Nagel im Himmel

Nagel im Himmel

Roman

22,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Eine moderne Heldengeschichte: von der Einsamkeit des Andersseins und der Erlösung durch die Liebe

Die Zahlen sind Olivers Zuflucht. Die Mutter ist schon kurz nach seiner Geburt im Sommer 1989 aus der sächsischen Kleinstadt abgehauen, der Vater straft ihn mit Gleichgültigkeit. Mit siebzehn erfährt Oliver zum ersten Mal Anerkennung, als er bei der Mathematik-Olympiade in Montreal eine Auszeichnung erhält. Danach ist alles anders – und doch nichts besser. Zwar werben die angesehensten Institutionen um ihn, und er kann sich seinen Wunsch erfüllen: am größten Problem der Mathematik, dem Geheimnis der Primzahlen, zu arbeiten. Doch diese Aufgabe treibt ihn in die Abgründe seiner Existenz. Bis ihn die Physikerin Ina aus seiner Einsamkeit rettet.

»Nagel im Himmel« erzählt eine Geschichte von Scheitern und Erfolg, Finsternis und Licht, Sehnsucht und Liebe. Ein Bildungsroman über genialische Wissenschaft, rauschhafte Fantasie und menschliche Größe.

Patrick Hofmann, geboren 1971 in Borna, studierte Philosophie, Germanistik und Geschichte in Berlin, Leipzig, Moskau und Straßburg und promovierte über Husserls Theorie der Beschreibung. Für sein Debüt »Die letzte Sau« wurde er 2010 mit dem Robert-Walser-Preis ausgezeichnet. »Nagel im Himmel« ist sein zweiter Roman. Patrick Hofmann lebt in Berlin.

Details

  • Einband

    Gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    09.03.2020

  • Verlag Penguin
  • Seitenzahl

    304

Beschreibung

Details

  • Einband

    Gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    09.03.2020

  • Verlag Penguin
  • Seitenzahl

    304

  • Maße (L/B/H)

    21,8/14,4/3 cm

  • Gewicht

    513 g

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-328-60128-9

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine faszinierende Heldengeschichte!

Bewertung aus Fulda am 14.04.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung: Ich fühlte mich auf geradezu hypnotische Weise von dem Cover des Romans „Nagel im Himmel“ vom Autor Patrick Hofmann angezogen und wollte unbedingt herausfinden, welche Art von Heldengeschichte sich hinter dem bestechenden Blick verbirgt. Schnell ist mir ein emotionaler Zugang zum Protagonisten/Helden Oliver Reuß gelungen, dessen Vorstellung mit seiner Kindheit/Jugend anschaulich und mit zeitgeschichtlichen Anekdoten geschmückt dargestellt wird. Das beschriebene Familienleben wirkt durchgehend sehr authentisch und durch den verwendeten Dialekt als sprachliches Stilmittel wurde dieses Gefühl nunmehr verstärkt, was für manche Leser aber auch „abschreckend“ wirken könnte. Olivers Faszination für Zahlen bzw. deren für ihn tiefere Bedeutung habe ich als sehr (be-)greifbar empfunden und ich hatte Spaß daran, die immer wieder begleitende Reihe von Primzahlen im Kopf weiterzuführen. Ansonsten tanzten die Zahlen/Formeln der im Text auftauchenden Mathematikaufgaben aber nur fröhlich Fernsehballett in meinem Kopf. Das Bestehen dieser ebnet Oliver seinen beruflichen Werdegang, bei dem es neben Erfolgen auch in seinem Privatleben immer wieder Momenten des Scheitern zu verbuchen gilt und es einzig die Liebe zu sein scheint, in der er eine Form von Erlösung finden kann. Letztendlich ist es das Gefühl von berührendem Schmerz, mit dem Patrick Hofmann die Geschichte seines Helden enden lässt und ich empfehle diese Lesern, die auf der Suche nach einer Lektüre sind, durch die sie im „Kopf des Protagonisten“ getragen werden. Fazit: Vom Leben und Aufstieg eines jungen Mathegenies - tragisch, komisch und am Ende sehr berührend. Ein Roman, der viel mehr Aufmerksamkeit verdient!

Eine faszinierende Heldengeschichte!

