Opfer der Lust - Séparée-Edition: Band 12
Band 12
Séparée-Edition Band 12

Opfer der Lust - Séparée-Edition: Band 12

Erotischer Roman

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Opfer der Lust - Séparée-Edition: Band 12

Ebenfalls verfügbar als:

eBook

eBook

ab 4,99 €

Details

Verkaufsrang

68101

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

68101

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.09.2019

Verlag

Venusbooks

Seitenzahl

459 (Printausgabe)

Dateigröße

812 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783958857223

Weitere Bände von Séparée-Edition

Das meinen unsere Kund*innen

3.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Passender Titel

Lesefieber am 24.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Sandra Henke hat einen angenehm zu lesenden Schreibstil. Das Buch beginnt gleich mit einer erotischen Szene und macht dann einen Zeitsprung von 6 Jahren. Bethany, die Hauptfigur, lernt einen geheimnisvollen Mann im Supermarkt kennen, von dem sie sich gleich angezogen fühlt. Er erpresst sie mit einem Sexvideo, das vor 6 Jahren aufgenommen wurde. Ab diesem Punkt wird die Geschichte ziemlich absurd. Bethany ist offensichtlich wirklich ein Opfer ihrer Lust, anders kann ich mir ihr Verhalten nicht erklären, denn das entbehrt jeglicher Logik. Die ganze Affaire mit ihrem Epresser ist konstruiert und überhaupt nicht nachvollziehbar. Überhaupt ist vieles an der Geschichte seltsam. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit hat sie Sex, im Park, im Boot, im Swingerclub usw. Es ist zwar ein Erotikroman, aber hier bekommt man den Eindruck, dass es in erster Linie um die Erotik und dann erst um die Geschichte geht. Außerdem erinnert Sandra Henke mich irgendwie an Nora Roberts im Erotikbereich, sie wird nie ordinär oder geschmacklos. Egal wie heiß die Szenen sind, die Ausdrücke bleiben doch recht "sauber".

Passender Titel

Lesefieber am 24.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Sandra Henke hat einen angenehm zu lesenden Schreibstil. Das Buch beginnt gleich mit einer erotischen Szene und macht dann einen Zeitsprung von 6 Jahren. Bethany, die Hauptfigur, lernt einen geheimnisvollen Mann im Supermarkt kennen, von dem sie sich gleich angezogen fühlt. Er erpresst sie mit einem Sexvideo, das vor 6 Jahren aufgenommen wurde. Ab diesem Punkt wird die Geschichte ziemlich absurd. Bethany ist offensichtlich wirklich ein Opfer ihrer Lust, anders kann ich mir ihr Verhalten nicht erklären, denn das entbehrt jeglicher Logik. Die ganze Affaire mit ihrem Epresser ist konstruiert und überhaupt nicht nachvollziehbar. Überhaupt ist vieles an der Geschichte seltsam. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit hat sie Sex, im Park, im Boot, im Swingerclub usw. Es ist zwar ein Erotikroman, aber hier bekommt man den Eindruck, dass es in erster Linie um die Erotik und dann erst um die Geschichte geht. Außerdem erinnert Sandra Henke mich irgendwie an Nora Roberts im Erotikbereich, sie wird nie ordinär oder geschmacklos. Egal wie heiß die Szenen sind, die Ausdrücke bleiben doch recht "sauber".

Passender Titel

Lesefieber am 21.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Sandra Henke hat einen angenehm zu lesenden Schreibstil. Das Buch beginnt gleich mit einer erotischen Szene und macht dann einen Zeitsprung von 6 Jahren. Bethany, die Hauptfigur, lernt einen geheimnisvollen Mann im Supermarkt kennen, von dem sie sich gleich angezogen fühlt. Er erpresst sie mit einem Sexvideo, das vor 6 Jahren aufgenommen wurde. Ab diesem Punkt wird die Geschichte ziemlich absurd. Bethany ist offensichtlich wirklich ein Opfer ihrer Lust, anders kann ich mir ihr Verhalten nicht erklären, denn das entbehrt jeglicher Logik. Die ganze Affaire mit ihrem Epresser ist konstruiert und überhaupt nicht nachvollziehbar. Überhaupt ist vieles an der Geschichte seltsam. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit hat sie Sex, im Park, im Boot, im Swingerclub usw. Es ist zwar ein Erotikroman, aber hier bekommt man den Eindruck, dass es in erster Linie um die Erotik und dann erst um die Geschichte geht. Außerdem erinnert Sandra Henke mich irgendwie an Nora Roberts im Erotikbereich, sie wird nie ordinär oder geschmacklos. Egal wie heiß die Szenen sind, die Ausdrücke bleiben doch recht "sauber".

Passender Titel

Lesefieber am 21.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Sandra Henke hat einen angenehm zu lesenden Schreibstil. Das Buch beginnt gleich mit einer erotischen Szene und macht dann einen Zeitsprung von 6 Jahren. Bethany, die Hauptfigur, lernt einen geheimnisvollen Mann im Supermarkt kennen, von dem sie sich gleich angezogen fühlt. Er erpresst sie mit einem Sexvideo, das vor 6 Jahren aufgenommen wurde. Ab diesem Punkt wird die Geschichte ziemlich absurd. Bethany ist offensichtlich wirklich ein Opfer ihrer Lust, anders kann ich mir ihr Verhalten nicht erklären, denn das entbehrt jeglicher Logik. Die ganze Affaire mit ihrem Epresser ist konstruiert und überhaupt nicht nachvollziehbar. Überhaupt ist vieles an der Geschichte seltsam. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit hat sie Sex, im Park, im Boot, im Swingerclub usw. Es ist zwar ein Erotikroman, aber hier bekommt man den Eindruck, dass es in erster Linie um die Erotik und dann erst um die Geschichte geht. Außerdem erinnert Sandra Henke mich irgendwie an Nora Roberts im Erotikbereich, sie wird nie ordinär oder geschmacklos. Egal wie heiß die Szenen sind, die Ausdrücke bleiben doch recht "sauber".

Unsere Kund*innen meinen

Opfer der Lust

von Sandra Henke

3.5

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Opfer der Lust - Séparée-Edition: Band 12