Marta schläft

Marta schläft

Thriller

Buch (Taschenbuch)

16,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Marta schläft

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,95 €

Beschreibung


»Hab dich. Und jetzt spielen wir. Wir spielen: Gericht.«

Es ist Jahre her, dass man Nadja für ein grausames Verbrechen verurteilt hat. Nach ihrer Haftentlassung wünscht sie sich nichts sehnlicher, als ein normales Leben zu führen. Doch dann geschieht ein Mord. Und der soll ungeschehen gemacht werden. Ein abgelegenes Haus wird zum Schauplatz eines bizarren Spiels ‒ denn Nadjas Vergangenheit macht sie zum perfekten Opfer. Und zur perfekten Mörderin ... Ein tief unter die Haut gehender Psychothriller über Schuld, Vergeltung und die Frage, ob ein Täter je wieder frei sein kann.

»Romy Hausmann reüssiert auch mit ihrem zweiten Roman. Zweiter Treffer nach dem Thriller-Debüt: Mit ihrem Roman ‚Marta schläft‘ erobert Romy Hausmann aus dem Stand Platz 4 der SPIEGEL-Paperback-Belletristik.

Lisa Starke, buchreport: SPIEGEL-Bestseller-Barometer, 29.4.2020

 

Ihr neues Buch ist von Hitchcock nicht weit entfernt. MDR 20200804

Details

Verkaufsrang

9717

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.04.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

400

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

9717

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.04.2020

Verlag

dtv

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,2/13,4/3,8 cm

Gewicht

547 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-26250-7

Das meinen unsere Kund*innen

3.7

137 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Am Ende enttäuschend

Anja am 05.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem ich Liebes Kind gelesen hatte, war ich auf den zweiten Roman von Romy Hausmann echt gespannt. Die Geschichte ging spannend los und war flüssig zu lesen. Es machte wie immer Spaß zu rätseln wie die einzeln erzählten Perspektiven und verschiedenen Charaktere zueinander stehen. Dies zog sich bis ins letzte Drittel und trotz dessen ich nun langsam durchzublicken schien, war ich doch auf das Ende gespannt, vielleicht kommt ja doch noch alles ganz anders und es gibt den erhofften Wow-Effekt. Doch leider blieb dieser aus und zu meiner Enttäuschung hat das Ende so überhaupt nicht zur Spannung im Vorfeld gepasst. Im Grunde gab es nichts und ich war erschrocken, dass wirklich nur noch die Danksagung übrig blieb. Schade, denn bis auf das Ende war das Buch wirklich toll.

Am Ende enttäuschend

Anja am 05.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem ich Liebes Kind gelesen hatte, war ich auf den zweiten Roman von Romy Hausmann echt gespannt. Die Geschichte ging spannend los und war flüssig zu lesen. Es machte wie immer Spaß zu rätseln wie die einzeln erzählten Perspektiven und verschiedenen Charaktere zueinander stehen. Dies zog sich bis ins letzte Drittel und trotz dessen ich nun langsam durchzublicken schien, war ich doch auf das Ende gespannt, vielleicht kommt ja doch noch alles ganz anders und es gibt den erhofften Wow-Effekt. Doch leider blieb dieser aus und zu meiner Enttäuschung hat das Ende so überhaupt nicht zur Spannung im Vorfeld gepasst. Im Grunde gab es nichts und ich war erschrocken, dass wirklich nur noch die Danksagung übrig blieb. Schade, denn bis auf das Ende war das Buch wirklich toll.

Netter Thriller für zwischendurch

Bewertung am 02.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Einstieg ins Buch fiel mir zu Beginn etwas schwer, da es mehrere Erzählperspektiven gibt. Man braucht also etwas Zeit, um sich zurechtzufinden. Sobald man sich allerdings orientiert hat, kristallisieren sich zwei spannende, packende Erzählstränge heraus. Zu Beginn erscheinen die Charaktere etwas fremd und es herrscht eine gewisse Distanz zwischen Figuren und dem Leser. Es existiert ein Geheimnis, ein Rätsel, in das der Leser (noch) nicht eingeweiht ist. Das führt aber dazu, dass man weiterlesen möchte, um dieses Rätsel zu knacken. Zwischendrin wird die Geschichte etwas langatmig, bis es zu einer überraschenden Wendung kommt, die die Spannung wieder zurückbringt. Gegen Ende wurde ich mit den Charakteren warm und fieberte mit ihnen des Rätsels Lösung entgegen. „Marta schläft“ ist ein guter Thriller für zwischendurch, der meiner Meinung nach zwar nicht mit „Liebes Kind“ mithalten kann, aber dafür in meinen Augen deutlich weniger brutal ist.

Netter Thriller für zwischendurch

Bewertung am 02.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Einstieg ins Buch fiel mir zu Beginn etwas schwer, da es mehrere Erzählperspektiven gibt. Man braucht also etwas Zeit, um sich zurechtzufinden. Sobald man sich allerdings orientiert hat, kristallisieren sich zwei spannende, packende Erzählstränge heraus. Zu Beginn erscheinen die Charaktere etwas fremd und es herrscht eine gewisse Distanz zwischen Figuren und dem Leser. Es existiert ein Geheimnis, ein Rätsel, in das der Leser (noch) nicht eingeweiht ist. Das führt aber dazu, dass man weiterlesen möchte, um dieses Rätsel zu knacken. Zwischendrin wird die Geschichte etwas langatmig, bis es zu einer überraschenden Wendung kommt, die die Spannung wieder zurückbringt. Gegen Ende wurde ich mit den Charakteren warm und fieberte mit ihnen des Rätsels Lösung entgegen. „Marta schläft“ ist ein guter Thriller für zwischendurch, der meiner Meinung nach zwar nicht mit „Liebes Kind“ mithalten kann, aber dafür in meinen Augen deutlich weniger brutal ist.

Unsere Kund*innen meinen

Marta schläft

von Romy Hausmann

3.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sarah Duwe

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sarah Duwe

Thalia Iserlohn

Zum Portrait

2/5

Leider nein!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Marta schläft“ konnte mich trotz Hausmanns grandiosem Schreibstil leider nicht überzeugen und hat mich nach ihrem Debüt „Liebes Kind“ enttäuscht zurückgelassen. Die Geschichte war für meinen Geschmack leider zu wirr erzählt, die Auflösung am Ende viel zu weit hergeholt. Schade!
2/5

Leider nein!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Marta schläft“ konnte mich trotz Hausmanns grandiosem Schreibstil leider nicht überzeugen und hat mich nach ihrem Debüt „Liebes Kind“ enttäuscht zurückgelassen. Die Geschichte war für meinen Geschmack leider zu wirr erzählt, die Auflösung am Ende viel zu weit hergeholt. Schade!

Sarah Duwe
  • Sarah Duwe
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingrid Bergmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Bergmann

Wittwer-Thalia Ludwigsburg - Breuningerland

Zum Portrait

5/5

Verwirrspiel

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Etwa 80 Seiten habe ich gebraucht um die für mich zuerst zusammenhanglosen Geschichten zu einer zu verbinden. Aber dann hat mich das Buch gefesselt und ich war begeistert von diesem so ganz anderen Psychothriller.
5/5

Verwirrspiel

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Etwa 80 Seiten habe ich gebraucht um die für mich zuerst zusammenhanglosen Geschichten zu einer zu verbinden. Aber dann hat mich das Buch gefesselt und ich war begeistert von diesem so ganz anderen Psychothriller.

Ingrid Bergmann
  • Ingrid Bergmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Marta schläft

von Romy Hausmann

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Marta schläft