• Die Tribute von Panem 1
  • Die Tribute von Panem 1
Band 1 - 21%
Artikelbild von Die Tribute von Panem 1
Suzanne Collins

1. Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele

Die Tribute von Panem 1

Tödliche Spiele (2 mp3 CD)

Hörbuch (CD)

21% sparen

13,39 € UVP 17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Variante: 2 CD (2020)

Die Tribute von Panem 1

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 10,99 €
Besondere Ausgabe

Besondere Ausgabe

ab 34,00 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Maria Koschny

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Spieldauer

9 Stunden und 41 Minuten

Erscheinungsdatum

20.04.2020

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

CD

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Maria Koschny

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Spieldauer

9 Stunden und 41 Minuten

Erscheinungsdatum

20.04.2020

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

CD

Anzahl

2

Verlag

Oetinger Media GmbH

Originaltitel

The Hunger Games

Übersetzt von

  • Peter Klöss
  • Sylke Hachmeister

Sprache

Deutsch

EAN

9783837311532

Weitere Bände von Die Tribute von Panem

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

69 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Endlich gelesen!

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 10.01.2024

Bewertungsnummer: 2106087

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich weiss wirklich nicht, weshalb ich so lange damit gewartet habe, dieses Buch zu lesen. Ich hatte natürlich schon so viel darüber gehört - und bin nicht enttäuscht worden. Diese ganze dystopische Welt von Panem, die Suzanne Collins da geschaffen hat, ist so faszinierend und gleichzeitig beängstigend. Die Charaktere sind so gut ausgearbeitet, besonders Katniss. Ich habe wirklich mit ihr mitgefiebert und mich in ihre Lage versetzt gefühlt. Aber das Beste ist, dass das Buch nicht nur oberflächlich ist. Es regt wirklich zum Nachdenken an, besonders wenn man über die sozialen und politischen Themen nachdenkt, die Collins in die Geschichte eingewoben hat. Ich werde die weiteren Bände in der Reihe sofort lesen!
Melden

Endlich gelesen!

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 10.01.2024
Bewertungsnummer: 2106087
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich weiss wirklich nicht, weshalb ich so lange damit gewartet habe, dieses Buch zu lesen. Ich hatte natürlich schon so viel darüber gehört - und bin nicht enttäuscht worden. Diese ganze dystopische Welt von Panem, die Suzanne Collins da geschaffen hat, ist so faszinierend und gleichzeitig beängstigend. Die Charaktere sind so gut ausgearbeitet, besonders Katniss. Ich habe wirklich mit ihr mitgefiebert und mich in ihre Lage versetzt gefühlt. Aber das Beste ist, dass das Buch nicht nur oberflächlich ist. Es regt wirklich zum Nachdenken an, besonders wenn man über die sozialen und politischen Themen nachdenkt, die Collins in die Geschichte eingewoben hat. Ich werde die weiteren Bände in der Reihe sofort lesen!

Melden

Großartiger Dystopie-Auftakt

Bewertung am 07.01.2024

Bewertungsnummer: 2103987

Bewertet: Hörbuch-Download

Nordamerika wurde durch interne Rivalitäten und einen Krieg zerstört und hat sich danach als Panem neu formiert. Um ihre Geschichte nicht zu vergessen und zukünftige Aufstände zu verhindern, veranstalten die Regierung des Kapitols als Mahnung einmal pro Jahr die Hungerspiele, bei denen jeder der zwölf Distrikte zwei Tribute (sowohl einen männlichen als auch einen weiblichen Jugendlichen zwischen zwölf und 18 Jahren) entsenden. Doch es kann nur einen Gewinner geben und der Sieg bedeutet gleichzeitig, dass alle anderen Tribute dafür sterben müssen.  Während die dekadenten Bewohner des Kapitols sich mit ihrer Sensationsgier jedes Jahr auf das Event freuen, lehnen die meisten Distrikte die Hungerspiele ab und boykottieren die Fernsehübertragung. Um die breite Masse dennoch für die Wettkämpfe zu interessieren, werden die Hungerspiele im nationalen Fernsehen übertragen und sowohl die Paten der Tribute, externe Sponsoren und die Bewohner der Distrikte können die Spieler durch Sachspenden wie Nahrung, Medizin oder Werkzeuge unterstützen.  Als der Name von Katniss’ kleiner Schwester Primose bei der Ernte (der Auslosung der Tribute) gezogen wird, meldet sich Katniss freiwillig als Tribut. Ihr männliches Pendant wird der 17-jährige Bäckersohn Peeta Mellark, der im Kapitol sehr diplomatisch auftritt, bei dem aber lange unklar ist, wem seine wirkliche Solidarität gehört. Der Überlebenskampf in der Arena beginnt und die Chancen für Katniss stehen 1:24. Die Geschichte spielt in der Zukunft und beinhaltet Elemente aus den Genres Science Fiction, Thriller, Lovestory und Drama. Auch der Überlebenskampf der Jugendlichen und der größtenteils abgestumpfte Umgang miteinander werden gut dargestellt. Geschrieben ist das Buch komplett aus der Sicht der Protagonistin Katniss Everdeen, die mich durch ihre toughe, aber dennoch liebenswerte Art direkt für sich eingenommen hat. Neben Katniss spielen noch ihr bester Freund Gale Hawthorn, mit dem sie in Distrikt 12 regelmäßig gemeinsam auf der Jagd war, und Peeta eine große Rolle, wobei mich diese Dreiecks-Geschichte ziemlich genervt hat.  Gesprochen wird das Hörbuch von Maria Koschny, die es schafft, die Handlung atmosphärisch wiederzugeben.  Da es sich bei dem Hörbuch um eine gekürzte Version handelt, möchte ich demnächst unbedingt noch die ungekürzte Buchvorlage lesen, um die Geschichte in vollem Umfang kennenzulernen.  Fazit: unbedingt hören, lesen oder die Verfilmung anschauen.
Melden

