• Dämonenfinsternis
  • Dämonenfinsternis
Band 3
Dämonentage Band 3

Dämonenfinsternis

Kurz vor dem Sonnenaufgang erscheint die Nacht am dunkelsten.

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Dämonenfinsternis

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


An den letzten fünf Tagen des Jahres, den Dämonentagen, leben die Menschen in Furcht. Sobald das letzte Tageslicht versiegt, fallen Dämonen über die Erde her. Und jetzt liefern sich Menschen und Dämonen den letzten Kampf ... Obwohl Gesa offiziell die Königin der Hölle ist, sind Adrianas Probleme noch lange nicht gelöst. Ganz im Gegenteil, denn in der Nacht auf den 2. Januar erfährt die Weltbevölkerung, dass Adriana Astara die Schuld an der erneuten Öffnung der Höllentore trägt. Zu allem Überfluss kann Cruz sich nicht mehr an sie erinnern. Falls Adriana sich nicht Ahels Willen beugt, können sie die Weissagung aus dem Höllenfeuerlied nicht erfüllen. Und die Welt wird in nie dagewesener Dunkelheit versinken ...

»›Dämonentage‹ von Nina MacKay ist ein spannendes Fantasybuch, das mich mit seiner perfekten Mischung aus Spannung, wunderbarem Humor und einer kleinen Liebesgeschichte einfach toll unterhalten hat. Wer Dämonen mag und gerne mal einen Blick in die Hölle werfen möchte, ist hier sicherlich absolut richtig.« ("buchlieblinge.de")
»(…) einfach nur begeistert von dem Buch! Ich liebe einfach alles daran und gerade weil es ein paar Ecken und Kanten hat ist es ›perfekt unperfekt.‹« ("dark-books.blogspot.com")
»Eine rasante Urban Fantasy mit sympathischer Protagonistin und einer geheimnisvollen Prophezeiung sorgen für tolle Unterhaltung.« ("romanticbookfan.de")
»In ›Teenie Voodoo Queen‹ schreibt die Autorin unglaublich spannend, fesselnd und humorvoll, dass ich beim Lesen des Buches die Zeit stets vergessen habe, da ich einfach so vernarrt in ihren Schreibstil war und mich davon kaum losreißen konnte.« ("buecherfarben.de")
»Dämonentage handelt von einer sehr düsteren, fesselnden, witzigen und spannenden Fantasygeschichte, deren Einleitung, Entwicklung und Ausgang genauestens durchdacht wurden, dass es einen von Anfang bis zum Schluss von Gänsehaut befällt und amüsiert durch die witzigen Dialoge, die geführt werden und den schwarzen Humor von Nina.« ("bookish-moments.de")
»Eine sehr spannende, düstere und geheimnisvolle Geschichte die voller Kreativität und Einfallsreichtum glänzt.« ("gedanken-vielfalt.de")
»Fantasy, die einfach nur der absolute Wahnsinn zwischen zwei Buchdeckeln ist - Nina MacKay schreibt Geschichten, von denen einem ab der ersten Seite ganz schwindelig wird, außerdem high wie von Drogen.« ("literaturmarkt.info")
»Eine fantastische Idee mit viel Humor und Spannung.« ("buecherbunny.wordpress.com")
»Ich finde die Idee hinter dem Buch einfach nur klasse! Es ist erfrischend zu lesen und endlich mal etwas Neues. (…) Auch der Schreibstil der Autorin ist super.« ("buchwinter.de")
»Ein gelungener Mix, ein phänomenaler frischer Schreibstil und eine Handlung, die mich von der ersten bis zur letzten Seite total gefesselt hat.« ("samysbooks.de")

Nina MacKay, irgendwann in den ausgeflippten 80er-Jahren geboren, arbeitet als Marketingmanagerin (wurde aber auch schon im Wonderwoman-Kostüm im Südwesten Deutschlands gesichtet). Außerhalb ihrer Arbeitszeiten erträumt sie sich eigene Welten und führt imaginäre Interviews mit ihren Romanfiguren. Gerüchten zufolge hat sie früher als Model gearbeitet und einige Misswahlen auf der ganzen Welt gewonnen. Schreiben ist und war allerdings immer ihre größte Leidenschaft.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

05.10.2020

Verlag

Piper

Seitenzahl

336

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

05.10.2020

Verlag

Piper

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/3,5 cm

Gewicht

435 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-28206-2

Weitere Bände von Dämonentage

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wirklich gelungenes Finale der Dämonentage-Reihe :)

