Wild

Wild

Sie hören dich denken

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Wild

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 18,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 13,99 €

Beschreibung

Sie hören dich denken. Doch du kannst sie nicht verstehen. Noch nicht.

Während einer Exkursion verschwindet die fünfzehnjährige Noomi auf rätselhafte Weise. Erst einen Tag später wird sie endlich gefunden: angsterfüllt und ohne Gedächtnis.

Verstörende Erinnerungsfetzen an eine blutige Jagd und massive Felsgipfel führen sie schließlich in ein abgelegenes Waldcamp. Was ist dort mit ihr geschehen? Auf der Suche nach Antworten folgt sie einer Spur tief ins Herz des Waldes. Doch ist sie bereit für die Wahrheit, die dort lauert?

Ein einsames Camp.
Ungezähmte Natur.
Ein Wald voller Mysterien.
Ein Geheimnis von zerstörerischer Kraft.

Atmosphärisch, rätselhaft und aufwühlend - der neue Roman von dem preisgekrönten Autorinnenduo Ella Blix, bestehend aus Antje Wagner und Tania Witte.

Ausgezeichnet 2019 als Ella Blix mit einem Werkstipendium des Deutsch Literaturfonds und als Einzelautorinnen mit dem Mannheimer Feuergriffel (Tania Witte) und dem Phantastikpreis der Stadt Wetzlar (Antje Wagner).

Gedruckt auf Umweltpapier und zertifiziert mit dem BLAUEN ENGEL.

Ella Blix ist das offene Pseudonym von Antje Wagner und Tania Witte. Gemeinsam erhielten sie für das Jahr 2020 eines der renommierten Werkstipendien des Deutschen Literaturfonds, der sich der "Spitzenförderung deutschsprachiger Gegenwartsliteratur" widmet.  Als Einzelautorin sind beide ebenfalls erfolgreich: 

ANTJE WAGNER überzeugt unter anderem mit außergewöhnlichen Mysteryromanen: Ihre geheimnisvollen, tiefgründigen Jugendbücher wurden bereits vielfach ausgezeichnet. Zuletzt bekam sie 2019 für "Hyde" den Phantastikpreis der Stadt Wetzlar verliehen. 2012 wurde sie außerdem von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in den Kanon der 20 besten deutschsprachigen Autoren unter 40 Jahre aufgenommen. Bereits mehrfach erhielt sie (inter)nationale Stipendien. 

TANIA WITTE liebt die Vielfalt und Spannung der realistischen Literatur. Die Schriftstellerin, Journalistin und Spoken-Word-Performerin erhielt neben diversen (inter)nationalen Stipendien 2016 den Felix-Rexhausen-Sonderpreis für ihre journalistische Arbeit und 2017 den Martha-Saalfeld-Förderpreis für Literatur. 2019 wurde sie mit dem Mannheimer Feuergriffel für anspruchsvolle Jugendliteratur ausgezeichnet. Außerdem ist sie Teil interdisziplinärer Kunstkooperationen.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.05.2020

Verlag

Arena

Seitenzahl

376

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.05.2020

Verlag

Arena

Seitenzahl

376

Maße (L/B/H)

21,6/15,9/3 cm

Gewicht

720 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-401-60510-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 27.03.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

4 Jugendliche müssen in einem Camp arbeiten, sonst werden sie in den Jugendknast gesteckt. Doch Noomi wollte unbedingt in dieses Camp, denn seit ihrem letzten Besuch hat sie sehr bizarre Träume. Wundervoller Anfang, zum Ende hin leider etwas überrumpelnd. Dennoch wundervoll!

Bewertung am 27.03.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

4 Jugendliche müssen in einem Camp arbeiten, sonst werden sie in den Jugendknast gesteckt. Doch Noomi wollte unbedingt in dieses Camp, denn seit ihrem letzten Besuch hat sie sehr bizarre Träume. Wundervoller Anfang, zum Ende hin leider etwas überrumpelnd. Dennoch wundervoll!

