Family Quest

Family Quest

Das Amulett des Merlin

Buch (Gebundene Ausgabe)

14,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Family Quest

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 14,95 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Ein fantastisches Abenteuer!

Schottland, im Herrenhaus der McGuffins: Durch Zufall stoßen Charlotte und Finn auf ein verborgenes Fach mit einem goldenen Amulett. Angeblich führt es zu einem sagenhaften Schatz! Bevor sie etwas unternehmen können, schnappt ihnen ihr Onkel das Amulett unter der Nase weg. Entschlossen heften sich Charlotte und Finn an seine Fersen. Eine gefahrvolle Verfolgungsjagd beginnt, die sie in weit entfernte Länder führt. Sie ahnen nicht, mit wem sie es in Wahrheit aufnehmen - und auch nicht, dass die besondere Magie des Amuletts ihre Wirkung zu zeigen beginnt ...

Daniel Bleckmann wurde 1977 auf der Schwelle zwischen Niederrhein und Ruhrpott geboren. Nach Jobs beim Film und in der Werbung ergriff er doch noch einen vernünftigen Beruf. Tagsüber unterrichtet er Deutsch und Biologie, nachts schreibt er fantastische Abenteuergeschichten für Kinder. In der Zeit zwischen seinen beiden Jobs kümmert er sich um seine Familie und den Dschungel in seinem Garten.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.02.2020

Illustrator

Simone Krüger

Verlag

Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch

Seitenzahl

256

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.02.2020

Illustrator

Simone Krüger

Verlag

Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

21,6/15,1/3,2 cm

Gewicht

564 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7641-5160-7

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Artussage trifft auf Star Wars und Indiana Jones – eine explosive, turbulente und super spannende Mischung!

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 28.02.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Klappentext ist sicher jedem bekannt. Die Verfolgungsjagd nehmen die Kinder ohne das Wissen ihrer Eltern auf – aber im Schutz des Familienbutlers Archy, der eigentlich alles kann, außer sprechen. Da sind also Charlotte, die 12jährige Tochter des Hauses, die von ihren Eltern offensichtlich das Abenteuer-Gen geerbt hat; Finnegan, ihr 10-jähriger genialer Tüftler-Bruder und Bruce, der erst zweijährige, immerhungrige Rotschopf. Sie machen sich also auf die Suche nach dem Amulett und nach ihrem 13-jährigen Cousin Lester, der eventuell gar nicht so tough ist, wie er sich immer gibt. Neben diesen Charakteren aus Fleisch und Blut darf H2Ox nicht fehlen – der von Finn gebaute Roboter, dem durch zufällige Amulett-Magie Leben eingehaucht wird. Sie erleben auf ihrer Reise viele Abenteuer, manche davon extrem gefährlich und zu allem Überfluss hat das Amulett, als sie es damals gefunden haben, Elementkräfte auf die Kinder übertragen, die nun erst einmal beherrscht werden müssen. Charlotte hat die Kraft der Luft erhalten (kann sich einmal gesehene Bewegungsabläuft gut merken); Finn die Kraft der Erde (er kann Gegenstände aus Holz/Erde/Metall mit bloßer Willenskraft bewegen); Bruce die Kraft des Feuers (er kann feuerspucken und noch etwas anderes – das verrate ich hier aber noch nicht); Lester die Kraft des Eises (kann Eis und Schnee mit Willenskraft formen); H2Ox die Kraft des Wassers (er kann Wissen aus Büchern und Gegenständen aufsaugen und abspeichern, in dem er sie in seinem „Wasserkopf“ auflöst). Ich muss schon sagen: das Buch ist eine perfekte Mischung aus Abenteuer und Fantasy. Es packt einen von Anfang an, da die Szenen so spannend geschrieben sind. Gerade die Reise im Flugzeug z.B. war der Hit! Und der Aufenthalt in Tibet, die Yetis, die Mönche… ach… es passiert so viel und eins ist spannender als das andere. Es folgt Actionspektakel auf Actionspektakel, jedoch ohne zu viel oder übertrieben zu wirken. Aufgelockert wird die Geschichte durch ganz viel Humor und die sehr liebenswerten Charaktere, die wunderbar beschrieben sind. Toll, dass alle nicht makellos sind, sondern jeder auch seine Macken hat (Angst vor Insekten, nicht stillsitzen können, immer hungrig sein („Hungaaaa“), arrogant sein) – das macht es menschlich und nahbar. Die toll beschriebenen Landschaften habe ich quasi mit durchreist und konnte mir das alles super vorstellen – Kopfkino pur! Wer Abenteuergeschichten gewürzt mit Magie, Fantasie, Humor und jeder Menge Action mag, wird Family Quest lieben. Die Kapitel sind übrigens schön kurz gehalten, so dass auch ein Lesemuffel oder -anfänger garantiert nicht überfordert wird und es sich auch zum Vorlesen als Gute Nacht Geschichte gut eignet (auch wenn es zum Einschlafen dann vielleicht zu spannend ist). Mich lässt das Ende auf jeden Fall auf eine Fortsetzung hoffen. Ich freue mich darauf, die Familie McGuffin wiederzutreffen und auf ihrem nächsten Abenteuer zu begleiten und mit ihnen gemeinsam das Böse zu bekämpfen.

