• Chaos Walking – Das Hörbuch zum Film
  • Chaos Walking – Das Hörbuch zum Film
Band 1

Chaos Walking – Das Hörbuch zum Film

Ungekürzte Lesung mit David Nathan (2 mp3-CDs)

Hörbuch (MP3-CD)

16,69 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

13,00 €
eBook

eBook

9,99 €
Variante: 2 MP3-CD (ungekürzt, 2021)

Chaos Walking – Das Hörbuch zum Film

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,49 €

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

David Nathan

Spieldauer

12 Stunden und 25 Minuten

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.01.2021

Verlag

Der Audio Verlag

Beschreibung

Rezension

»Furchteinflößend, atemberaubend und herzzerreißend.« The Sunday Telegraph »Ein Triumph.« The Times »Das wohl beeindruckendste Werk, das dieses Genre momentan zu bieten hat.« The New Yorker »Eine düstere, unerschrockene Erzählung mit faszinierenden Charakteren und außergewöhnlichen Dialogen. Eine Geschichte die wahrhaftig aus der Masse hervorsticht.« Jury der Carnegie Medal »Rasant erzählt, furchteinflößend, berauschend und herzzerreißend - eine Geschichte, die lange nachhallt.« The Sunday Telegraph »Ich denke, unsere größte Schwäche als Spezies ist unsere Unfähigkeit, Andersartigkeit zu akzeptieren - entweder empfinden wir sie als überlegen und wollen sie abwerten oder nehmen sie als uns unterlegen wahr und beuten sie aus. Fast nie ist Andersartigkeit einfach nur Andersartigkeit.« Patrick Ness über »Chaos Walking« »Das Buch, so Ness, 'handelt vor allem von der Andersartigkeit. Ich denke unser größte Schwäche als Spezies ist unsere Unfähigkeit Andersartigkeit zu akzeptieren - entweder empfinden wir sie als überlegen und wollen sie abwerten oder nehmen sie als uns unterlegen wahr und beuten sie aus. Fast nie ist Andersartigkeit einfach nur Andersartigkeit.'« Indepent.co.uk

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

David Nathan

Spieldauer

12 Stunden und 25 Minuten

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.01.2021

Verlag

Der Audio Verlag

Anzahl

2

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Petra Koob-Pawis

Sprache

Deutsch

EAN

9783742414991

Weitere Bände von Chaos Walking

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Lärm, Gewalt und eine große Lüge - Spannend bis zum Schluss

MsChili am 27.05.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Der Auftakt einer neuen Dystopie, wobei es anscheinend nur eine Neuauflage wegen des Films ist. Wir sind in Prentisstown, eine Siedlung in New World, weit weg von der Erde. Dort gibt es einen Virus, der Frauen tötet und die Gedanken der Männer für jeden hörbar macht. In dieser Welt wächst Todd Hewitt auf, der mit seinem Hund auf eine Stille mitten im Lärm aufmerksam wird. Ab diesem Zeitpunkt wird er gejagt, denn es ist nicht alles so wie es scheint. Ich mag Dystopien und höre sie auch sehr gern. Hier hatte ich bei den ersten Tracks ein paar Probleme, ich war etwas verwirrt, was aber wohl so ein soll, denn der Lärm der Männer ist präsent und auch laut. Das gibt sich im Laufe des Buches und ab da war ich richtig gefesselt von der Geschichte. Sie ist in verschiedene Abschnitte unterteilt, immer wenn sich Todd (und Viola) an einem Wendepunkt oder neuen Ort befinden. Das fand ich richtig gut gemacht. David Nathan ist ein wundervoller Sprecher und ich mag seine Stimme sehr, man kennt sie ja schon als Synchronstimme von diversen Schauspielern. Die Geschichte selbst ist mal spannender, mal eher informativ und ich bin froh, die Kurzgeschichte zu Viola zwischendrin gelesen zu haben, so wurde sie mir sympathischer und mir hat es besser gefallen. In diesem Buch findet man viele Punkte wie Freundschaft, Vorurteile, Vertrauen, Machtgier und das ganze gepaart mit einer Zukunftsversion auf einem anderen Planeten. Ich werde definitiv den Film ansehen und freue mich darauf. Das Hörbuch ist auf jeden Fall empfehlenswert!

