Playlist

Playlist

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Playlist

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

12 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

07.05.2020

Verlag

Schneiderbuch

Seitenzahl

208

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

12 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

07.05.2020

Verlag

Schneiderbuch

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

20,8/14,4/2,2 cm

Gewicht

267 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-505-14341-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein sehr gutes Jugendbuch

Lisa-Maria am 09.09.2020

Bewertungsnummer: 1374649

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Also zuerst möchte ich noch erwähnen, dass ich das Cover einfach nur abgöttisch schön finde. Schon der Klappentext hat mir total zugesagt, da ich die Thematik rund um Social Media und die Konsequenzen sozialer Netzwerke unheimlich interessant finde. Der Schreibstil von Karolin Kolbe ist flüssig und locker zu lesen. Man merkt am Schreibstil auch, dass das Buch eher für Jüngere ist, allerdings macht mir das nicht sonderlich viel aus, da das der Geschichte kein bisschen geschadet hat. Mira ist eine aufgeweckte, tollpatschige und sehr sympathische Person. Ihre Freunde und ihre Band bedeuten ihr alles und sie hasst deutsch. Woran man erkennen konnte, das Mira noch durch und durch ein Teenager ist, war, dass man egal, was man ihr gesagt hat, sie alles auf sich bezogen hat, was auch zu ein paar Missverständnissen führte. Miras Freunde und ihre Familie fand ich auch ganz nett. Es war sehr gut beschrieben, wie Mira mit den Schattenseiten von YouTube und Instagram in Berührung gekommen ist und was das mit ihren Noten, ihrem Privatleben und vor allem dem Verhältnis zu ihrer Familie angestellt hat und was ein Video alles anrichten kann, vor allem wenn man in diesem zu viel über sein Privatleben preis gibt. Das Buch hat eine tolle Moral und die Probleme wurden am Ende auch sehr gut gelöst, und zwar so, das sie nicht zu unwahrscheinlich sind, jedoch war das Ende für mich ein bisschen zu vorhersehbar. Mein Fazit: Das Buch vermittelt einen guten Einblick in das Social Media Leben von Teenagern und war sehr unterhaltsam. Es war ein sehr gelungener Mix von Aufklärung und Unterhaltung und bekommt von mir deshalb auch 4,5/5 Sterne.
Melden

Ein sehr gutes Jugendbuch

Lisa-Maria am 09.09.2020
Bewertungsnummer: 1374649
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Also zuerst möchte ich noch erwähnen, dass ich das Cover einfach nur abgöttisch schön finde. Schon der Klappentext hat mir total zugesagt, da ich die Thematik rund um Social Media und die Konsequenzen sozialer Netzwerke unheimlich interessant finde. Der Schreibstil von Karolin Kolbe ist flüssig und locker zu lesen. Man merkt am Schreibstil auch, dass das Buch eher für Jüngere ist, allerdings macht mir das nicht sonderlich viel aus, da das der Geschichte kein bisschen geschadet hat. Mira ist eine aufgeweckte, tollpatschige und sehr sympathische Person. Ihre Freunde und ihre Band bedeuten ihr alles und sie hasst deutsch. Woran man erkennen konnte, das Mira noch durch und durch ein Teenager ist, war, dass man egal, was man ihr gesagt hat, sie alles auf sich bezogen hat, was auch zu ein paar Missverständnissen führte. Miras Freunde und ihre Familie fand ich auch ganz nett. Es war sehr gut beschrieben, wie Mira mit den Schattenseiten von YouTube und Instagram in Berührung gekommen ist und was das mit ihren Noten, ihrem Privatleben und vor allem dem Verhältnis zu ihrer Familie angestellt hat und was ein Video alles anrichten kann, vor allem wenn man in diesem zu viel über sein Privatleben preis gibt. Das Buch hat eine tolle Moral und die Probleme wurden am Ende auch sehr gut gelöst, und zwar so, das sie nicht zu unwahrscheinlich sind, jedoch war das Ende für mich ein bisschen zu vorhersehbar. Mein Fazit: Das Buch vermittelt einen guten Einblick in das Social Media Leben von Teenagern und war sehr unterhaltsam. Es war ein sehr gelungener Mix von Aufklärung und Unterhaltung und bekommt von mir deshalb auch 4,5/5 Sterne.