Die Artussage trifft auf Star Wars und Indiana Jones – eine explosive, turbulente und super spannende Mischung!

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 28.02.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Klappentext ist sicher jedem bekannt. Die Verfolgungsjagd nehmen die Kinder ohne das Wissen ihrer Eltern auf – aber im Schutz des Familienbutlers Archy, der eigentlich alles kann, außer sprechen. Da sind also Charlotte, die 12jährige Tochter des Hauses, die von ihren Eltern offensichtlich das Abenteuer-Gen geerbt hat; Finnegan, ihr 10-jähriger genialer Tüftler-Bruder und Bruce, der erst zweijährige, immerhungrige Rotschopf. Sie machen sich also auf die Suche nach dem Amulett und nach ihrem 13-jährigen Cousin Lester, der eventuell gar nicht so tough ist, wie er sich immer gibt. Neben diesen Charakteren aus Fleisch und Blut darf H2Ox nicht fehlen – der von Finn gebaute Roboter, dem durch zufällige Amulett-Magie Leben eingehaucht wird. Sie erleben auf ihrer Reise viele Abenteuer, manche davon extrem gefährlich und zu allem Überfluss hat das Amulett, als sie es damals gefunden haben, Elementkräfte auf die Kinder übertragen, die nun erst einmal beherrscht werden müssen. Charlotte hat die Kraft der Luft erhalten (kann sich einmal gesehene Bewegungsabläuft gut merken); Finn die Kraft der Erde (er kann Gegenstände aus Holz/Erde/Metall mit bloßer Willenskraft bewegen); Bruce die Kraft des Feuers (er kann feuerspucken und noch etwas anderes – das verrate ich hier aber noch nicht); Lester die Kraft des Eises (kann Eis und Schnee mit Willenskraft formen); H2Ox die Kraft des Wassers (er kann Wissen aus Büchern und Gegenständen aufsaugen und abspeichern, in dem er sie in seinem „Wasserkopf“ auflöst). Ich muss schon sagen: das Buch ist eine perfekte Mischung aus Abenteuer und Fantasy. Es packt einen von Anfang an, da die Szenen so spannend geschrieben sind. Gerade die Reise im Flugzeug z.B. war der Hit! Und der Aufenthalt in Tibet, die Yetis, die Mönche… ach… es passiert so viel und eins ist spannender als das andere. Es folgt Actionspektakel auf Actionspektakel, jedoch ohne zu viel oder übertrieben zu wirken. Aufgelockert wird die Geschichte durch ganz viel Humor und die sehr liebenswerten Charaktere, die wunderbar beschrieben sind. Toll, dass alle nicht makellos sind, sondern jeder auch seine Macken hat (Angst vor Insekten, nicht stillsitzen können, immer hungrig sein („Hungaaaa“), arrogant sein) – das macht es menschlich und nahbar. Die toll beschriebenen Landschaften habe ich quasi mit durchreist und konnte mir das alles super vorstellen – Kopfkino pur! Wer Abenteuergeschichten gewürzt mit Magie, Fantasie, Humor und jeder Menge Action mag, wird Family Quest lieben. Die Kapitel sind übrigens schön kurz gehalten, so dass auch ein Lesemuffel oder -anfänger garantiert nicht überfordert wird und es sich auch zum Vorlesen als Gute Nacht Geschichte gut eignet (auch wenn es zum Einschlafen dann vielleicht zu spannend ist). Mich lässt das Ende auf jeden Fall auf eine Fortsetzung hoffen. Ich freue mich darauf, die Familie McGuffin wiederzutreffen und auf ihrem nächsten Abenteuer zu begleiten und mit ihnen gemeinsam das Böse zu bekämpfen.

Unterhaltsames Abenteuer im Himalaya

Daniel Eckert am 25.05.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Handlung Die Geschwister Charlotte, Finn und ihr kleiner Bruder Bruce wohnen mit ihren Eltern in einem schottischen Landhaus. Als sie mit ihrem Cousin Lester ein magisches Amulett in dem Büro ihrer Eltern, früheren Schatzsuchern, finden, forschen sie nach und finden heraus, dass sie Merlins Erben sind. Ihr Onkel Kaleb stiehlt das Amulett und haut mit Lester in den Himalaya ab, weil er die Suche nach Merlins Grab zu abschließen möchte, die vor zehn Jahren abgebrochen wurde. Was lief damals schief? Während ihre Eltern ein Imkerseminar besuchen, fliegen die Kinder mit ihrem Butler Archy ins Gebirge, um ihren Onkel aufzuhalten und begeben sich auf eine gefahrvolle Reise durchs Eis. Meinung Die mutige Charlotte und der kluge Finn sind starke Hauptpersonen, die mir von Anfang an sympathisch waren. Sie entsprechen manchen Klischees, grenzen sich aber auch davon ab. Vom Beginn bis zum Ende machen sie eine spürbare Veränderung durch. Finns neueste Erfindung ist der Roboter H2, der eine wichtige Rolle spielt. „Family Quest“ ist witzig geschrieben und nimmt mit der Expedition ordentlich an Fahrt auf. Die Fantasyelemente, die sich an der Artussage rund um Merlin orientieren, haben mir sehr gut gefallen. Unaufdringlich zeigt dieses Kinderbuch, wie wichtig Freundschaft, Zusammenhalt und Toleranz sind sowie die fatalen Folgen von Habgier. Ich finde es toll, wenn solche Werte in Kinderbüchern vermittelt werden! Das schöne, farbenfrohe Cover gibt einen guten Einblick auf die Figuren und die Handlung. Übrigens ist es besonders für Star-Wars-Fans (zu denen ich nicht gehöre) interessant, weil der Autor über 30 Anspielungen versteckt hat. Fazit Mit seinem Debüt liefert Daniel Bleckmann einen spannenden und unterhaltsamen Abenteuerroman, der mich voll überzeugen konnte. Ich vergebe fünf Sterne und empfehle ihn ab neun Jahren.

