Ruf der Rusalka
Band 1

Ruf der Rusalka

Buch (Taschenbuch)

14,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Ruf der Rusalka

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

29731

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.09.2019

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

330

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

29731

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.09.2019

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

330

Maße (L/B/H)

20,8/14,4/2,7 cm

Gewicht

367 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95991-899-2

Weitere Bände von Die Fälle des Lewis van Allington

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ruf der Rusalka

DreamCappu aus Essen am 21.01.2024

Bewertungsnummer: 2113696

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für Fans von Werken von Sherlock Holmes genau richtig ich habe jeden Moment des Buchs genossen und grade in den letzten Momenten mehr als nur mit gefiebert ganz ganz große Klasse ich bin hin und weg dies wird hoffentlich nur eins von vielen Werken des Autors
Melden

Ruf der Rusalka

DreamCappu aus Essen am 21.01.2024
Bewertungsnummer: 2113696
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für Fans von Werken von Sherlock Holmes genau richtig ich habe jeden Moment des Buchs genossen und grade in den letzten Momenten mehr als nur mit gefiebert ganz ganz große Klasse ich bin hin und weg dies wird hoffentlich nur eins von vielen Werken des Autors

Melden

Als ob ich im früheren London wäre

Bewertung aus Uslar am 18.08.2023

Bewertungsnummer: 2003287

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Darum geht es: London 1895 Lewis kämpft mit seiner Vergangenheit und seinen eigenen Dämonen. Nie wieder möchte er Mord und Totschlag sehen. Doch dann taucht diese fremde und faszinierende Frau auf. Er will ihr helfen, doch es ist so verdammt schwer. Kann sie ihn vor sich selbst retten? Kate könnte nicht glücklicher sein. Sie möchte als Reporterin in London durchstarten. Schon bald stößt sie auf ungeklärte Morde. Wenn das nicht die Story werden könnte! Meine Meinung: Die Aufmachung des Covers in Form einer Tageszeitung finde ich ja mal sowas von genial. Wenn das kein Hingucker ist, weiß ich auch nicht. Außerdem passt es noch wunderbar zur Geschichte. Für mich ist dieses Buch mal etwas anderes. Es ist eine Mischung aus Crime ala Sherlock Holmes und leicht fantastisch angehaucht. Das Ganze spielt dann im London von 1895. Erzählt wird die Geschichte im Wechsel aus der Sicht der beiden Protagonisten. Was ich besonders schön fand, ist das Feeling, das beim Lesen entstanden ist. Die Beschreibungen waren so bildhaft und wirkten so echt, dass ich mich total in die Zeit von damals versetzen konnte. Ich fühlte mich immer wieder, nein, ich fühlte mich ständig, als ob ich live dabei war. Als ob ich im alten London bin. Tatsächlich brauchte ich einen kleinen Moment, um im hier und jetzt anzukommen, wenn ich das Buch mal zur Seite legen musste. So sehr war ich in der Geschichte vertieft. Der Autor hat es wahrlich geschafft mich komplett in den Bann zu ziehen. Bildgewaltig, wortgewandt und charismatisch hat er immer die richtigen Worte gefunden. Auch die Mischung hat es gemacht. Tiefgründige Charaktere, mit denen man mitfühlen kann, schöne Atmosphäre, Spannung, eine passende Portion an Humor,… herrlich. Die Charaktere haben es mir auch angetan. Lewis, der große Probleme hat. Aber die sind hier so angesprochen, dass man als Leser Bescheid weiß und trotzdem nicht davon erschlagen wird. Mit ihm konnte ich so mitfühlen. Dann Kate, diese aufgeweckte junge Frau, die in einer Männerbranche Fuß fassen möchte und dafür kämpft. Ein Sonnenschein und Wirbelwind gleichzeitig. Mein persönlicher Liebling ist allerdings Dietrich, der Butler von Lewis. Ihn muss man einfach erleben und kennenlernen. Schon allein weil er…sagen wir…sich nicht immer ganz angemessen seiner Position verhält. Fazit: Ein absolut gelungenes Buch mit ganz besonderem Flair. Für mich ein ganz besonderes Buch und ich bin froh, dass der nächste Fall von Lewis van Allington bereits bei mir liegt. Charmanter Krimi aus der Vergangenheit mit einem Hauch an Fantasie. Ich bin hin und weg und empfehle das Buch von Herzen weiter.
Melden

