CyberWorld 7.0: Bunker 7
Band 7
CyberWorld Band 7

CyberWorld 7.0: Bunker 7

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Sommerferien!
Was könnte da mehr Spaß machen als ein paar Tage Spannung und Action in einem neuen CyberPark? "Bunker 7" verspricht Endzeit-Nervenkitzel vom Feinsten beim Kampf ums nackte Überleben. Doch schon bald müssen Jemma, Jamie, Zack und ihre Freunde feststellen, dass sie sich diesem Kampf nicht nur im Spiel stellen müssen ...

Dies ist der abschließende Band der CyberWorld-Reihe von Nadine Erdman.

Bisher erschienen:
Teil 1: Mind Ripper
Teil 2: House of Nightmares
Teil 3: Evil Intentions
Teil 4: The Secreet Of Yonderwood
Teil 5: Burning London
Teil 6: Anonymous

Details

Verkaufsrang

60737

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

06.08.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

60737

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

06.08.2019

Illustrator

Slobodan Cecic

Verlag

Greenlight Press

Seitenzahl

340 (Printausgabe)

Dateigröße

1449 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783958343689

Weitere Bände von CyberWorld

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

15 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das Ende der Cyberworldreihe

Bewertung aus Appenweier am 07.09.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

Nadine Erdamnn, die Autorin der Cyberworld Reihe hat mich auch im letzten Band nicht enttäuschen können. Aber wie jeder gute Roman muss man sich auch hier ein gutes Ende überlegen. Diesmal spielt das ganze in einem alten Bunker. Wer schauriges Feeling liebt, ist hier wieder bestens Willkommen. Der Schauplatz bietet wieder einiges, wobei der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Die Beschreibungen sind wie immer sehr gut durchdacht und man kann sich gut hineinversetzen. Die Charaktere haben es wie kann es auch anderst sein, aufs gamen abgesehen. Mit dem was sie dort erleben, haben sie allerdings nicht gerechnet. Auch die Beschreibungen der Spielszenen sind wieder hervorragend. An Spannung und Aktion fehlt es auch diesmal nicht. Der Hauptspannungsteil muss ich gestehen, vielleicht habe ich zu hohe Erwartungen, war mit etwas zu schnell vorbei. Die Abläufe sind genau aufeinander abgestimmt und trotzdem hatte ich das Gefühl mir fehlt etwas. Vielleicht wollte ich aber auch nur das Ende herauszögern :-)! Der Schluss des Buches und somit das Ende der Reihe hält sehr viele Emotionen bereit. Er rundet die Serie perfekt ab und hält trozdem alles offen. Die komplette Cyberworld Reihe, hat mich von Anfang an begeistert und zugleich fasziniert und das mit den veschiedensten Emotionen. Dieses Reihe kann ich nur jedem empfehlen.

Das Ende der Cyberworldreihe

Bewertung aus Appenweier am 07.09.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

Nadine Erdamnn, die Autorin der Cyberworld Reihe hat mich auch im letzten Band nicht enttäuschen können. Aber wie jeder gute Roman muss man sich auch hier ein gutes Ende überlegen. Diesmal spielt das ganze in einem alten Bunker. Wer schauriges Feeling liebt, ist hier wieder bestens Willkommen. Der Schauplatz bietet wieder einiges, wobei der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Die Beschreibungen sind wie immer sehr gut durchdacht und man kann sich gut hineinversetzen. Die Charaktere haben es wie kann es auch anderst sein, aufs gamen abgesehen. Mit dem was sie dort erleben, haben sie allerdings nicht gerechnet. Auch die Beschreibungen der Spielszenen sind wieder hervorragend. An Spannung und Aktion fehlt es auch diesmal nicht. Der Hauptspannungsteil muss ich gestehen, vielleicht habe ich zu hohe Erwartungen, war mit etwas zu schnell vorbei. Die Abläufe sind genau aufeinander abgestimmt und trotzdem hatte ich das Gefühl mir fehlt etwas. Vielleicht wollte ich aber auch nur das Ende herauszögern :-)! Der Schluss des Buches und somit das Ende der Reihe hält sehr viele Emotionen bereit. Er rundet die Serie perfekt ab und hält trozdem alles offen. Die komplette Cyberworld Reihe, hat mich von Anfang an begeistert und zugleich fasziniert und das mit den veschiedensten Emotionen. Dieses Reihe kann ich nur jedem empfehlen.