Lärm, Gewalt und eine große Lüge - Spannend bis zum Schluss

MsChili am 27.05.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Der Auftakt einer neuen Dystopie, wobei es anscheinend nur eine Neuauflage wegen des Films ist. Wir sind in Prentisstown, eine Siedlung in New World, weit weg von der Erde. Dort gibt es einen Virus, der Frauen tötet und die Gedanken der Männer für jeden hörbar macht. In dieser Welt wächst Todd Hewitt auf, der mit seinem Hund auf eine Stille mitten im Lärm aufmerksam wird. Ab diesem Zeitpunkt wird er gejagt, denn es ist nicht alles so wie es scheint. Ich mag Dystopien und höre sie auch sehr gern. Hier hatte ich bei den ersten Tracks ein paar Probleme, ich war etwas verwirrt, was aber wohl so ein soll, denn der Lärm der Männer ist präsent und auch laut. Das gibt sich im Laufe des Buches und ab da war ich richtig gefesselt von der Geschichte. Sie ist in verschiedene Abschnitte unterteilt, immer wenn sich Todd (und Viola) an einem Wendepunkt oder neuen Ort befinden. Das fand ich richtig gut gemacht. David Nathan ist ein wundervoller Sprecher und ich mag seine Stimme sehr, man kennt sie ja schon als Synchronstimme von diversen Schauspielern. Die Geschichte selbst ist mal spannender, mal eher informativ und ich bin froh, die Kurzgeschichte zu Viola zwischendrin gelesen zu haben, so wurde sie mir sympathischer und mir hat es besser gefallen. In diesem Buch findet man viele Punkte wie Freundschaft, Vorurteile, Vertrauen, Machtgier und das ganze gepaart mit einer Zukunftsversion auf einem anderen Planeten. Ich werde definitiv den Film ansehen und freue mich darauf. Das Hörbuch ist auf jeden Fall empfehlenswert!

Eine mal etwas andere Dystopie

Bewertung am 29.03.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Handlung: Todd Hewitt ist der letzte Junge seiner Heimatstadt. Und diese Stadt ist anders. In ihr gibt es keine Frauen, denn die hat ein Virus getötet. Nur Männer. Und jedermann hört die Gedanken aller anderen. Rund um die Uhr. Es gibt kein Privatleben. Es gibt keine Geheimnisse. Oder doch? Nur einen Monat vor dem Geburtstag, der auch ihn zum Mann machen wird, stolpert Todd unvermutet über einen Ort, an dem absolute Stille herrscht. Und dort trifft er ein Mädchen. Doch das ist unmöglich. Oder haben ihn alle ein Leben lang belogen? Todd kommt einem ungeheuerlichen Geheimnis auf die Spur. Und nun bleibt ihm nur eines: um sein Leben zu rennen … Meinung: Das Cover finde ich sehr cool gestaltet. Es ist dasselbe wie das Filmcover und ist auf jeden Fall auffällig! Obwohl ich es ja nicht so mag, wenn sich auf den Covern Personen befinden, ist es hier allerdings ziemlich passend. Die zwei Menschen sind die Schauspieler von Todd und Viola und ich muss sagen, dass ich deshalb etwas verwirrt war, da Todd höchstens vierzehn Jahre alt ist und beide Schauspieler deutlich älter aussehen. Aber das ist wohl Geschmackssache. Jedenfalls gefällt mir auch der Hintergrund total gut. Die Flammen um Todds Kopf sollen wohl den Lärm darstellen, dem er nicht entkommen kann. Die zwei Monde runden das Cover perfekt ab, auch der dunkle Wald passt super zum Inhalt, da die