Der Moment zwischen den Zeiten

Der Moment zwischen den Zeiten

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Moment zwischen den Zeiten

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 19,98 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.10.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

21,6/14,2/3 cm

Gewicht

463 g

Beschreibung

Rezension

Die katalanische Autorin Marta Orriols lässt einen mit der Gefühlswelt der Protagonistin mitfiebern und beschreibt recht einfühlsam, aber ohne Pathos, wie man sich in der Not an das klammert, was man noch hat. Karin Schuh Die Presse am Sonntag 20201220

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.10.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

21,6/14,2/3 cm

Gewicht

463 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Aprendre a parlar amb les plantes

Übersetzer

Ursula Bachhausen

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-28212-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

34 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Eher schweres Buch

Nicole Lehmann am 24.01.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Paula hat einen wirklichen Scheisstag. Sie geht mit Mauro essen. Nach zehn gemeinsamen Jahren eröffnet ihr ihr Lebenspartner, dass er sich von ihr trennt, da er sich in eine andere, jüngere Frau verliebt hat. Am gleichen Tag hat Mauro einen Unfall und stirbt im Krankenhaus. Paula ist zutiefst verletzt, aber auch extrem wütend und wird daraufhin von allen Leuten bemitleidet. Das Buch ist nicht locker flockig sondern eher schwer. Die Gefühle von Paula sind verständlich und jeder kann sich vorstellen, dass es die Hölle sein muss. Jedoch war mir Paula ab und an zu kalt und gefühlslos und wurde mir manchmal regelrecht unsympathisch. Da aber jeder anders trauert, möchte ich dies nicht werten. Für mich war es aber in dieser Situation schwerer, in die Geschichte einzutauchen. Auch die Zeitsprünge im Buch erschwerten mir die Geschichte. Sprachlich ist es sicher eher speziell und poetisch aber irgendwie nicht ganz meins. Das Buch lässt mich zwiegespalten zurück und ich kann auch nicht zu 100% sagen, was mich gestört hat. Ich jedenfalls verzichte hier auf eine Bewertung und hoffe, dass es vielleicht anderen besser gefallt.

Eher schweres Buch

Nicole Lehmann am 24.01.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Paula hat einen wirklichen Scheisstag. Sie geht mit Mauro essen. Nach zehn gemeinsamen Jahren eröffnet ihr ihr Lebenspartner, dass er sich von ihr trennt, da er sich in eine andere, jüngere Frau verliebt hat. Am gleichen Tag hat Mauro einen Unfall und stirbt im Krankenhaus. Paula ist zutiefst verletzt, aber auch extrem wütend und wird daraufhin von allen Leuten bemitleidet. Das Buch ist nicht locker flockig sondern eher schwer. Die Gefühle von Paula sind verständlich und jeder kann sich vorstellen, dass es die Hölle sein muss. Jedoch war mir Paula ab und an zu kalt und gefühlslos und wurde mir manchmal regelrecht unsympathisch. Da aber jeder anders trauert, möchte ich dies nicht werten. Für mich war es aber in dieser Situation schwerer, in die Geschichte einzutauchen. Auch die Zeitsprünge im Buch erschwerten mir die Geschichte. Sprachlich ist es sicher eher speziell und poetisch aber irgendwie nicht ganz meins. Das Buch lässt mich zwiegespalten zurück und ich kann auch nicht zu 100% sagen, was mich gestört hat. Ich jedenfalls verzichte hier auf eine Bewertung und hoffe, dass es vielleicht anderen besser gefallt.

