Blutige Brezeln
Band 5
Hansel & Pretzel-Krimi Band 5

Blutige Brezeln

Ein Hansel & Pretzel-Krimi

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.08.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

276

Maße (L/B/H)

19/12/1,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.08.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

276

Maße (L/B/H)

19/12/1,9 cm

Gewicht

297 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7494-5272-9

Weitere Bände von Hansel & Pretzel-Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mord auf einem Oktoberfest in Kanada, spannend und humorvoll

angeliques.leseecke aus Büdelsdorf am 08.12.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

*Klappentext* O'zapft is! Der Himmel über Kitchener erstreckt sich weiß-blau, Blasmusik tönt durch die Luft, die kanadische Stadt ist im Oktoberfestfieber. Mittendrin die Norddeutsche Linn Sommer, die für die Bäckerei 'Hansel & Pretzel' im Festzelt arbeitet - im Dirndl. Als wenn dies nicht schon ungewohnt genug wäre, steht unerwartet ihr Noch-Ehemann Frank mit seinem neuen Freund vor ihrer Tür. Doch Linn bleibt keine Zeit sich von dieser Überraschung zu erholen. Nachdem eine Frau im Festzelt stirbt und Frank verdächtigt wird, ist das Maß für sie voll. Sie setzt alles daran, seine Unschuld so schnell wie möglich zu beweisen. Denn nur dann kann Frank die Stadt wieder verlassen und sich endgültig aus ihrem Leben verflüchtigen wie die Schaumkrone auf einem Bier ... *Meine Meinung* "Blutige Brezeln" von Dani Baker ist bereits der fünfte Teil der humorvollen Hansel & Prezel-Krimi Reihe rund um Linn, die eigentlich in einer Bäckerei arbeitet. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker, humorvoll aber auch spannend. Auch wenn ich nicht alle Vorgängerbände kennen, habe ich keine Schwierigkeiten, schnell in der Geschichte reinzukommen. Die herrlich komischen Vergleiche von Kanada und Deutschland sind einfach köstlich. Die Autorin weiß, wovon sie spricht, denn sie lebt als Deutsche in Kanada und kann mit ihren detailgetreuen Beschreibungen bei mir punkten. Ein Oktoberfest in Kitchener, Kanada mit Schunkelmusik, Brez'n, Dirndl und Lederhose. Ich liebe diesen Humor. Und auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Der unblutige Mord gibt viele Rätsel auf, Linn und Kamryn schalten gleich wieder auf Ermittlermodus und recherchieren. Als Leser ist man immer mittendrin Und auch die Charaktere sind vielschichtig und wie aus dem Leben gegriffen. Linn gefällt mir schon aus einem der Vorgängerbände. Sie ist so eine taffe Frau und doch plagen sie ab und zu Zweifel, gerade wenn es zu ihrer Beziehung zu ihrem Freund Bas geht. Dieses Mal muss sie sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen. Auch gefallen mit ihre Mitbewohner, die WG ist echt klasse. Man streitet, man versöhnt sich und essen meist gemeinsam. *Fazit* Diesen humorvollen Krimi kann ich nur jedem empfehlen, der so etwas mag. Mich hat er wieder wunderbar unterhalten, deshalb gibt es 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Mord auf einem Oktoberfest in Kanada, spannend und humorvoll

angeliques.leseecke aus Büdelsdorf am 08.12.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

*Klappentext* O'zapft is! Der Himmel über Kitchener erstreckt sich weiß-blau, Blasmusik tönt durch die Luft, die kanadische Stadt ist im Oktoberfestfieber. Mittendrin die Norddeutsche Linn Sommer, die für die Bäckerei 'Hansel & Pretzel' im Festzelt arbeitet - im Dirndl. Als wenn dies nicht schon ungewohnt genug wäre, steht unerwartet ihr Noch-Ehemann Frank mit seinem neuen Freund vor ihrer Tür. Doch Linn bleibt keine Zeit sich von dieser Überraschung zu erholen. Nachdem eine Frau im Festzelt stirbt und Frank verdächtigt wird, ist das Maß für sie voll. Sie setzt alles daran, seine Unschuld so schnell wie möglich zu beweisen. Denn nur dann kann Frank die Stadt wieder verlassen und sich endgültig aus ihrem Leben verflüchtigen wie die Schaumkrone auf einem Bier ... *Meine Meinung* "Blutige Brezeln" von Dani Baker ist bereits der fünfte Teil der humorvollen Hansel & Prezel-Krimi Reihe rund um Linn, die eigentlich in einer Bäckerei arbeitet. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker, humorvoll aber auch spannend. Auch wenn ich nicht alle Vorgängerbände kennen, habe ich keine Schwierigkeiten, schnell in der Geschichte reinzukommen. Die herrlich komischen Vergleiche von Kanada und Deutschland sind einfach köstlich. Die Autorin weiß, wovon sie spricht, denn sie lebt als Deutsche in Kanada und kann mit ihren detailgetreuen Beschreibungen bei mir punkten. Ein Oktoberfest in Kitchener, Kanada mit Schunkelmusik, Brez'n, Dirndl und Lederhose. Ich liebe diesen Humor. Und auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Der unblutige Mord gibt viele Rätsel auf, Linn und Kamryn schalten gleich wieder auf Ermittlermodus und recherchieren. Als Leser ist man immer mittendrin Und auch die Charaktere sind vielschichtig und wie aus dem Leben gegriffen. Linn gefällt mir schon aus einem der Vorgängerbände. Sie ist so eine taffe Frau und doch plagen sie ab und zu Zweifel, gerade wenn es zu ihrer Beziehung zu ihrem Freund Bas geht. Dieses Mal muss sie sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen. Auch gefallen mit ihre Mitbewohner, die WG ist echt klasse. Man streitet, man versöhnt sich und essen meist gemeinsam. *Fazit* Diesen humorvollen Krimi kann ich nur jedem empfehlen, der so etwas mag. Mich hat er wieder wunderbar unterhalten, deshalb gibt es 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Tod auf dem Oktoberfest