Ein Hauch Schicksal

Nicole aus Nürnberg am 15.02.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung zum Jugendbuch: Wild Sie hören dich denken Aufmerksamkeit: Von Ella Blix ist es das zweite Buch das ich für mich entdeckte, das erste fand ich schon ultra genial, umso mehr freute ich mich auf das zweite Werk, wäre da nicht mein Leben dazwischen gegrätscht und hätte einfach mal alles lahm gelegt. Denn dann wäre ich nämlich früher dran gewesen, aber so kann ich es euch eben heute zeigen. Inhalt in meinen Worten: Würdest du bewusst eine Straftat tätigen, damit du dort hin kommst wo du hin möchtest um jemanden zu retten? Gute Frage oder? Diese Frage müssen sich die Jugendlichen im Buch beantworten. Jeder einzelne Jugendliche hat sein Päckchen. Sei es Angst vor Verlusten, sei es aber auch der Lebensgefährte der Mutter der zuschlägt. Zusammen treffen sie sich in der Wildnis in einem Camp. Dort versuchen sie ihre Strafe abzusitzen erkennen aber schnell, da geht es auch um etwas viel größeres. Doch was ist dieses Größere? Und was hat es mit den Tieren die immer wieder auftauchen, auf sich? Nun hierfür folgt ihr am besten den Jugendlichen und lasst euch überraschen. Um was es geht: Macht ihr euch manchmal auch die Gedanken, ob euch eure Tiere verstehen können, ob Tiere nicht ihre ganz eigene Sprache haben? Wir Menschen, sind die Krone der Schöpfung, sagt man, doch was ist, wenn das nicht stimmt, sondern wir uns lediglich selbst soweit brachten, ohne im Blick zu behalten was Tiere schaffen können. Das kommt hier gut zur Geltung. Und wer noch kein Vegetarierer oder Veganer ist, kann hier wirklich zum Nachdenken angeregt werden. Denn möchte ich den, den ich höre, spüre, mit dem ich spreche, den ich gekuschelt habe, essen? Nun diese Frage müsst ihr euch selbst beantworten und das ich auch nicht unbedingt die einzige Botschaft die ich aus dem Buch mitnehme. Es geht um ein Experiment. Was können Strahlen oder auch Geräte auslösen um Dinge zu verändern? Es geht aber auch um Jugendliche die sich im Wandel der Geschichte verändern, die mehr hinsehen, Ängste überwinden, Fragen lösen und zugleich um zerplatzte Träume, Hoffnungen und Wünsche, um Lösungen für sich selbst. Nur einer der Jugendlichen bleibt zurück, doch ist die Frage ob es für ihn nicht das Beste ist. Das kommt wohl auf die Betrachtung der Dinge und vor allem aus der Sicht desjenigen an, der das Buch liest. Letztlich muss nämlich jeder selbst für sich das entdecken, was ihm wichtig scheint. Spannung: Am Anfang noch nicht so prall gefüllt zum Ende hin kurz vorm platzen. Genau richtig. Charaktere: Ich lesen vor allem aus sechs verschiedenen Blickwinkeln die Geschichte. Einmal aus der Tiersicht, die anderen sind die Jugendlichen die eine tragende Rolle intus haben. Am meisten berührte mich gerade am Ende Flix. Hier kann ich nur sagen, jeder muss für sich selbst entscheiden was richtig und was falsch ist. Flix würde ich auch gerne wieder treffen, denn für mich ist mit den Charakteren irgendwie noch nicht zu Ende, im Gegenteil, es wirkt gerade am Ende wie ein Aufbruch, wie ein neues Leben. Und hier hoffe ich, dass das Autorenduo mir noch mal die Charakter über den Weg laufen lässt. Sprache: Leicht, authentisch und schön. Ich konnte mir das Gelesene gut vorstellen und hatte auch das Gefühl auf Augenhöhe mit der Geschichte zu sein. Die Sätze waren nicht zu kurz aber auch nicht zu lang und die Charakterwechsel waren auch gut gemanagt, so das ich immer gut mitkam. Finde ich angenehm und toll. Zitat aus dem Buch: Auf Seite 326: Es war nicht wichtig, groß zu sein. Oder stark. Oder schön. Es war wichtig, da zu sein. Nicht in einer Vergangenheit, die es nicht mehr gab, und nicht in der Erwartung einer Zukunft, die vielleicht nie eintraf. Nein, im Hier und Jetzt. Empfehlung: Die Geschichte spielt in einem Wald, und geht erst einmal darum Jugendlichen zu zeigen, einmal durch Arbeit, dann durch Gespräch das sie mit Gewalt und Verbrechen nicht weiter kommen, im Gegenteil. Es geht aber auch um Jugendliche die eine Strahlung abbekamen und dadurch ihr Kopf komplett auf den Kopf gestellt bekamen und diese gilt es zu retten unter sehr mysteriösen und rätselhaften Ereignissen. Vor allem eine der Jugendlichen die mit im Wald für ein paar Wochen leben darf muss erkennen, das sie ein Wissen hat, was andere absolut nicht haben und deswegen auch helfen könnte, wenn denn die Erinnerung wieder kommt. Es geht um Blickwinkel neu setzen, um Hoffnungen nicht ganz zu begraben aber bereit zu sein für Lebensveränderungen der härtesten Form, es geht aber vor allem um eines. Freundschaft. Und wer diese Themen auch wichtig findet und über Tiere nachdenkt, wird hier definitiv eine tolle Leselektüre aufschlagen. Wer aber von Anfang an einen fantastischen Schmöker sucht wird erst langsam an das fantastische geführt. Kein Beinbruch an sich und wer das Autorenduo schon kennt, weiß worauf er sich einlässt, und weiß was ihm geboten wird, denn das schaffen diese beiden gut. Ich empfehle, lest das Buch. Ab 12 Jahren finde ich es angemessen und auch spannend. Bewertung: Mir hat diese Geschichte unendlich gut gefallen und ich konnte mich am Ende kaum von den Charakteren trennen und hoffe sehr das ich noch einmal auf diese treffen darf. Vor allem Flix geistert mir sehr in meinem Kopf herum. Und genau deswegen vergebe ich fünf Sterne!