Leider nicht das was ich erwartet habe

AberRush am 04.09.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

*Trommelwirbel* … und hier ist er nun, der letzte Teil der CyberWorld-Reihe. Ob es sich lohnt noch einmal mit unseren liebgewonnen Freunden in die CyberWorld einzusteigen erfahrt Ihr hier. Die Reihe begleitet mich nun schon seit einigen Jahren und ich bin immer aufgeregt sobald ich weiß, dass ein neuer Teil erscheint. Und gerade ein letzter Teil der die Reihe abschließt lässt mich da ganz besonders entgegen fiebern. Die große Frage natürlich ob das Ende der Reihe gerecht wird. Egal ob Buchreihen oder TV-Serien, die Geschichte kann mich noch so gut unterhalten haben, trotzdem passiert es immer wieder dass gerade der letzte Teil nicht zu überzeugen weiß. Das kann viele Gründe haben, der größte ist einfach die Erwartungshaltungen. Der letzte Teil muss alles haben was die vorhergehenden auch schon hatten, aber noch viel besser sein. Er muss einen überraschen, staunen lassen und mit einem Knall enden. So zumindest die innere Einstellung. Ist CyberWorld dem gerecht geworden? Nur bedingt. Fangen wir doch erstmal damit an, was mir gefallen hat. Die Freunde sind zurück … HAHA! Alle sind wieder da und alle unverkennbar. Nach den ersten Seiten wird mit erst einmal so richtig bewusst wieviele Figuren inzwischen in dieser Reihe mitwirken. Dieser Teil ist der am schlechtesten geeignete für Quereinsteiger, soviel sei gesagt. Leute fangt bitte mit Band 1 an. Nachdem ich echt etwas in meiner Erinnerung kramen musste, kam ich dann doch sehr schnell in die Geschichte rein. Auch stürzen sich unsere Freunde sofort in ihr Abenteuer. Hier wird nicht viel drumherum geredet, die Konstellationen sind klar und es geht direkt mit einen Trip in die CyberWorld los. Verpackt wird das Ganze in ein Themen-Camp. Hier nun leider auch die erste Kritik an dem Buch. Ich wollte natürlich neue Abenteuer in der CyberWorld erleben, jedoch war mir das hier sehr in die Länge gezogen und ohne wirkliche Bedeutung. Die Kids müssen in dem Camp Quests in der CyberWorld erledigen. Das zieht sich genau über die erste Hälfte des Buches. Da wird eine Quest nach dem Anderen von vorn bis hinter durchexerziert. Bis dann endlich etwas storylastiges passiert. Das kam mir bis dato sehr monoton vor. Es gab auch so gut wie keine zwischenmenschlichen Konflikte. Ich wusste bis zu dem Punkt, an dem eine reele Gefahr über die Gruppe kommt gar nicht, was ich eigentlich hier so richtig lese. Das kam mir eher wie eine Bonusgeschichte in der CyberWorld vor. Ich muss dazu sagen, dass mir die Quests sehr gut gefallen haben. Die waren zum Großteil sogar besser als die aus den Teilen davor. Aber von einem letzten Teil habe ich mir eigentlich viel mehr Probleme und Drama gewünscht und weniger Wohlfühlsachen. Da war ich schon etwas enttäuscht. In den anderen Büchern war die Spannung von Anfang an gegeben und die CyberWorld war das Mittel um das Problem zu lösen oder die CyberWorld war das Problem an sich. Hier in diesem Teil waren die Aufgaben in der CyberWorld nur dafür da um die Zeit bis zum Ende zu überbrücken. Als es dann im letzten Drittel des Buches an das Leben unserer Freunde ging, war das Buch auch so gut wie schon wieder vorbei. Die Problematik wurde so schnell abgehandelt, dass gar nicht richtig Spannung aufkam. Es wurden Fragen aufgeworfen auf deren Antwort ich sehr gespannt war. Diese wurden dann alle in einem einzigen Kapitel ganz schnell beantwortet und nahmen die aufgebaute Spannung sogut wie komplett wieder weg. Am Ende gab es noch ein paar kurze Unterhaltungen *zack* und die Geschichte auch schon wieder vorbei. Vielleicht liegt es einfach daran, dass die Figuren schon alles erlebt haben. Was soll da noch kommen? Sie sind inzwischen erwachsen und ihre Geschichten sind zu diesem Punkt einfach auserzählt. Der Schreibstil von Nadine Erdmann ist toll wie immer. Das Buch liest sich einfach so schnell weg, das war mir eine wahre Freude. Auch die Dialoge sind wieder sehr witzig und knackig. Sprachlich, genau das was ich mir gewünscht und auch erwartet habe. Fazit: Als Abschluss leider für mich nicht das, was ich erhofft habe. Es ist ein gutes Buch. Es macht Spaß zu lesen und die Freude darüber die Figuren noch einmal in Aktion zu erleben ist dabei sehr groß. Es wurde einfach Zeit, dass die Reihe zum Abschluss kommt. Teil 1-6 sind ganz großes Kino mit vielen Emotionen. Teil 7 für mich einfach ein netter Fan-Bonus.

