Wie kleine Kerle (wieder) mutig werden

Kai Renners

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Nach einem kleinen Unfall ist die Welt für den kurzsichtigen Igel mit der bunten Brille nicht mehr wie vorher. Er hat nun ständig Angst, obwohl er das gar nicht möchte.

Vielleicht fällt dem kleinen Kerl ja etwas ein, wie sich Angst austricksen lässt ...

Ein Bilderbuch über Angst und darüber, wie man sie besiegt.

Altersempfehlung:
zum Vorlesen ab 3 Jahren,
zum Selberlesen ab 6 Jahren

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 3 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.10.2019
Verlag Renners Media
Seitenzahl 24
Maße (H) 27,1/22,3/1 cm
Gewicht 395 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945288-07-8

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

2 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Ein zauberhaftes Buch über die Angst und den Mut. LESEEMPFEHLUNG!

Eine Kundin/ein Kunde am 13.09.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meine Meinung: Kaum da, schon wird das Buch heiß geliebt und das von beiden Kindern UND uns Eltern. Selbst die Oma ist begeistert. Bevor ich meinen Kindern Kinderbücher gebe, schaue ich sie selbst an, um einschätzen zu können, ob sie sie verstehen. Hier fing ich schon beim Umblättern an Wörter wie “süß” und “niedlich” zu rufen. Unsere Kinder sind sehr unterschiedlich. Während die Kleine stürmisch und wenig ängstlich ist, trifft die Große immer wieder auf Situationen, in denen sie ihren ganzen Mut zusammen nehmen muss um ihre Ängste zu überwinden. Und genauso ergeht es dem Igel. Nach einem unglücklichen Vorfall, verändert sich der Igel. Aus dem einst so fröhlichen Kerl wird ein Igel, der sich erst einmal verschanzt und sich dann nur noch mit Angst hinaus traut. Er versucht sich zu schützen, ist sich aber nie sicher, wie er das richtig anstellen soll. Die Angst ist immer da, zumindest bis er sich ihr stellt und so lernt, mit ihr umzugehen. Mal abgesehen vom Text, der sehr ansprechend ist und sehr gut ankam, sind die Illustrationen einfach lieblich. Die Farben sind harmonisch und machen das Buch als Ganzes perfekt. Fazit: Ein zauberhaftes Buch über die Angst und den Mut. LESEEMPFEHLUNG!

5/5

Ein zauberhaftes Buch über die Angst und den Mut. LESEEMPFEHLUNG!

Eine Kundin/ein Kunde am 13.09.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meine Meinung: Kaum da, schon wird das Buch heiß geliebt und das von beiden Kindern UND uns Eltern. Selbst die Oma ist begeistert. Bevor ich meinen Kindern Kinderbücher gebe, schaue ich sie selbst an, um einschätzen zu können, ob sie sie verstehen. Hier fing ich schon beim Umblättern an Wörter wie “süß” und “niedlich” zu rufen. Unsere Kinder sind sehr unterschiedlich. Während die Kleine stürmisch und wenig ängstlich ist, trifft die Große immer wieder auf Situationen, in denen sie ihren ganzen Mut zusammen nehmen muss um ihre Ängste zu überwinden. Und genauso ergeht es dem Igel. Nach einem unglücklichen Vorfall, verändert sich der Igel. Aus dem einst so fröhlichen Kerl wird ein Igel, der sich erst einmal verschanzt und sich dann nur noch mit Angst hinaus traut. Er versucht sich zu schützen, ist sich aber nie sicher, wie er das richtig anstellen soll. Die Angst ist immer da, zumindest bis er sich ihr stellt und so lernt, mit ihr umzugehen. Mal abgesehen vom Text, der sehr ansprechend ist und sehr gut ankam, sind die Illustrationen einfach lieblich. Die Farben sind harmonisch und machen das Buch als Ganzes perfekt. Fazit: Ein zauberhaftes Buch über die Angst und den Mut. LESEEMPFEHLUNG!

5/5

Die Geschichte selbst lässt die Kinder Mut schöpfen, ...

