Sieg über Krebs: Wenn Krebs aufhört, eine Krankheit zu sein und zu einem Symptom wird, dann steht die Macht der Ernährung im Zentrum

Inhaltsverzeichnis

Studie: Afrikanische Ernährung zeigte Krebsrisikoverminderung in nur zwei Wochen

Vorwort Teil 1: Eine falsche, schlechte und ungesunde Ernährung verursacht Krebs

Vorwort Teil 2: Vor Krebs knien wir nicht nieder

Teil 1: Wie Ernährung Krebs auslöst
A. SO MACHT UNS DIE ERNÄHRUNG KRANK UND WEIßMEHL BLÖD
Einführung
A1. Allgemeine Zusammenhänge zwischen Krankheit und Ernährung: Was ist Krankheit und warum werden wir krank?
A2. Die häufigsten Ursachen von Krankheiten finden sich in schlechter Ernährung
A3. Darmstörungen und eine ungesunde Darmflora verhindern das Abnehmen und verursachen Krankheiten
A3.1. Kranke Darmflora, Gesundheit und Krebs
A4. Welche Lebensmittel schaden der Gesundheit?
A4.1. Milch und Milchprodukte: Eine Gefahr für die Gesundheit
A4.1.1. Milchprodukte fördern die Krebsentstehung
A4.2. Weizen verursacht Krebs – Weißmehl macht depressiv
A4.2.1. Weizen-Wahnsinn – Mein Experiment: wie Weißmehl mich depressiv machte
A4.2.2. Krebserregende Stoffe in Getreide (Mehl, Reis, Soja, Mais, Weizen usw.), Brot, raffiniertem Mehl
A4.3. Raffinierte und künstliche Zucker und Krebs
A4.4. Fleisch: Überkonsum von tierischem Protein kann Krebs verursachen
A4.5. Fertiggerichte und Tiefkühlessen
A4.6. Krebserregende Stoffe in Pommes, Chips, Popcorn, Donuts
A4.7. Schlechtes Öl, schlechtes tierisches Fett, Transfette
A4.8. Obst ist gut und gesund, aber zu viel Obst kann auch krank und dick machen
A4.9. Diät Lebensmittel, Light-Produkte und Nahrungsergänzungsmittel
A4.10. Fettmangel: zu wenig gutes Öl und zu wenige pflanzliche Fette
A4.10.1. Ölmangel kann auch Krebs fördern
A4.11. Säuerliche Lebensmittel machen dick und krank: Übersäuerung des Körpers ist Ursache vieler chronischer Krankheiten und Krebs
A4.12. Liste säuerlicher Lebensmittel
A4.13. Wasser und Mineralwasser
A4.14. Tee
A4.15. Kaffee
A4.16. Reine Säfte
A4.17. Alkohol – höchstes krebsförderndes Potenzial
A4.18. Kohlensäurehaltige Süßgetränke wie Cola und Limonaden
A4.19. Synthetisches Salz
A4.19.1. Salz und Nitrosamine: Zu viel Salz fördert die Krebsentstehung
A5. Vitaminarme Ernährung ist die Ursache von vielen Beschwerden und Krebs: Liste von Beschwerden je nach Vitaminmangel
A6. Mineralienarme Ernährung verursacht viele Krankheiten: Liste der Beschwerden, je nach Mineralstoffmangel
A7. Plastikverpackungen: Kunststoffteile im Essen
A8. Chemikalien und Gift in der biologischen Landwirtschaft
A9. Freie Radikale
A10. Entzündungen werden auch durch ungesunde Ernährung ausgelöst
A11. Tabellen krankmachender, krebserregender und gefährlicher Zusatzstoffe in Lebensmitteln
A11.1. Tabelle gefährlicher Farbstoffe (E 100-180)
A11.2. Tabelle gefährlicher Konservierungsstoffe in Lebensmitteln (E 200-298)
A11.3. Tabelle gefährlicher Antioxidationsmittel in Lebensmitteln (E 300-321)
A11.4. Tabelle gefährlicher Emulgatoren, Stabilisatoren, Verdickungsmittel und Geliermittel in Lebensmitteln (E 322-495)
A11.5. Tabelle der Rieselhilfen und Säureregulatoren in Lebensmitteln (E500-586)
A11.6. Tabelle gefährlicher Geschmacksverstärker und Glutamate in Lebensmitteln (E 620-650)
A11.7. Tabelle gefährlicher Süßstoffe in Lebensmitteln (E420, E 900-1520)
A11.8. Tabelle der Schadstoffe, Gifte und krebserregenden Substanzen in Lebensmitteln: Wo kommen sie vor und welche Krankheiten verursachen sie?
A12. Weitere Schadstoffe: Nitrat, Nitrit, Dioxine, PCB und Metalle
A13. Liste der häufigsten durch schlechte Ernährung bedingten Krankheiten
A14. Übergewicht: Krankheiten, die vom Übergewicht verursacht oder verstärkt werden

