Herzenssommer

Herzenssommer

Buch (Taschenbuch)

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Ein Sommer voller Liebe

Nora Roberts - Tanz der Sehnsucht

Maddy ist temperamentvoll, begabt – und die perfekte Besetzung für das Broadway-Musical, das er sponsert. Doch Roys Interesse an ihr beschränkt sich nicht nur auf ihr Talent …

Jill Shalvis - Flammen der Leidenschaft

In letzter Sekunde wird Kenzie von einem attraktiven Feuerwehrmann gerettet. Und es ist ausgerechnet ihre ehemalige große Liebe Aidan. Sie versucht alles, um ihn erneut zu verführen.

Lilian Darcy - Sehnsuchtsmelodie

Dass er Jacinda je wiedersehen würde, hätte Callan nie zu hoffen gewagt. Doch nun ist die bezaubernde Drehbuchautorin zurück. Und sie braucht seine Hilfe …

Details

Verkaufsrang

45495

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.06.2020

Verlag

MIRA Taschenbuch

Seitenzahl

512

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

45495

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.06.2020

Verlag

MIRA Taschenbuch

Seitenzahl

512

Maße (L/B/H)

18,5/12,5/4 cm

Gewicht

456 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7457-0097-8

Das meinen unsere Kund*innen

3.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine bunte Mischung an Geschichten, die mich mal mehr, mal weniger überzeugt haben.

Blubb0butterfly am 18.07.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es handelt sich hierbei um eine Neuausgabe. Alle drei Werke sind bereits erschienen. Die Geschichte von Nora Roberts ist 1988 veröffentlicht worden, die von Jill Shalvis 2008 und die von Lilian Darcy 2006. So lesen sich die einzelnen Romane auch. Ich freue mich immer, wenn ich einen Sammelband in den Händen halte. So erhalte ich mehrere Geschichten von unterschiedlichen Autorinnen und Autoren zugleich und kann mich daran erfreuen. Denn oftmals lerne ich dabei neue Autorinnen und Autoren kennen und das ist für mich immer ein Gewinn. „Tanz der Sehnsucht“ ist aus der Feder von Nora Roberts und ihrer Reihe über die O’Haras, einer sympathischen umherwandernden Künstlerfamilie. Ich kann die Reihe nur empfehlen. Daher kannte ich diese Geschichte bereits, aber gelesen habe ich sie dennoch gerne. Eine großartige Tänzerin und ein Plattenboss stehen im Mittelpunkt der Handlung. Maddy ist eine Tänzerin aus Leidenschaft. Geprägt durch ihre Kindheit hat sie ihr Leben dem Theater, genauer dem Broadway, gewidmet und gibt immer ihr Bestes, um unvergessliche Aufführungen zu schaffen. Sie holt stets das Beste aus ihren Rollen, mögen sie noch so unkonventionell sein. Sie ist eine gefühlvolle, temperamentvolle Frau, die voller Leben ist und damit das völlige Gegenteil von Roy ist, der in die großen Fußstapfen seines Vaters tritt und die Plattenfirma am Laufen hält. Er ist ein Workaholic und ein nüchterner Realist. Beim ersten Treffen zwischen ihnen sprühen regelrecht