Echt dumm gelaufen

Echt dumm gelaufen

30 heitere Kurzkrimis

Buch (Taschenbuch)

7,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

In der Falschspielerrunde taucht eine Kommissarin auf, Otto und Manni wollen einen Bullen klauen - und das im roten Shirt! Heiratsschwindler Angsgar geht seinen Opfern in die Falle und Kaufhausdetektiv Bern scheitert kläglich. Ein Hexentrank wird gemischt und was hat es mit Gretas alter Puppe auf sich? Halloween-Ganster machen Bekanntschaft mit Helgas Bratpfanne.
Egal was sie angestellt haben, um zu betrügen, zu klauen oder um jemanden um die Ecke zu bringen: es ist einfach dumm gelaufen.
Der zweite Krimiband von Alex Herr - wieder mit einem erfrischenden Cover des Wiener Graphikers Niklas-Philipp Gertl - eröffnet einen Reigen bunter vielseitiger Kurzkrimis, die den Leser schmunzeln lassen. Der Autor serviert spannendes, knacikiges Lesevergnügen. Kleine amüsante Häppchen für die Zeit zwischen der Zeit.

Alex Herr ist das Pseudonym des Autors Alexander-Hermann-Weikert, der 1962 in Dresden geboren wurde. Schon in seiner Jugend schrieb er Gedichte, Geschichten und Theaterstücke. Nach dem Studium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin arbeitete er zunächst als Regieassistent am Theater in Chemnitz. Anschließend war er 25 Jahre als freischaffender Opernregisseur an vielen Theatern von Dresden bis Chemnitz, von Wuppertal bis Hongkong tätig. Während dieser Zeit schrieb Alexander Herrmann-Weikert immer wieder Texte fürs Theater. Diese Libretti und Theaterstücke für Kinder wurden unter seiner Leitung uraufgeführt.
In den letzten Jahren schrieb er wieder verstärkt Geschichten. 2014 begann die produktive Zusammenarbeit mit der Literarischen Agentur HML-Media Nürnberg. Im Auftrag der Agentur verfasst der Autor Love- und Truestorys für verschiedene Zeitschriftenverlage. Für eine der größten deutschen Publikumszeitschriften "auf einen Blick" schreibt der Autor in der Reihe "Heimatkrimi", die von HML-Media seit 2011 regemäßig produziert wird.
Alexander Herrmann-Weikert lebt mit Frau, drei Töchtern und einem Hund in Berlin. Mit "Echt dumm gelaufen" legt der Autor seinen zweiten Krimiband vor und serviert seinen Lesern amüsante Untzerhaltung..
HML-MEDIA-EDITION ist die Herausgeberplattform der Literarischen Agentur HML-Media Nürnberg, die ihren Autoren die Möglichkeit bietet, unter einem Label zu veröffentlichen ohne an einen Verlag gebunden zu sein. HML-MEDIA-EDITION ist kein Verlag.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.08.2019

Herausgeber

Hml-Media Edition

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

224

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.08.2019

Herausgeber

Hml-Media Edition

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

19/12/1,5 cm

Gewicht

243 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7481-9947-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Herrlich amüsante Kurzkrimis

hapedah am 15.10.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alle Kurzgeschichten in diesem Buch spielen im wilden Osten und sind jeweils mit Ort und Zeit des Geschehens überschrieben. Ob ein Züchter, der seinen preisgekrönten Hahn beinahe mehr liebt, als seine Ehefrau oder Ganoven, die einen sagenumwobenen Schatz heben wollen oder ein Erpresser, der sich die Reize seiner Frau zunutze machen will, sie alle bekommen am Ende einen gewaltigen Dämpfer und müssen feststellen, dass es für sie echt dumm gelaufen ist. Auch in der Titelgeschichte, die in dem witzigen Bild auf dem Cover dargestellt ist, haben die Ganoven das Nachsehen. In 30 heiteren Kurzgeschichten hat Alex Herr auf unvergleichliche Weise menschliche Schwächen und unvorhergesehene Wendungen dargestellt, die mich beim Lesen ungemein amüsiert haben. Kurz und knackig geschrieben eignen sich die Geschichten für ein kurzes Lesevergnügen in kleinen Pausen vom Alltag, allerdings konnte ich mich selten nach nur einer Geschichte von dem Büchlein trennen und habe es an wenigen Abenden durchgelesen. Mich haben die Geschichten sehr gut unterhalten und genau das geboten, was ich von einer Kurzgeschichtensammlung erwarte. Fazit: Die Kurzkrimis sind herrlich amüsant und unterhaltsam, allerdings bleibt es selten bei nur einer Geschichte, wenn man das Buch erst mal zur Hand genommen hat und daher gebe ich eine uneingeschränkte Leseempfehlung.