B. ERNÄHRUNGSBEDINGTE KREBSERKRANKUNGEN
B1. Was ist Krebs?
B2. Was kann Krebs auslösen?
B3. Krebs in Zahlen: Rasante Todesraten durch Krebs – westliche Länder sind am meisten betroffen
B4. Spezielles Milieu, das Krebsentwicklung begünstig
B5. Über- und Untergewicht fördern Krebsentstehung
B6. Welche Lebensmittel fördern Krebs?
B7. Krebserregende Chemikalien und Gifte in Lebensmitteln, im Haushalt, in der Landwirtschaft
B7.1. Krebserregende Zusatzstoffe in Lebensmitteln
B7.2. Tabelle giftiger und krebserregender Chemikalien in Lebensmitteln
B7.3. Krebserregende Schwermetalle in Nahrungsmitteln
B7.4. Krebserregende Stoffe in Milch und Milchprodukten
B7.5. Krebserregende Stoffe in Muttermilch
B7.6. Krebserregende Stoffe in Babynahrungsmittel
B7.7. Krebserregende Stoffe in Fleisch und Fleischerzeugnissen
B7.8. Krebserregende Stoffe in Fisch
B7.9. Krebserregende Stoffe in Geflügelfleisch und Geflügelezeugnissen, Ente, Hähnchen, Hähnchen Nuggets, Eiern
B7.10. Krebserregende Stoffe in Getreide (Mehl, Reis, Soja, Mais, Weizen usw.), Brot, raffiniertem Mehl
B7.11. Krebserregende Stoffe in Pommes, Chips, Popcorn, Donuts, Hot Dogs
B7.12. Krebserregende Stoffe in Gemüse, Speisepilzen, Obst
B7.13. Top 10 der am stärksten hormonell belasteten Obst und Gemüse und Top 10 der häufigsten hormonellen Pestizidrückstände
B7.14. Krebserregende Stoffe in trockenen Früchten und Nüssen
B7.15. Krebserregende Stoffe in Gewürze, Kräutern, Suppen
B7.16. Krebserregende Stoffe in Butter, Margarine, Öl
B7.17. Krebserregende Stoffe in Getränken: Bier, Wein, Wasser, Spirituosen, Säfte, Limonade, Cola
B7.18. Krebserregende Stoffe in Zucker, Süßstoffen, Süßigkeiten Schokolade, Honig
B7.19. Krebserregende Stoffe in Tees, Baby-Tees und: Ist Kaffee krebserregender als ein Pestizid?
B7.19.1. Tee
B7.19.2. Krebserregende Stoffe in Kräuter- und Bio-Baby-Tees
B7.19.3. Kaffee
B7.20. Krebserregende Stoffe in Fertig- und Tiefkühlgerichten – Krebscocktail im Industrieessen
B7.21. Diät Lebensmittel, Light-Produkte und Nahrungsergänzungsmittel
B7.22. Genveränderte Lebensmittel
B7.23. Chemikalien und Gift in der biologischen Landwirtschaft
B7.24. Krebserregende Stoffe über Lebensmittelverpackungen: Plastik in unserem Essen
B7.25. Lebensmittel-Imitate, neue Krebsquellen?
B8. Welche Krankheiten werden noch durch schlechte Ernährung gefördert?