Reise auch dadurch führt … Insgesamt finde ich das Cover sehr ausdrucksstark, es ist mir gleich ins Auge gestochen und gefällt mir ziemlich gut! Der Schreibstil hat mir, sofern ich das beurteilen kann, da ich das Hörbuch gehört habe, sehr gut gefallen. Der Autor schreibt sehr mitreißend und flüssig, besonders toll hat er in meinen Augen den Lärm und die Gedankenfetzen umgesetzt. Als ich das gehört habe, bin ich ziemlich durcheinandergekommen, was es noch viel authentischer gemacht hat. Die Geschichte wird die ganze Zeit aus der Ich-Perspektive von Todd erzählt. David Nathan konnte mich total begeistern, denn der Sprecher ist wirklich super und spricht das Hörbuch klasse und lebensnah, sodass ich das Gefühl hatte, hautnah dabei zu sein. Mir gefällt auch, wie er seine Stimme immer wieder verstellt, wenn Todds Hund Manchee spricht oder Todd den Lärm hört. Vom Sprecher war ich wirklich begeistert, auch wenn er älter ist als der Protagonist und man das auch hört, stört mich das gar nicht. Er war wirklich eines der Highlights des Buches und ich fand seine Stimme sehr angenehm. Ich bin gleich gut in die Geschichte gestartet und war gleich sehr gefesselt, auch die Grundidee, auf der das Buch aufbaut, fasziniert und interessiert mich total und ich war schon froh, nicht an Todds Stelle zu sein, da ich mir das total anstrengend vorgestellt habe und würde es wohl gar nicht aushalten, ständig die Gedanken der anderen zu hören, ohne eine einzige Pause. Das Buch ist eine Mischung aus Dystopie und Fantasygeschichte und wurde sehr spannend und eindrucksvoll erzählt. Ich habe hautnah mit Todd und Viola ihre Abenteuer miterlebt und nach wirklich jedem Kapitel hatte ich neue Fragen: Was passiert mit den Jungen, bevor sie zum Mann werden? Was verbirgt Prentisstown? Und warum kann man Violas Lärm nicht hören? Und das sind nur einige Fragen, die ich mir gestellt habe. Unsere Protagonisten befinden sich die meiste Zeit auf der Flucht vor den Männern aus Prentisstown. Hierbei sind leider einige kleine Längen entstanden, bei denen ich das Gefühl hatte, es würde nichts Neues passieren. Aber spätestens im letzten Drittel war ich wieder voll dabei und das Ende war total spannend und es endet mit einem fiesen Cliffhanger! Wie wird es wohl jetzt weitergehen? Ich denke schon, dass ich die Reihe weiterverfolgen werde, aber eher mit dem richtigen Buch, weil das einfach schneller geht. Todd fand ich an manchen Stellen noch etwas anstrengend und bin immer noch nicht ganz mit ihm warm geworden, besonders wegen seiner Wutausbrüche, die aber im Laufe der Zeit etwas weniger geworden sind. Besonders schlimm fand ich anfangs sein Verhalten gegenüber seinem sprechenden Hund, Manchee hat mir da ziemlich leidgetan, doch die Flucht hat sie zusammengeschweißt. Das Mädchen, also Viola, war mir gleich viel sympathischer! Ich mochte sie sehr und fand sie ziemlich interessant. Ich bin schon gespannt, was im zweiten Teil mit ihnen passieren wird. Fazit: Eine mal etwas andere und fantasievolle Dystopie, die mich ziemlich überzeugen konnte. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil und vergebe 3,5 bis 4 Sterne!

