Meine beste Freundin

Meine beste Freundin

Thriller

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Meine beste Freundin

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

26783

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.04.2020

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

18,5/12,6/3,2 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

26783

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.04.2020

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

18,5/12,6/3,2 cm

Gewicht

392 g

Originaltitel

Friends Like These

Übersetzt von

Claudia Franz

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-48950-3

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

STARKER THRILLER - KLARE LESEEMPFEHLUNG!

read.and.create aus mehr Rezensionen auf Instagram am 04.10.2021

Bewertungsnummer: 1578874

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist für mich definitiv eine klare Konkurrenz zu den Büchern von Sebastian Fitzek. Das Buch ist sehr spannend und beinhaltet ein sehr clever verdrehtes Katz und Maus Spiel. Durch den flüssigen Schreibstil ziehen die Seiten nur so vorbei - ein absolut packender Pageturner.
Melden

STARKER THRILLER - KLARE LESEEMPFEHLUNG!

read.and.create aus mehr Rezensionen auf Instagram am 04.10.2021
Bewertungsnummer: 1578874
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist für mich definitiv eine klare Konkurrenz zu den Büchern von Sebastian Fitzek. Das Buch ist sehr spannend und beinhaltet ein sehr clever verdrehtes Katz und Maus Spiel. Durch den flüssigen Schreibstil ziehen die Seiten nur so vorbei - ein absolut packender Pageturner.

Melden

Sehr viel Nervenkitzel

Bewertung aus Anklam am 17.06.2021

Bewertungsnummer: 1506219

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

MEINE MEINUNG Auf Instagram habe ich den Tipp bekommen, mir dieses Buch näher anzuschauen. Ich lese Thriller echt gerne und weil sich der Klappentext wirklich gut angehört hat, durfte das Buch bei mir einziehen. Im Zuge meiner SuB Abbau Challenge habe ich nun nach dem Thriller gegriffen. Ob mir das Buch gefallen hat? Finde es jetzt heraus. Schreibstil Der Thriller wird aus zwei Sichten erzählt. Zu einem lesen wir aus der Perspektive von Lizzie und zum anderen von Becca. Wobei Lizzie die Hauptfigur bleibt und wir mehr aus ihrer Welt erfahren. Die Geschichte ist in 5 Teile gesplittet, indem sich die Zeitstränge überschneiden. Mal lesen wir aus der Vergangenheit, mal aus der Gegenwart. Das Buch ist gut geplottet und hat viele Wendungen zu bieten. Im Mittelteil gab es ein paar Längen, trotzdem habe ich das Buch fast nicht aus der Hand legen können. Charaktere Lizzie ist in armen Verhältnisse aufgewachsen, wurde als Kind und Jugendliche wegen ihres Aussehens gemobbt und auch das Verhältnis zu ihrer Mutter ist nicht das beste. Sie hat schon immer nach mehr gestrebt: toller Job, tolles Haus, toller Mann und tolles Aussehen. Manche Dinge konnte sie schon erfüllen andere will sie gerade erreichen. Für einen Thriller lernen wir Lizzie gut kennen trotzdem konnte ich sie nicht so gut einschätzen und sympatisch war sie mir auch nicht, dafür hat sie zu viel gelästert. Handlung Vor Kurzem wurde aus der unscheinbaren Lizzie eine wunderschöne Frau, sie hat nicht nur ein paar Kilos abgenommen sondern ihr ganzes Aussehen auf Hochglanz poliert. Sie hat keine Kosten oder Mühen gescheut um endlich das zu erreichen, was sie schon immer wollte. Ihr neues Aussehen fällt auch den Männern auf, doch nur einer weckt ihr Interesse: James, der Exfreund einer ehemaligen Kollegin. Lizzie kann ihr Glück kaum fassen, als er ehrliches Interesse zeigt und sie zu einem Date einlädt. Sie versucht im Internet mehr über ihn rauszufinden und stößt dabei auch auf Becca, ihrer Exkollegin. Diese hat ein perfektes Leben: toller Ehemann, niedliches Baby, luxuriöses Haus und eine eigene Firma. Scheint als würden beide Frauen ein tolles Leben haben. Doch plötzlich schickt jemand anonyme Hinweise an Lizzie`s Arbeitgeber mit wilden Anschuldigen und ihr kleiner Nebenjob wird im Internet total runtergemacht und mies bewertet von zig Menschen, die sie gar nicht kennt. Ob das alles mit der E-Mail zusammenhängt, die Lizzie im angetrunkenen Zustand an ihre Freundin verschickt hat? Eins ist klar: wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde. LESEEMPFEHLUNG "Meine beste Freundin" hat mir gut gefallen. Ich habe das Buch förmlich verschlungen obwohl es in der Mitte etwas langsam voran ging. Der Thriller ist nicht blutig oder brutal doch ich habe die ganze Zeit über den Nervenkitzel gespürt. Für wen Bücher von Chris Carter, Max Bentow oder Sebastian Fitzek eine Nummer zu hart sind, ist bei Sarah Alderson an der richtigen Adresse. Ich werde bestimmt auch noch "Meine liebe Familie" von ihr lesen.
Melden