emotionaler Roman

Mareike91 am 02.12.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Paulas Leben liegt in Scherben. Gerade noch saß sie mit ihrem Lebenspartner Mauro beim Mittagessen, bei dem dieser ihr eröffnete, dass er eine jüngere Frau kennen und lieben gelernt hat und sich deshalb von ihr trennt. Da ereilt sie kurze Zeit später die Nachricht, dass Mauro einen schweren Unfall hatte. Er verstirbt kurz nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus. Für Paula bricht mit Mauros Tod eine Welt zusammen. Sie trauert um den Mann, mit dem sie Jahre ihres Lebens verbracht hat. Gleichzeitig ist sie wütend und verletzt wegen des Betrugs, den sie aus Scham vor ihrer Umwelt verschweigt. Kann Paula Mauro verzeihen und gleichzeitig loslassen, um ein neues Leben zu beginnen? Meine Meinung: In ihrem Roman „Der Moment zwischen den Zeiten“ beschäftigt sich Autorin Marta Orriols mit einer sehr emotionalen Frage: wie trauert man um jemanden, den man liebt und gleichzeitig hasst, der einen tief verletzt hat und doch irgendwie ein nicht wegzudenkender Teil des Lebens war, und der von einem Moment aus dem nächsten aus dem Leben gerissen wurde? Der Schreibstil der Autorin ist sehr gefühlvoll, aber überhaupt nicht kitschig. Es gelingt ihr, das Gefühlschaos, in dem sich die Protagonistin befindet, in Worte zu fassen und deren widersprüchlichen Gefühle zu transportieren. Ich habe sehr mit Paula mitgefühlt - nicht zuletzt, weil sie mir sehr sympathisch war, obwohl ich sie manchmal am liebsten geschüttelt hätte. Auch wenn ich an der einen oder anderen Stelle vielleicht anders reagiert bzw. gehandelt hätte, findet Paula ihren ganz eigenen und für sie richtigen Weg zu trauern und den Verlust von Mauro zu verarbeiten. Besonders gut gefallen hat mir Paulas Beruf als Neonatologin, der ihr in dieser schweren Zeit Halt und Kraft und gleichzeitig ein Stück Kontinuität gibt. Gleichzeitig passt ihre Arbeit gut zu ihrer persönlichen Geschichte - denn auch dort geht es um das Thema Neuanfang: den eines gerade erst geborenen Lebewesens, das das ganze Leben erst noch vor sich hat. Aber leider auch manchmal um den Tod und darum, jemanden gehen lassen zu können, wenn es an der Zeit ist. Mich hat das Schicksal der kleinen Kinder, um die Paula und ihre Kolleginnen sich kümmern und um deren Leben sie tagtäglich kämpfen, sehr berührt. Fazit: Sehr emotionales Buch über Trauer und Wut, Tod und Neuanfang, das mich sehr berührt hat.

emotionaler Roman

Mareike91 am 02.12.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Paulas Leben liegt in Scherben. Gerade noch saß sie mit ihrem Lebenspartner Mauro beim Mittagessen, bei dem dieser ihr eröffnete, dass er eine jüngere Frau kennen und lieben gelernt hat und sich deshalb von ihr trennt. Da ereilt sie kurze Zeit später die Nachricht, dass Mauro einen schweren Unfall hatte. Er verstirbt kurz nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus. Für Paula bricht mit Mauros Tod eine Welt zusammen. Sie trauert um den Mann, mit dem sie Jahre ihres Lebens verbracht hat. Gleichzeitig ist sie wütend und verletzt wegen des Betrugs, den sie aus Scham vor ihrer Umwelt verschweigt. Kann Paula Mauro verzeihen und gleichzeitig loslassen, um ein neues Leben zu beginnen? Meine Meinung: In ihrem Roman „Der Moment zwischen den Zeiten“ beschäftigt sich Autorin Marta Orriols mit einer sehr emotionalen Frage: wie trauert man um jemanden, den man liebt und gleichzeitig hasst, der einen tief verletzt hat und doch irgendwie ein nicht wegzudenkender Teil des Lebens war, und der von einem Moment aus dem nächsten aus dem Leben gerissen wurde? Der Schreibstil der Autorin ist sehr gefühlvoll, aber überhaupt nicht kitschig. Es gelingt ihr, das Gefühlschaos, in dem sich die Protagonistin befindet, in Worte zu fassen und deren widersprüchlichen Gefühle zu transportieren. Ich habe sehr mit Paula mitgefühlt - nicht zuletzt, weil sie mir sehr sympathisch war, obwohl ich sie manchmal am liebsten geschüttelt hätte. Auch wenn ich an der einen oder anderen Stelle vielleicht anders reagiert bzw. gehandelt hätte, findet Paula ihren ganz eigenen und für sie richtigen Weg zu trauern und den Verlust von Mauro zu verarbeiten. Besonders gut gefallen hat mir Paulas Beruf als Neonatologin, der ihr in dieser schweren Zeit Halt und Kraft und gleichzeitig ein Stück Kontinuität gibt. Gleichzeitig passt ihre Arbeit gut zu ihrer persönlichen Geschichte - denn auch dort geht es um das Thema Neuanfang: den eines gerade erst geborenen Lebewesens, das das ganze Leben erst noch vor sich hat. Aber leider auch manchmal um den Tod und darum, jemanden gehen lassen zu können, wenn es an der Zeit ist. Mich hat das Schicksal der kleinen Kinder, um die Paula und ihre Kolleginnen sich kümmern und um deren Leben sie tagtäglich kämpfen, sehr berührt. Fazit: Sehr emotionales Buch über Trauer und Wut, Tod und Neuanfang, das mich sehr berührt hat.