Bewertung aus Fulda am 14.04.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung: Ich fühlte mich auf geradezu hypnotische Weise von dem Cover des Romans „Nagel im Himmel“ vom Autor Patrick Hofmann angezogen und wollte unbedingt herausfinden, welche Art von Heldengeschichte sich hinter dem bestechenden Blick verbirgt. Schnell ist mir ein emotionaler Zugang zum Protagonisten/Helden Oliver Reuß gelungen, dessen Vorstellung mit seiner Kindheit/Jugend anschaulich und mit zeitgeschichtlichen Anekdoten geschmückt dargestellt wird. Das beschriebene Familienleben wirkt durchgehend sehr authentisch und durch den verwendeten Dialekt als sprachliches Stilmittel wurde dieses Gefühl nunmehr verstärkt, was für manche Leser aber auch „abschreckend“ wirken könnte. Olivers Faszination für Zahlen bzw. deren für ihn tiefere Bedeutung habe ich als sehr (be-)greifbar empfunden und ich hatte Spaß daran, die immer wieder begleitende Reihe von Primzahlen im Kopf weiterzuführen. Ansonsten tanzten die Zahlen/Formeln der im Text auftauchenden Mathematikaufgaben aber nur fröhlich Fernsehballett in meinem Kopf. Das Bestehen dieser ebnet Oliver seinen beruflichen Werdegang, bei dem es neben Erfolgen auch in seinem Privatleben immer wieder Momenten des Scheitern zu verbuchen gilt und es einzig die Liebe zu sein scheint, in der er eine Form von Erlösung finden kann. Letztendlich ist es das Gefühl von berührendem Schmerz, mit dem Patrick Hofmann die Geschichte seines Helden enden lässt und ich empfehle diese Lesern, die auf der Suche nach einer Lektüre sind, durch die sie im „Kopf des Protagonisten“ getragen werden. Fazit: Vom Leben und Aufstieg eines jungen Mathegenies - tragisch, komisch und am Ende sehr berührend. Ein Roman, der viel mehr Aufmerksamkeit verdient!

Unsere Kund*innen meinen

Nagel im Himmel

von Patrick Hofmann

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

5/5

Mathematik

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Kind fühlt sich Oliver ungewollt und ungeliebt. Als Heranwachsender ist er orientierungs- und haltlos. Er angelt, liest gerne, liebt klassische Musik, vor allem Bach, ist mathematisch außerordentlich begabt. Er lebt im Internat, besucht ein Gymnasium. Seine Begabung wird von Pädagogen erkannt und gefördert. Als Erwachsener flüchtet sich Oliver nahezu vollkommen in die Welt der Mathematik. Scheint sie ihm doch die einzige verlässliche Konstante in seinem Leben. Mit Leidenschaft und Hingabe widmet er sich der „Riemannschen Hypothese“, erhält einen Forschungsauftrag. Sein Denken, Fühlen und Handeln gilt diesem Projekt - mit zerstörerischer Wirkung. Er begegnet Ina. Mit ihr kommt für kurze Zeit Liebe, Glück und Akzeptanz in sein Leben. Patrick Hofmann schreibt grandios über einen jungen Menschen. Über Einsamkeit, Empfindsamkeit, innere Zerissenheit und Schicksal. Über Passion. Über das Sehnen nach Vorbildern und das Scheitern daran. Über Mathematik. Eine Geschichte, die nahe geht, die gefangen nimmt. Von der ersten Seite an. Unvergesslich.
5/5

Mathematik

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als Kind fühlt sich Oliver ungewollt und ungeliebt. Als Heranwachsender ist er orientierungs- und haltlos. Er angelt, liest gerne, liebt klassische Musik, vor allem Bach, ist mathematisch außerordentlich begabt. Er lebt im Internat, besucht ein Gymnasium. Seine Begabung wird von Pädagogen erkannt und gefördert. Als Erwachsener flüchtet sich Oliver nahezu vollkommen in die Welt der Mathematik. Scheint sie ihm doch die einzige verlässliche Konstante in seinem Leben. Mit Leidenschaft und Hingabe widmet er sich der „Riemannschen Hypothese“, erhält einen Forschungsauftrag. Sein Denken, Fühlen und Handeln gilt diesem Projekt - mit zerstörerischer Wirkung. Er begegnet Ina. Mit ihr kommt für kurze Zeit Liebe, Glück und Akzeptanz in sein Leben. Patrick Hofmann schreibt grandios über einen jungen Menschen. Über Einsamkeit, Empfindsamkeit, innere Zerissenheit und Schicksal. Über Passion. Über das Sehnen nach Vorbildern und das Scheitern daran. Über Mathematik. Eine Geschichte, die nahe geht, die gefangen nimmt. Von der ersten Seite an. Unvergesslich.

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Nagel im Himmel

von Patrick Hofmann

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nagel im Himmel