Sehr viel Nervenkitzel

Bewertung aus Anklam am 17.06.2021
Bewertungsnummer: 1506219
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

MEINE MEINUNG Auf Instagram habe ich den Tipp bekommen, mir dieses Buch näher anzuschauen. Ich lese Thriller echt gerne und weil sich der Klappentext wirklich gut angehört hat, durfte das Buch bei mir einziehen. Im Zuge meiner SuB Abbau Challenge habe ich nun nach dem Thriller gegriffen. Ob mir das Buch gefallen hat? Finde es jetzt heraus. Schreibstil Der Thriller wird aus zwei Sichten erzählt. Zu einem lesen wir aus der Perspektive von Lizzie und zum anderen von Becca. Wobei Lizzie die Hauptfigur bleibt und wir mehr aus ihrer Welt erfahren. Die Geschichte ist in 5 Teile gesplittet, indem sich die Zeitstränge überschneiden. Mal lesen wir aus der Vergangenheit, mal aus der Gegenwart. Das Buch ist gut geplottet und hat viele Wendungen zu bieten. Im Mittelteil gab es ein paar Längen, trotzdem habe ich das Buch fast nicht aus der Hand legen können. Charaktere Lizzie ist in armen Verhältnisse aufgewachsen, wurde als Kind und Jugendliche wegen ihres Aussehens gemobbt und auch das Verhältnis zu ihrer Mutter ist nicht das beste. Sie hat schon immer nach mehr gestrebt: toller Job, tolles Haus, toller Mann und tolles Aussehen. Manche Dinge konnte sie schon erfüllen andere will sie gerade erreichen. Für einen Thriller lernen wir Lizzie gut kennen trotzdem konnte ich sie nicht so gut einschätzen und sympatisch war sie mir auch nicht, dafür hat sie zu viel gelästert. Handlung Vor Kurzem wurde aus der unscheinbaren Lizzie eine wunderschöne Frau, sie hat nicht nur ein paar Kilos abgenommen sondern ihr ganzes Aussehen auf Hochglanz poliert. Sie hat keine Kosten oder Mühen gescheut um endlich das zu erreichen, was sie schon immer wollte. Ihr neues Aussehen fällt auch den Männern auf, doch nur einer weckt ihr Interesse: James, der Exfreund einer ehemaligen Kollegin. Lizzie kann ihr Glück kaum fassen, als er ehrliches Interesse zeigt und sie zu einem Date einlädt. Sie versucht im Internet mehr über ihn rauszufinden und stößt dabei auch auf Becca, ihrer Exkollegin. Diese hat ein perfektes Leben: toller Ehemann, niedliches Baby, luxuriöses Haus und eine eigene Firma. Scheint als würden beide Frauen ein tolles Leben haben. Doch plötzlich schickt jemand anonyme Hinweise an Lizzie`s Arbeitgeber mit wilden Anschuldigen und ihr kleiner Nebenjob wird im Internet total runtergemacht und mies bewertet von zig Menschen, die sie gar nicht kennt. Ob das alles mit der E-Mail zusammenhängt, die Lizzie im angetrunkenen Zustand an ihre Freundin verschickt hat? Eins ist klar: wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde. LESEEMPFEHLUNG "Meine beste Freundin" hat mir gut gefallen. Ich habe das Buch förmlich verschlungen obwohl es in der Mitte etwas langsam voran ging. Der Thriller ist nicht blutig oder brutal doch ich habe die ganze Zeit über den Nervenkitzel gespürt. Für wen Bücher von Chris Carter, Max Bentow oder Sebastian Fitzek eine Nummer zu hart sind, ist bei Sarah Alderson an der richtigen Adresse. Ich werde bestimmt auch noch "Meine liebe Familie" von ihr lesen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Meine beste Freundin