Als ob ich im früheren London wäre

Bewertung aus Uslar am 18.08.2023
Bewertungsnummer: 2003287
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Darum geht es: London 1895 Lewis kämpft mit seiner Vergangenheit und seinen eigenen Dämonen. Nie wieder möchte er Mord und Totschlag sehen. Doch dann taucht diese fremde und faszinierende Frau auf. Er will ihr helfen, doch es ist so verdammt schwer. Kann sie ihn vor sich selbst retten? Kate könnte nicht glücklicher sein. Sie möchte als Reporterin in London durchstarten. Schon bald stößt sie auf ungeklärte Morde. Wenn das nicht die Story werden könnte! Meine Meinung: Die Aufmachung des Covers in Form einer Tageszeitung finde ich ja mal sowas von genial. Wenn das kein Hingucker ist, weiß ich auch nicht. Außerdem passt es noch wunderbar zur Geschichte. Für mich ist dieses Buch mal etwas anderes. Es ist eine Mischung aus Crime ala Sherlock Holmes und leicht fantastisch angehaucht. Das Ganze spielt dann im London von 1895. Erzählt wird die Geschichte im Wechsel aus der Sicht der beiden Protagonisten. Was ich besonders schön fand, ist das Feeling, das beim Lesen entstanden ist. Die Beschreibungen waren so bildhaft und wirkten so echt, dass ich mich total in die Zeit von damals versetzen konnte. Ich fühlte mich immer wieder, nein, ich fühlte mich ständig, als ob ich live dabei war. Als ob ich im alten London bin. Tatsächlich brauchte ich einen kleinen Moment, um im hier und jetzt anzukommen, wenn ich das Buch mal zur Seite legen musste. So sehr war ich in der Geschichte vertieft. Der Autor hat es wahrlich geschafft mich komplett in den Bann zu ziehen. Bildgewaltig, wortgewandt und charismatisch hat er immer die richtigen Worte gefunden. Auch die Mischung hat es gemacht. Tiefgründige Charaktere, mit denen man mitfühlen kann, schöne Atmosphäre, Spannung, eine passende Portion an Humor,… herrlich. Die Charaktere haben es mir auch angetan. Lewis, der große Probleme hat. Aber die sind hier so angesprochen, dass man als Leser Bescheid weiß und trotzdem nicht davon erschlagen wird. Mit ihm konnte ich so mitfühlen. Dann Kate, diese aufgeweckte junge Frau, die in einer Männerbranche Fuß fassen möchte und dafür kämpft. Ein Sonnenschein und Wirbelwind gleichzeitig. Mein persönlicher Liebling ist allerdings Dietrich, der Butler von Lewis. Ihn muss man einfach erleben und kennenlernen. Schon allein weil er…sagen wir…sich nicht immer ganz angemessen seiner Position verhält. Fazit: Ein absolut gelungenes Buch mit ganz besonderem Flair. Für mich ein ganz besonderes Buch und ich bin froh, dass der nächste Fall von Lewis van Allington bereits bei mir liegt. Charmanter Krimi aus der Vergangenheit mit einem Hauch an Fantasie. Ich bin hin und weg und empfehle das Buch von Herzen weiter.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ruf der Rusalka

von Stephan R. Bellem

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Andrea Bigos

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andrea Bigos

Mayersche Duisburg – FORUM

Zum Portrait

4/5

Historisch, urban und fantastisch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine fantastische und okkulte Reise durch London. Wir begleiten einen scheinbar gescheiterten Detektiv auf der Suche nach einem Mörder und eine junge Reporterin auf der Suche nach der Story ihres Lebens. Nicht zuletzt der wohl beste Nebencharakter (Sie werden den Buttler lieben!), der mir seit langem begegnet ist, hat dieses Buch zu einem gelungenen Leseerlebnis gemacht. Besonders ist zudem die Covergestaltung - im Stil einer Zeitung, die dem Verlauf der Geschichte entspricht.
4/5

Historisch, urban und fantastisch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine fantastische und okkulte Reise durch London. Wir begleiten einen scheinbar gescheiterten Detektiv auf der Suche nach einem Mörder und eine junge Reporterin auf der Suche nach der Story ihres Lebens. Nicht zuletzt der wohl beste Nebencharakter (Sie werden den Buttler lieben!), der mir seit langem begegnet ist, hat dieses Buch zu einem gelungenen Leseerlebnis gemacht. Besonders ist zudem die Covergestaltung - im Stil einer Zeitung, die dem Verlauf der Geschichte entspricht.

Andrea Bigos
  • Andrea Bigos
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Nancy Jarisch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nancy Jarisch

Thalia Weiterstadt – Loop Weiterstadt

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wunderschön gestalteter viktorianischer Thriller, der durch ungewöhnliche Figuren besticht. Kurzweilig und spannend ist diese düstere Geschichte genau das Richtige für einen verregneten Sonntag. Gerne mehr von Lewis van Allington und Butler Dietrich!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wunderschön gestalteter viktorianischer Thriller, der durch ungewöhnliche Figuren besticht. Kurzweilig und spannend ist diese düstere Geschichte genau das Richtige für einen verregneten Sonntag. Gerne mehr von Lewis van Allington und Butler Dietrich!

Nancy Jarisch
  • Nancy Jarisch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Ruf der Rusalka

von Stephan R. Bellem

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ruf der Rusalka