Teil 2: Wie Ernährung Krebs heilt
Lebensmittel und eine afrikanisch inspirierte Ernährung, die dich vor Krebs schützen und ihn bekämpfen!
Einführung: Zusammenhang zwischen Ernährung, Lebensmitteln und der Gesundheit – eine kleine, persönliche Geschichte
Was entscheidend ist für die natürliche Wirkungskraft der Lebensmittel gegen Krebs

C. Gesunde Ernährung – Basis des Kampfes gegen den Krebs
C1. Grundvoraussetzung für eine Ernährungsart, die heilt
C2. Gesunde Darmflora: Erste Voraussetzung für ein gesundes Abnehmen und erfolgreiche Krankheitsvorbeugung
C3. Welche Lebensmittel machen uns gesund und wirken wie Tabletten?
C3.1. Vitaminreiche Lebensmittel: Tabelle wichtiger Vitamine mit ihren Funktionen und eine Liste mit Lebensmitteln, in denen sie zu finden sind
C3.2. Mineralienreiche Lebensmittel: Tabelle wichtiger Mineralien und Spurenelemente und in welchen natürlichen Lebensmittel sie enthalten sind
C3.3. Antioxidantienreiche Lebensmittel bekämpfen die Ursache von chronischen Entzündungen wie Krebs
C3.3.1. Vorkommen natürlicher Antioxidantien
C3.3.2. Synthetische Antioxidantien
C3.4. Omega-3-Fettsäuren – wichtige Bestandteile der Nahrung: Welche Lebensmittel enthalten die mehrfach ungesättigten Fettsäuren?
C3.5. Reichlich pflanzliches Öl ist gesund und ein wirksames Anti-Krebs-Mittel
C3.6. Natürliche Antibiotika, natürliche Lebensmittel, die antibakteriell und wie Antibiotika wirken
C3.7. Ingwer, Zwiebel, Knoblauch: Drei magische, unterirdische, geheime Waffen für die Gesundheit, gegen das Übergewicht und anti-Krebs
C3.8. Bittere Lebensmittel und Stoffe sind gut für unsere Gesundheit und helfen beim Abnehmen, bitter macht fit und schlank
C3.9. Basische Lebensmittel, basische Ernährung: Die Basis für einen gesunden, ausgeglichenen und starken Körper und für die Beseitigung von Krankheiten
C3.9.1. Tabellen basischer Lebensmittel und guter säurebildender Lebensmittel
1 Tabelle basenbildenden Obstes
2 Tabelle basischer Kräuter und Salate
3 Tabelle basischer Sprossen und Keime
4 Tabelle basischer Nüsse und basischer Samen
5 Tabelle basischen Eiweiß und basischer Nudeln
6 Gute säurebildende Lebensmittel
7 Tabelle der Nährwerte basischer Lebensmittel
C3.10. Einige Tropenlebensmittel mit starker Heilkraft
C3.10.1. Moringabaum (Moringa Oleifera) – Der Wunderbaum
C3.10.2. Okra, ein weiteres Wunder (Heil-) Lebensmittel
C3.10.3. Djansang, Heilkraut aus Kamerun
C3.10.4. Palmöl, besser als viele Anti-Krebs-Medikamente?
Palmöl und Brustkrebs
C3.10.5. Kokosöl und Kokosnuss
C3.10.6. Ananas: Gute-Laune-Frucht, Anti-Krebs-Frucht, ideal für Gehirn und ein Antidepressivum
Ananas und Krebs
C3.10.7. Papaya, die Alleskönnerin
C3.10.8. Avocado gegen das Cholesterin und Leukämie
C3.10.9. Die Safou – der unbekannte Reichtum der afrikanischen Küche
C3.10.10.Corossol, Graviola-Frucht: Gegen Krebs par excellence? Besser als Chemotherapie?
C3.10.11.Zitrusfrüchte: Zitronen, Orangen, Grapefruit
C3.10.12.Ungezüchtete afrikanische Mango und Wildmango
Mango anti-Krebs
C3.10.13.Bitacola-Nuss/Kolanuss
C3.10.14.Guave
C3.10.15.Affenbrot, starkes Heilmittel bei chronischen Krankheiten
C3.10.16.Scharfe Chilischoten, ein starkes Anti-Krebs-Gemüse und eines der besten Medikamente überhaupt
Scharfe Chilischoten gegen Krebs
C3.10.17.Kürbis und Kürbiskerne aus Afrika gegen Prostatakrebs
C3.10.18.Afrikanische Kohlenhydrate: Die effektivsten Anti-Krebs-Lebensmittel
Wurzeln und Knollen
Kochbanane
C4. SEX und Bewegung: Keine Lebensmittel, aber als natürliche Mittel helfen sie auch gegen psychische und körperliche Krankheiten
C5. Gifte in Lebensmitteln, Gegenmaßnahmen und Alternativen
C6. Tipps für Veganer und Vegetarier