Eine mal etwas andere Dystopie

Bewertung am 29.03.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Handlung: Todd Hewitt ist der letzte Junge seiner Heimatstadt. Und diese Stadt ist anders. In ihr gibt es keine Frauen, denn die hat ein Virus getötet. Nur Männer. Und jedermann hört die Gedanken aller anderen. Rund um die Uhr. Es gibt kein Privatleben. Es gibt keine Geheimnisse. Oder doch? Nur einen Monat vor dem Geburtstag, der auch ihn zum Mann machen wird, stolpert Todd unvermutet über einen Ort, an dem absolute Stille herrscht. Und dort trifft er ein Mädchen. Doch das ist unmöglich. Oder haben ihn alle ein Leben lang belogen? Todd kommt einem ungeheuerlichen Geheimnis auf die Spur. Und nun bleibt ihm nur eines: um sein Leben zu rennen … Meinung: Das Cover finde ich sehr cool gestaltet. Es ist dasselbe wie das Filmcover und ist auf jeden Fall auffällig! Obwohl ich es ja nicht so mag, wenn sich auf den Covern Personen befinden, ist es hier allerdings ziemlich passend. Die zwei Menschen sind die Schauspieler von Todd und Viola und ich muss sagen, dass ich deshalb etwas verwirrt war, da Todd höchstens vierzehn Jahre alt ist und beide Schauspieler deutlich älter aussehen. Aber das ist wohl Geschmackssache. Jedenfalls gefällt mir auch der Hintergrund total gut. Die Flammen um Todds Kopf sollen wohl den Lärm darstellen, dem er nicht entkommen kann. Die zwei Monde runden das Cover perfekt ab, auch der dunkle Wald passt super zum Inhalt, da die Reise auch dadurch führt … Insgesamt finde ich das Cover sehr ausdrucksstark, es ist mir gleich ins Auge gestochen und gefällt mir ziemlich gut! Der Schreibstil hat mir, sofern ich das beurteilen kann, da ich das Hörbuch gehört habe, sehr gut gefallen. Der Autor schreibt sehr mitreißend und flüssig, besonders toll hat er in meinen Augen den Lärm und die Gedankenfetzen umgesetzt. Als ich das gehört habe, bin ich ziemlich durcheinandergekommen, was es noch viel authentischer gemacht hat. Die Geschichte wird die ganze Zeit aus der Ich-Perspektive von Todd erzählt. David Nathan konnte mich total begeistern, denn der Sprecher ist wirklich super und spricht das Hörbuch klasse und lebensnah, sodass ich das Gefühl hatte, hautnah dabei zu sein. Mir gefällt auch, wie er seine Stimme immer wieder verstellt, wenn Todds Hund Manchee spricht oder Todd den Lärm hört. Vom Sprecher war ich wirklich begeistert, auch wenn er älter ist als der Protagonist und man das auch hört, stört mich das gar nicht. Er war wirklich eines der Highlights des Buches und ich fand seine Stimme sehr angenehm. Ich bin gleich gut in die Geschichte gestartet und war gleich sehr gefesselt, auch die Grundidee, auf der das Buch aufbaut, fasziniert und interessiert mich total und ich war schon froh, nicht an Todds Stelle zu sein, da ich mir das total anstrengend vorgestellt habe und würde es wohl gar nicht aushalten, ständig die Gedanken der anderen zu hören, ohne eine einzige Pause. Das Buch ist eine Mischung aus Dystopie und Fantasygeschichte und wurde sehr spannend und eindrucksvoll erzählt. Ich habe hautnah mit Todd und Viola ihre Abenteuer miterlebt und nach wirklich jedem Kapitel hatte ich neue Fragen: Was passiert mit den Jungen, bevor sie zum Mann werden? Was verbirgt Prentisstown? Und warum kann man Violas Lärm nicht hören? Und das sind nur einige Fragen, die ich mir gestellt habe. Unsere Protagonisten befinden sich die meiste Zeit auf der Flucht vor den Männern aus Prentisstown. Hierbei sind leider einige kleine Längen entstanden, bei denen ich das Gefühl hatte, es würde nichts Neues passieren. Aber spätestens im letzten Drittel war ich wieder voll dabei und das Ende war total spannend und es endet mit einem fiesen Cliffhanger! Wie wird es wohl jetzt weitergehen? Ich denke schon, dass ich die Reihe weiterverfolgen werde, aber eher mit dem richtigen Buch, weil das einfach schneller geht. Todd fand ich an manchen Stellen noch etwas anstrengend und bin immer noch nicht ganz mit ihm warm geworden, besonders wegen seiner Wutausbrüche, die aber im Laufe der Zeit etwas weniger geworden sind. Besonders schlimm fand ich anfangs sein Verhalten gegenüber seinem sprechenden Hund, Manchee hat mir da ziemlich leidgetan, doch die Flucht hat sie zusammengeschweißt. Das Mädchen, also Viola, war mir gleich viel sympathischer! Ich mochte sie sehr und fand sie ziemlich interessant. Ich bin schon gespannt, was im zweiten Teil mit ihnen passieren wird. Fazit: Eine mal etwas andere und fantasievolle Dystopie, die mich ziemlich überzeugen konnte. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil und vergebe 3,5 bis 4 Sterne!