Bücherschicksal am 31.01.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meinung: In „Wie kleine Kerle (wieder) mutig werden“ findet ein kleiner Igel seinen Mut wieder. Manchmal braucht es nur eine kleine Gegebenheit und man verliert den Mut, besonders wenn man noch klein ist. Was macht man aber dann? Vor der Angst selbst kann man nicht davon laufen, schließlich sitzt sie tief im Herzen. Um seine Angst zu überwinden braucht man manchmal die Erkenntnis, dass man sich weder vor ihr verstecken kann noch vor ihr davonlaufen kann. Egal wie schwer es ist, in gewissen Situationen muss man all seinen Mut zusammenraffen um der Angst ins Auge zu sehen und diese zu überwinden. Besonders dann, wenn sie unser ganzes Leben einzuschränken vermag. Mit bunten Illustrationen und kurzen kindgerechten Sätzen wird dies den kleinsten Lesern verständlich übermittelt. Das Buch hat eine stattliche Breite weswegen es aber super in Kinderhänden liegt, und die großen Illustrationen sind für das angegebene Alter ansprechend gestaltet. Fazit: Meinen Kindern (4 & 5) gefiel die Geschichte des kleinen Igels sehr. Die bunten Illustrationen luden zum Verweilen ein. Die Geschichte selbst lässt die Kinder Mut schöpfen, schließlich konnte der Igel selbst seinen Mut wieder finden. Auch die Situation ließ sich auf Beispiele im Alltag oder den Kindergarten übertragen. Schließlich passiert auch schon Mal ein Missgeschick oder eine Situation mit anderen Kindern, das ein oder andere, was ein Kind vielleicht den Mut verlieren lässt. Der Igel zeigt ihnen hier wie man seinen Mut wieder finden kann und aufkommende Ängste überwinden kann um wieder glücklich und unbeschwert in den Tag zu starten.

5/5

Die Geschichte selbst lässt die Kinder Mut schöpfen, ...

Bücherschicksal am 31.01.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meinung: In „Wie kleine Kerle (wieder) mutig werden“ findet ein kleiner Igel seinen Mut wieder. Manchmal braucht es nur eine kleine Gegebenheit und man verliert den Mut, besonders wenn man noch klein ist. Was macht man aber dann? Vor der Angst selbst kann man nicht davon laufen, schließlich sitzt sie tief im Herzen. Um seine Angst zu überwinden braucht man manchmal die Erkenntnis, dass man sich weder vor ihr verstecken kann noch vor ihr davonlaufen kann. Egal wie schwer es ist, in gewissen Situationen muss man all seinen Mut zusammenraffen um der Angst ins Auge zu sehen und diese zu überwinden. Besonders dann, wenn sie unser ganzes Leben einzuschränken vermag. Mit bunten Illustrationen und kurzen kindgerechten Sätzen wird dies den kleinsten Lesern verständlich übermittelt. Das Buch hat eine stattliche Breite weswegen es aber super in Kinderhänden liegt, und die großen Illustrationen sind für das angegebene Alter ansprechend gestaltet. Fazit: Meinen Kindern (4 & 5) gefiel die Geschichte des kleinen Igels sehr. Die bunten Illustrationen luden zum Verweilen ein. Die Geschichte selbst lässt die Kinder Mut schöpfen, schließlich konnte der Igel selbst seinen Mut wieder finden. Auch die Situation ließ sich auf Beispiele im Alltag oder den Kindergarten übertragen. Schließlich passiert auch schon Mal ein Missgeschick oder eine Situation mit anderen Kindern, das ein oder andere, was ein Kind vielleicht den Mut verlieren lässt. Der Igel zeigt ihnen hier wie man seinen Mut wieder finden kann und aufkommende Ängste überwinden kann um wieder glücklich und unbeschwert in den Tag zu starten.

Unsere Kund*innen meinen

Wie kleine Kerle (wieder) mutig werden

von Kai Renners

5.0/5.0

2 Bewertungen

0 Bewertungen filtern


  • artikelbild-0