D. Ernährung gegen ernährungsbedingte Krebserkrankungen
D1. In unserer Ernährung und in unserer Psyche steckt die Prävention gegen Krebs: Was man beachten sollte
D2. Auch die Sonne ist eine „Nahrung“ gegen Krebs
D3. Sport kann auch ein „Nahrungsmittel“ gegen Krebs sein
D3.1. Bewegung und Sport bei Brustkrebs
D3.2. Bewegung und Sport bei Prostatakrebs
D3.3. Bewegung und Sport bei Magen- und Darmkrebs 354
D3.4. Bewegung und Sport bei Leukämie- und Lymphomerkrankungen
D4. Die Anti-Krebs-Lebensmittel: Welche Lebensmittel helfen gegen Krebs, bzw. beugen vor?
D4.1. Basische Lebensmittel
D4.2. Bittere Lebensmittel, wie Grünkohl, Brokkoli und Co.
D4.3. Anti-Krebs-Gewürze und Kräuter
D4.4. Anti-Krebs-Obst und Früchte
D4.4.1. Tropisches Obst
D4.4.2. Weiteres Obst
D4.5. Anti-Krebs-Gemüse
D4.6. Anti-Krebs-Salate
D4.7. Anti-Krebs-Nüsse
D4.8. Anti-Krebs-Fleisch
D4.9. Anti-Krebs-Fische
D4.10. Anti-Krebs-Fette
D4.11. Anti-Krebs-Getränke und Tees
D5. Die wichtigsten Anti-Krebs-Vitamine
D6. Anti-Krebs-Mineralstoffe
D7. Essentielle Fettsäuren und Öle gegen Brustkrebs?
D8. Welche Lebensmittel gegen welchen Krebs?
D9. Afrikanisch-inspirierte Kochrezepte für eine Woche: Essen, das heilt
Montag: Spinat, gebraten mit Lachs und Nudeln (oder auch gebratener Kochbanane)
Dienstag: Kürbiskern-Sauce mit Fisch/Rind und Yamswurzel
Mittwoch: Grünkohl mit ungerösteten Mandeln (Erdnüssen) und Kochbananen. Nationalgereicht in Kamerun
Donnerstag: Djansang in Tomaten, Hähnchen und Maniok
Freitag: Eintopf Macabo mit Palmöl und getrocknetem Fisch
Samstag: Kochbananen-Brei mit Kidneybohnen und Palmöl
Sonntag: Okrasauce mit Fufu aus Maniok oder Klößen
Gebratener Grünkohl
Suppen
Makossa hot rotic, die magische scharfe Sauce mit Ingwer, Knoblauch, Zwiebel und mehr

Sieg über Krebs: Wenn Krebs aufhört, eine Krankheit zu sein und zu einem Symptom wird, dann steht die Macht der Ernährung im Zentrum

Überraschende Fakten und innovatives Wissen: Diese afrikanisch inspirierte Ernährung zerstört Krebszellen, schützt vor Krebs, verhindert Krebs, bekämpft Krebs und zeigt, welche Lebensmittel Krebszellen boosten und Krebs verursachen

Buch (Gebundene Ausgabe)

29,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Sieg über Krebs: Wenn Krebs aufhört, eine Krankheit zu sein und zu einem Symptom wird, dann steht die Macht der Ernährung im Zentrum

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 29,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.08.2019