Unsere Kund*innen meinen

Chaos Walking – Das Hörbuch zum Film

von Patrick Ness

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Johanna Kuhn

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Johanna Kuhn

Mayersche Sankt Augustin - huma

Zum Portrait

5/5

Willkommen auf New World...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte von "Chaos Walking" findet auf der letzten verbliebenen Stadt auf dem neu besiedeltem Planeten New World statt. Hier gibt es keine Frauen mehr und die Männer sind jeher vom "Lärm" geplagt, sie können ihre Gedanken gegenseitig hören und auch sehen. In diesem Chaos wächst der 12-jährige Todd Hewitt auf und ihm wird immer wieder eingetrichtert: Mit 13 wirst du zum Mann, indem du deinen ersten Mord begehst. Doch auf einem Spaziergang begegnet Todd Viola, was eigentlich unmöglich seien sollte, denn sie ist ein Mädchen und noch dazu hat sie keinen Lärm. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, bei dem Todd alles hinterfragen muss, was er je über seine Welt gehört hat. Chaos Walking, bzw. die ganze Chaos Walking Trilogie, ist für mich eine der besten Jugendbuchreihen, die ich je gelesen habe. Die Prämisse sprach mich schon sehr an, aber wie ausgearbeitet und tiefgründig die Geschichte dann noch wurde, hat mich wirklich überrascht und direkt abgeholt. Sehr interessant fand ich außerdem den Schreibstil, der im englischen Original dann aber doch noch ein wenig besser rüberkommt. Der Roman wird von Todd selber erzählt und somit gibt es Ausdrucksweisen, Redewendungen und Wörter wie nur Todd bzw. ein Junge aus seiner Stadt sie benutzen würde. Das ist anfangs zwar gewöhnungsbedürftig, man merkt aber schnell, dass die Geschichte dadurch nur noch authentischer wirkt. Der Lärm hebt sich in der Erzählweise sehr ab, denn es sind natürlich immer nur Gedankenfetzen und auch als solche geschrieben. Außerdem ist er in einer anderen, chaotischeren Schriftart dargestellt und hebt sich dadurch noch mal visuell von Todds geordneter Erzählstimme ab. Alles in allem kann ich nur noch einmal sagen, dass Chaos Walking einfach ein fantastisches Jugendbuch ist, wie man es bestimmt noch nicht gelesen hat. Es überzeugt nicht nur mit seiner mitreißenden, emotionalen Handlung, sondern auch mit authentischer Sprache und Stilmitteln, sie einen direkt in die Welt hineinversetzen. Unbedingt lesen!
5/5

Willkommen auf New World...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte von "Chaos Walking" findet auf der letzten verbliebenen Stadt auf dem neu besiedeltem Planeten New World statt. Hier gibt es keine Frauen mehr und die Männer sind jeher vom "Lärm" geplagt, sie können ihre Gedanken gegenseitig hören und auch sehen. In diesem Chaos wächst der 12-jährige Todd Hewitt auf und ihm wird immer wieder eingetrichtert: Mit 13 wirst du zum Mann, indem du deinen ersten Mord begehst. Doch auf einem Spaziergang begegnet Todd Viola, was eigentlich unmöglich seien sollte, denn sie ist ein Mädchen und noch dazu hat sie keinen Lärm. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, bei dem Todd alles hinterfragen muss, was er je über seine Welt gehört hat. Chaos Walking, bzw. die ganze Chaos Walking Trilogie, ist für mich eine der besten Jugendbuchreihen, die ich je gelesen habe. Die Prämisse sprach mich schon sehr an, aber wie ausgearbeitet und tiefgründig die Geschichte dann noch wurde, hat mich wirklich überrascht und direkt abgeholt. Sehr interessant fand ich außerdem den Schreibstil, der im englischen Original dann aber doch noch ein wenig besser rüberkommt. Der Roman wird von Todd selber erzählt und somit gibt es Ausdrucksweisen, Redewendungen und Wörter wie nur Todd bzw. ein Junge aus seiner Stadt sie benutzen würde. Das ist anfangs zwar gewöhnungsbedürftig, man merkt aber schnell, dass die Geschichte dadurch nur noch authentischer wirkt. Der Lärm hebt sich in der Erzählweise sehr ab, denn es sind natürlich immer nur Gedankenfetzen und auch als solche geschrieben. Außerdem ist er in einer anderen, chaotischeren Schriftart dargestellt und hebt sich dadurch noch mal visuell von Todds geordneter Erzählstimme ab. Alles in allem kann ich nur noch einmal sagen, dass Chaos Walking einfach ein fantastisches Jugendbuch ist, wie man es bestimmt noch nicht gelesen hat. Es überzeugt nicht nur mit seiner mitreißenden, emotionalen Handlung, sondern auch mit authentischer Sprache und Stilmitteln, sie einen direkt in die Welt hineinversetzen. Unbedingt lesen!

Johanna Kuhn
  • Johanna Kuhn
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sophie Nemeth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sophie Nemeth

Thalia Berlin Borsig - Hallen Am Borsigturm

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Chaos Walking ist ergreifend, erschreckend und einfach unglaublich gut. Diese grandiose Dystopie raubt einem die Luft zum Atmen!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Chaos Walking ist ergreifend, erschreckend und einfach unglaublich gut. Diese grandiose Dystopie raubt einem die Luft zum Atmen!

Sophie Nemeth
  • Sophie Nemeth
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Chaos Walking - Der Roman zum Film

von Patrick Ness

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Chaos Walking – Das Hörbuch zum Film
  • Chaos Walking – Das Hörbuch zum Film