Tanja aka Zeilenchaos am 24.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach einer viel zu langen Zeit habe ich es nun auch endlich geschafft, Band 3 der Dämonentage-Reihe zu lesen XD Trotz der langen Pause konnte ich gut wieder ins Geschehen einsteigen und sogleich ging es nahtlos spannend weiter. Sämtliche kleine und große Ereignisse fügten sich am Ende geschickt und teils unerwartet in das Gesamtbild ein (ich habe mich gefreut, wenn ich was richtig erraten habe :D). Auch Nina Mackay´s typischer Humor ist in diesem Band vertreten, jedoch etwas weniger als in den ersten zwei Bänden (der Situation aber durchaus angemessen). Besonders gut gefallen hat mir in dem Zuge Ria, sie ist wirklich amüsant und bringt etwas Frische ins Geschehen. Wie schon in Band 2 sind mir auch hier die Sichtwechsel positiv aufgefallen, die quasi kleine Cliffhanger einbauen. Ich hätte mich allerdings noch gefreut, wenn (wie zu Beginn) auch noch Ricos Sicht (zusätzlich oder teils anstelle von Eloys) verwendet worden wäre. Die Situation rund um Cruz ist meiner Meinung nach deutlich von Klischees geprägt, was ich persönlich aber nicht schlimm finde. Insgesamt muss ich sagen, dass ich es sehr gut finde, dass nicht ausnahmslos alles gut/optimal ausgeht, (kleinere) Verluste machen das Ganze realistischer. Nun bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als der Dämonentage-Reihe einen Platz bei meinen Lieblingsbüchern einzuräumen, 5/5 Sterne :)

Wirklich gelungenes Finale der Dämonentage-Reihe :)

Tanja aka Zeilenchaos am 24.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach einer viel zu langen Zeit habe ich es nun auch endlich geschafft, Band 3 der Dämonentage-Reihe zu lesen XD Trotz der langen Pause konnte ich gut wieder ins Geschehen einsteigen und sogleich ging es nahtlos spannend weiter. Sämtliche kleine und große Ereignisse fügten sich am Ende geschickt und teils unerwartet in das Gesamtbild ein (ich habe mich gefreut, wenn ich was richtig erraten habe :D). Auch Nina Mackay´s typischer Humor ist in diesem Band vertreten, jedoch etwas weniger als in den ersten zwei Bänden (der Situation aber durchaus angemessen). Besonders gut gefallen hat mir in dem Zuge Ria, sie ist wirklich amüsant und bringt etwas Frische ins Geschehen. Wie schon in Band 2 sind mir auch hier die Sichtwechsel positiv aufgefallen, die quasi kleine Cliffhanger einbauen. Ich hätte mich allerdings noch gefreut, wenn (wie zu Beginn) auch noch Ricos Sicht (zusätzlich oder teils anstelle von Eloys) verwendet worden wäre. Die Situation rund um Cruz ist meiner Meinung nach deutlich von Klischees geprägt, was ich persönlich aber nicht schlimm finde. Insgesamt muss ich sagen, dass ich es sehr gut finde, dass nicht ausnahmslos alles gut/optimal ausgeht, (kleinere) Verluste machen das Ganze realistischer. Nun bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als der Dämonentage-Reihe einen Platz bei meinen Lieblingsbüchern einzuräumen, 5/5 Sterne :)

Toller Abschluss

nuriya_reads am 01.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit Dämonenfinsternis endet die die Dämonen Reihe von Nina Mackay und ich kann nur sagen, dass der Abschluss sehr gut gelungen ist. In diesem Band wird etwas mehr mit den Emotionen gespielt anstatt mit Humor, wobei dieser auch vorhanden ist. Ich fand die Entwicklung der Geschichte ziemlich gut. Eigentlich erlebt man hier zwei bis drei Schauplätze an denen man sich abwechselnd befindet, bevor am Ende alles zusammenkommt. Haben Adriana und co das Höllenfeuerlied richtig gedeutet? Werden sie alle Engel finden? Können sie Lucifers Plan durchkreuzen? All diese Fragen werden natürlich geklärt und manches erhielt tatsächlich noch eine Überraschung. Ein toller Abschluss und eine Reihe die ich empfehlen kann

Toller Abschluss

nuriya_reads am 01.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit Dämonenfinsternis endet die die Dämonen Reihe von Nina Mackay und ich kann nur sagen, dass der Abschluss sehr gut gelungen ist. In diesem Band wird etwas mehr mit den Emotionen gespielt anstatt mit Humor, wobei dieser auch vorhanden ist. Ich fand die Entwicklung der Geschichte ziemlich gut. Eigentlich erlebt man hier zwei bis drei Schauplätze an denen man sich abwechselnd befindet, bevor am Ende alles zusammenkommt. Haben Adriana und co das Höllenfeuerlied richtig gedeutet? Werden sie alle Engel finden? Können sie Lucifers Plan durchkreuzen? All diese Fragen werden natürlich geklärt und manches erhielt tatsächlich noch eine Überraschung. Ein toller Abschluss und eine Reihe die ich empfehlen kann

Unsere Kund*innen meinen

Dämonenfinsternis

von Nina MacKay

4.1

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Dämonenfinsternis
  • Dämonenfinsternis