Verlag

Indayi edition

Seitenzahl

441

Maße (L/B/H)

15,2/21,3/4,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.08.2019

Verlag

Indayi edition

Seitenzahl

441

Maße (L/B/H)

15,2/21,3/4,1 cm

Gewicht

978 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-947003-73-0

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sieg über Krebs: Wenn Krebs aufhört, eine Krankheit zu sein und zu einem Symptom wird, dann steht die Macht der Ernährung im Zentrum
  • Studie: Afrikanische Ernährung zeigte Krebsrisikoverminderung in nur zwei Wochen

    Vorwort Teil 1: Eine falsche, schlechte und ungesunde Ernährung verursacht Krebs

    Vorwort Teil 2: Vor Krebs knien wir nicht nieder

    Teil 1: Wie Ernährung Krebs auslöst
    A. SO MACHT UNS DIE ERNÄHRUNG KRANK UND WEIßMEHL BLÖD
    Einführung
    A1. Allgemeine Zusammenhänge zwischen Krankheit und Ernährung: Was ist Krankheit und warum werden wir krank?
    A2. Die häufigsten Ursachen von Krankheiten finden sich in schlechter Ernährung
    A3. Darmstörungen und eine ungesunde Darmflora verhindern das Abnehmen und verursachen Krankheiten
    A3.1. Kranke Darmflora, Gesundheit und Krebs
    A4. Welche Lebensmittel schaden der Gesundheit?
    A4.1. Milch und Milchprodukte: Eine Gefahr für die Gesundheit
    A4.1.1. Milchprodukte fördern die Krebsentstehung
    A4.2. Weizen verursacht Krebs – Weißmehl macht depressiv
    A4.2.1. Weizen-Wahnsinn – Mein Experiment: wie Weißmehl mich depressiv machte
    A4.2.2. Krebserregende Stoffe in Getreide (Mehl, Reis, Soja, Mais, Weizen usw.), Brot, raffiniertem Mehl
    A4.3. Raffinierte und künstliche Zucker und Krebs
    A4.4. Fleisch: Überkonsum von tierischem Protein kann Krebs verursachen
    A4.5. Fertiggerichte und Tiefkühlessen
    A4.6. Krebserregende Stoffe in Pommes, Chips, Popcorn, Donuts
    A4.7. Schlechtes Öl, schlechtes tierisches Fett, Transfette
    A4.8. Obst ist gut und gesund, aber zu viel Obst kann auch krank und dick machen
    A4.9. Diät Lebensmittel, Light-Produkte und Nahrungsergänzungsmittel
    A4.10. Fettmangel: zu wenig gutes Öl und zu wenige pflanzliche Fette
    A4.10.1. Ölmangel kann auch Krebs fördern
    A4.11. Säuerliche Lebensmittel machen dick und krank: Übersäuerung des Körpers ist Ursache vieler chronischer Krankheiten und Krebs
    A4.12. Liste säuerlicher Lebensmittel
    A4.13. Wasser und Mineralwasser
    A4.14. Tee
    A4.15. Kaffee
    A4.16. Reine Säfte
    A4.17. Alkohol – höchstes krebsförderndes Potenzial
    A4.18. Kohlensäurehaltige Süßgetränke wie Cola und Limonaden
    A4.19. Synthetisches Salz
    A4.19.1. Salz und Nitrosamine: Zu viel Salz fördert die Krebsentstehung
    A5. Vitaminarme Ernährung ist die Ursache von vielen Beschwerden und Krebs: Liste von Beschwerden je nach Vitaminmangel
    A6. Mineralienarme Ernährung verursacht viele Krankheiten: Liste der Beschwerden, je nach Mineralstoffmangel
    A7. Plastikverpackungen: Kunststoffteile im Essen
    A8. Chemikalien und Gift in der biologischen Landwirtschaft
    A9. Freie Radikale
    A10. Entzündungen werden auch durch ungesunde Ernährung ausgelöst
    A11. Tabellen krankmachender, krebserregender und gefährlicher Zusatzstoffe in Lebensmitteln
    A11.1. Tabelle gefährlicher Farbstoffe (E 100-180)
    A11.2. Tabelle gefährlicher Konservierungsstoffe in Lebensmitteln (E 200-298)
    A11.3. Tabelle gefährlicher Antioxidationsmittel in Lebensmitteln (E 300-321)
    A11.4. Tabelle gefährlicher Emulgatoren, Stabilisatoren, Verdickungsmittel und Geliermittel in Lebensmitteln (E 322-495)
    A11.5. Tabelle der Rieselhilfen und Säureregulatoren in Lebensmitteln (E500-586)
    A11.6. Tabelle gefährlicher Geschmacksverstärker und Glutamate in Lebensmitteln (E 620-650)
    A11.7. Tabelle gefährlicher Süßstoffe in Lebensmitteln (E420, E 900-1520)
    A11.8. Tabelle der Schadstoffe, Gifte und krebserregenden Substanzen in Lebensmitteln: Wo kommen sie vor und welche Krankheiten verursachen sie?
    A12. Weitere Schadstoffe: Nitrat, Nitrit, Dioxine, PCB und Metalle
    A13. Liste der häufigsten durch schlechte Ernährung bedingten Krankheiten
    A14. Übergewicht: Krankheiten, die vom Übergewicht verursacht oder verstärkt werden

