Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten

aber wissen sollten

eBook

7,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,00 €
eBook

eBook

7,99 €

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 8,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 7,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12919

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

23.09.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

12919

Erscheinungsdatum

23.09.2019

Verlag

Hanser

Seitenzahl

208 (Printausgabe)

Dateigröße

1958 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783446265226

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

27 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Spannend Und Schockierend in die Welt einer Schwarzen einzutauchen

Bewertung am 15.02.2024

Bewertungsnummer: 2132093

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich fand es sehr spannend die Sicht und Rassismuserfahrungen einer schwarzen, die in Deutschland aufgewachsen ist und dort lebt, zu erfahren. Zugleich habe ich vieles Neues gelernt und kann nun etwas mehr nachvollziehen, warum Indogene, Black und People of Color und weitere Ausländer, das Gefühl haben nicht dazuzugehören. Meine einzige Kritik (möglicherweise versuche ich mich hier als angegriffene Weiße unberechtigt zu rechtfertigen, jedoch hadere ich mich dieser Buchstelle). Sie erwähnt, dass Sie etwas anderes studiert hat, als was sie so wirklich wollte, weil es an Vorbildern gefehlt hat (DEFINITIV) und es unscheinbare Grenzen gibt. Ich glaube der 2. Part gilt für viele junge Menschen (für alle hautfarben) die etwas machen möchten, was ihnen nicht vorgelebt wurde. Da gilt es für jeden sehr viel Mut zu zeigen. Man muss hierzu sagen, dass Buch ist emotional geschrieben und beruht nicht auf reinem sachlichen Hintergrund. Was sehr cool ist, um mitzufühlen und sich mit der Thematik auseinander setzen zu wollen, was ebenfalls dazu führt, dass man nicht sofort jede Ansicht teilt. Ich werde das Buch weiterempfehlen und bin schon gespannt mehr in die Thematik einzusteigen! Und hoffe sehr, dass das Leben für IBPoC besser wird.
Melden

Spannend Und Schockierend in die Welt einer Schwarzen einzutauchen

Bewertung am 15.02.2024
Bewertungsnummer: 2132093
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich fand es sehr spannend die Sicht und Rassismuserfahrungen einer schwarzen, die in Deutschland aufgewachsen ist und dort lebt, zu erfahren. Zugleich habe ich vieles Neues gelernt und kann nun etwas mehr nachvollziehen, warum Indogene, Black und People of Color und weitere Ausländer, das Gefühl haben nicht dazuzugehören. Meine einzige Kritik (möglicherweise versuche ich mich hier als angegriffene Weiße unberechtigt zu rechtfertigen, jedoch hadere ich mich dieser Buchstelle). Sie erwähnt, dass Sie etwas anderes studiert hat, als was sie so wirklich wollte, weil es an Vorbildern gefehlt hat (DEFINITIV) und es unscheinbare Grenzen gibt. Ich glaube der 2. Part gilt für viele junge Menschen (für alle hautfarben) die etwas machen möchten, was ihnen nicht vorgelebt wurde. Da gilt es für jeden sehr viel Mut zu zeigen. Man muss hierzu sagen, dass Buch ist emotional geschrieben und beruht nicht auf reinem sachlichen Hintergrund. Was sehr cool ist, um mitzufühlen und sich mit der Thematik auseinander setzen zu wollen, was ebenfalls dazu führt, dass man nicht sofort jede Ansicht teilt. Ich werde das Buch weiterempfehlen und bin schon gespannt mehr in die Thematik einzusteigen! Und hoffe sehr, dass das Leben für IBPoC besser wird.

Melden

Das Buch ist rassistisch...wie ironisch

Bewertung am 18.11.2023

Bewertungsnummer: 2071351

Bewertet: eBook (ePUB)

Schon das Titel sagt alles. Man stellte sich das andersrum vor...niemand würde es veröffentlichen. Für mich gehört ein solches Buch nicht ohne weiteres veröffentlicht, da es eine ganze menschliche Ethnie über einen Kamm schert.
Melden

Das Buch ist rassistisch...wie ironisch

Bewertung am 18.11.2023
Bewertungsnummer: 2071351
Bewertet: eBook (ePUB)

Schon das Titel sagt alles. Man stellte sich das andersrum vor...niemand würde es veröffentlichen. Für mich gehört ein solches Buch nicht ohne weiteres veröffentlicht, da es eine ganze menschliche Ethnie über einen Kamm schert.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten

von Alice Hasters

4.1

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Anja Söllner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anja Söllner

Thalia Hof

Zum Portrait

5/5

Geschichte verstehen und Vorurteile bekämpfen.