Großartiger Dystopie-Auftakt

Bewertung am 07.01.2024
Bewertungsnummer: 2103987
Bewertet: Hörbuch-Download

Nordamerika wurde durch interne Rivalitäten und einen Krieg zerstört und hat sich danach als Panem neu formiert. Um ihre Geschichte nicht zu vergessen und zukünftige Aufstände zu verhindern, veranstalten die Regierung des Kapitols als Mahnung einmal pro Jahr die Hungerspiele, bei denen jeder der zwölf Distrikte zwei Tribute (sowohl einen männlichen als auch einen weiblichen Jugendlichen zwischen zwölf und 18 Jahren) entsenden. Doch es kann nur einen Gewinner geben und der Sieg bedeutet gleichzeitig, dass alle anderen Tribute dafür sterben müssen.  Während die dekadenten Bewohner des Kapitols sich mit ihrer Sensationsgier jedes Jahr auf das Event freuen, lehnen die meisten Distrikte die Hungerspiele ab und boykottieren die Fernsehübertragung. Um die breite Masse dennoch für die Wettkämpfe zu interessieren, werden die Hungerspiele im nationalen Fernsehen übertragen und sowohl die Paten der Tribute, externe Sponsoren und die Bewohner der Distrikte können die Spieler durch Sachspenden wie Nahrung, Medizin oder Werkzeuge unterstützen.  Als der Name von Katniss’ kleiner Schwester Primose bei der Ernte (der Auslosung der Tribute) gezogen wird, meldet sich Katniss freiwillig als Tribut. Ihr männliches Pendant wird der 17-jährige Bäckersohn Peeta Mellark, der im Kapitol sehr diplomatisch auftritt, bei dem aber lange unklar ist, wem seine wirkliche Solidarität gehört. Der Überlebenskampf in der Arena beginnt und die Chancen für Katniss stehen 1:24. Die Geschichte spielt in der Zukunft und beinhaltet Elemente aus den Genres Science Fiction, Thriller, Lovestory und Drama. Auch der Überlebenskampf der Jugendlichen und der größtenteils abgestumpfte Umgang miteinander werden gut dargestellt. Geschrieben ist das Buch komplett aus der Sicht der Protagonistin Katniss Everdeen, die mich durch ihre toughe, aber dennoch liebenswerte Art direkt für sich eingenommen hat. Neben Katniss spielen noch ihr bester Freund Gale Hawthorn, mit dem sie in Distrikt 12 regelmäßig gemeinsam auf der Jagd war, und Peeta eine große Rolle, wobei mich diese Dreiecks-Geschichte ziemlich genervt hat.  Gesprochen wird das Hörbuch von Maria Koschny, die es schafft, die Handlung atmosphärisch wiederzugeben.  Da es sich bei dem Hörbuch um eine gekürzte Version handelt, möchte ich demnächst unbedingt noch die ungekürzte Buchvorlage lesen, um die Geschichte in vollem Umfang kennenzulernen.  Fazit: unbedingt hören, lesen oder die Verfilmung anschauen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele

von Suzanne Collins

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Ricarda Heinze

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ricarda Heinze

Thalia Posthausen – Dodenhof

Zum Portrait

5/5

Sehr zu empfehlen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Filme habe ich schon sehr oft gesehen aber noch nie die Bücher gelesen. Doch jetzt war es so weit und ich wurde nicht enttäuscht. Der Erste Teil ist so gut geschrieben man wird einfach in diese Welt hineingezogen und erst irgendwann, wenn das Buch vorbei ist, kurzzeitig entlassen. Bis man natürlich mit Band 2 weiter macht. Katness ist durch ihre Vergangenheit geprägt worden und deswegen auch in jungen Jahren schon eine starke aber immer noch junge Frau. Sie kämpft für ihre Familie damit Sie überleben kann. Doch nach den Hungerspiele ist Sie nicht mehr dieselbe, aber wer wäre das schon, wenn er das miterlebt hätte, was sie erlebt hat.
5/5