Bewertung aus Villingen-Schwenningen am 27.10.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ausnahmezustand im kanadischen Kitchener-Waterloo. Das jährliche Oktoberfest steht vor der Tür. Linn soll den Bretzelstand der Bäckerei, bei der sie arbeitet, im Festzelt betreuen, was keine Begeisterung bei ihr auslöst. Als wäre das nicht genug, quartiert sich ihr Noch-Ehemann Frank mit seinem neuen Lebenspartner Marc für die Dauer des Festes in Linns WG ein. Die Probleme treten in den Hintergrund, als die Schulsekretärin Margot Schanz im Festzelt zusammenbricht und kurz darauf stirbt. Zu dumm, dass sich Frank mehrmals mit Margot angelegt hat und damit zu den Hauptverdächtigen zählt. Linn und ihre beste Freundin Kamryn beschließen , sich selbst auf Mördersuche zu begeben. Verdächtige gibt es genug, wurde die Tote nicht eben für ihre Liebenswürdigkeit geschätzt. Ich habe das Buch mit viel Vergnügen gelesen. Allein die Schilderung der kanadischen Ausgabe des Oktoberfestes ist ein Lesegenuss für sich. Hinzu kommt eine ganze Schar liebenswerter Personen, die mit ihren jeweiligen Macken zur humorvollen Unterhaltung beitragen. Die Krimihandlung selbst ist spannend und ich als Leser hatte mehrere Verdächtige zur Auswahl, die einer näheren Betrachtung wert waren. Linn und Kamryn hatten kreative Ideen, wie sie die möglichen Täter aushorchen konnten, was bei mir wieder zu einigen Lachanfällen führte. Den Täter selbst hatte ich nicht im Verdacht. Der Überzeugungskraft der Beweiskette konnte ich mich nicht entziehen. Das Ganze ist unterhaltsam geschrieben und mit einigen Kuchenrezepten garniert, die Lust machen, sie auszuprobieren. Der tolle cosy crime bekommt von mir 5 Sterne und ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen in K.-W.

Tod auf dem Oktoberfest

Bewertung aus Villingen-Schwenningen am 27.10.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ausnahmezustand im kanadischen Kitchener-Waterloo. Das jährliche Oktoberfest steht vor der Tür. Linn soll den Bretzelstand der Bäckerei, bei der sie arbeitet, im Festzelt betreuen, was keine Begeisterung bei ihr auslöst. Als wäre das nicht genug, quartiert sich ihr Noch-Ehemann Frank mit seinem neuen Lebenspartner Marc für die Dauer des Festes in Linns WG ein. Die Probleme treten in den Hintergrund, als die Schulsekretärin Margot Schanz im Festzelt zusammenbricht und kurz darauf stirbt. Zu dumm, dass sich Frank mehrmals mit Margot angelegt hat und damit zu den Hauptverdächtigen zählt. Linn und ihre beste Freundin Kamryn beschließen , sich selbst auf Mördersuche zu begeben. Verdächtige gibt es genug, wurde die Tote nicht eben für ihre Liebenswürdigkeit geschätzt. Ich habe das Buch mit viel Vergnügen gelesen. Allein die Schilderung der kanadischen Ausgabe des Oktoberfestes ist ein Lesegenuss für sich. Hinzu kommt eine ganze Schar liebenswerter Personen, die mit ihren jeweiligen Macken zur humorvollen Unterhaltung beitragen. Die Krimihandlung selbst ist spannend und ich als Leser hatte mehrere Verdächtige zur Auswahl, die einer näheren Betrachtung wert waren. Linn und Kamryn hatten kreative Ideen, wie sie die möglichen Täter aushorchen konnten, was bei mir wieder zu einigen Lachanfällen führte. Den Täter selbst hatte ich nicht im Verdacht. Der Überzeugungskraft der Beweiskette konnte ich mich nicht entziehen. Das Ganze ist unterhaltsam geschrieben und mit einigen Kuchenrezepten garniert, die Lust machen, sie auszuprobieren. Der tolle cosy crime bekommt von mir 5 Sterne und ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen in K.-W.

Unsere Kund*innen meinen

Blutige Brezeln

von Dani Baker

4.9

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Blutige Brezeln