Melden

Ein tolles Jugendbuch für zwischendurch!

Arya Green Vermont am 21.06.2020

Bewertungsnummer: 1342855

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Playlist hat sich für mich nach einer schönen und spannenden Geschichte für zwischendurch angehört. Dadurch, dass vorne auf dem Cover eine Empfehlung der Zeitschrift „Mädchen“ vorhanden ist, spricht es vor allem die jüngeren, weiblichen Leser an. Das kann natürlich ein Nachteil sein, dadurch, dass deshalb eventuell weniger männliche Leser zum Buch greifen. Was aber keine negative Kritik sein soll, ich dachte es mir nur, als ich es las, weil ich finde, die Story an sich könnte bestimmt auch jüngere, männliche Leser ansprechen und die Empfehlung könnte sie dazu bewegen es doch nicht zu kaufen. Aber gut, kommen wir zum eigentlichen Thema. Playlist hat mir vom Aufbau sehr gut gefallen und auch der Schreibstil war locker und leicht. Die Autorin hat aber in ihrem Werk auch einige ernste Themen mit einfließen lassen, was ich sehr interessant fand. Man kann sich recht gut mit den Charakteren identifizieren und deren Handlungen nachempfinden. Dadurch, dass der leichte Schreibstil mit den teilweise ernsten Themen kombiniert wird, bringt es auch einen gewissen Anspruch mit und könnte auch etwas ältere Leser beeindrucken. Ich war auch recht schnell durch, da das Buch nicht sehr dick ist und es so locker geschrieben war, hatte ich es innerhalb von zwei Stunden ausgelesen. Nach den ersten zwanzig Seiten, konnte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen, was definitiv für die Autorin spricht. Auch wenn wir hier nur knapp über 200 Seiten haben, lohnt sich dieses Buch absolut. Die Story ist dynamisch, bringt Spannung mit und hat mich auf keiner Seite gelangweilt. Von daher gibt es von mir 5 von 5 Sternen für „Playlist“ und eine Leseempfehlung für diejenigen, die lockere, jugendliche Geschichten mögen, die aber trotzdem auch etwas ernstere Themen behandeln.
Melden

Ein tolles Jugendbuch für zwischendurch!

Arya Green Vermont am 21.06.2020
Bewertungsnummer: 1342855
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Playlist hat sich für mich nach einer schönen und spannenden Geschichte für zwischendurch angehört. Dadurch, dass vorne auf dem Cover eine Empfehlung der Zeitschrift „Mädchen“ vorhanden ist, spricht es vor allem die jüngeren, weiblichen Leser an. Das kann natürlich ein Nachteil sein, dadurch, dass deshalb eventuell weniger männliche Leser zum Buch greifen. Was aber keine negative Kritik sein soll, ich dachte es mir nur, als ich es las, weil ich finde, die Story an sich könnte bestimmt auch jüngere, männliche Leser ansprechen und die Empfehlung könnte sie dazu bewegen es doch nicht zu kaufen. Aber gut, kommen wir zum eigentlichen Thema. Playlist hat mir vom Aufbau sehr gut gefallen und auch der Schreibstil war locker und leicht. Die Autorin hat aber in ihrem Werk auch einige ernste Themen mit einfließen lassen, was ich sehr interessant fand. Man kann sich recht gut mit den Charakteren identifizieren und deren Handlungen nachempfinden. Dadurch, dass der leichte Schreibstil mit den teilweise ernsten Themen kombiniert wird, bringt es auch einen gewissen Anspruch mit und könnte auch etwas ältere Leser beeindrucken. Ich war auch recht schnell durch, da das Buch nicht sehr dick ist und es so locker geschrieben war, hatte ich es innerhalb von zwei Stunden ausgelesen. Nach den ersten zwanzig Seiten, konnte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen, was definitiv für die Autorin spricht. Auch wenn wir hier nur knapp über 200 Seiten haben, lohnt sich dieses Buch absolut. Die Story ist dynamisch, bringt Spannung mit und hat mich auf keiner Seite gelangweilt. Von daher gibt es von mir 5 von 5 Sternen für „Playlist“ und eine Leseempfehlung für diejenigen, die lockere, jugendliche Geschichten mögen, die aber trotzdem auch etwas ernstere Themen behandeln.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Playlist

von Karolin Kolbe

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Playlist