Ein Hauch Schicksal

Nicole aus Nürnberg am 15.02.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung zum Jugendbuch: Wild Sie hören dich denken Aufmerksamkeit: Von Ella Blix ist es das zweite Buch das ich für mich entdeckte, das erste fand ich schon ultra genial, umso mehr freute ich mich auf das zweite Werk, wäre da nicht mein Leben dazwischen gegrätscht und hätte einfach mal alles lahm gelegt. Denn dann wäre ich nämlich früher dran gewesen, aber so kann ich es euch eben heute zeigen. Inhalt in meinen Worten: Würdest du bewusst eine Straftat tätigen, damit du dort hin kommst wo du hin möchtest um jemanden zu retten? Gute Frage oder? Diese Frage müssen sich die Jugendlichen im Buch beantworten. Jeder einzelne Jugendliche hat sein Päckchen. Sei es Angst vor Verlusten, sei es aber auch der Lebensgefährte der Mutter der zuschlägt. Zusammen treffen sie sich in der Wildnis in einem Camp. Dort versuchen sie ihre Strafe abzusitzen erkennen aber schnell, da geht es auch um etwas viel größeres. Doch was ist dieses Größere? Und was hat es mit den Tieren die immer wieder auftauchen, auf sich? Nun hierfür folgt ihr am besten den Jugendlichen und lasst euch überraschen. Um was es geht: Macht ihr euch manchmal auch die Gedanken, ob euch eure Tiere verstehen können, ob Tiere nicht ihre ganz eigene Sprache haben? Wir Menschen, sind die Krone der Schöpfung, sagt man, doch was ist, wenn das nicht stimmt, sondern wir uns lediglich selbst soweit brachten, ohne im Blick zu behalten was Tiere schaffen können. Das kommt hier gut zur Geltung. Und wer noch kein Vegetarierer oder Veganer ist, kann hier wirklich zum Nachdenken angeregt werden. Denn möchte ich den, den ich höre, spüre, mit dem ich spreche, den ich gekuschelt habe, essen? Nun diese Frage müsst ihr euch selbst beantworten und das ich auch nicht unbedingt die einzige Botschaft die ich aus dem Buch mitnehme. Es geht um ein Experiment. Was können Strahlen oder auch Geräte auslösen um Dinge zu verändern? Es geht aber auch um Jugendliche die sich im Wandel der Geschichte verändern, die mehr hinsehen, Ängste überwinden, Fragen lösen und zugleich um zerplatzte Träume, Hoffnungen und Wünsche, um Lösungen für sich selbst. Nur einer der Jugendlichen bleibt zurück, doch ist die Frage ob es für ihn nicht das Beste ist. Das kommt wohl auf die Betrachtung der Dinge und vor allem aus der Sicht desjenigen an, der das Buch liest. Letztlich muss nämlich jeder selbst für sich das entdecken, was ihm wichtig scheint. Spannung: Am Anfang noch nicht so prall gefüllt zum Ende hin kurz vorm platzen. Genau richtig. Charaktere: Ich lesen vor allem aus sechs verschiedenen Blickwinkeln die Geschichte. Einmal aus der Tiersicht, die anderen sind die Jugendlichen die eine tragende Rolle intus haben. Am meisten berührte mich gerade am Ende Flix. Hier kann ich nur sagen, jeder muss für sich selbst entscheiden was richtig und was falsch ist. Flix würde ich auch gerne wieder treffen, denn für mich ist mit den Charakteren irgendwie noch nicht zu Ende, im Gegenteil, es wirkt gerade am Ende wie ein Aufbruch, wie ein neues Leben. Und hier hoffe ich, dass das Autorenduo mir noch mal die Charakter über den Weg laufen lässt. Sprache: Leicht, authentisch und schön. Ich konnte mir das Gelesene gut vorstellen und hatte auch das Gefühl auf Augenhöhe mit der Geschichte zu sein. Die Sätze waren