Darüber reden wir später

Darüber reden wir später

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Darüber reden wir später

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

16.03.2020

Verlag

Wunderraum

Seitenzahl

240

Beschreibung

Rezension

»Lebensecht« ("Stadtblatt Osnabrück")
»Ein berührender Roman über Glücksvorstellungen und Lebensentwürfe.« ("buch aktuell/erLesen")
»sensibel und überzeugend« ("Die Oberbadische")
»Cornelia Achenbach hat eine schöne, klare Sprache gefunden, die mit ihrer Tiefe für sich schon einnehmend ist.« ("belletristik-couch.de")
»Behutsam, elegant im Ton und mit Empathie für ihre Figuren« ("Buchkultur (A)")
»Ein tiefgründiges, intensives und melancholisches Buch.« ("Gabriele Hauger, Die Oberbadische")
»Ein wunderschön geschriebenes und tiefsinniges Buch. […] Fantastische moderne Literatur, die man einfach gelesen haben muss.« ("Bookreviews.at")
»Tiefgründige, lohnenswerte Lektüre, die noch lang nachklingt!« ("Karin Hahn, Karinhahnrezensionen.com")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

16.03.2020

Verlag

Wunderraum

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

22,1/13,9/2,5 cm

Gewicht

416 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-336-54817-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schön zu lesen!

Bewertung aus Offenburg am 29.04.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein gutes Buch. Allerdings nicht für jemanden, der große Erwartungen an ein Buch hat. Es plätschert so vor sich hin und man findet sich immer mal wieder selbst darin. Für mich, die sehr viel und sehr abwechslungreiche Bücher liest, war es mal wieder ein Ausflug in etwas völlig Anderes. Ich kann das Buch weiterempfehlen.

Schön zu lesen!

Bewertung aus Offenburg am 29.04.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein gutes Buch. Allerdings nicht für jemanden, der große Erwartungen an ein Buch hat. Es plätschert so vor sich hin und man findet sich immer mal wieder selbst darin. Für mich, die sehr viel und sehr abwechslungreiche Bücher liest, war es mal wieder ein Ausflug in etwas völlig Anderes. Ich kann das Buch weiterempfehlen.

Ein fesselnder Roman

Bewertung am 21.03.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein toller Familienroman, den man kaum aus der Hand legen kann. Auch sprachlich ist dieses Buch eine absolute Perle. Absolut empfehlenswert.

Ein fesselnder Roman

Bewertung am 21.03.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein toller Familienroman, den man kaum aus der Hand legen kann. Auch sprachlich ist dieses Buch eine absolute Perle. Absolut empfehlenswert.

Unsere Kund*innen meinen

Darüber reden wir später

von Cornelia Achenbach

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

4/5

Generationsübergreifende Sprachlosigkeit

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Margaret, eine Frau der Generation ü50, hat Literaturwissenschaft studiert, einen Roman veröffentlicht, arbeitet seit vielen Jahren in einem Spielwarengeschäft und kann ihre Mittelmäßigkeit kaum ertragen. Verheiratet ist sie mit Gerd, das Paar hat zwei erwachsene Kinder. Gerd liegt seit seinem Zusammenbruch in der Unfallklinik in einem Schwebezustand zwischen lebendig und tot. Das bringt Margaret dazu, ihr bisheriges Leben zu reflektieren. Sie hinterfragt und analysiert, schreibt ihre Gedanken und Gefühle auf. Was typisch ist, denn in der Familie haben sich alle auf Stillschweigen eingeschworen. Ihr Bruder Bernhard bringt einen Koffer mit Tagebüchern vorbei. So erfährt sie von den traumatischen Kriegserlebnissen ihrer längst verstorbenen Mutter. Auch in Margarets Herkunftsfamilie haben sich alle eingerichtet in der Wortlosigkeit, damit sind die Verbindungen langsam abgerissen. Auf einer Familienfeier treffen Margaret und ihre Geschwister aufeinander… Eines der Bücher, über das ich endlos nachdenken, aber auch diskutieren könnte. Über das Thema, die Menschen und ihre Beweggründe, den gelungenen Schreibstil. Ein lesenswertes Debut.
4/5

Generationsübergreifende Sprachlosigkeit

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Margaret, eine Frau der Generation ü50, hat Literaturwissenschaft studiert, einen Roman veröffentlicht, arbeitet seit vielen Jahren in einem Spielwarengeschäft und kann ihre Mittelmäßigkeit kaum ertragen. Verheiratet ist sie mit Gerd, das Paar hat zwei erwachsene Kinder. Gerd liegt seit seinem Zusammenbruch in der Unfallklinik in einem Schwebezustand zwischen lebendig und tot. Das bringt Margaret dazu, ihr bisheriges Leben zu reflektieren. Sie hinterfragt und analysiert, schreibt ihre Gedanken und Gefühle auf. Was typisch ist, denn in der Familie haben sich alle auf Stillschweigen eingeschworen. Ihr Bruder Bernhard bringt einen Koffer mit Tagebüchern vorbei. So erfährt sie von den traumatischen Kriegserlebnissen ihrer längst verstorbenen Mutter. Auch in Margarets Herkunftsfamilie haben sich alle eingerichtet in der Wortlosigkeit, damit sind die Verbindungen langsam abgerissen. Auf einer Familienfeier treffen Margaret und ihre Geschwister aufeinander… Eines der Bücher, über das ich endlos nachdenken, aber auch diskutieren könnte. Über das Thema, die Menschen und ihre Beweggründe, den gelungenen Schreibstil. Ein lesenswertes Debut.

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von A. Ferreira

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

A. Ferreira

Thalia Essen

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch geht unter die Haut: Geheimnisse unter familiären Bez. sind nichts seltenes, der Unmut vor der Rentenzeit ebenso. Aber hier wird es angenehm ausgedrückt und überrascht besonders zum 2./3.Drittel sehr positiv.
3/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch geht unter die Haut: Geheimnisse unter familiären Bez. sind nichts seltenes, der Unmut vor der Rentenzeit ebenso. Aber hier wird es angenehm ausgedrückt und überrascht besonders zum 2./3.Drittel sehr positiv.

A. Ferreira
  • A. Ferreira
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Darüber reden wir später

von Cornelia Achenbach

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Darüber reden wir später