von Sarah Alderson

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Julia Busik

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Busik

Thalia Stuttgart-Vaihingen – Schwabengalerie

Zum Portrait

5/5

Wenn das hässliche Monster von einer perfekten Fassade versteckt wird.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lizzie hat seit Jahren nicht mehr an Becca gedacht. Zumindest bis sie James, Beccas damaligen Freund, auf Tinder findet und sie ein Match haben. Lizzie recherchiert ein wenig, schließlich will sie sicher sein, daß James wirklich Single ist und stößt auf die Social Media Profile von Becca. Durch eine Unachtsamkeit tritt sie jedoch eine Reihe von Ereignissen los. Sarah Alderson hat einen starken Thriller aufgezogen, der einen nicht mehr in Ruhe lässt, bis man die Wahrheit kennt. Zunächst hatte ich das Gefühl, das sie sich ein wenig in Beschreibungen verirrt, aber nein, das hat alles seinen Sinn. Ihr Schreibstil gefällt mir ganz gut. Alderson schreibt sehr flüssig, so daß man nicht bemerkt, wie die Seiten an einen vorbei ziehen und man hat von allem ein genaues Bild. Meine beste Freundin ist sehr spannend und verdreht, was dem ganzen einen tollen Touch verleiht. Egal, wie offensichtlich ein Charakter handelt, hier sollte sich der Leser immer vor Augen halten, daß jedes Monster eine schöne Fassade hat. Ein absolut packender Pageturner, der mich bis zur letzten Seite nicht losgelassen hat.
5/5

Wenn das hässliche Monster von einer perfekten Fassade versteckt wird.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lizzie hat seit Jahren nicht mehr an Becca gedacht. Zumindest bis sie James, Beccas damaligen Freund, auf Tinder findet und sie ein Match haben. Lizzie recherchiert ein wenig, schließlich will sie sicher sein, daß James wirklich Single ist und stößt auf die Social Media Profile von Becca. Durch eine Unachtsamkeit tritt sie jedoch eine Reihe von Ereignissen los. Sarah Alderson hat einen starken Thriller aufgezogen, der einen nicht mehr in Ruhe lässt, bis man die Wahrheit kennt. Zunächst hatte ich das Gefühl, das sie sich ein wenig in Beschreibungen verirrt, aber nein, das hat alles seinen Sinn. Ihr Schreibstil gefällt mir ganz gut. Alderson schreibt sehr flüssig, so daß man nicht bemerkt, wie die Seiten an einen vorbei ziehen und man hat von allem ein genaues Bild. Meine beste Freundin ist sehr spannend und verdreht, was dem ganzen einen tollen Touch verleiht. Egal, wie offensichtlich ein Charakter handelt, hier sollte sich der Leser immer vor Augen halten, daß jedes Monster eine schöne Fassade hat. Ein absolut packender Pageturner, der mich bis zur letzten Seite nicht losgelassen hat.

Julia Busik
  • Julia Busik
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Daniela Feurer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Daniela Feurer

Thalia Weiden – NOC Nordoberpfalz Center

Zum Portrait

5/5

Tolles Buch!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schon nach den ersten paar Seiten super spannend. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und habe es richtiggehend verschlungen! Unbedingt lesen!!
5/5

Tolles Buch!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schon nach den ersten paar Seiten super spannend. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und habe es richtiggehend verschlungen! Unbedingt lesen!!

Daniela Feurer
  • Daniela Feurer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Meine beste Freundin

von Sarah Alderson

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Meine beste Freundin