Unterhaltsames Abenteuer im Himalaya

Daniel Eckert am 25.05.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Handlung Die Geschwister Charlotte, Finn und ihr kleiner Bruder Bruce wohnen mit ihren Eltern in einem schottischen Landhaus. Als sie mit ihrem Cousin Lester ein magisches Amulett in dem Büro ihrer Eltern, früheren Schatzsuchern, finden, forschen sie nach und finden heraus, dass sie Merlins Erben sind. Ihr Onkel Kaleb stiehlt das Amulett und haut mit Lester in den Himalaya ab, weil er die Suche nach Merlins Grab zu abschließen möchte, die vor zehn Jahren abgebrochen wurde. Was lief damals schief? Während ihre Eltern ein Imkerseminar besuchen, fliegen die Kinder mit ihrem Butler Archy ins Gebirge, um ihren Onkel aufzuhalten und begeben sich auf eine gefahrvolle Reise durchs Eis. Meinung Die mutige Charlotte und der kluge Finn sind starke Hauptpersonen, die mir von Anfang an sympathisch waren. Sie entsprechen manchen Klischees, grenzen sich aber auch davon ab. Vom Beginn bis zum Ende machen sie eine spürbare Veränderung durch. Finns neueste Erfindung ist der Roboter H2, der eine wichtige Rolle spielt. „Family Quest“ ist witzig geschrieben und nimmt mit der Expedition ordentlich an Fahrt auf. Die Fantasyelemente, die sich an der Artussage rund um Merlin orientieren, haben mir sehr gut gefallen. Unaufdringlich zeigt dieses Kinderbuch, wie wichtig Freundschaft, Zusammenhalt und Toleranz sind sowie die fatalen Folgen von Habgier. Ich finde es toll, wenn solche Werte in Kinderbüchern vermittelt werden! Das schöne, farbenfrohe Cover gibt einen guten Einblick auf die Figuren und die Handlung. Übrigens ist es besonders für Star-Wars-Fans (zu denen ich nicht gehöre) interessant, weil der Autor über 30 Anspielungen versteckt hat. Fazit Mit seinem Debüt liefert Daniel Bleckmann einen spannenden und unterhaltsamen Abenteuerroman, der mich voll überzeugen konnte. Ich vergebe fünf Sterne und empfehle ihn ab neun Jahren.

Unsere Kund*innen meinen

Family Quest

von Daniel Bleckmann

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kristina Urban

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kristina Urban

Thalia Berlin - Gesundbrunnen Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Abenteuer werden die Geschwister McGuffin so schnell nicht vergessen und ebenso wenig die Leser*innen dieser Geschichte. Daniel Bleckmann ist eine wunderbare Mischung aus Spannung, Humor und Wissenswertem gelungen, die packend erzählt wird und einen fesselt.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Abenteuer werden die Geschwister McGuffin so schnell nicht vergessen und ebenso wenig die Leser*innen dieser Geschichte. Daniel Bleckmann ist eine wunderbare Mischung aus Spannung, Humor und Wissenswertem gelungen, die packend erzählt wird und einen fesselt.

Kristina Urban
  • Kristina Urban
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kaike Lösche

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kaike Lösche

Thalia Bremen - Roland Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit den McGuffin-Geschwistern mitten hinein in ein fantastisches Abenteuer! Die Geschichte ist so farbenprächtig, spannend und mitreissend erzählt, dass ich fast das Gefühl hatte, selber mit dabei zu sein. Leider war es dann viel zu schnell vorbei - jetzt heißt es warten...
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit den McGuffin-Geschwistern mitten hinein in ein fantastisches Abenteuer! Die Geschichte ist so farbenprächtig, spannend und mitreissend erzählt, dass ich fast das Gefühl hatte, selber mit dabei zu sein. Leider war es dann viel zu schnell vorbei - jetzt heißt es warten...

Kaike Lösche
  • Kaike Lösche
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Family Quest

von Daniel Bleckmann

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Family Quest