    B. ERNÄHRUNGSBEDINGTE KREBSERKRANKUNGEN
    B1. Was ist Krebs?
    B2. Was kann Krebs auslösen?
    B3. Krebs in Zahlen: Rasante Todesraten durch Krebs – westliche Länder sind am meisten betroffen
    B4. Spezielles Milieu, das Krebsentwicklung begünstig
    B5. Über- und Untergewicht fördern Krebsentstehung
    B6. Welche Lebensmittel fördern Krebs?
    B7. Krebserregende Chemikalien und Gifte in Lebensmitteln, im Haushalt, in der Landwirtschaft
    B7.1. Krebserregende Zusatzstoffe in Lebensmitteln
    B7.2. Tabelle giftiger und krebserregender Chemikalien in Lebensmitteln
    B7.3. Krebserregende Schwermetalle in Nahrungsmitteln
    B7.4. Krebserregende Stoffe in Milch und Milchprodukten
    B7.5. Krebserregende Stoffe in Muttermilch
    B7.6. Krebserregende Stoffe in Babynahrungsmittel
    B7.7. Krebserregende Stoffe in Fleisch und Fleischerzeugnissen
    B7.8. Krebserregende Stoffe in Fisch
    B7.9. Krebserregende Stoffe in Geflügelfleisch und Geflügelezeugnissen, Ente, Hähnchen, Hähnchen Nuggets, Eiern
    B7.10. Krebserregende Stoffe in Getreide (Mehl, Reis, Soja, Mais, Weizen usw.), Brot, raffiniertem Mehl
    B7.11. Krebserregende Stoffe in Pommes, Chips, Popcorn, Donuts, Hot Dogs
    B7.12. Krebserregende Stoffe in Gemüse, Speisepilzen, Obst
    B7.13. Top 10 der am stärksten hormonell belasteten Obst und Gemüse und Top 10 der häufigsten hormonellen Pestizidrückstände
    B7.14. Krebserregende Stoffe in trockenen Früchten und Nüssen
    B7.15. Krebserregende Stoffe in Gewürze, Kräutern, Suppen
    B7.16. Krebserregende Stoffe in Butter, Margarine, Öl
    B7.17. Krebserregende Stoffe in Getränken: Bier, Wein, Wasser, Spirituosen, Säfte, Limonade, Cola
    B7.18. Krebserregende Stoffe in Zucker, Süßstoffen, Süßigkeiten Schokolade, Honig
    B7.19. Krebserregende Stoffe in Tees, Baby-Tees und: Ist Kaffee krebserregender als ein Pestizid?
    B7.19.1. Tee
    B7.19.2. Krebserregende Stoffe in Kräuter- und Bio-Baby-Tees
    B7.19.3. Kaffee
    B7.20. Krebserregende Stoffe in Fertig- und Tiefkühlgerichten – Krebscocktail im Industrieessen
    B7.21. Diät Lebensmittel, Light-Produkte und Nahrungsergänzungsmittel
    B7.22. Genveränderte Lebensmittel
    B7.23. Chemikalien und Gift in der biologischen Landwirtschaft
    B7.24. Krebserregende Stoffe über Lebensmittelverpackungen: Plastik in unserem Essen
    B7.25. Lebensmittel-Imitate, neue Krebsquellen?
    B8. Welche Krankheiten werden noch durch schlechte Ernährung gefördert?