die Funken, aber er kann anfangs nicht so recht etwas mit ihr anfangen. Denn sie ist eine unwillkommene Ablenkung, an die er aber ungewollt immer denken muss. Aber er glaubt nicht an die Liebe oder an Beziehungen. Die Worte „Ich liebe dich“ sind für ihn nur leere Floskeln, dennoch gibt Maddie nicht auf. Doch am Ende muss sie sich vielleicht eingestehen, dass dieser Kampf aussichtlos ist. Wird es noch ein Happy End geben? Eine wirklich tolle Geschichte, deren Ausgang bis zum Ende hin immer wieder durcheinander gewirbelt wird. Ich liebe die O‘ Haras! In der zweiten Geschichte von Jill Shalvis kehrt Kenzie, ein berühmter Fernsehstar, nach langer Zeit wieder in ihre Heimatstadt zurück und das auch einem bestimmten Grund. Sie möchte unbedingt die Unschuld ihres Bruders beweisen, der für eine Reihe von Brandstiftungen verantwortlich gewesen sein soll. Leider kann dieser seine Unschuld nicht selbst beweisen, denn er kam ums Leben. Viel Hilfe kann sie dabei nicht erwartet, sie wird sogar eindringlich davor gewarnt, Nachforschungen auf eigene Faust zu tätigen. Als es zu Anschlägen auf ihr Leben kommt, rettet sie der Feuerwehrmann Aidan, ihrer einstigen großen Liebe. Doch beide haben sich damals nicht im Guten getrennt und obwohl sie sich an ihm rächen möchte, können beide sich nicht gegen die aufkeimenden Gefühle wehren. Aber wird es am Ende ein Happy End geben oder endet es wieder mit gebrochenen Herzen? Eine eigentlich spannende Geschichte, , wobei ich das ewige Hin und Her auf Dauer doch etwas anstrengend fand. Gegen Ende wurde es mir auch ein wenig zu hektisch auf einmal, dennoch ist es eine tolle Geschichte. Lilian Darcy kannte ich vorher gar nicht, weshalb ich umso neugieriger auf diese Geschichte war. Callan lebt seit dem Tod seiner geliebten Frau zusammen mit seinen Söhnen und seiner Mutter auf einer riesigen Ranch. Er trauert dem Verlust immer noch hinterher, weshalb sich alle in seinem Umfeld Sorgen machen. Als er auf einer Cocktailparty die Drehbuchautorin Jacinda kennenlernt, hätte keiner gedacht, die beiden schon gar nicht, dass sie sich jemals wiedersehen werden. Doch Jacinda braucht unbedingt seine Hilfe. Irgendjemand bedroht sie und ihre kleine Tochter und sie ist nirgendswo sicher. Diese große Angst resultiert in einer Schreibblockade und sie ist ständig auf der Hut. Doch auf seiner Ranch kann sie nach und nach wieder aufatmen und öffnet sich auch ihm gegenüber. Dennoch bleibt er auf Abstand, kämpft er doch mit seinen eigenen Problemen. Wenn man denkt, es geht gerade super vorwärts, geht es wieder 20 Schritte rückwärts. Das ist echt anstrengend. Auch finde ich, dass die Geschichte mehr Spannung hätte vertragen können. Einen richtigen Spannungsaufbau habe ich nicht so recht entdecken können, denn die Probleme der beiden haben sich recht schnell in Luft aufgelöst. Ist daher nicht schlecht, aber da ist definitiv noch Luft nach oben.