Sehr zu empfehlen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Filme habe ich schon sehr oft gesehen aber noch nie die Bücher gelesen. Doch jetzt war es so weit und ich wurde nicht enttäuscht. Der Erste Teil ist so gut geschrieben man wird einfach in diese Welt hineingezogen und erst irgendwann, wenn das Buch vorbei ist, kurzzeitig entlassen. Bis man natürlich mit Band 2 weiter macht. Katness ist durch ihre Vergangenheit geprägt worden und deswegen auch in jungen Jahren schon eine starke aber immer noch junge Frau. Sie kämpft für ihre Familie damit Sie überleben kann. Doch nach den Hungerspiele ist Sie nicht mehr dieselbe, aber wer wäre das schon, wenn er das miterlebt hätte, was sie erlebt hat.

Ricarda Heinze
  • Ricarda Heinze
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Diana Lavinia Fiorani

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Diana Lavinia Fiorani

Thalia Lübeck – Citti Park

Zum Portrait

5/5

Eine brilliante Reihe, welche ihre Relevanz wohl nie verlieren wird.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In einer Dystopie, in der 12 Bezirke ums Überleben ringen und sich, vom Kapitol gesteuert, in Gladiatorenkämpfen bis zum Tod bekriegen müssen, lehnt sich die junge Katniss Everdeen gegen diese brutale Unterjochung auf und bringt einen Stein ins Rollen, der weitaus größere Auswirkungen hat, als sie je erwartet hätte. Um ehrlich zu sein hatte ich ganz zu Beginn etwas Schwierigkeiten mich einzufinden, da die junge Katniss, aus deren Perspektive die Bücher geschrieben sind, als unglaubliche "Miesepetra" startet. Wenn man diese erste Hürde allerdings überwunden hat wird man in eine Welt gezogen, die zwar nicht direkt unsere ist, sich in den Grundlagen aber doch so ähnelt und fiebert für ihre gut geschriebenen, facettenreichen Charaktere bis zum Ende. Wer die Filme geschaut hat wird feststellen, dass die Story in den Büchern um einiges düsterer und brutaler ist und deutlich mehr in die Tiefe geht als ihr filmischer Counterpart. Ich persönlich finde beides gut, aber das Buch hat mich definitiv mehr berührt und gefesselt und mir an der ein oder anderen Stelle auch die Tränen in die Augen getrieben. Ich habe die Bücher hintereinander weg innerhalb weniger Tage verschlungen und kann sie nur jedem and Herz legen.
5/5

Eine brilliante Reihe, welche ihre Relevanz wohl nie verlieren wird.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In einer Dystopie, in der 12 Bezirke ums Überleben ringen und sich, vom Kapitol gesteuert, in Gladiatorenkämpfen bis zum Tod bekriegen müssen, lehnt sich die junge Katniss Everdeen gegen diese brutale Unterjochung auf und bringt einen Stein ins Rollen, der weitaus größere Auswirkungen hat, als sie je erwartet hätte. Um ehrlich zu sein hatte ich ganz zu Beginn etwas Schwierigkeiten mich einzufinden, da die junge Katniss, aus deren Perspektive die Bücher geschrieben sind, als unglaubliche "Miesepetra" startet. Wenn man diese erste Hürde allerdings überwunden hat wird man in eine Welt gezogen, die zwar nicht direkt unsere ist, sich in den Grundlagen aber doch so ähnelt und fiebert für ihre gut geschriebenen, facettenreichen Charaktere bis zum Ende. Wer die Filme geschaut hat wird feststellen, dass die Story in den Büchern um einiges düsterer und brutaler ist und deutlich mehr in die Tiefe geht als ihr filmischer Counterpart. Ich persönlich finde beides gut, aber das Buch hat mich definitiv mehr berührt und gefesselt und mir an der ein oder anderen Stelle auch die Tränen in die Augen getrieben. Ich habe die Bücher hintereinander weg innerhalb weniger Tage verschlungen und kann sie nur jedem and Herz legen.

Diana Lavinia Fiorani
  • Diana Lavinia Fiorani
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele

von Suzanne Collins

0 Rezensionen filtern

  • Die Tribute von Panem 1
  • Die Tribute von Panem 1