Unsere Kund*innen meinen

Der Moment zwischen den Zeiten

von Marta Orriols

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Claudia Engelmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Claudia Engelmann

Thalia Korbach

Zum Portrait

4/5

Leben und Sterben, Lieben und Verlassenwerden...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In einer Stunde verändert sich die Welt von Paula Cid, als ihr Mann ihr mitteilt, dass er sie wegen einer Jüngeren verlassen wird. Und noch eine Stunde später ist er tot, ein Autounfall. Wie kann sie damit leben? Und trauern um den Mann, den sie gerade noch geliebt hat und den sie nun fast hasst, weil er sie gerade verlassen hat. Das erzählt Marta Orriols im Lieblingsbuch der katalanischen Buchhändler auf sehr besondere Art und Weise.
4/5

Leben und Sterben, Lieben und Verlassenwerden...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In einer Stunde verändert sich die Welt von Paula Cid, als ihr Mann ihr mitteilt, dass er sie wegen einer Jüngeren verlassen wird. Und noch eine Stunde später ist er tot, ein Autounfall. Wie kann sie damit leben? Und trauern um den Mann, den sie gerade noch geliebt hat und den sie nun fast hasst, weil er sie gerade verlassen hat. Das erzählt Marta Orriols im Lieblingsbuch der katalanischen Buchhändler auf sehr besondere Art und Weise.

Claudia Engelmann
  • Claudia Engelmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Katrin Höffler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin Höffler

Thalia Leuna/Günthersdorf - Einkaufszentrum Nova

Zum Portrait

5/5

"Die Sehnsucht bleibt, trotz allem..."

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Paula wird verlassen, erst beim Mittagessen für eine andere Frau und dann unwiederbringlich durch einen Unfall. 2018 wurde dieses Debüt in Spanien als bester Roman des Jahres ausgezeichnet und vor allem von Leserinnen geliebt und ich schließe mich ab sofort an. Denn obwohl dies ein Buch über den Schmerz ist, hab ich selten etwas schöneres gelesen. "Jeder Versuch ihn zu teilen, würde ihn entweihen..." und doch macht die Autorin genau das, auf leichte undramatische Art teilt sie ihn mit uns, lässt uns diese tonnenschwere Last tragen, in diesen bodenlosen Abgrund blicken und verändert uns, wie Paula.
5/5

"Die Sehnsucht bleibt, trotz allem..."

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Paula wird verlassen, erst beim Mittagessen für eine andere Frau und dann unwiederbringlich durch einen Unfall. 2018 wurde dieses Debüt in Spanien als bester Roman des Jahres ausgezeichnet und vor allem von Leserinnen geliebt und ich schließe mich ab sofort an. Denn obwohl dies ein Buch über den Schmerz ist, hab ich selten etwas schöneres gelesen. "Jeder Versuch ihn zu teilen, würde ihn entweihen..." und doch macht die Autorin genau das, auf leichte undramatische Art teilt sie ihn mit uns, lässt uns diese tonnenschwere Last tragen, in diesen bodenlosen Abgrund blicken und verändert uns, wie Paula.

Katrin Höffler
  • Katrin Höffler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Moment zwischen den Zeiten

von Marta Orriols

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Moment zwischen den Zeiten