Eine bunte Mischung an Geschichten, die mich mal mehr, mal weniger überzeugt haben.

Blubb0butterfly am 18.07.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es handelt sich hierbei um eine Neuausgabe. Alle drei Werke sind bereits erschienen. Die Geschichte von Nora Roberts ist 1988 veröffentlicht worden, die von Jill Shalvis 2008 und die von Lilian Darcy 2006. So lesen sich die einzelnen Romane auch. Ich freue mich immer, wenn ich einen Sammelband in den Händen halte. So erhalte ich mehrere Geschichten von unterschiedlichen Autorinnen und Autoren zugleich und kann mich daran erfreuen. Denn oftmals lerne ich dabei neue Autorinnen und Autoren kennen und das ist für mich immer ein Gewinn. „Tanz der Sehnsucht“ ist aus der Feder von Nora Roberts und ihrer Reihe über die O’Haras, einer sympathischen umherwandernden Künstlerfamilie. Ich kann die Reihe nur empfehlen. Daher kannte ich diese Geschichte bereits, aber gelesen habe ich sie dennoch gerne. Eine großartige Tänzerin und ein Plattenboss stehen im Mittelpunkt der Handlung. Maddy ist eine Tänzerin aus Leidenschaft. Geprägt durch ihre Kindheit hat sie ihr Leben dem Theater, genauer dem Broadway, gewidmet und gibt immer ihr Bestes, um unvergessliche Aufführungen zu schaffen. Sie holt stets das Beste aus ihren Rollen, mögen sie noch so unkonventionell sein. Sie ist eine gefühlvolle, temperamentvolle Frau, die voller Leben ist und damit das völlige Gegenteil von Roy ist, der in die großen Fußstapfen seines Vaters tritt und die Plattenfirma am Laufen hält. Er ist ein Workaholic und ein nüchterner Realist. Beim ersten Treffen zwischen ihnen sprühen regelrecht die Funken, aber er kann anfangs nicht so recht etwas mit ihr anfangen. Denn sie ist eine unwillkommene Ablenkung, an die er aber ungewollt immer denken muss. Aber er glaubt nicht an die Liebe oder an Beziehungen. Die Worte „Ich liebe dich“ sind für ihn nur leere Floskeln, dennoch gibt Maddie nicht auf. Doch am Ende muss sie sich vielleicht eingestehen, dass dieser Kampf aussichtlos ist. Wird es noch ein Happy End geben? Eine wirklich tolle Geschichte, deren Ausgang bis zum Ende hin immer wieder durcheinander gewirbelt wird. Ich liebe die O‘ Haras! In der zweiten Geschichte von Jill Shalvis kehrt Kenzie, ein berühmter Fernsehstar, nach langer Zeit wieder in ihre Heimatstadt zurück und das auch einem bestimmten Grund. Sie möchte unbedingt die Unschuld ihres Bruders beweisen, der für eine Reihe von Brandstiftungen verantwortlich gewesen sein soll. Leider kann dieser seine Unschuld nicht selbst beweisen, denn er kam ums Leben. Viel Hilfe kann sie dabei nicht erwartet, sie wird sogar eindringlich davor gewarnt, Nachforschungen auf eigene Faust zu tätigen. Als es zu Anschlägen auf ihr Leben kommt, rettet sie der Feuerwehrmann Aidan, ihrer einstigen großen Liebe. Doch beide haben sich damals nicht im Guten getrennt und obwohl sie sich an ihm rächen möchte, können beide sich nicht gegen die aufkeimenden Gefühle wehren. Aber wird es am Ende ein Happy End geben oder endet es wieder mit gebrochenen Herzen? Eine eigentlich spannende Geschichte, , wobei ich das ewige Hin und Her auf Dauer doch etwas anstrengend fand. Gegen Ende wurde es mir auch ein wenig zu hektisch auf einmal, dennoch ist es eine tolle Geschichte. Lilian Darcy kannte ich vorher gar nicht, weshalb ich umso neugieriger auf diese Geschichte war. Callan lebt seit dem Tod seiner geliebten Frau zusammen mit seinen Söhnen und seiner Mutter auf einer riesigen Ranch. Er trauert dem Verlust immer noch hinterher, weshalb sich alle in seinem Umfeld Sorgen machen. Als er auf einer Cocktailparty die Drehbuchautorin Jacinda kennenlernt, hätte keiner gedacht, die beiden schon gar nicht, dass sie sich jemals wiedersehen werden. Doch Jacinda braucht unbedingt seine Hilfe. Irgendjemand bedroht sie und ihre kleine Tochter und sie ist nirgendswo sicher. Diese große Angst resultiert in einer Schreibblockade und sie ist ständig auf der Hut. Doch auf seiner Ranch kann sie nach und nach wieder aufatmen und öffnet sich auch ihm gegenüber. Dennoch bleibt er auf Abstand, kämpft er doch mit seinen eigenen Problemen. Wenn man denkt, es geht gerade super vorwärts, geht es wieder 20 Schritte rückwärts. Das ist echt anstrengend. Auch finde ich, dass die Geschichte mehr Spannung hätte vertragen können. Einen richtigen Spannungsaufbau habe ich nicht so recht entdecken können, denn die Probleme der beiden haben sich recht schnell in Luft aufgelöst. Ist daher nicht schlecht, aber da ist definitiv noch Luft nach oben.

Unsere Kund*innen meinen

Herzenssommer

von Nora Roberts, Lilian Darcy, Jill Shalvis

3.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Herzenssommer