nicht zu kurz aber auch nicht zu lang und die Charakterwechsel waren auch gut gemanagt, so das ich immer gut mitkam. Finde ich angenehm und toll. Zitat aus dem Buch: Auf Seite 326: Es war nicht wichtig, groß zu sein. Oder stark. Oder schön. Es war wichtig, da zu sein. Nicht in einer Vergangenheit, die es nicht mehr gab, und nicht in der Erwartung einer Zukunft, die vielleicht nie eintraf. Nein, im Hier und Jetzt. Empfehlung: Die Geschichte spielt in einem Wald, und geht erst einmal darum Jugendlichen zu zeigen, einmal durch Arbeit, dann durch Gespräch das sie mit Gewalt und Verbrechen nicht weiter kommen, im Gegenteil. Es geht aber auch um Jugendliche die eine Strahlung abbekamen und dadurch ihr Kopf komplett auf den Kopf gestellt bekamen und diese gilt es zu retten unter sehr mysteriösen und rätselhaften Ereignissen. Vor allem eine der Jugendlichen die mit im Wald für ein paar Wochen leben darf muss erkennen, das sie ein Wissen hat, was andere absolut nicht haben und deswegen auch helfen könnte, wenn denn die Erinnerung wieder kommt. Es geht um Blickwinkel neu setzen, um Hoffnungen nicht ganz zu begraben aber bereit zu sein für Lebensveränderungen der härtesten Form, es geht aber vor allem um eines. Freundschaft. Und wer diese Themen auch wichtig findet und über Tiere nachdenkt, wird hier definitiv eine tolle Leselektüre aufschlagen. Wer aber von Anfang an einen fantastischen Schmöker sucht wird erst langsam an das fantastische geführt. Kein Beinbruch an sich und wer das Autorenduo schon kennt, weiß worauf er sich einlässt, und weiß was ihm geboten wird, denn das schaffen diese beiden gut. Ich empfehle, lest das Buch. Ab 12 Jahren finde ich es angemessen und auch spannend. Bewertung: Mir hat diese Geschichte unendlich gut gefallen und ich konnte mich am Ende kaum von den Charakteren trennen und hoffe sehr das ich noch einmal auf diese treffen darf. Vor allem Flix geistert mir sehr in meinem Kopf herum. Und genau deswegen vergebe ich fünf Sterne!

Unsere Kund*innen meinen

Wild

von Ella Blix

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Milena König

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Milena König

Thalia Kassel

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein toller Schreibstil, eine packende Geschichte und Humor in genau dem richtigen Maße!
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein toller Schreibstil, eine packende Geschichte und Humor in genau dem richtigen Maße!

Milena König
  • Milena König
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Marlene Schurt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Marlene Schurt

Thalia Röhrsdorf - Chemnitz-Center

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine ungewöhnliche Idee spannend umgesetzt- vier Jugendliche Straftäter aus Berlin sollen in diesem Erziehungscamp im Wald wieder zu sich selbst finden. Doch ein misslungenes Experiment bringt alle in Gefahr!
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine ungewöhnliche Idee spannend umgesetzt- vier Jugendliche Straftäter aus Berlin sollen in diesem Erziehungscamp im Wald wieder zu sich selbst finden. Doch ein misslungenes Experiment bringt alle in Gefahr!

Marlene Schurt
  • Marlene Schurt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Wild

von Ella Blix

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wild