Leider nicht das was ich erwartet habe

AberRush am 04.09.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

*Trommelwirbel* … und hier ist er nun, der letzte Teil der CyberWorld-Reihe. Ob es sich lohnt noch einmal mit unseren liebgewonnen Freunden in die CyberWorld einzusteigen erfahrt Ihr hier. Die Reihe begleitet mich nun schon seit einigen Jahren und ich bin immer aufgeregt sobald ich weiß, dass ein neuer Teil erscheint. Und gerade ein letzter Teil der die Reihe abschließt lässt mich da ganz besonders entgegen fiebern. Die große Frage natürlich ob das Ende der Reihe gerecht wird. Egal ob Buchreihen oder TV-Serien, die Geschichte kann mich noch so gut unterhalten haben, trotzdem passiert es immer wieder dass gerade der letzte Teil nicht zu überzeugen weiß. Das kann viele Gründe haben, der größte ist einfach die Erwartungshaltungen. Der letzte Teil muss alles haben was die vorhergehenden auch schon hatten, aber noch viel besser sein. Er muss einen überraschen, staunen lassen und mit einem Knall enden. So zumindest die innere Einstellung. Ist CyberWorld dem gerecht geworden? Nur bedingt. Fangen wir doch erstmal damit an, was mir gefallen hat. Die Freunde sind zurück … HAHA! Alle sind wieder da und alle unverkennbar. Nach den ersten Seiten wird mit erst einmal so richtig bewusst wieviele Figuren inzwischen in dieser Reihe mitwirken. Dieser Teil ist der am schlechtesten geeignete für Quereinsteiger, soviel sei gesagt. Leute fangt bitte mit Band 1 an. Nachdem ich echt etwas in meiner Erinnerung kramen musste, kam ich dann doch sehr schnell in die Geschichte rein. Auch stürzen sich unsere Freunde sofort in ihr Abenteuer. Hier wird nicht viel drumherum geredet, die Konstellationen sind klar und es geht direkt mit einen Trip in die CyberWorld los. Verpackt wird das Ganze in ein Themen-Camp. Hier nun leider auch die erste Kritik an dem Buch. Ich wollte natürlich neue Abenteuer in der CyberWorld erleben, jedoch war mir das hier sehr in die Länge gezogen und ohne wirkliche Bedeutung. Die Kids müssen in dem Camp Quests in der CyberWorld erledigen. Das zieht sich genau über die erste Hälfte des Buches. Da wird eine Quest nach dem Anderen von vorn bis hinter durchexerziert. Bis dann endlich etwas storylastiges passiert. Das kam mir bis dato sehr monoton vor. Es gab auch so gut wie keine zwischenmenschlichen Konflikte. Ich wusste bis zu dem Punkt, an dem eine reele Gefahr über die Gruppe kommt gar nicht, was ich eigentlich hier so richtig lese. Das kam mir eher wie eine Bonusgeschichte in der CyberWorld vor. Ich muss dazu sagen, dass mir die Quests sehr gut gefallen haben. Die waren zum Großteil sogar besser als die aus den Teilen davor. Aber von einem letzten Teil habe ich mir eigentlich viel mehr Probleme und Drama gewünscht und weniger Wohlfühlsachen. Da war ich schon etwas enttäuscht. In den anderen Büchern war die Spannung von Anfang an gegeben und die CyberWorld war das Mittel um das Problem zu lösen oder die CyberWorld war das Problem an sich. Hier in diesem Teil waren die Aufgaben in der CyberWorld nur dafür da um die Zeit bis zum Ende zu überbrücken. Als es dann im letzten Drittel des Buches an das Leben unserer Freunde ging, war das Buch auch so gut wie schon wieder vorbei. Die Problematik wurde so schnell abgehandelt, dass gar nicht richtig Spannung aufkam. Es wurden Fragen aufgeworfen auf deren Antwort ich sehr gespannt war. Diese wurden dann alle in einem einzigen Kapitel ganz schnell beantwortet und nahmen die aufgebaute Spannung sogut wie komplett wieder weg. Am Ende gab es noch ein paar kurze Unterhaltungen *zack* und die Geschichte auch schon wieder vorbei. Vielleicht liegt es einfach daran, dass die Figuren schon alles erlebt haben. Was soll da noch kommen? Sie sind inzwischen erwachsen und ihre Geschichten sind zu diesem Punkt einfach auserzählt. Der Schreibstil von Nadine Erdmann ist toll wie immer. Das Buch liest sich einfach so schnell weg, das war mir eine wahre Freude. Auch die Dialoge sind wieder sehr witzig und knackig. Sprachlich, genau das was ich mir gewünscht und auch erwartet habe. Fazit: Als Abschluss leider für mich nicht das, was ich erhofft habe. Es ist ein gutes Buch. Es macht Spaß zu lesen und die Freude darüber die Figuren noch einmal in Aktion zu erleben ist dabei sehr groß. Es wurde einfach Zeit, dass die Reihe zum Abschluss kommt. Teil 1-6 sind ganz großes Kino mit vielen Emotionen. Teil 7 für mich einfach ein netter Fan-Bonus.

Unsere Kund*innen meinen

CyberWorld 7.0: Bunker 7

von Nadine Erdmann

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • CyberWorld 7.0: Bunker 7