• Reigen
  • Reigen
Artikelbild von Reigen
Arthur Schnitzler

1. Reigen

Reigen

Zehn Dialoge. Ungekürzte Lesung mit Helmut Qualtinger, Peter Weck, Christiane Hörbiger u.v.a. (2 CDs)

13,69 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 1,60 €

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

  • Reigen

    Anaconda Verlag

    Sofort lieferbar

    3,95 €

    Anaconda Verlag
  • Reigen

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    14,90 €

    Hofenberg
  • Reigen

    Gröls Verlag

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    17,90 €

    Gröls Verlag
  • Reigen (Großdruck)

    Henricus (Großdruck)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    19,80 €

    Henricus (Großdruck)
  • Reigen

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    19,80 €

    Hofenberg

eBook

ab 0,49 €

Hörbuch (CD)

13,69 €

Hörbuch-Download

ab 4,99 €

Beschreibung

Fünf Männer und fünf Frauen bilden wechselnde Paare, die sich im körperlichen Akt vorübergehend verbinden, wieder lösen und zum nächsten Partner wechseln, bis sich im Zusammentreffen der letzten mit der ersten Person der »Reigen« schließt. Ob Soldat, Dirne, Dichter oder Aristokrat: Allein Begierde und Verführung bestimmen die Regeln dieses erotischen Spiels und lassen die Grenzen der bürgerlichen Gesellschaft verschwimmen. Mit seinem »Reigen« demontierte Schnitzler die Grundfesten sittlicher Konvention und verursachte den größten Theaterskandal des 20. Jahrhunderts.

Ungekürzte Lesung mit Helmut Qualtinger, Christiane Hörbiger, Peter Weck u.v.a.
2 CDs | ca. 1 h 42 min

»Ihr bestes Buch, Sie Schmutzfink!« Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler

Schnitzler, ArthurArthur Schnitzler, geboren 1862 in Wien, war Arzt, Erzähler und Dramatiker. Neben Hermann Bahr und Hugo von Hofmannsthal gehört er zu den Begründern der Wiener Moderne. In seinen Dramen und Erzählungen bringt er das Unterbewusste seiner Figuren unmittelbar zum Vorschein. Bereits zu seiner Zeit galt er als das schriftstellerische Pendant zu Sigmund Freud. Schnitzler starb 1931.

Qualtinger, HelmutHelmut Qualtinger, geboren 1928, war ein österreichischer Schauspieler, Schriftsteller und Kabarettist. Er studierte Medizin, Publizistik und Schauspiel in Wien. Anschließend schrieb Qualtinger Theater- und Kabarettstücke und spielte in zahlreichen Theater-, Film- und Fernsehproduktionen mit. Sein Durchbruch gelang ihm 1961 mit dem Ein-Personen-Stück »Der Herr Karl«. Helmut Qualtinger starb 1986.

Weck, PeterPeter Weck, 1930 in Wien geboren, ist als Bühnen- und Filmschauspieler sowie als Regisseur und Theaterproduzent tätig. Als Vater in »Ich heirate eine Familie«, der TV-Kultserie der 1980er Jahren, erlangte er nationale Popularität. Später brachte er als Intendant in Wien unter anderem die Musicals »Cats« und »Das Phantom der Oper« zur deutschsprachigen Erstaufführung. Das vielfältige Werk des Schauspielers ist mit zahlreichen Auszeichnungen dekoriert.

Hörbiger, ChristianeChristiane Hörbiger, 1938 in Wien geboren, wurde bekannt durch ihre Rolle in »Das Erbe der Guldenburgs«. 2018 erhielt sie die Goldene Kamera für ihr Lebenswerk.

Details

Beschreibung

Details

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

einst ein Skandal

Mario Pf. aus Oberösterreich am 02.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Arthur Schnitzlers skandalösem Stück Reigen finden 10 Dialoge mit 10 Personen statt, wobei immer nur 2 Personen in einen Dialog verwickelt sind und eine der beiden Personen sucht sich in der nächsten Szene schließlich einen neuen Partner. Dieser Liebesreigen geht solange weiter, bis das Wechselspiel wieder bei der Dirne aus der ersten Szene angelangt ist. Mit der Veröffentlichung der ersten Ausgabe um 1903 hatte dieses Stück schon einen recht schlechten Start, wobei die eigentliche Erstaufführung des Stücks erst 1920 in Berlin erfolgte und sich dort zu einem sehr umstrittenen und kritisierten Stück Theatergeschichte entwickelte. Wegen seiner sexuellen Freizügigkeit und Verführung in jeder Szene war der Reigen seit jeher schweren Angriffen und Zensurversuchen ausgesetzt. Trotz der vielen Vorwürfe ist der eigentliche „Akt“ nicht direkt wahrnehmbar, sondern irgendwie verschwommen, wodurch die eigene erotische Fantasie angeregt, um das fehlende Stück in Gedanken zu ergänzen.

einst ein Skandal

Mario Pf. aus Oberösterreich am 02.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Arthur Schnitzlers skandalösem Stück Reigen finden 10 Dialoge mit 10 Personen statt, wobei immer nur 2 Personen in einen Dialog verwickelt sind und eine der beiden Personen sucht sich in der nächsten Szene schließlich einen neuen Partner. Dieser Liebesreigen geht solange weiter, bis das Wechselspiel wieder bei der Dirne aus der ersten Szene angelangt ist. Mit der Veröffentlichung der ersten Ausgabe um 1903 hatte dieses Stück schon einen recht schlechten Start, wobei die eigentliche Erstaufführung des Stücks erst 1920 in Berlin erfolgte und sich dort zu einem sehr umstrittenen und kritisierten Stück Theatergeschichte entwickelte. Wegen seiner sexuellen Freizügigkeit und Verführung in jeder Szene war der Reigen seit jeher schweren Angriffen und Zensurversuchen ausgesetzt. Trotz der vielen Vorwürfe ist der eigentliche „Akt“ nicht direkt wahrnehmbar, sondern irgendwie verschwommen, wodurch die eigene erotische Fantasie angeregt, um das fehlende Stück in Gedanken zu ergänzen.

Reigen

Bewertung am 02.06.2021

Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Unterhaltsames, intimes Theater von Arthur Schnitzler. Mit einfacher Sprache beschreibt Schnitzler das Beziehungsverhältnis zwischen Mann und Frau seiner Zeit. Das Buch gewährt einem Einblick in die menschliche Psyche in Hinblick auf Moral und Werte. Sehr lesenswert :)

Reigen

Bewertung am 02.06.2021
Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Unterhaltsames, intimes Theater von Arthur Schnitzler. Mit einfacher Sprache beschreibt Schnitzler das Beziehungsverhältnis zwischen Mann und Frau seiner Zeit. Das Buch gewährt einem Einblick in die menschliche Psyche in Hinblick auf Moral und Werte. Sehr lesenswert :)

Unsere Kund*innen meinen

Reigen

von Arthur Schnitzler

4.5

0 Bewertungen filtern

  • Reigen
  • Reigen