Bewertet: eBook (ePUB)

Alice Hasters ist Journalistin und konfrontiert uns mit der Tatsache, dass es längst überfällig ist, auch hier innerhalb Deutschlands, über Rassismus zu sprechen! Gerne klammern wir uns aus und fühlen uns provoziert in der Annahme, dass wir uns rassistisch verhalten würden.... Sind wir wirklich gänzlich frei davon? Der tief verwurzelte Rassismus wurzelt nicht nur in der amerikanischen Geschichte, über das Verhältnis zwischen Weißen und Schwarzen. Natürlich denkt man zuerst an die Südstaaten oder die Apartheid in Südafrika und schüttelt darüber den Kopf. So etwas gab es ja in Deutschland wohl nicht!? Alice Hasters stellt diese reine Haltung bewußt in Frage und führt uns in einer sehr sanften, aber durchaus direkten Art vor, wie gedanklich daneben wir liegen. Wir Weiße sind und verhalten uns sehr privilegiert, wir sind nie aufgrund unserer Hautfarbe verurteilt worden. Auch wechselt keiner spontan die Straße oder verhält sich merkwürdig? Haben Sie sich ertappt gefühlt? Es ist wirklich höchste Zeit die sozialen, wie geschichtlichen Hintergründe zu sehen, die uns alle betreffen, für ein gutes und harmonisches Miteinander. Davon profitieren Gesellschaften, schon immer.
5/5

Geschichte verstehen und Vorurteile bekämpfen.

Bewertet: eBook (ePUB)

Alice Hasters ist Journalistin und konfrontiert uns mit der Tatsache, dass es längst überfällig ist, auch hier innerhalb Deutschlands, über Rassismus zu sprechen! Gerne klammern wir uns aus und fühlen uns provoziert in der Annahme, dass wir uns rassistisch verhalten würden.... Sind wir wirklich gänzlich frei davon? Der tief verwurzelte Rassismus wurzelt nicht nur in der amerikanischen Geschichte, über das Verhältnis zwischen Weißen und Schwarzen. Natürlich denkt man zuerst an die Südstaaten oder die Apartheid in Südafrika und schüttelt darüber den Kopf. So etwas gab es ja in Deutschland wohl nicht!? Alice Hasters stellt diese reine Haltung bewußt in Frage und führt uns in einer sehr sanften, aber durchaus direkten Art vor, wie gedanklich daneben wir liegen. Wir Weiße sind und verhalten uns sehr privilegiert, wir sind nie aufgrund unserer Hautfarbe verurteilt worden. Auch wechselt keiner spontan die Straße oder verhält sich merkwürdig? Haben Sie sich ertappt gefühlt? Es ist wirklich höchste Zeit die sozialen, wie geschichtlichen Hintergründe zu sehen, die uns alle betreffen, für ein gutes und harmonisches Miteinander. Davon profitieren Gesellschaften, schon immer.

Anja Söllner
  • Anja Söllner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Thalia Celle

Zum Portrait

5/5

Rassismus hat Tradition

Bewertet: eBook (ePUB)

Rassismus ist ein aktuelles Thema. Er bereitet von der Vergangenheit belasteten weißen Deutschen Unbehagen und wird deshalb bevorzugt anderswo verortet. Die deutsche Journalistin Alice Hasters macht anhand Ihrer eigenen Familiengeschichte deutlich, was wir an jahrhundertealtem Rassismus auch ungewollt in uns tragen. Wenn wir aufwühlende Gefühle aushalten, die in erlernten Vorurteilen begründet liegen, wenn wir unsere Gemeinsamkeiten unterstreichen, treten wir einer Form der Diskriminierung entgegen, die uns bis heute beschämend gegeben erscheint. Wichtige Voraussetzung für ein Umdenken: Es braucht noch mehr als die digitale Reform an Schulen. Unser Weltbild ist von früheren Zuschreibungen weißer Forscher manipuliert, die damit willkürlich sogar über die Freiheit anderer Menschen bestimmten. Bis heute positiv beurteilte Vorzeigepersönlichkeiten gehören in einen aktuellen Kontext gerückt. Es braucht für Rassismus sensibilisiertes Lehrpersonal und zeitgemäße Lehrpläne. Der Leser wird anhand von Alice Hasters’ Beobachtungen und Recherchen komprimiert ausbalanciert durch eine Problematik geführt, der das gesamte Leben vieler Menschen unterworfen ist.
5/5

Rassismus hat Tradition

Bewertet: eBook (ePUB)

Rassismus ist ein aktuelles Thema. Er bereitet von der Vergangenheit belasteten weißen Deutschen Unbehagen und wird deshalb bevorzugt anderswo verortet. Die deutsche Journalistin Alice Hasters macht anhand Ihrer eigenen Familiengeschichte deutlich, was wir an jahrhundertealtem Rassismus auch ungewollt in uns tragen. Wenn wir aufwühlende Gefühle aushalten, die in erlernten Vorurteilen begründet liegen, wenn wir unsere Gemeinsamkeiten unterstreichen, treten wir einer Form der Diskriminierung entgegen, die uns bis heute beschämend gegeben erscheint. Wichtige Voraussetzung für ein Umdenken: Es braucht noch mehr als die digitale Reform an Schulen. Unser Weltbild ist von früheren Zuschreibungen weißer Forscher manipuliert, die damit willkürlich sogar über die Freiheit anderer Menschen bestimmten. Bis heute positiv beurteilte Vorzeigepersönlichkeiten gehören in einen aktuellen Kontext gerückt. Es braucht für Rassismus sensibilisiertes Lehrpersonal und zeitgemäße Lehrpläne. Der Leser wird anhand von Alice Hasters’ Beobachtungen und Recherchen komprimiert ausbalanciert durch eine Problematik geführt, der das gesamte Leben vieler Menschen unterworfen ist.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler
  • Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler
  • Buchhändler*in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten

von Alice Hasters

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten