr. Aithan stand ich von Anfang an etwas kritisch gegenüber und es ging mir alles viel zu schnell zwischen den beiden. Das zwischen Erik und ihr fand ich dann besser, aber ich habe das Gefühl, dass in diesem Teil die Luft zwischen den beiden etwas raus war. Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass zwischen ihr und dem verwunschenen Gott etwas wird, auch wenn er sie in diesem Band hintergangen hat. Ich habe mich jedes Mal gefreut, wenn es Kapitel gab, in welchen die beiden vorkamen, da ich die Wortgefechte der beiden doch sehr mochte und auch das Gefühl habe, dass ihre Beziehung um einiges spannender wäre. Da bin ich dann mal gespannt, wie es im letzten Band ausgeht, da ich das Hin und Her zwischen Morgan und den beiden manchmal dann doch etwas anstrengend fand, sie sollte sich irgendwann entscheiden. Ansonsten lässt sich noch über das Buch sagen, dass es erneut wieder sehr spannend und bildlich geschrieben wurde, aber da hatte ich auch gar nichts anderes erwartet. Außerdem verknüpft Laura die einzelnen Erzählstränge so clever, sodass am Ende plötzlich alle Charaktere etwas miteinander zu tun haben und man als Leser oder Leserin nur dasitzt und begeistert über die Wendung der Geschichte ist. Negatives habe ich gar nicht wirklich anzumerken, außer dass sich Morgan langsam entscheiden sollte, wen sie denn nun liebt, da ich das teilweise, wie oben bereits erwähnt, etwas anstrengend fand. Letztendlich muss ich auch sagen, dass ich Teil 2 ein klitzekleines Bisschen besser fand, aber das ist Meckern auf hohem Niveau, da alle 3 Teile fünf Stene Bücher für mich sind. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass auch dieser Teil wieder grandios geworden ist und man unbedingt zu dieser Reihe greifen sollte. Ich werde in Zukunft auch definitiv noch andere Bücher von Laura lesen, da ich so begeistert von dieser Reihe bin. Nun bin ich sehr gespannt, wie es denn mit Morgan und Co. endet.

Unsere Kund*innen meinen

Die vergiftete Königin

von Laura Labas

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anna Grete  Rist

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Grete  Rist

Thalia Halle

Zum Portrait

5/5

| Als die Liebe den Verrat heraufbeschwor |

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Verlorenes wird gefunden, Liebende finden wieder zueinander und für einen kurzen Augenblick kann aufgeatmet werden. Doch es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Alles hat seinen Preis und niemand bleibt davon verschont, ihn zu zahlen. Von allen Beteiligten durchläuft Morgan die größte Veränderung. Nach allem was geschehen ist, weigert sie sich aufzugeben und steht immer wieder auf. Ganz gleich, wie nah sie der Schwelle des Todes schon gekommen ist, sie kämpft immer weiter, um jene zu beschützen, die ihr noch geblieben sind. In diesem Band ist so viel passiert. Erneuter Verrat, aufgedeckte Lügen der Vergangenheit und Verluste, die so schwer wiegen, wie das Schicksal auf ihren Schultern. Die Karten werden verteilt und das Spiel beginnt auf dem Schlachtfeld der alten und neuen Götter. Für mich der bisher stärkste Teil der Tetralogie. Ob das Finale ihn an Emotionen übertreffen kann?
5/5

| Als die Liebe den Verrat heraufbeschwor |

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Verlorenes wird gefunden, Liebende finden wieder zueinander und für einen kurzen Augenblick kann aufgeatmet werden. Doch es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Alles hat seinen Preis und niemand bleibt davon verschont, ihn zu zahlen. Von allen Beteiligten durchläuft Morgan die größte Veränderung. Nach allem was geschehen ist, weigert sie sich aufzugeben und steht immer wieder auf. Ganz gleich, wie nah sie der Schwelle des Todes schon gekommen ist, sie kämpft immer weiter, um jene zu beschützen, die ihr noch geblieben sind. In diesem Band ist so viel passiert. Erneuter Verrat, aufgedeckte Lügen der Vergangenheit und Verluste, die so schwer wiegen, wie das Schicksal auf ihren Schultern. Die Karten werden verteilt und das Spiel beginnt auf dem Schlachtfeld der alten und neuen Götter. Für mich der bisher stärkste Teil der Tetralogie. Ob das Finale ihn an Emotionen übertreffen kann?

Anna Grete  Rist
  • Anna Grete  Rist
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die vergiftete Königin

von Laura Labas

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die vergiftete Königin