    Teil 2: Wie Ernährung Krebs heilt
    Lebensmittel und eine afrikanisch inspirierte Ernährung, die dich vor Krebs schützen und ihn bekämpfen!
    Einführung: Zusammenhang zwischen Ernährung, Lebensmitteln und der Gesundheit – eine kleine, persönliche Geschichte
    Was entscheidend ist für die natürliche Wirkungskraft der Lebensmittel gegen Krebs

    C. Gesunde Ernährung – Basis des Kampfes gegen den Krebs
    C1. Grundvoraussetzung für eine Ernährungsart, die heilt
    C2. Gesunde Darmflora: Erste Voraussetzung für ein gesundes Abnehmen und erfolgreiche Krankheitsvorbeugung
    C3. Welche Lebensmittel machen uns gesund und wirken wie Tabletten?
    C3.1. Vitaminreiche Lebensmittel: Tabelle wichtiger Vitamine mit ihren Funktionen und eine Liste mit Lebensmitteln, in denen sie zu finden sind
    C3.2. Mineralienreiche Lebensmittel: Tabelle wichtiger Mineralien und Spurenelemente und in welchen natürlichen Lebensmittel sie enthalten sind
    C3.3. Antioxidantienreiche Lebensmittel bekämpfen die Ursache von chronischen Entzündungen wie Krebs
    C3.3.1. Vorkommen natürlicher Antioxidantien
    C3.3.2. Synthetische Antioxidantien
    C3.4. Omega-3-Fettsäuren – wichtige Bestandteile der Nahrung: Welche Lebensmittel enthalten die mehrfach ungesättigten Fettsäuren?
    C3.5. Reichlich pflanzliches Öl ist gesund und ein wirksames Anti-Krebs-Mittel
    C3.6. Natürliche Antibiotika, natürliche Lebensmittel, die antibakteriell und wie Antibiotika wirken
    C3.7. Ingwer, Zwiebel, Knoblauch: Drei magische, unterirdische, geheime Waffen für die Gesundheit, gegen das Übergewicht und anti-Krebs
    C3.8. Bittere Lebensmittel und Stoffe sind gut für unsere Gesundheit und helfen beim Abnehmen, bitter macht fit und schlank
    C3.9. Basische Lebensmittel, basische Ernährung: Die Basis für einen gesunden, ausgeglichenen und starken Körper und für die Beseitigung von Krankheiten
    C3.9.1. Tabellen basischer Lebensmittel und guter säurebildender Lebensmittel
    1 Tabelle basenbildenden Obstes
    2 Tabelle basischer Kräuter und Salate
    3 Tabelle basischer Sprossen und Keime
    4 Tabelle basischer Nüsse und basischer Samen
    5 Tabelle basischen Eiweiß und basischer Nudeln
    6 Gute säurebildende Lebensmittel
    7 Tabelle der Nährwerte basischer Lebensmittel
    C3.10. Einige Tropenlebensmittel mit starker Heilkraft
    C3.10.1. Moringabaum (Moringa Oleifera) – Der Wunderbaum
    C3.10.2. Okra, ein weiteres Wunder (Heil-) Lebensmittel
    C3.10.3. Djansang, Heilkraut aus Kamerun
    C3.10.4. Palmöl, besser als viele Anti-Krebs-Medikamente?
    Palmöl und Brustkrebs
    C3.10.5. Kokosöl und Kokosnuss
    C3.10.6. Ananas: Gute-Laune-Frucht, Anti-Krebs-Frucht, ideal für Gehirn und ein Antidepressivum
    Ananas und Krebs
    C3.10.7. Papaya, die Alleskönnerin
    C3.10.8. Avocado gegen das Cholesterin und Leukämie
    C3.10.9. Die Safou – der unbekannte Reichtum der afrikanischen Küche
    C3.10.10.Corossol, Graviola-Frucht: Gegen Krebs par excellence? Besser als Chemotherapie?
    C3.10.11.Zitrusfrüchte: Zitronen, Orangen, Grapefruit
    C3.10.12.Ungezüchtete afrikanische Mango und Wildmango
    Mango anti-Krebs
    C3.10.13.Bitacola-Nuss/Kolanuss
    C3.10.14.Guave
    C3.10.15.Affenbrot, starkes Heilmittel bei chronischen Krankheiten
    C3.10.16.Scharfe Chilischoten, ein starkes Anti-Krebs-Gemüse und eines der besten Medikamente überhaupt
    Scharfe Chilischoten gegen Krebs
    C3.10.17.Kürbis und Kürbiskerne aus Afrika gegen Prostatakrebs
    C3.10.18.Afrikanische Kohlenhydrate: Die effektivsten Anti-Krebs-Lebensmittel
    Wurzeln und Knollen
    Kochbanane
    C4. SEX und Bewegung: Keine Lebensmittel, aber als natürliche Mittel helfen sie auch gegen psychische und körperliche Krankheiten
    C5. Gifte in Lebensmitteln, Gegenmaßnahmen und Alternativen
    C6. Tipps für Veganer und Vegetarier