Herrlich amüsante Kurzkrimis

hapedah am 15.10.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alle Kurzgeschichten in diesem Buch spielen im wilden Osten und sind jeweils mit Ort und Zeit des Geschehens überschrieben. Ob ein Züchter, der seinen preisgekrönten Hahn beinahe mehr liebt, als seine Ehefrau oder Ganoven, die einen sagenumwobenen Schatz heben wollen oder ein Erpresser, der sich die Reize seiner Frau zunutze machen will, sie alle bekommen am Ende einen gewaltigen Dämpfer und müssen feststellen, dass es für sie echt dumm gelaufen ist. Auch in der Titelgeschichte, die in dem witzigen Bild auf dem Cover dargestellt ist, haben die Ganoven das Nachsehen. In 30 heiteren Kurzgeschichten hat Alex Herr auf unvergleichliche Weise menschliche Schwächen und unvorhergesehene Wendungen dargestellt, die mich beim Lesen ungemein amüsiert haben. Kurz und knackig geschrieben eignen sich die Geschichten für ein kurzes Lesevergnügen in kleinen Pausen vom Alltag, allerdings konnte ich mich selten nach nur einer Geschichte von dem Büchlein trennen und habe es an wenigen Abenden durchgelesen. Mich haben die Geschichten sehr gut unterhalten und genau das geboten, was ich von einer Kurzgeschichtensammlung erwarte. Fazit: Die Kurzkrimis sind herrlich amüsant und unterhaltsam, allerdings bleibt es selten bei nur einer Geschichte, wenn man das Buch erst mal zur Hand genommen hat und daher gebe ich eine uneingeschränkte Leseempfehlung.

Fazit: Sehr lustige und spannende Kurzgeschichten zum schmunzeln und ich hab sie gerne gelesen

Bewertung aus Fürstenwalde am 09.10.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Buch: In der Falschspielerrunde taucht eine Kommissarin auf, Otto und Manni wollen einen Bullen klauen - und das im roten Shirt! Heiratsschwindler Angsgar geht seinen Opfern in die Falle und Kaufhausdetektiv Bern scheitert kläglich. Ein Hexentrank wird gemischt und was hat es mit Gretas alter Puppe auf sich? Halloween-Ganster machen Bekanntschaft mit Helgas Bratpfanne. Egal was sie angestellt haben, um zu betrügen, zu klauen oder um jemanden um die Ecke zu bringen: es ist einfach dumm gelaufen. Der zweite Krimiband von Alex Herr - wieder mit einem erfrischenden Cover des Wiener Graphikers Niklas-Philipp Gertl - eröffnet einen Reigen bunter vielseitiger Kurzkrimis, die den Leser schmunzeln lassen. Der Autor serviert spannendes, knacikiges Lesevergnügen. Kleine amüsante Häppchen für die Zeit zwischen der Zeit. Meine Rezension: Ein lustiges und spannendes Kurzgeschichten Buch ,es geht hier um 30 Geschichten mit sehr unterschiedlichen Geschichten und wie dusselig doch ein Täter anstellen kann .Man konnte hier auch gut schmunzeln und es ist auch mal was für unterwegs zum mitnehmen .Hexenkessel und Halloween Gangster haben mir hier am besten gefallen .Trotz der Kurzgeschichten ist der Spannungsbogen jeder Geschichte gut gehalten . Der Schreibstil: Der Schreibstil war sehr gut und sehr fließend man ist sehr zügig durch gekommen . Charaktere : die Hauptcharaktere waren jeder für sich unterschiedlich ,aber auch sehr gut beschrieben . Ich vergebe 4 Sterne für das Buch Das Cover :Das Cover ist in blau gehalten und im Bild ist ein mann im roten T - Shirt der vom Bulle gejagt wird .

Fazit: Sehr lustige und spannende Kurzgeschichten zum schmunzeln und ich hab sie gerne gelesen

Bewertung aus Fürstenwalde am 09.10.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Buch: In der Falschspielerrunde taucht eine Kommissarin auf, Otto und Manni wollen einen Bullen klauen - und das im roten Shirt! Heiratsschwindler Angsgar geht seinen Opfern in die Falle und Kaufhausdetektiv Bern scheitert kläglich. Ein Hexentrank wird gemischt und was hat es mit Gretas alter Puppe auf sich? Halloween-Ganster machen Bekanntschaft mit Helgas Bratpfanne. Egal was sie angestellt haben, um zu betrügen, zu klauen oder um jemanden um die Ecke zu bringen: es ist einfach dumm gelaufen. Der zweite Krimiband von Alex Herr - wieder mit einem erfrischenden Cover des Wiener Graphikers Niklas-Philipp Gertl - eröffnet einen Reigen bunter vielseitiger Kurzkrimis, die den Leser schmunzeln lassen. Der Autor serviert spannendes, knacikiges Lesevergnügen. Kleine amüsante Häppchen für die Zeit zwischen der Zeit. Meine Rezension: Ein lustiges und spannendes Kurzgeschichten Buch ,es geht hier um 30 Geschichten mit sehr unterschiedlichen Geschichten und wie dusselig doch ein Täter anstellen kann .Man konnte hier auch gut schmunzeln und es ist auch mal was für unterwegs zum mitnehmen .Hexenkessel und Halloween Gangster haben mir hier am besten gefallen .Trotz der Kurzgeschichten ist der Spannungsbogen jeder Geschichte gut gehalten . Der Schreibstil: Der Schreibstil war sehr gut und sehr fließend man ist sehr zügig durch gekommen . Charaktere : die Hauptcharaktere waren jeder für sich unterschiedlich ,aber auch sehr gut beschrieben . Ich vergebe 4 Sterne für das Buch Das Cover :Das Cover ist in blau gehalten und im Bild ist ein mann im roten T - Shirt der vom Bulle gejagt wird .

Unsere Kund*innen meinen

Echt dumm gelaufen

von Alex Herr

4.8

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Echt dumm gelaufen