    D. Ernährung gegen ernährungsbedingte Krebserkrankungen
    D1. In unserer Ernährung und in unserer Psyche steckt die Prävention gegen Krebs: Was man beachten sollte
    D2. Auch die Sonne ist eine „Nahrung“ gegen Krebs
    D3. Sport kann auch ein „Nahrungsmittel“ gegen Krebs sein
    D3.1. Bewegung und Sport bei Brustkrebs
    D3.2. Bewegung und Sport bei Prostatakrebs
    D3.3. Bewegung und Sport bei Magen- und Darmkrebs 354
    D3.4. Bewegung und Sport bei Leukämie- und Lymphomerkrankungen
    D4. Die Anti-Krebs-Lebensmittel: Welche Lebensmittel helfen gegen Krebs, bzw. beugen vor?
    D4.1. Basische Lebensmittel
    D4.2. Bittere Lebensmittel, wie Grünkohl, Brokkoli und Co.
    D4.3. Anti-Krebs-Gewürze und Kräuter
    D4.4. Anti-Krebs-Obst und Früchte
    D4.4.1. Tropisches Obst
    D4.4.2. Weiteres Obst
    D4.5. Anti-Krebs-Gemüse
    D4.6. Anti-Krebs-Salate
    D4.7. Anti-Krebs-Nüsse
    D4.8. Anti-Krebs-Fleisch
    D4.9. Anti-Krebs-Fische
    D4.10. Anti-Krebs-Fette
    D4.11. Anti-Krebs-Getränke und Tees
    D5. Die wichtigsten Anti-Krebs-Vitamine
    D6. Anti-Krebs-Mineralstoffe
    D7. Essentielle Fettsäuren und Öle gegen Brustkrebs?
    D8. Welche Lebensmittel gegen welchen Krebs?
    D9. Afrikanisch-inspirierte Kochrezepte für eine Woche: Essen, das heilt
    Montag: Spinat, gebraten mit Lachs und Nudeln (oder auch gebratener Kochbanane)
    Dienstag: Kürbiskern-Sauce mit Fisch/Rind und Yamswurzel
    Mittwoch: Grünkohl mit ungerösteten Mandeln (Erdnüssen) und Kochbananen. Nationalgereicht in Kamerun
    Donnerstag: Djansang in Tomaten, Hähnchen und Maniok
    Freitag: Eintopf Macabo mit Palmöl und getrocknetem Fisch
    Samstag: Kochbananen-Brei mit Kidneybohnen und Palmöl
    Sonntag: Okrasauce mit Fufu aus Maniok oder Klößen
    Gebratener Grünkohl
    Suppen
    Makossa hot rotic, die magische scharfe Sauce mit Ingwer, Knoblauch, Zwiebel und mehr